Beiträge von hamburgerjug

    Ich wundere mich über die gute Einstufung von Buxtehude . Nach den Abgängen erwarte ich die junge Mannschaft im unteren Mittelfeld. Sie haben letzte Saison schon über ihre Verhältnisse gespielt und jetzt haben sie substantiell verloren! Der Abgang von Filter wiegt unter anderem schwer. Die Resultate der Vorbereitung bestätigen die Einschätzung. Sehe sie zwischen 9-11

    Klar ist der Abgang von Filter nicht so einfach zu kompensieren,dafür haben sie im Mittelblock mit Hartstock an "größe" gewonnen,ich bin eher gespannt ob Kasparkova die Wurfpower von Lott ersetzen kann.Zwischen Platz 4 und 8 ist wohl alles möglich.


    Wenn man Resultate aus der Vorbereitung nimmt dann erreicht Neckarsulm wieder nicht den Europapokal,die schwäche in der Abwehr scheint weiter zu bestehen,haben von Bietigheim 41 bekommen.

    Dortmund würde ich klar schwächer als letzte Saison einschätzen,sie sind auf alle fälle Bietigheim nicht näher gekommen.

    Zum THC wurde schon alles gesagt,ich möchte nur noch anmerken das sie leider oft mit der "Verletzugsseuche" zu kämpfen haben.

    Leider wird beim Vergleich Niederlande und Deutschland sehr häufig die unterschiedliche Größe der Länder vergessen. 41.543km² zu 357.588km² macht organisatorisch schon etwas aus.

    Na ,ich weiß nicht ob das Argument taugt.

    Rund 17,4 Mio Menschen zu 83,2 Mio ergibt ja Statistisch schon viel mehr Talente,wir müssen sie nur finden.

    Und warum die Ausbildung der Mädels so ist wie sie ist,da kann jeder mal das "Kleine Handball Tagebuch " von Zickenbändiger hier im Forum Lesen ,der schildert eindrücklich mit was sich ein Trainer einer Weiblichen Jugend so rum schlagen muss.

    Das wird schon,ist nur die Frage bis wann.Die Stadt ist nach meiner Einschätzung jetzt schon zu weit in Vorleistung gegangen.Problem wird sein die höheren Kosten in einem Haushalt unterzubringen den die Kommunalaufsicht dann auch abnickt.

    Buxtehude hat die Ausschreibungen ausgesetzt ,die Preise lagen 60 % über dem klakulierten/erwarteten.Neu Ausschreibungen werden jetzt gestartet,Zeitverzögerung min 3 Monate.

    Ich glaube das ist auch noch nicht das Ende der Geschichte,die jetzt verworfenen Ausschreibungen sind auch mit Verspätung raus gegangen da sich Buxtehude bei eigenen Bauten Klimaneutralität auferlegt hat und die Politik immer neue Vorschläge hatte.Besonders die Parteien die gegen den Bau gestimmt hatten witterten ihre Chance mit überzogenen Forderungen das Projekt doch noch zu verhindern.

    Man kann also erwarten das angesichts der aktuellen Energiekrise das ganze nochmals im Rat durchgekaut wir,bin schon gespannt was da wieder für Vorschläge kommen.

    Da ist sie wieder, die Sache mit den "zwei Seiten der Medaille"! Die lieben Damen freuen sich sicherlich auch über das Privileg, den Lebensunterhalt mit dem Handball verdienen zu können und nicht in irgendwelchen Kneipen, hinter Ladentheken o.ä. arbeiten zu müssen. Und dazu natürlich noch "equal pay" und die gleiche Wertschätzung wie die Männer erhalten. Dann muss man sich aber auch den unangenehmen Seiten stellen und kein "cherry picking" machen!

    Das ist soweit von der Realität im Frauenhandball entfernt wie nur irgendwas.Die allermeisten Damen spielen für eine Aufwandstentschädigung und wenn das nicht reicht müssen Eltern und/oder andere unterstützen,bzw müssen Bafög und andere Zahlungen die Löcher füllen.

    Klar gibt es auch "Profis",da sind die Gehälter aber lange nicht so hoch das wir auch nur annähernd in den Bereich von "equal pay" kommen.


    Machen wir uns doch nichts vor,in der HBF zu spielen ist ein sehr aufwendiges Hobby.

    Die Weihnachtsspiele sind doch nichts neues und werden seit Jahren gemacht. Es ist sicherlich ein Kompromis zwischen Zeit für die Familie und dringend benötigten Einnahmen. Es gibt unterschiedlichen Arten das Fest zu feiern aber einen Familieausflug zum Handballspiel zu machen ist doch eine schöne Sache. Viele Menschen müssen an den Tagen auch arbeiten. Schön ist das für die Spielerin nicht aber wenn es bekannt ist kann man sich organisieren.. Verstehe nicht woher die Problematik für ihn gerade jetzt her kommt

    Na dann erkläre mir mal warum man einen Teil der Teams an einem 26 Dezember spielen lässt und nicht alle Spiele auf den 27ten legt?

    Und organisieren kann man viel,aber wenn sich die Situation an den zb Flughäfen so fortsetzt wie sie derzeit ist...........na dann mal viel Spaß beim organisieren.

    Und falls es einer vergessen haben sollte,die Mädels sind Menschen mit Gefühlen und haben ein verdammtes Recht wie alle andere auch ein entspanntes Weihnachten zu feiern.

    MDR-Artikel:

    Interessante Aussage. Für alle verpflichteten Skandinavierinnen ist es die erste Auslandstation (außer Buhl). Die können logischerweise überhaupt nicht wissen, was in Deutschland angemessene Gehaltsvorstellungen für professionelle Sportlerinnen wären (oder anders gesagt, was vom Brutto am Ende Netto für sie übrig bleibt). Was Rentsch hier zwischen den Zeilen sagt, ist, dass man sich die Unerfahrenheit und Unwissenheit der ausländischen Spielerinnen zu Nutze machen kann.

    Glaubst du nicht das "DIE" auch alle einen Berater oder eine Agentur haben die sie nach Zwickau vermitteln?Da könnte das von dir angedeutete "über den Tisch ziehen" schwierig werden

    Normal macht es auch Sinn immer 2 aus einem anderen Land zu holen,die können sich unterstützen beim Einleben,beim Sprache lernen usw,und fast immer sind die Ausländerinnen gut fürs Team,weil sich alle anderen verantwortlich fühlen sie in einem neuen Land zu unterstützen.

    Somit letztlich die gleiche Denke wie in der D-Jugend auf Bezirksebene, wenn Vereine ihre Spielerinnen nicht zum Auswahltraining schicken, aus Angst, dass diese dann weggelockt werden.

    Sowas schreibt auch nur einer der nicht weiter denkt als die Nasenspitze reicht.Nahezu alle Trainer die ich kenne sehen es als Auszeichnung ihrer Arbeit an wenn sie Jugendspieler/innen an Top Vereine abgeben.

    Solche Aussagen zielen in die gleiche Richtung wie die von anderen gefeierten Beschlüsse der HBF bezüglich Hallenstandards und Budget Untergrenzen.Das bringt dem Jugendhandball gar nichts.Wenn man es ernst meint mit der Förderung der Jugend hätte man stattdessen von seiten der HBF Vorschriften erlassen sollen die,die Teilnahme der Vereine an der 1ten Bundesliga von der Teilnahmen an der A und B-Jugendbundesliga abhängig macht. Kurz gesagt "Keine Jugendarbeit,keine 1te Bundesliga.Das sorgt dafür das viel mehr Spielerinnen bestmögliches Förderung bekommen.

    Und wer meint das wir durch Show und Shine in den Hallen bessere Spielerinnen bekommen vergißt das Handball aus 3 einfachen Elementen besteht: Laufen,Fangen ,Werfen.Das ist das was zählt,und wenn wir das besser Schulen dann brauchen wir hier im Thema auch nicht mehr fragen warum diese oder jene Nation körperlich soviel stärker aussieht.

    Mark my words.

    Stimmt doch alles. Wenn die Vereinstrainer meines es ist wichtiger, dass die Spielerinnen im Freunschschaftspiel gegen Drittligisten Praxis kriegen sollen anstatt gegen Schweden oder Tschechien...

    Das sieht man in Buxte wohl auch anders.

    Und das sieht man in Buxtehude zurecht anders!

    Dirk Leun und die Spielerinnen sind Angestellte des Vereins und damit zunächst diesem ,und NUR diesem verpflichtet.

    Und stimmen tut da gar nichts!

    Leun stellt einen Trainingsplan auf vom dem er glaubt das er maximalen Erfolg für den Verein verspricht.Er wird vom BSV bezahlt und nicht vom DHB!

    Und wenn sich Dirk Leun als Leitender Angestellter eines Vereins mir 5 Hauptamtlichen Trainern im Weiblichen Bereich gegen Pauschale Kritik an seiner und der Arbeit seine Kollegen verwahrt ist das mehr als verständlich.

    Es ist ganz einfach"Wer die Kapelle bezahlt sagt auch an was gespielt wird"

    Ich kann den Tageblatt Artikel leider nicht lesen, aber offenbar war die Presse auch der Meinung, dass das ganze eben nicht nur Privatsache ist und zumindestens, wie von Karl auch geschrieben, eine diskussionswürdige Entscheidung?

    Dirk Leun bezeichnet die Aussagen von Hr.Fuhr soweit sie Buxtehude berühren als "Frechheit" in besagtem Artikel im Tageblatt.

    Die NFL wird öffentlich zugänglich gezeigt, es wird sehr gut und modern darüber berichtet

    Ich glaube das ist der entscheidende Punkt.Die Leute um Esume bei ProSiebenMaxx sind alle ein wenig "verrückt" und bringen das Produkt mit Begeisterung an die Verbraucher,die haben zu jedem Spieler immer gleich ein paar kleine Fakten zur Hand.

    Wenn man dann zum vergleich eine Handball Länderspiel Übertragung auf ARD oder ZDF anschaut muss man schon feststellen wie Altbacken Handball dort präsentiert wird.

    Die Meisterschaft der HBL findet fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt(Ich sehe jedenfalls kaum oder keine Werbung von SKY für Handballspiele) ,ARD und ZDF haben hin und wieder mal einen Schnipsel Handball drin,Ergebnisse der Meisterschaftsspiele muss man sich aber fast immer selber suchen.Frauenhandball findet ohnehin nur noch Regional in dem Medien statt(Bietigheim hat es dieses Wochenende mal bis in die Tagesschau geschafft)

    Für mich ist Foodball nichts was mich wirklich begeistert,mich zieht es da eher zu Rugby.

    Nach dem vor einigen Wochen das BSV Erstliga Team in der 3. Liga aufgelaufen ist, wäre es doch auch lustig, wenn jetzt das 3. Liga Team dafür in der 1. Liga aufläuft.

    Dann geraten die oben genannten 21 Tore aber in den Bereich des möglichen für den THC das will der BSV dann wohl doch nicht.

    Wobei ich die Aktion gegen Oldenburg schon blöd fand .

    Ich hab ja für das Spiel morgen zwischen dem BSV VS THC kein gutes Gefühl.

    Bei solchen Spielen gibt es leider fast immer eine die sich schwer verletzt,hoffen wir mal das Beste.

    Neckarsulm für mich dann die Enttäuschung der Saison,schlechteste Abwehr der Liga und das Spiel mehr oder weniger nur auf Run and Gun ausgelegt .Bekommt die Dame die Abwehr nächste Saison nicht in den Griff ist mein Tipp das sie die Saison nicht übersteht.

    Leider kommt dieser Spielverlauf nicht ganz unüberraschend. Der VfL einfach mit einer komplett verkorksten Liga-Saison. Man schafft es weder mal zwei Spiele hintereinander zu gewinnen, noch über 60min eine einigermaßen konstante Leistung zu bringen.

    Bei dem letzten Heimspiel der Saison sich so vorführen zu lassen finde ich schon etwas Peinlich.Zumal Zwickau (bei allem Respekt) nun ja keinen "Wunder" Handball spielt.

    Bin wirklich gespannt ob Oldenburg wirklich so eine Wundertüte ist und wie sie sich beim F4 präsentieren.

Anzeige