Beiträge von InesK

    31:30 im Hinspiel


    Nächste Woche geht es auf nach Spanien. Dann wird sich zeigen, ob der Sieg reicht. Es wird verdammt schwer werden, aber dieser Mannschaft traue ich einfach alles zu!

    Wow, ein Spiel mit großer Aufmerksamkeit! ;)
    Ich werde mich mal auf den Weg in die Halle machen und schauen was beide Mannschaften vor den wichtigen Pokalfinalspielen aufs Pakett zimmern.

    Für die goldene Ananas haben wir wieder mal alles gegeben. Die Zuschauer im Euregium wurden wieder mal nicht enttäuscht und haben ein spannendes, kampfbetontes Spiel gesehen. Die Punkteteilung ging am Ende in Ordnung. Göppingen war zwar schon eigentlich weg, aber unsere kämpferische Leistung war wirklich unglaublich. Ola meinte in der PK, dass er genau das sehen wollte.


    PS: Schweikardt und Sprem sollen übrigens keine weitere Sperre erhalten.

    Hinspiel 23.05.2009 um 17:30 Uhr (live auf Eurosport)
    Rückspiel 30.05.2009 (Uhrzeit noch nicht ganz klar; aber wohl nicht live auf Eurosport, sondern nur zeitversetzt zu sehen)


    Gemeinsam mit der Mannschaft nach Valladolid
    Nachdem die Finalteilnahme im letzten Jahr Handballer und Fans der HSG Nordhorn-Lingen nach Dänemark führte, liegt das Reiseziel dieses Jahr etwas südlicher.
    Im spanischen Valladolid kämpft die HSG Nordhorn-Lingen um den möglichen zweiten Titel der Vereinsgeschichte.
    Damit Sie nicht nur im Hinspiel im Euregium, sondern auch beim Rückspiel am Samstag, den 30.05.09 in der "Huerta del Rey" (Gemüsegarten des Königs) Maik Machulla und Co. unterstützen können, bietet die HSG Sport Marketing eine Fan-Reise an.


    Zusammen mit der Mannschaft planen wir mit einer Charter-Maschine am Freitag ab Münster direkt nach Valladolid und am Sonntag zurück nach Münster zu fliegen. Der Preis pro Person (Flug und Hotel) wird sich auf ca. 600,00 € belaufen (zzgl. Kartenpreis).


    Hier nun ein paar Informationen zu Valladolid und Anregungen für die handballfreie Zeit.


    ...


    Unabhängig vom Ausgang des Spiels soll der Mannschaft ein angemessener Empfang in Nordhorn bereitet werden. Jeder der diesem Team, das in den letzten Wochen soviel Moral und Kampfgeist gezeigt hat, etwas zurückgeben will ist eingeladen am Sonntag, den 31.05.09 auf dem Gelände der Logistikgruppe Rigterink im Gip die Mannschaft in Nordhorn zu begrüßen. Zusammen mit der Mannschaft und den Fans die in Spanien waren sowie denjenigen die in Nordhorn geblieben sind soll dieser Erfolg im Rahmen des TAGS DER OFFENEN TÜR der Spedition Rigterink gefeiert werden.
    Eine Busreise nach Spanien mit einer Übernachtung von Freitag auf Samstag ist ebenfalls angedacht. Die Kosten hierfür liegen bei 185,00 € (Bus und Hotel, zzgl. Kartenpreis)
    Beide Reisen können nur angeboten werden wenn sich genug Leute anmelden.


    Quelle: http://www.hsgnordhorn-lingen.de

    Also von mir aus könnte die Saison noch Monate weitergehen! ;)
    Einfach toll, was unsere Jungs jede Woche mit Herz und Leidenschaft immer wieder aufs Pakett zaubern!

    TOYOTA Bundesliga: Heimspiel gegen Nordhorn am 2. Juni


    Da die HSG Nordhorn ins Finale des Europacups der Pokalsieger eingezogen ist, wird das letzte Heimspiel der SG Flensburg-Handewitt von Pfingstsamstag auf Dienstag, 2. Juni, verlegt. Der Anpfiff gegen die Niedersachsen erfolgt um 20.15 Uhr. Das DSF überträgt die Partie in voller Länge.


    Quelle: SG-Homepage

    Mir war auch so, dass das Spiel im re-live gezeigt wird. Allerdings stand das Spiel gestern im Newsletter von hbl.tv als Spiel live um 15 Uhr angekündigt.

    Wirklich schade, dass Ola mit Familie Nordhorn verlässt. Nicht nur sportlich ein Verlust, sondern auch menschlich. Er wird einfach fehlen... Auch für seine Frau Lena und die Kinder wird es sicherlich nicht einfach werden aus Nordhorn weg zu gehen, da sie hier viele Freunde haben.


    Der Vollständigkeit noch mal die Meldung der HSG Nordhorn von http://www.hsgnordhorn.de :


    Trainer Ola Lindgren verlässt zum Saisonende die HSG Nordhorn-Lingen und wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen. Der Coach, der in seiner aktiven Zeit 343 Länderspiele für sein Heimatland Schweden absolvierte und neben drei olympischen Silbermedaillen mehrfach Welt- und Europameister wurde, verabschiedet sich nach elf Jahren aus der Grafschaft. In seiner Zeit als Spieler (1998 bis 2003) und als Trainer (2003 bis 2009) ist er die Personifikation des Nordhorner Erfolges geworden. Mit ihm gewann die HSG 2002 die Vize-Meisterschaft und nahm gleich vier Mal am Final Four (2001, 2002, 2005 und 2008) teil. Im vergangenen Jahr führte der 45-Jährige, der gemeinsam mit Staffan Olsson auch die schwedische Auswahl trainiert, die HSG zu ihrem größten Triumph, als das Team gegen Handbold Kopenhagen den EHF-Cup und damit den ersten Titel in der Vereinsgeschichte gewann.
    "Ich gehe mit viel Traurigkeit im Herzen”, sagte Lindgren nach Bekanntgabe des Wechsels, "weil ich mich hier in Nordhorn immer sehr wohl gefühlt habe und gerne noch viele Jahre hier gearbeitet hätte. Doch aufgrund der wirtschaftliche Entwicklung und des damit verbundenen sportlichen Abstiegs in die 2. Liga zum Saisonende fühlte ich mich zu diesem Schritt ein wenig gezwungen. Ich finde es in diesem Zusammenhang über alle Maßen enttäuschend, dass nun Bernd Rigterink die Schuld an der Misere gegeben wird. Rigterink hat in seiner Funktion als Manager so viel für die HSG getan und war immer so etwas wie die Seele der HSG. Seine angedeuteten Rücktrittspläne haben mich in meiner Entscheidung bestärkt, den Verein zu verlassen. Ich kann aus Sicht der HSG nur hoffen, dass er trotz aller Enttäuschungen weitermacht.”

    Ob nun Fehlentscheidungen der Schiedsrichter oder nicht - wir hatten es mehrfach selber in der Hand! Wir hatten eine sehr gute Ausgangslage und wir haben es nicht geschafft den Sack zuzumachen! Es ist zwar bitter, wenn es nicht klappt, aber das haben wir uns selber zuzuschreiben. Klar, die Ausfällen (gerade am Schluss von Mimi) haben uns hart getroffen. Aber wer Weltmeister werden will, muss das auch wegstecken können.
    Ich habe nicht erwartet, dass Deutschland so gut mitspielt. Ok, mit 4:0-Punkten in die Hauptrunde - da habe ich schon mehr erhofft.
    Gründe dafür gibt es viele, wieso es denn wohl wahrscheinlich nicht geklappt hat. 7-Meter-Quote, Unerfahrenheit, Kaltschnäuzigkeit...
    Aber es waren nicht die Schiedsrichter, die uns (evtl.) aus dem Turnier geworfen haben.

    Am Samstag berichtete der Radio-Sender ffn (aus Niedersachsen) in den Nachrichten, dass es nach 60 Minuten in Kroatien zwischen Serbien und Deutschland unentschieden stehe und das Spiel nun in die Verlängerung geht!


    Ich warte bis heute noch darauf wie das Spiel nun eigentlich ausgegangen ist...

    Zitat

    Original von Lelle1605


    60 Cent für "alte" Spiele würde ich nicht investieren. Spiele,wo man die Ergebnisse kennt,schaut sich wohl kaum einer nochmal an. Aus diesem Grund würde ich mir das WM-Abo nicht holen,wenn es nicht im Saison-Abo mit drin wäre.


    Es würde dich ja auch niemand zwingend das zu kaufen. Beim Liga-Abo bekommt man die Spiele auch nicht alle live zu sehen! Und ich kann mir vorstellen, dass es für den ein oder anderen schon interessant ist, auch wenn nicht alle Spiele live sein sollten.

Anzeige