Beiträge von HandballerHSG90

    Ich stelle mal die These auf, dass die Löwen das Spiel letzte Saison vermutlich verloren hätten.
    Und Sigurmansson fande ich nicht fehlerlos, sondern einfach nur grauenhaft. Erst nimmt er sich die Würfe ausm Nullwinkel und trifft nicht und wenn er dann mal einen Freien bekommt, dann ist er meistens
    an Putera gescheitert. Gensheimer hat da irgendwie zwingender gespielt.

    Ich sehe da auch keinen Zusammenhang, denn das gleiche Problem müsste im Fußball dann ja auch auftreten, da passiert es ja genauso.
    Das Problem, wie bisher geschildert, liegt zu 60% in den Hallen an den Zuschauern und Trainern. Aber 40% gehen auch auf die eigene Kappe, denn man sollte schon damit rechnen, dass man auch mal Gegenwind bekommt und nicht zu dünnhäutig sein. Kommentare bekommst du eh immer ab, egal ob die Leistung gut oder nicht so gut war. Und wenn man sich das versauen lässt, indem man sich davon zu viel zu Herzen nimmt, dann ist es auch nicht richtig.
    Wichtig ist vor allem, dass die Anwärter in ihren ersten Spielen betreut werden, sodass sie sofort Rückmeldungen erhalten. Wichtig ist zudem auch, dass man selbst mal mindestens so in der fünft- oder sechshöchsten Spielklasse gespielt hat, bzw. in hohen Jugendklassen, um ein Gefühl vom modernen Handball und vom Spielgedanken zu bekommen. Nichts ist schlimmer als das Spiel unnötig zu unterbrechen bzw. Vorteile wegzupfeifen.

    Tusem klar die bessere Mannschaft, kann viel höher gewinnen. Deckung stand sicher, da fiel Dormagen nicht viel ein.
    Was das Thema Pöhle betrifft: er bekommt immer mal wieder Einsatzzeiten auf der Mitte und macht seine Sache immer recht ordentlich. Gutes 1 vs. 1 und damit schafft er oft den Durchbruch oder legt auf den freien Mitspieler ab, also das kann sich sehen lassen!

    Das könnte aber auch noch Schwierigkeiten geben, denn eine Herrenmannschaft hat sein aktueller Verein ja, nur keine A-Jugend.
    Vielleicht müsste man dann die Anmeldung zunächst im neuen Verein vornehmen, um dann in der anderen A-Jugend spielen zu können. Aber vielleicht bis dahin schon aus der A-Jugend raus und ganz neue Situation?!

    Meines Wissens dürfte es nicht gehen, es sei denn, dass der Verein einer Spielgemeinschaft angehört und du damit im Gesamtverein spielberechtigt bist. Dürfte in der Spielordnung des DHB stehen. Korrigiert mich bitte, wenn das falsch sein sollte.

    Schon echt klasse was der Junge da so bietet, zusammen mit Duvnjak und Landin der Matchwinner. Landin kommt immer besser rein, versteht eigentlich jemand, warum Alfred da gewechselt hat? Neue Impulse an die Mannschaft? Die Katze hat wie immer auf dem Allerwertesten gesessen und den Ball aus dem Tor geholt.
    Ansonsten sehr sehr pomadiger THW-Auftritt, gegen andere Mannschaften geht das mit -5 und höher aus. Kann man sich ja nicht ansehen, wie die da über das Feld schleichen und sich von technischem Fehler zu Fehlwurf hangeln, besonders Vujin konnte das heute wieder überragend.


    Macht Bitter auch immer, steht aber beim Wurf dann hinter der Linie. Also kein Einfluss ;)


    Genau, so seh ich das auch! Wer hat denn erzählt, das hätte nen Einfluss? ;)
    Spiel war echt sehr giftig und abwechslungsreich vom Gesamtverlauf her. Aber definitiv spannend zu gucken und wer da jetzt lieber Flensburg gg. Lemgo gesehen hätte, dem ist definitiv nicht mehr zu helfen :D Die Rutschmann-Aktion hab ich leider durch leichte Livestream-Probleme nicht sehen können, muss wohl Anfang der 2. HZ gewesen sein. Was ist denn da genau passiert? Vukovic klar Rot, Gojun einfach zu dämlich, um das Spiel nicht mit 3x2 zu beenden, da bleibt man bei der letzten Zeitstrafe doch einfach weg.

    Ne, da bin ich voll bei dir. Wobei es fraglich ist, ob diese 6 Pässe wirklich das passive Spiel forcieren. Denn wenn man sich die Spiele mal anguckt, wird meistens schon vor dem 6. Pass geworfen. Aber gut, so hat man eben ein Limit festgelegt, das sicherlich auch nicht verkehrt ist.
    Die Regel mit dem Pausieren von drei Angriffen muss man mMn noch weiter spezifizieren, ich sehe da auch noch sehr viel Handlungsspielraum bei bestimmten Situationen.

    Naja, willkürlich vielleicht nicht, es ist eben subjektives Empfinden, wann eine Mannschaft zu passiv agiert. Bewertungsmaßstab sind immer Kriterien wie Querpässe statt druckvolle Aktionen Richtung Tor, erneuter Aufbau nach einem Spielzug, verspätete Spielerwechsel etc.
    Aber die Erläuterung von Herrn Prause sind schon etwas einleuchtender und tragen zum klareren Verständnis bei.

    Wer hat denn bei euch den Lehrgang gemacht, da ist aber etwas total schief gelaufen! Lies dir insbesondere mal die Erläuterung 4 Absatz C im Regelwerk durch. Dort steht ganz klar, dass der Arm nur wieder runter geht, wenn der Torwurf erfolgte und vom Tor oder Torwart zurückprallt oder es eine progressive Bestrafung gegen den Gegner gibt. Also keine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis! Zeig uns doch bitte noch deine Anmerkung im Regelwerk.

    Fakt ist wohl, dass wir noch auf weitere Ergänzungen und Erläuterungen zu dieser Regel warten müssen, bevor eine endgültige Bewertung passieren kann.
    Es sind nach Anzeige des Vorwarnzeichens (Arm heben) noch maximal 8 Pässe erlaubt. Ich kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, dass ein Freiwurf während dieser Phase dann die 8 Pässe erneut von vorne beginnen lässt, das wäre ja ziemlicher Unsinn. Weiterhin können die SR wohl auch in Zukunft eher abpfeifen, wenn sie es für richtig empfinden (der Ball also nur quer ohne Druck im Rückraum gespielt wird).
    Bei der blauen Karte steht ja explizit dabei, dass es sich um unsportliche Vergehen in den letzten 30 Sekunden handelt. Grob unsportliche sollen statt einer Sperre ein 7m nach sich ziehen, so wird es jetzt ja auch in der Bundesliga praktiziert.


    Äh, ja? Du meinst sicherlich, dass es im Falle eines Fehlwurfs eine Wiederholung gibt und nach einem Treffer nur eine kleine Ermahnung an den Torwart? (apropos: vor dem eigentlichen Wurf abzupfeifen und zu wiederholen macht für mich kaum Sinn)


    Was soll es denn sonst deiner Meinung nach geben? So steht es doch in den Regeln drin, wenn man diese bei dieser Aktion penibel einsetzen würde. Übergetreten, also Wiederholung des 7m.
    Ich bleibe eher dabei, dass der Bitter das sicherlich nicht absichtlich macht, dort mit der Fußspitze drüber zu kommen, er guckt da doch nicht hin. Aber wir drehen uns langsam im Kreis..

    Wie bereits erwähnt ist das in der BuLi eigentlich nicht bestrafbar, dass Bitter da 2-3 mal kurz die Linie übertritt und anschließend aber sofort wieder hinter der Linie ist. In unteren Ligen sehe ich die SR am Zug, den TW kurz darauf hinzuweisen, dass es im Wiederholungsfall eine Wiederholung des 7m gibt. Das Wort "Fingerspitzengefühl" ist hier wohl am treffendsten, beim eigentlichen Wurf war doch alles korrekt.
    Klar sollten die Regeln eingehalten werden, aber auch die Regelauslegung eine Sache, die dabei zum Tragen kommt.

Anzeige