Beiträge von Wampus

    Kompliment übrigens a die Fans des HC Erlangen, nett, sympathisch und kein bisschen feindselig.

    Danke schön. Sowohl die Fans als auch die Mannschaft des SCM wurden überaus freundlich und mit viel Beifall begrüßt. Umso schwerer ist es zu verstehen, dass in umgekehrter Richtung die Fans des SCM beim Einzel-Einlauf unserer Spieler laut gepfiffen haben. Keine richtig nette Geste...

    Wenn man im Schnitt eine Wurfquote ohne Siebenmeter von ca. 52% hat, wie Herr Zehnder in dieser Saison, dann ist das in der Regel zu wenig, wenn man es auf alle Aktuere übertragen würde, um ein Handballspiel in der 1. Bundeliga zu gewinnen. Das meinte ich, dass damit die Gefährdung zum Verbelib des HC-Erlangen in der 1. Bundesliga womöglich steigt. Auch die Quote technischer Fehler ist bei Ihm immens hoch, d.h.zu der niedrigen Wurfquote kommen dann nochmal jede Menge Angriffe ohne Abschluss bzw. verursachte Gegentore durch Ballverlust. Wenn man beim HCE denkt jetzt kommt der Heilsbriner, dann geht das bestimmt nach hinten los, zumal man den jungen Mann damit auch total überlastet. Da sehe ich halt Parallelen zu Jurri Knorr. Das spricht ja nicht gegen sein Talent.

    Es gibt einen signifikanten Unterschied zwischen „Heilsbringer“ und „Abstiegsgefährdender“.


    Ja, die 80 Technischen Fehler sind zu hoch - ein Juri Knorr hat zum gleichen Zeitpunkt 85, Welthandballer (!) Mathias Gidsel steht bei 83. Sind das auch Spieler, die die Platzierung ihrer jeweiligen Vereine „gefährden“? Nein, das sind alles Spieler, die am häufigsten Spiel-Entscheidungen treffen müssen


    Und als Heilsbringer sieht ihn in Erlangen - glaube ich - niemand. Aber er hat in Eisenach sein Potential deutlich gezeigt, in Erlangen ein mehr als deutliches Upgrade auf Mitte zu sein bzw. zu werden.


    Wie ich bereits sagte: Laßt den Jungen mal in Erlangen ankommen und seine ersten Spiele bestreiten. Fangt bitte nicht schon wieder vorher an, den Spieler madig zu machen. Und: lasst ihn auch mal Fehler machen. Ich erinnere mich nur zu gut an Dominik Mappes, der in seiner Erlanger Zeit auch nicht den Stellenwert hatte, den er eigentlich haben hätte können.

    Ich möchte hier nur kurz dazutun, dass man von Herrn Zehnder für die Bundesligatauglichkeit des HCs nicht zuviel erwarten sollte, wenn er denn kommt. Bei seiner Wurfquote und das mit den ganzen Siebenmetern reißt er jede Bundesligamannschaft mit nach unten. Der berühmte Unterschied Quantität und Qualität. Die Quantität täuscht da doch enorm. Seitdem er weniger spielt ist meiner Meinung nach Eisenach da unten rausgekommen. Wenn der nicht aufpasst blüht ihm ein Schicksal wie Jurri Knorr und den RNL. Man nennt das glaube ich verheizen.

    Zehnder Wurfquote: 59.76%

    Mävers Wurfquote 58.33%

    Heiny Wurfquote 55.81%

    Büdel Wurfquote 53.54%


    Zehnder 7m-Quote: 73.91% / 102 Tore

    Steinert 7m-Quote: 68.42% / 24 Tore


    Zum Thema Aufschwung Eisenach: Zehnder gegen Balingen am 31.Spieltag: 73,33% Wurfquote, 11 Tore, davon 1 (!) 7m


    Ich finde, man sollte das Relativieren der Qualitäten von Zehner zurückstellen und ihn erstmal nach seiner Rückkehr nach Erlangen proaktiv den Rücken stärken. Er ist 24 Jahre alt, hat jetzt in Eisenach mehr als nur angedeutet, zu was er im Stande ist zu leisten und wird dem Spiel des HCE gut tun, zumal Heiny den Verein verlässt und Büdel aufgrund seiner Verletzung und / oder des Alters (noch?) zu langsam ist.


    Wie man allerdings seinen Beitrag zur Bundesligatauglichkeit des HCE per se in Frage stellen kann, erschließt sich mir wirklich nicht. Sorry, Faerdi

    Na, da hat aber eine ganz schöne Hasskappe auf. Hat man Dir irgendwann mal Dein Spielzeug weggenommen? Anders ist das permanente bashing des Vereins, inkl. Bissel nicht zu erklären, sorry.


    Ich selbst war Anfang der 90er bei vielen geilen Spielen bei der CSG. Und so schön das war und mich ab und an nostalgische Gefühle packt: Diese Zeit in der Bundesliga würde ich für nichts eintauschen wollen. Zwerg hat absolut recht mit der Bewertung der letzten Jahre und des Vereins.

    https://www.nn.de/sport/hc-erl…-von-guardiola-1.14093727


    Veit Mävers strichen die Verantwortlichen bereits nach Weihnachten aus dem Aufgebot, der aktuell verletzte Mads-Peter Lönborg konnte sich weder im rechten Rückraum noch auf Rechtsaußen durchsetzen und dürfte wohl auch keine große Rolle mehr in Erlangen spielen, am Kreis musste sich Guardiola sogar hinter Bauer anstellen, lediglich Rückraumspieler Jonathan Svensson scheint seinen Platz gefunden zu haben. (...) "Wir haben vor der Saison einen neuen Trainer bekommen - mit eigenen Ideen und Vorstellungen", betont Alonso, will das aber auf keinen Fall als Kritik an Mayerhoffer verstanden wissen.

    Was für ein Offenbarungseid, dieses Interview…

    Es ist einfach unerträglich und frustrierend, dass der HCE gegen die Top-Teams so gut wie nie ein Spiel längere Zeit offen gestalten kann. 9:17 zur Halbzeit! Irre!!!

    Guter Start, viele gute Abschlussmöglichkeiten mit freien Würfen (das ist das einzig Positive), die z.T. kläglich verworfen wurden und zu einer Wurfquote von 36% (!) führen. Dazu viele weitere Fehler offensiv.

    Da hätte man sich den Trip nach Flensburg via Flugzeug besser sparen können. Wäre billiger gewesen und zusätzliche Zeit für das Üben von Abschlüssen hätte man auch gewonnen.

    Und dass unser Trainer 3x Auszeit in einer Halbzeit nehmen will sagt exemplarisch auch mehr über die Konzentrationsfähigkeit aller Beteiligten aus, was man wissen möchte.

    Es ist einfach unerträglich und frustrierend, dass der HCE gegen die Top-Teams so gut wie nie ein Spiel längere Zeit offen gestalten kann. 9:17 zur Halbzeit! Irre!!!

    Guter Start, viele gute Abschlussmöglichkeiten mit freien Würfen (das ist das einzig Positive), die z.T. kläglich verworfen wurden und zu einer Wurfquote von 36% (!) führen.

    Da hätte man sich den Trip nach Flensburg via Flugzeug besser sparen können. Wäre billiger gewesen und zusätzliche Zeit für das Üben von Abschlüssen hätte man auch gewonnen.

    Und dass unser Trainer 3x Auszeit in einer Halbzeit nehmen will sagt auch mehr über die Konzentrationsfähigkeit aller Beteiligten aus, was man wissen möchte.

    Naja unverzichtbar sehe ich das nicht, da wir ja nicht unbedingt "aussenlastig" spielen :) . Aber wir werden sehen ich hab keine internas was sie machen aber es laufen halt viele Verträge aus. Die Performance ist ja nicht unbedingt super und vielleicht machen sie mal was radikal neues...nicht nach namen einkaufen sondern jung und willig :cool: .

    Und klar kann er auch RR spielen aber aus meiner Sicht nur aushilfsweise,...aber das ist ja nur meine Meinung und man wird sehen was passiert

    Nun, wenn man dann schon dabei ist: Auch auf Linksaußen könnte man mal war radikal Neues machen 😉 ist sicher nicht besser als Olsson…

    Seitz ist aber auch eher nichts für RR. Die Frage ist ob Olson nicht verlängert wird und dafür auf die Jugend mit Seitz und Gömmel auch RA gesetzt wird. Wäre zwar um Olson schade aber mal was neues. Die beiden jungen haben ja in der Vorbereitung super performt...und vielleicht bleibt dann ein bisschen Geld für RL.

    Sollte man es nicht mit allem, was machbar ist, um den Verbleib von Hampus Olsson bemühen und er im Gegenteil (aktiv) abgegeben werden, könnte ich das nicht nachvollziehen, sorry. Er hat sich zu einem der Leistungsträger und absoluten Publikumsliebling entwickelt. Meines Erachtens ist er neben Firnhaber und Steinert so etwas wie unverzichtbar.


    Wenn man ihn trotz intensiver Bemühungen seitens des Vereins nicht halten kann und er weg möchte, dann wäre das halt so. Aber dann muss man richtig gut nachlegen. In der Vergangenheit war die Rechtsaußenposition mit Olsson und Selin eine echte Bank!


    Seitz kann übrigens beide spielen - RR und RA. Für den Trainer der U 21, Martin Heuberger, war Seitz im übrigen immer beides, zudem ist er abwehrstark – und genau das macht ihn meines Erachtens so wertvoll. Im übrigen wurde er auch von Mayerhoffer eher im Rückraum eingesetzt…


    Sollte es mit dem kroatischen Spieler klappen, so tippe ich eher auf einen Abgang von Metzner.

    Die erste Wahl war Kurch beim HCE nun nicht gerade. Hinter Firnhaber und Zechel die Nr. 3 und dann holt man Oldie Guardiola zur neuen Saison! Jetzt soll er das Abendland beim HCE retten? Da würde ich mich als Spieler auch fragen, was das soll. Anscheinend hat der HCE ja eine personelle Lösung in der Hinterhand, denn sonst wäre der weitere Verzicht auf Kurch nicht erklärbar.

    Keiner hat behauptet, dass Kurch „das Abendland beim HCE“ retten soll. Stimme aber zu, dass der Abgang nicht erklärbar wäre, sollte keine „personelle Lösung in der Hinterhand sein“. Insb. falls Zechel gehen und Firnhaber länger brauchen sollte.

    https://www.handball-world.new…thsv-eisenach-treu-993844


    "Bei Kreisspieler Justin Kurch (24 Jahre) wurde die Ausleihe vom HC Erlangen um ein weiteres Jahr verlängert, sodass der junge Familienvater auch in der Saison 2024/2025 für den ThSV Eisenach aufläuft. Besonders im Deckungsinnenblock ist er eine feste Größe"

    unverständlich, dass der HCE Kurch nochmals verleiht. Wer weiß, wie Flamme nach seinem Kreuzbandriss wieder zurückkommt? Guardiola ist nicht mehr so richtig Bundesliga tauglich und Zechel soll angeblich wechseln. Entweder der HCE hat ein echtes Kaliber in der Hinterhand oder er läßt Alsonso wie bisher vor sich hin dilettieren. Verstehe diese Kaderplanung nicht so richtig…

    Und nichts anderes meine ich ja auch.

    Ob da nun 12 oder 60 Spieler gewechselt sind ist echt egal.

    Nur wenn man die ein oder andere Aussage von offizieller Seite so liest, das das Ziel ist EHF Pokal zu spielen, man aber seit Jahren eher unten rum dümpelt, sollte man von selbst darauf kommen das vieles beim HCE eine Katastrophe ist.

    ich habe ehrlicherweise keinen Bericht gelesen und/oder gehört, in dem ein Verantwortlicher des HC die Teilnahme am EHF Pokal als Saisonziel ausgerufen hat, sorry

    Charakterlich hat die Frage nicht ich, sondern euer wechselnder TW Obling gestellt - lies dir dazu bitte das Interview durch. Danke.


    Ich sehe nicht wie als Team zusammen an einem Ziel gearbeitet, an einem Strang gezogen wird - es wirkt sehr „ich mache mal was ich will“ - zeigt sich im Angriff sehr gut.

    „…Wie ich bereits beschrieben habe, finde ich den Kader katastrophal zusammengestellt. Auch Charakterlich.


    🤔

    Bei allem Respekt vor Guardiola und seinen Verdiensten...

    Er bringt bestenfalls in der Defensive einen Mehrwert, im Angriff verwirft er meistens freistehend vor dem Tor

    Ich finde ihn auch defensiv einfach zu schwach, da er leider unfassbar langsam (geworden) ist. Guardiola ist eine Verpflichtung, die man nie hätte tätigen dürfen.

    Das spricht für die von mir herausgestellte hohe Management-& Sportverständnis was in Erlangen herrscht. Wie ich bereits beschrieben habe, finde ich den Kader katastrophal zusammengestellt. Auch Charakterlich.

    Also man kann, nein man muss die Kaderzusammenstellung sportlich auf alle Fälle kritisieren. Sie ist in der Tat unausgewogen und in weiten Teilen nicht nachbollziehbar. Vor allem die Neuzugänge sind allesamt kein Faktor. Und zwar Alle! Ausnahmslos. Alonso hat hier einfach keinen guten Job gemacht…


    Weshalb man allerdings die Charakterfrage stellt, erschließt sich mir überhaupt nicht. Wenn man eins nicht kann, dann der Mannschaft vorwerfen, dass sie nicht kämpft. Das Hauptproblem ist die extreme Abschlussschwäche und die fehlende Anbindung der Außen.


    Woran machst Du die Charakterfrage fest? Ich verstehe es ehrlicherweise nicht…

Anzeige