Beiträge von dasdingmussrein

    ich glaube da steh ich drüber-vor allem da man weiss das sein S ...wie " Elsterglanz" sagt nur 1 Pixel groß ist-weil ich recht hatte-na jedenfalls hat er sich diesmal nicht als der große Führer geoutet :lol:-schade das es immer wieder solche Typen im Forum gibt...aber wie letztens gesagt von den Admins-wie will man es verhindern ohne das ganze Forum zu sperren-aber als echter Handballer kennt man ja keinen Schmerz :hi:

    Das hatten wir doch alles schon-suche im Forum!!! Du musst jetzt nicht wieder mit aller Gewalt jede Woche 100 neue Post aufstellen-das erinnert stark an den letzten viel und überall Poster- nur mal so als Hinweis-der sich ja dann selber abgeschossen hat als man nicht mehr seiner Meinung war.

    man hat auch Brest geschlagen und gegen FTC unentschieden gespielt-immerhin andere Kaliber als die Mannschaften in der EL. Bietigheim hat bei seinen bisherigen CL und EL(EC) Auftritten jedenfalls schlechter als der BVB ausgesehen-deshalb meine Einschätzung das mit diesem BVB Kader doch ordentliches geleistet wurde. Beim BVB war es ein Kann-bei Bietigheim ein Soll.

    Das Feld der CL Gewinner bei den Frauen ist aber sicher bunter gemischt als bei den Männern seit 2000 gab es 12 verschiedene Gewinner.

    Toller Erfolg für Bietigheim ohne Frage-aber wie bereits vor Jahren hier mal angesprochen wurde als es um den THC ging -Geld schießt eben doch Tore-ich glaube da gibt es auch zum Fussball keinen Unterschied mehr. Ich würde die Leistung von Dortmund in der CL echt höher einschätzen als den Gewinn des Europapokals von Bietigheim-nun müssen sie nächste Saison beweisen was wirklich in der Mannschaft steckt.

    Mal als sachlichen Kommentar gedacht-Thüringer Allgemeine von heute


    Da sind es noch neun Feldspielerinnen. Und ihre Aufgaben könnten schwerer kaum sein. Vizemeister, Dritter, Meister: Für die Handballerinnen des THC endet die Serie 2021/22 mit einem Spitzenspiel-Hattrick. Deren Dichte besitzt einen Beigeschmack.

    Die coronabedingt abgesagte Partie bei Buxtehude soll zwischen letztem Spieltag und Final Four um den DHB-Pokal nachgeholt werden. Das stellt die Thüringerinnen vor eine noch größere Belastungsprobe als ohnehin schon. Anstatt sich nach dem Heimfinale gegen den Zweiten Dortmund in Ruhe eine Woche auf das Pokalhalbfinale gegen Bietigheims Übermannschaft vorzubereiten, heißt es, unter der Woche zu einer entscheidenden Partie durch die halbe Republik zu reisen.Das nachgeschobene Spiel widerspricht dem sportlichen Grundsatz, dass die Punkterunde für alle Mannschaften zur gleichen Zeit enden sollte. Für den THC fügt es sich in eine Serie zum Verzweifeln.

    Vor allem personell stand der Verein vor immer neuen Erschwernissen. Nun fällt mit Anika Niederwieser eine weitere wichtige Spielerin aus dem Innenblock aus. Der ausgekugelte Finger muss zwei Wochen komplett ruhen.

    Ginge es nicht um einen internationalen Startplatz, könnten die Thüringer über die Umstände hinweglächeln. So heißt es für die Verbliebenen, die bittere Pille zu schlucke und sich in der Hammerwoche durchzubeißen.

    Die Nöte sind groß. Eine Alternative hat das kleine Zeitfenster nicht geboten. Chancengleichheit sieht dennoch anders aus.

    Deshalb wird es durchaus schwer mit Platz 4 noch international zu spielen-das geht nur wenn entweder der BVB eine Wildcard für die CL bekommt was ja möglich ist da die russischen Mannschaften bis dahin sicher noch nicht wieder teilnahmeberechtigt sind-bzw. Buxte ins Pokalfinale einzieht-ist dagegen Oldenburg im Finale und der BVB bekommt keine Wildcard dann sieht es als viertplatzierter Verein schlecht aus (Metzingen oder THC)-dann kann man nur auf eine EL Wildcard hoffen-was man bei der EHF nie weiß was dieses Jahr nun wieder passiert.

    Tja Stemberg und die HBF sind eben harte Hunde nun können sie zeigen das sie genauso hart durchgreifen wie die HBL beim Hamburger Verein bei den Männern- Halle hat eben keine Lobby bei der HBF wie manch anderer Verein, zum Glück ist Halle im sicheren Bereich der Tabelle-aber Rosengarten kann durchaus noch davon profitieren wenn man Halle schlägt

    wenn man die heutige Pressemitteilung des THC zum Spiel gegen Blomberg liest hat man wohl dort langsam begriffen das Europa nächste Saison in weite Ferne gerückt ist und man nur noch auf Patzer der Mitkonkurrenten hoffen kann......ob dann alle Unterschriften unter den neuen Verträgen noch Gültigkeit haben wage ich zu bezweifeln...

    man spielt das was man kann-mehr geht eben nicht und wieder 2 Punkte auf dem Weg nach Europa verschenkt-Buxte macht dagegen 2 wichtige Punkte-nach dem Restspielpaln wird sich wohl Europa zwischen Metzingen und dem THC entscheiden müssen

    nein da gibt es keinen Stachel ,warum auch-nur was einem so auffällt und was man von den Fans hört, auch da scheint es mehr den je unzufriedene zu geben,viel dachten eben neue Halle und Corona vorbei dann geht es wieder aufwärts-es ist ja auch unbestritten das Müllers System immer recht erfolgreich war- ich frage nur ob er eben was ändern kann zur Zeit damit eben wieder Erfolge kommen- Erfolg ist und bleibt eben nun mal Gradmesser....

    Neben den beiden Hauptgesellschaftern ,dem Geschäftsführer und den beiden Müllers wird beim THC eben kein anderer denkender fortschrittlicher Kopf geduldet, sollte doch mal jemand was zu laut äußern wird er vom Gegenteil überzeugt...:irony:...der Verein hat den Müllers zu viel zu verdanken und auch noch einige andere Dinge werden da rein spielen, das sie fest im Sattel sitzen....die Fans werden regelmäßig mit der ein oder anderen guten Spielerin getröstet...der eigentliche THC Stammverein ist nur das Änhängsel...Es wird hier immer viel auf A.Fuhr herumgehauen wegen seines Umganges mit den Spielerinnen und der daraus entstehenden Fluktuation-ich glaube darin hat in H.Müller schon bei weitem geschlagen-bei Fuhr gehen sie wenigstens noch am Ende der Saison bei Müller schon alle vor Weihnachten :lol:

    das sage ich ja schon die ganze Zeit-das System Müller ist einfach auf gut Deutsch ausgelutscht-seine Spielzüge kennt die ganze Liga-sein Spielsystem ist absolut durchschaubar-sieht man ja dieses Jahr besonders gut wenn auch die Mannschaft nicht funktioniert. Warum mal nicht den Schritt zu einem neuem jungen Trainer/in wagen-schlechter kanns nicht werden.

    ich glaube nicht das der BSV bei seinem Restprogramm vor dem THC steht-wenn der THC sich nicht weiterhin so blöd anstellt dann sollte man schon vor dem BSV landen, aber ob das dann reicht ist fraglich-ich weiss zwar nicht ob das so richtig ist, aber würde nicht der Pokal Vize auch EL spielen ? also BSV oder Oldenburg ? Metzingen würde sicher auch vor dem THC landen und wenn der BVB keine CL Wildcard bekommt wäre es dann das aus für dem THC als Tabellenvierter sollten sie das überhaupt schaffen-was ich bei den derzeitigen Leistungen bezweifle

    Dann gibt es gegen Halle und Blomberg die nächsten Minuspunkte wenn man sich wie heute präsentiert und damit Tschüss Europa-ich habe den Eindruck das manche Pferde beim THC nur noch so hoch springen wie sie müssen-nur keine Verletzungen vor Vertragssende...da passt einfach nichts mehr-und es war auch kein Unterschied zum Wildungen Spiel-die Leistung des THC war die gleiche nur das Zwickau sich mehr reingekniet hat und nahe am Erfolg war...

    weil letztens mal Fragen aufkamen zu Tsakalou-heute in der PK zum Spiel gegen Wildungen kam diese Aussage-" Labrina Tsakalou hat diese Woche nicht trainieren können. Ihr Knorpelschaden in den Knien zwingt sie wohl ins Karriereende. Umso wichtiger ist es, dass sie bei uns noch bis zum Saisonende durchhält. "

    Wie gesagt es ist zur Zeit das Problem das man keine Spielerin verpflichten konnte die Bindung zum THC gefunden haben-und viele sind ja gekommen wegen den internationalen Auftrittsmöglichkeiten-die ja nun immer mehr schwinden. In Tschechien hat man ja meistens bei Banik Most die besten Spielerinnen wegverpflichtet-aber deren Spielerpool ist eben auch nur Mittelmaß zur Zeit-und viele wirklich gute Spielerinnen aus Tschechien sind ja auch in Europa unter Vertrag. Österreich wird sicher weiterhin eine Quelle sein,aber auch diese Mädels müssen erstmal den Willen haben zum THC bzw. ins Ausland zu gehen und auch da sind die Besten ja auch schon oft in der Bundesliga so das sie für den THC nicht mehr in Frage kommen- somit blieb wohl dieses Jahr nur Nordeuropa wo man noch locken konnte. ich hoffe nur das dieser riesige Kaderumbruch dieses mal klappt-den bisher ist es von Jahr zu Jahr schlechter geworden. Ich glaube nicht das sich Meike Schmelzer sich den jetzigen THC antut-er ist nicht mehr verglleichbar mit dem THC als sie ging.

Anzeige