Saisonziele 2023/24

  • Gestern vor dem Spiel Coburg vs TVG hat ein Coburger Spieler ein Interview gegeben wo es auch um Saisonziele ging und er hat dabei oberes Tabellendrittel angegeben.


    Das hat meinen Eindruck noch mal bestärkt, dass diese Saison locker 10 bis 15 Mannschaften mit (sehr) ambitionierten Zielen an den Start gehen, was ich hier mal gerne zusammen tragen würde:


    Minden: Aufstieg (Plätze 1-2)

    Nordhorn: Aufstieg (Plätze 1-2)

    Hamm: Aufstieg (Plätze 1-2) ?

    Nettelstedt: Aufstieg (Plätze 1-2)

    Bietigheim: Aufstieg (Plätze 1-2)

    Coburg: Oberes Tabellendrittel (Plätze 1-6)

    Dessau: Einstelliger Tabellenplatz (Plätze 1-9)

    Großwallstadt: Einstelliger Tabellenplatz (Plätze 1-9)

    Ludwigshafen: ?

    Elbflorenz: ?

    Potsdam: ?

    Schwartau: ?

    Hagen: ?

    Hüttenberg: ?

    Dormagen: ?

    Essen: ?

    Vinnhorst: Klassenerhalt (Plätze 1-16) ?

    Aue: Klassenerhalt (Plätze 1-16) ?

  • Bei uns (TSV Bayer Dormagen) geht es offiziell nur um den Klassenerhalt.


    Gruß Flevo

    Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah. (Fernandel)

  • Teilweise Zwischenbilanz nach 26 Spieltagen: Unter Bezugnahme des Eröffnungsposts von daabefuggeler und den darin z. T. genannten Saisonzielen, läßt sich jetzt schon konstatieren, dass es mit den Zielstellungen bei einigen Teams höchstwahrscheinlich nicht klappen wird. Bei Vinnhorst und Aue, würde mich der Klassenerhalt schon sehr überraschen, um mal am Tabellenende zu beginnen. GWD ist z. Z., auch deutlich vom angestrebten Wiederaufstieg entfernt. Bei den Kandidaten für den Aufstieg sind BBM und Hamm noch gut dabei, Potsdam marschiert vorweg und war wahrscheinlich zu "bescheiden", um den Aufstieg als Saisonziel zu formulieren. Jetzt könnten sie es nur noch selbst vergeigen. Der Rest des Feldes landet irgendwo, mal zufrieden, mal eher nicht. Die restlichen Spieltage, werden mMn die bestehenden Verhältnisse im Tabellenkeller und an der Spitze bestätigen, einzelne Überraschungen nicht ausgeschlossen. Der Zweikampf um Platz 2, verspricht ebenso wie in der Vorsaison, noch etwas Spannung.

  • Hier ein paar Anmerkungen zu der Zwischenbilanz:

    1. Keine Mannschaft hatte zu Beginn der Saison dem Eröffnungspost folgend als Saisonziel Abstieg. Das die beiden auf dem letzten Platz stehenden Mannschaften, unabhängig davon wer es ist, ihr Ziel nicht erreichen hat somit keinen Aussagewert.

    2. Fünf Mannschaften wurden mit Platz 1-2 genannt. Das Ziel können aber nur zwei erreichen. Tatsächlich sind zwei der fünf noch dabei und ein Club, Potsdam, war wahrscheinlich "zu bescheiden" um das Saisonziel zu formulieren. Es sind insgesamt acht Mannschaften mit Fragezeichen genannt, darunter Potsdam. Wenn Potsdam zu bescheiden war, war Minden zu ehrgeizig? Bei den Clubs mit Fragezeichen können nach meiner Ansicht keine Bewertungen vorgenommen werden.

    3. Die unmittelbar nach dem Eröffnungspost von gewöhnlich gut unterrichteten Foristen gemachten Aussagen, die dem Eröffnungspost teilweise widersprechen. wurden überhapt nicht berücksichtigt,

    4. Konkret genannt in der Zwischenbilanz sind sechs Mannschaften. "Der Rest des Feldes landet irgendwo, mal zufrieden, mal eher nicht. Die restlichen Spieltage, werden mMn die bestehenden Verhältnisse im Tabellenkeller und an der Spitze bestätigen, einzelne Überraschungen nicht ausgeschlossen." Diese Formulierung gilt nach meinem Erachten immer, wenn man zu dem jetzigen Zeitpunkt der Saison über die 12 Mannschaften spricht, die voraussichtlich weder aufsteigen werden, noch absteigen.

    5. Das im Zweikampf um Platz 2 noch etwas Spannung besteht, ergibt sich aus der Tabelle und den erzielten Punkten. Hierzu benötigt man nach meiner Auffassung keine Zieleinschätzung zu beginn der Saison.


    Ich fand dein Eingangspot von daabefuggeler zu Saisonbeginn durchaus spannend und informativ. Aus der Zwischenbilanz konnte ich für mich persönlich leider keine Schlüße ziehen. Aber Danke SCM-Rambo für die Mühe, die du dir gemacht hast,

  • robbel :


    sehe es ähnlich wie du

    Für eine Zwischenbilanz muss man vermutlich jeden einzelnen Verein aktuell einmal durchgehen und dann schauen ob dieser mit der aktuellen Platzierung als Schlussplatzierung zufrieden wäre


    Ich wage es Mal:


    Zufrieden (Saisonziel erfüllt oder drüber):

    + Potsdam

    + Bietigheim

    + Coburg (aktuell auf 7, und folglich nur 1 Platz hinter der Zielsetzung oberes Tabellendrittel, damit wird man wohl gut leben können)

    + Lübeck

    + Hüttenberg (aktuell Platz 11, wurden durchaus von dem ein oder anderen als heißer Abstiegsskandidat gehandelt)

    + Dormagen


    Neutral:

    +- Hamm (habe nicht den Eindruck, dass man mit aller Gewalt in Hamm wieder "hoch" will)

    +- Hagen (man steht unter den Top 5 der Liga, seitdem man mit der vollen Kapelle antreten kann, konnte man das Punktekonto gehörig auf Vordermann bringen)

    +- Elbflorenz (man steht unter der Top 5 der Liga)

    +- Eulen (kann ich persönlich nur sehr schwer einschätzen!)

    +- Essen (kann ich persönlich nur sehr schwer einschätzen!)


    Unzufrieden:

    - Nettelstedt (10 Punkte Rückstand auf Platz 2 sind mit dem Kader definitiv zu viel des Guten)

    - Nordhorn (aktuell 8 Plätze hinter Ziel)

    - TVG (aktuell 3 Plätze hinter Ziel)

    - Dessau (aktuell 5 Plätze hinter Ziel)

    - Minden (aktuell ca 10 bis 14 Plätze hinter Ziel)

    - Vinnhorst (da hatte man sich das Abenteuer zweite Liga sicher anders vorgestellt)

    - Aue (fast schon an der Grenze zu "neutral", natürlich will/wollte man auch da keinesfalls absteigen aber unterm Strich kann man dort denke ich das eigene Leistungspotential und die Stärke der Liga auch sehr gut einschätzen)


    Alle Mannschaften haben noch 8 Spiele (Aue und TVG sogar noch 9) um noch das ein oder andere gerade zu rücken (oder eben auch nicht)

  • Teilweise Zwischenbilanz nach 26 Spieltagen: Unter Bezugnahme des Eröffnungsposts von daabefuggeler und den darin z. T. genannten Saisonzielen, läßt sich jetzt schon konstatieren, dass es mit den Zielstellungen bei einigen Teams höchstwahrscheinlich nicht klappen wird. Bei Vinnhorst und Aue, würde mich der Klassenerhalt schon sehr überraschen, um mal am Tabellenende zu beginnen. GWD ist z. Z., auch deutlich vom angestrebten Wiederaufstieg entfernt. Bei den Kandidaten für den Aufstieg sind BBM und Hamm noch gut dabei, Potsdam marschiert vorweg und war wahrscheinlich zu "bescheiden", um den Aufstieg als Saisonziel zu formulieren. Jetzt könnten sie es nur noch selbst vergeigen. Der Rest des Feldes landet irgendwo, mal zufrieden, mal eher nicht. Die restlichen Spieltage, werden mMn die bestehenden Verhältnisse im Tabellenkeller und an der Spitze bestätigen, einzelne Überraschungen nicht ausgeschlossen. Der Zweikampf um Platz 2, verspricht ebenso wie in der Vorsaison, noch etwas Spannung.

    Ich kann mit deiner Zwischenbilanz sehr wohl etwas anfangen und finde sie gut und zutreffend, Rambo.

    Wenn man eine andere Meinung hat, dann ist man nicht "der Feind" sondern einfach nur jemand mit einer anderen Meinung! Geistig grosse Menschen verstehen und respektieren das. Kleine leider nie!

  • Jeder kann sein Meinung formulieren, auch wenn es nur eine Retourkutsche war. Das Wörtchen "teilweise", hatte ich bewußt an den Anfang gesetzt, wurde aber ebenso bewußt bei der Kritik ignoriert. Vollständigkeit, war also überhaupt nicht die Absicht. Die Intention für den Post war eigentlich, das ich den leicht angeschimmelten Thread aus dem Forumskeller ans Tageslicht holen wollte. Der verkümmerte da mit 3 Beiträgen und 1.200 Aufrufen. Das Thema halte ich nämlich durchaus für diskussionswürdig, da der Zeitpunkt der "Abrechnung" für die Vereine der 2. Liga, immer näher kommt.

  • Danke, das war sicher eine gute Idee das Thema ans Tageslicht zu holen. Nach meiner Ansicht waren bei #4 mehr Fragen offen als geklärt. Aber das kann man natürlich auch anders sehen. Ein klein bisschen Substanz war doch bei meinem Beitrag auch dabei, jedenfalls denke ich mehr als es auf "nur" Retourkutsche zu reduzieren.


    Wenn man kritisiert, muss man damit rechnen, dass die eigenen Beiträge auch kritisch betrachtet werden. Das gilt gegenseitig. Gut, dass jeder seine Meinung hier äußern darf, Es ist immer schwierig hier im Forum etwas zu formulieren, Ein direktes Gespräch würde eher Mißverständnisse ausräumen. Peace.

    Einmal editiert, zuletzt von robbel ()

  • Die Liste traf auch meine Erwartung.

    Von daher: Topunderperformer - Minden, Nordhorn, Dessau, Nettelstedt

    Topüberperformer: Potsdam und dann lange nichts, Bietigheim, Hagen


    Vor allem interessant Truppen, in Hälfte zwei stark ansteigende Form zeigen. Hagen, Dresden, Lübeck, Coburg


    und die Rohrkrepierer: TVG, da wird die Saison keinen Spieltag länger dauern dürfen. Essen auch mit Kurve Richtung Süden.


    Überraschung für mich Hüttenberg. Nach dem finanziellen Querelen immer schön über dem Strich geblieben. Da es dort auch Gehaltsschrumpfungen gab, bemerkenswert.


    Ansonsten machen es Hagen und Bietigheim richtig. Die bauen langsam aber kontinuierlich ein Team auf.




  • Gehe bei dir bei quasi allen Vereinen mit


    Mit einer Ausnahme:

    Hagen als "(Top) Überperformer"


    Mag sein, dass die gerade in der Rückrunde auch von einem ziemlichen Flow leben.

    Aber die sind ja weit entfernt von einem Low Budget Kader (inkl. mit Norouzi in meinen Augen einem absoluten Top 3 bis 5 Spieler der gesamten Liga), also da wurde in den letzten Jahren schon ordentlich geklotzt.

    Ähnlich wie Elbflorenz gibt es da ja einen (Finanz)starken Macher/Gönner.

    Insofern finde ich schon, dass der Anspruch von Hagen mit dem Kader schon eher Top 5/6 sein muss und nicht unbedingt Top 9-12

  • Also zumindest die Auf- und Abstiege aus den ersten beiden Ligen scheinen ja manifestiert zu sein. Vakant ist höchstens noch Platz 2 in der 2. Liga. Da entscheidet es sich noch zwischen Hamm und Bietigheim.

    Potsdam damit deutlich besser als erwartet. Ich denke, die haben auch das Potential sich zu etablieren in Liga 1 und nicht zum nächsten Fahrstuhl-Kandidaten zu werden. Wirklich (wieder) etabliert haben sich in jüngerer Vergangenheit nur der HSVH und Gummersbach.

Anzeige