Beiträge von Lemgoer Jung

    Hab ich doch auch geschrieben, dass von Platz 1 bis 4 alles möglich ist. Aber am wahrscheinlichsten ist für mich bei Kiel Platz 1.

    Das mit der stärksten deutschen Mannschaft bezog sich nicht nur auf die Rückrunde sondern schon auf die letzten 4 Jahre.

    Und ein Ausreißermonat im Oktober 2021 hat wie gesagt meiner Meinung nach keine Aussagekraft über künftiges Leistungspotenzial.

    Kiel ist für mich dennoch der Top Favorit. Sie sind die beste deutsche Mannschaft. Für mich ohne jeden Zweifel. Dass sie letzte Saison nicht Meister wurden liegt - neben der natürlich überragenden SCM-Saison - an einem schwachen Oktober 2021, der über die aktuelle Leistungsfähigkeit gar nichts aussagt.

    In der Rückrunde sowohl auswärts in der Liga als auch im Pokalfinale den SCM deutlich besiegt, in Flensburg ohne Peke gewonnen, mit 7 bei den Löwen ohne Peke und Sagosen gewonnen, PSG aus der CL geworfen. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Klar ist es eine Schwächung, dass die beiden noch ausfallen, aber gegen 2/3 der Bundesliga sollte es auch ohne die beiden locker reichen.

    32:2 Punkte in der Rückrunde und ich bin sicher: wäre Landin nicht ausgerechnet in einem der Topspiele ausgefallen, wären es 34:0 geworden. Ihre gefühlt einzige Schwachstelle, 2.Torwart, konnten sie nun auch noch beheben.

    Naja, so lange bei den aktuell 4 TopClubs nicht irgendwas komplett in die Grütze geht, sind ja schon mal 4 Plätze Mittel- bis langfristig vergeben. Ich würde eher sagen, es gibt gefühlt so 10 Clubs, die gerne die verbleibenden 6 Plätze hätten.

    Jap und da haben MT, RNL, FAG, DHfK, HCE und TVB wahrscheinlich mittelfristig die besten Möglichkeiten. Auch der HSV sprach ja mal von einer Erhöhung des Etats. Da müssen traditionelle und kleinere Standorte wie TBV, BHC, VfL oder GWD sich halt immer mehr strecken.

    Und seit Jahren sind die Topspiele an dem Spieltag, wenn beim Fußball Länderspielpause ist und die Sportschau Handball zeigt. Also mit Zufall oder losen hat das garantiert nichts zu tun.

    Das mit dem Showdown wollte ich auch gerade schreiben.

    Man muss die Planer hier mal loben:

    Absolute Topspiele auf den letzten Spieltag zu legen birgt die Gefahr, dass ein Highlight der Saison zu einem Freundschaftsspiel verkommt. Trainingsspiele auf den letzten Spieltag zu legen nimmt die Spannung im Saisonfinale. Hier wurde ein guter Zwischenweg für die Top 4 gefunden, die am letzten Spieltag gegen die Löwen, sowie in Wetzlar, Lemgo und Göppingen antreten.

    Alle Jahre wieder wird sich damit sehr viel Zeit gelassen, obwohl er doch längst feststeht.


    Vielleicht können wir ja per Schwarmwissen den 1.Spieltag schon selbst zusammenkriegen - hat in den letzten Jahren oft ganz gut geklappt:


    Hannover - Leipzig

    RN Löwen - Melsungen

    ? - BHC

    Ernst gemeint: Wer genau sind die harten Verluste, die hier öfter mal kolportiert werden? Von den Spielern fällt mir da ehrlich gesagt nur einer ein, und das ist Darj. Mrkva war gut, aber am Ende auf einem Niveau mit Rudeck. Linksaußen sicherlich keine Verschlechterung, Schmidt zu M‘Bengue sehe ich auch gleichwertig. Deswegen bin ich aber beim letzten Satz bei dir, damit steht und fällt es.

    An Hinze, Mrkva, Darj und Schmidt habe ich da gedacht. Habe die Abgänge zunächst für sich bewertet, ohne sie in Relation zu ihren Nachfolgern zu setzen. Das habe ich dann ja anschließend getan. Mrkva müsste man ja wenn dann mit Johannesson vergleichen, statt mit Rudeck.

    Na gut, dann möchte ich auch mal einen konkreten Tabellentipp abgeben, wenn es so viele schon so frühzeitig tun. Aber: Er ist noch vorläufig. Bin mal gespannt, welche Verpflichtungen noch so getätigt werden, zB bei Minden.


    Ich teile es mal in 3 Gruppen ein:


    1. THW Kiel

    2. Füchse Berlin

    3. SC Magdeburg

    4. SG Flensburg-Handewitt


    Das ist für mich die erste Gruppe. Ganz klar wieder, so wie schon im vorigen Jahr. Da die wieder weitestgehend locker ihre Spiele gewinnen werden, ist die Reihenfolge schwer zu prognostizieren. Schon eine kurze, schlechte Phase kann die ganze Saison ruinieren. Kiel ist für mich dennoch der Top Favorit. Sie sind die beste deutsche Mannschaft. Für mich ohne jeden Zweifel. Dass sie letzte Saison nicht Meister wurden liegt - neben der natürlich überragenden SCM-Saison - an einem schwachen Oktober 2021, der über die aktuelle Leistungsfähigkeit gar nichts aussagt.

    In der Rückrunde sowohl auswärts in der Liga als auch im Pokalfinale den SCM deutlich besiegt, in Flensburg ohne Peke gewonnen, mit 7 bei den Löwen ohne Peke und Sagosen gewonnen, PSG aus der CL geworfen. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Klar ist es eine Schwächung, dass die beiden noch ausfallen, aber gegen 2/3 der Bundesliga sollte es auch ohne die beiden locker reichen.

    32:2 Punkte in der Rückrunde und ich bin sicher: wäre Landin nicht ausgerechnet in einem der Topspiele ausgefallen, wären es 34:0 geworden. Ihre gefühlt einzige Schwachstelle, 2.Torwart, konnten sie nun auch noch beheben.

    Mit den Tipps für Platz 2 bis 4 tue ich mich schwerer. Berlin ist jetzt aber gefühlt einfach mal dran, in die CL einzuziehen. Mit Gidsel, Darj und - auch dort - jetzt einem 2. guten TW richtig gut verstärkt.

    Magdeburgs Saison erinnerte mich sehr an Flensburg 18/19. Nicht nur wegen der Punkteausbeute. Ich erwarte jetzt auch eine ähnliche Folgesaison wie Flensburg 19/20, sprich: immer noch sehr gut, aber nicht jedes enge Ding wird mehr so gezogen wie im letzten Jahr. Zudem stellt die CL wohl eine andere Form der Dreifachbelastung dar als die EL.

    Flensburg wieder auf 4.; muss auch nicht zwingend so kommen. Sie waren jahrelang vor Berlin und Magdeburg und haben dazu auch weiterhin das Potenzial. Vielleicht tut es ihnen auch mal ganz gut, ein Jahr nicht CL zu spielen. Auch ohne Svan und Wanne sehe ich auf Augenhöhe mit Berlin und Magdeburg. Bin gespannt, ob es ihnen gelingt, Punktverluste wie zu Hause gegen Erlangen und Minden diesmal zu vermeiden.

    Insgesamt sehe ich Berlin, Magdeburg und Flensburg alle bei 10 bis 15 Miesen. Es wird also sehr eng zwischen diesen Mannschaften.



    Die 2. Gruppe ist eine sehr große Gruppe. Von Platz 5 bis 17 ist es einigermaßen ausgeglichen. Bei gutem Saisonverlauf können viele um Europa spielen, sofern es die Etablierten wieder zulassen. Bei schlechtem Saisonverlauf kann jedoch auch fast die halbe Liga in den Abstiegskampf geraten. Bei den Tipps ist auch viel Bauchgefühl dabei.

    Mache es hier mal eher stichpunktartig, sonst wird es zu lang.


    5. Rhein-Neckar Löwen

    Da gehören sie vom Potenzial auf jeden Fall hin. Rückrunde bereits Aufwärtstrend. Erwarte auch in der neuen Saison, dass die Rückrunde die bessere Saisonhälfte wird. Jedoch wird die Hinrunde nicht noch einmal so katastrophal.


    6. MT Melsungen

    Auch die MT gehört da vom Potenzial definitiv hin. Sie konnte es selten abrufen. Gefühlt sind sie aber mal wieder dran mit einer Top 6 Saison.


    7. SC DhfK Leipzig

    El-Tayar gefiel mir sehr gut zuletzt. Werden wieder eine solide Runde in gewohnten Gefilden spielen.


    8. Frisch Auf Göppingen

    Dreifachbelastung ist nicht zu unterschätzen. Kennen wir ja aus dem letzten Jahr.


    9. HSG Wetzlar

    Haben einen super Trainer und einen super Torwart. Das ist ja schon oft die halbe Miete.

    Werden wieder eine stabile Saison spielen.


    10. HC Erlangen

    Gehören von der individuellen Klasse noch höher. Fraglich, ob sie dieses jetzt mal konstant abrufen. Top 10 sollte aber allemal drin sein.


    11. TBV Lemgo

    Carlsbogard und Elisson sind schon richtig heftige Schwächungen. Erneut mit Dreifachbelastung. Mit Kastelic/Zecher für mich eines der schwächeren Duos in der Liga. Dennoch sollte es mit einem sehr guten Trainer, den Guardiolas in der Abwehr, Luki auf RA und Laerke und Suton auf RM/RL für einen Platz im (unteren) Mittelfeld reichen.


    12. HSV Hamburg

    Platz 14 im vergangenen Jahr war ja eher der worst Case im Bezug auf den Saisonverlauf. Teils interessante Neuzugänge. Wenn Bitter sich nicht verletzt, werden sie auch im zweiten Jahr in dieser Tabellenregion vorzufinden sein. Sollte Bitter jedoch längerfristig ausfallen, kann der HSV auch in den Abstiegskampf geraten.


    13. TVB Stuttgart

    Schwäche auf der TW Position behoben, dazu mit u.a. Sliskovic und Bergendahl sehr interessante Neuzugänge. Dürften jetzt voll auf Augenhöhe mit dem breiten Mittelfeld der Liga sein, nachdem sie in den letzten Jahren immer so 10 % dahinter waren. Kommt auch vieles auf die Ambition an. Hatte oft das Gefühl, wenn keine akute Abstiegsgefahr da war, wurde mal der Gang rausgenommen. So zB zuletzt 0:4 gegen Lübbecke, davor das Jahr 0:4 gegen Coburg.


    14. Bergischer HC

    Riesen Umbruch im Bergischen. Schon einige harte Verluste. Jedoch mit Rudeck/Johanesson weiterhin ein mehr als solides TW Duo. M'Bengue, Beyer und Nothdurft sicher auch keine schlechten Verpflichtungen. Wird vieles daran liegen, wie nach vielen Jahren Hinze der Wechsel zum neuen Trainer funktioniert.


    15. TSV Hannover Burgdorf

    Riesen Umbruch auch hier. Hansen, Cehte, Martinovic, Lesjak und Böhm zu verlieren, ist schon ein Wort. Teils aber auch ganz gute Neuzugänge. Wird sich denk ich erst finden müssen und dann im Saisonverlauf besser. Dennoch ein Kandidat fürs untere Drittel mMn, auch wenn sie hier teilweise für mich erstaunlich gut eingestuft wurden.


    16. VfL Gummersbach

    Absolut konkurrenzfähiger Aufsteiger. Bin totaler Ivanisevic Fan. Auch einen Rückraum mit Zelenovic, Mappes, Schluroff und Köster kann sicher längst nicht jeder Aufsteiger vorweisen, ebenso wie einen Kodrin auf LA. Dazu die Euphorie. Vom Kader her natürlich dennoch ein Team, das zu den Abstiegskandidaten gehört. Denke aber, es könnte knapp reichen.



    17. GWD Minden

    Absolut konkurrenzfähig. Zuletzt nach dem schwachen Saisonstart 16:24 Punkte. Siege in Leipzig, Melsungen, Lemgo und beim BHC. Punkt in Flensburg, Göppingen aus dem Pokal geworfen. Mit Semisch, Darmoul und Urban bleiben wichtige Leistungsträger erhalten. Sie sind also kein "logischer" Absteiger für mich. Wären alle anderen, außer Hamm, jedoch auch nicht. Was GWD mMn zum Verhängnis werden könnte, ist die fehlende Heimatmosphäre. Nicht umsonst hat man letzte Saison nur eines der ersten 16 Heimspiele gewonnen. Gegen Erlangen brannte dann endlich die Hütte. Zudem ist der Kader aktuell noch sehr dünn und Ausfälle schwer zu kompensieren.

    Kann sich ja aber alles noch ändern, wie gesagt: vorläufige Prognosen.



    Die dritte Gruppe ist eine ganz kleine:

    18. ASV Hamm-Westfalen

    Gönne ihnen den Aufstieg von Herzen, zumal einige Lemgoer dabei waren. Dennoch: wenn die den Klassenerhalt schaffen behaupte ich nie wieder, dass es in der HBL Trainingsspiele gibt ;)

    Also für mich gibt es da kein "aber".

    Mit unseren finanziellen Voraussetzungen und der ungewohnten Dreifachbelastung 6. zu werden, ist unfassbar.

    Im Pokal Berlin und Melsungen geschlagen, erneut Final 4 und da gegen den THW in Bestbesetzung nach ganz starkem Spiel mit 2 verloren.

    In der Euro League unter anderem in Nantes gewonnen, gegen Plock, die Berlin in der Gruppe hinter sich gelassen haben, auch mit ein bisschen Pech raus.

    Klar, 2-3 enttäuschende Heimauftritte in der Liga waren dabei.

    Dennoch aller Ehren wert.

    Exakte Tabelle demnächst, aber fest steht für mich: Die Top 4 bleiben es auch. Reihenfolge schwierig festzulegen, da alle wenig Punkte abgeben und somit eine kurze schlechte Phase schon reichen kann, um die Meisterschaft zu verspielen.

    Topfavorit ist für mich jedoch der THW, auch wenn das durch Sagosens langfristigen Ausfall ein wenig abgeschwächt wurde.


    Dann von Platz 5 bis 17 einigermaßen ausgeglichen und mit vielen Fragezeichen.

    Umbruch bei BHC und Hannover, auch beim TBV. Hamburg im oftmals schweren 2. Jahr, bekommen die RNL ihre Klasse wieder konstant auf die Reihe? MT und HCE ohnehin ein einziges Fragezeichen. FAG jetzt mit der Dreifachbelastung. TVB dürfte stärker werden. Wie stark ist Gummersbach? Denke Minden wird noch Neuzugänge präsentieren, da muss man erstmal abwarten.

    Alle konkurrenzfähig, aber keiner dauerhaft mit den Top 4.


    Dann Hamm als klarer Abstiegskandidat Nr.1.

Anzeige