Beiträge von tobi_m

    Es gibt aber auch zwei Seiten der Medaille: Angriff hui, aber Abwehr pfui.


    Man muss auch sagen, dass die Abwehrreihen in Testspielen generell nicht so zupacken wie in Pflichtspielen.

    Das kann man so nicht pauschalisieren, denke ich. Ich habe mir die drei Spiele angeschaut. Die Angriffe waren einfach auf beiden Seiten recht kurz. Da gab es kaum mal die gehobene Hand. Und wenn die Angriffe kurz sind, fallen halt in der Regel auch mehr Tore.


    Man konnte aber ganz klar immernoch die eine eklatante Abwehrschwäche des VfL ausmachen: die Deckung gegen den Kreisläufer. Klar ist das auch mit ein Risiko des Abwehrsystems, das Goggi spielen lässt, aber es kommen viel zu viele Anspiele an den Kreis durch. Das war schon zu Zweitligazeiten so. Auf diese Weise hat Rostock in der Hinrunde sogar zwei Punkte gegen uns geholt. Einfach konsequent über den Kreis spielen. Ich glaube, der Rostocker Kreisläufer hatte alleine 13 Tore oder so. Ich weiß nicht, ob das nur mir auffällt, aber häufig ist es so, dass die Gegner recht erfolgreich bei Zeitspiel den Kreisläufer suchen und finden.


    Mein Fazit nach diesen drei Spielen: Es wird schwer in der ersten Liga. Wir haben eine absolut bundesligataugliche Truppe, eine ganze Ecke stärker als in der letzten Saison, vor allem im Rückraum, aber einen bundesligatauglichen Kader haben die anderen Teams in der Bundesliga auch, vielleicht mit Ausnahme von Hamm. Wir sind ganz sicher nicht chancenlos, aber man hat schon gesehen, dass auch verletzungstechnisch nicht viel passieren darf. Die einzigen Positionen, auf denen wir ansatzweise doppelt gut besetzt sind, sind Kreis, LA (wenn unser Isländer nach der Verletzung so weitermacht wie er aufgehört hat) und RL, und vielleicht noch im Tor, wenn Nagy seine gute Entwicklung nach seiner Verletzung fortsetzt. Ivanisevic ist für die erste Liga denke ich echt ok. Fallen Zelenovic, Mappes oder Blohme aus, wird es kritisch auf diesen Positionen. Jansen hat viel Potential und nen ordentlichen Wums, Zelenovic ist ihm mit seiner ganzen Erfahrung insgesamt aber noch voraus. Das Thema Erfahrung ist auch auf anderen Positionen ein Thema.

    Insgesamt sehe ich uns aber mit sehr viel Potential versehen, und wenn Goggi es schafft, die Truppe schnell genug an die Gegebenheiten der ersten Liga anzupassen (höhere Körperlichkeit, höhere Geschwindigkeit, größere und cleverere Gegenspieler etc.), bin ich positiv gestimmt, dass wir zwei andere Mannschaften am Ende hinter uns lassen können.

    Ja, das hab ich tatsächlich vergessen zu erwähnen! Wir sind hier in GM mittlerweile schon so daran gewöhnt, dass der Trainer einfach nicht kritisiert wird, weil er so eine Autorität ist, dass ich ihn glatt als selbstverständlich eingestuft habe. Böser Fehler. Goggi ist noch so ein Schachzug der "neuen" Geschäftsführung, die mir imponiert hat.


    Weiß einer, wie es mit Zhukov weitergeht?

    Ich kann es noch gar nicht richtig glauben, dass der VfL ab kommender Saison wieder erstklassig sein wird. Ich schaue nun schon seit etwa 25 Jahren VfL-Spiele, und gerade mal 3 davon waren in der zweiten Liga, aber irgendwie kommt es mir vor wie eine kleine Ewigkeit - vielleicht auch wegen der Corona-Zeit.

    Viele haben uns tot geglaubt, haben dem VfL nicht zugetraut, nochmal wieder hoch zu kommen. Wir wurden als kommender ewiger Zweitligist eingeschätzt. Aber wir haben es allen gezeigt, mit einer guten Kaderplanung, einem seriösen Management, einer geilen Mannschaft, einer tollen Halle mit tollen Fans.:head::klatschen:


    Ich muss hier erneut eine Lanze für Christoph Schindler brechen. Auch wenn sein Auftreten seinen Kollegen gegenüber, wie ich mitbekommen habe, am Anfang teilweise als überheblich oder arrogant rübergekommen sein muss, hat er den VfL scheinbar wieder auf eine solide Basis gestellt und dem Verein eine wirtschaftliche Perspektive geboten. Dass man so lange keinen Hauptsponsor finden konnte, ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass diese nicht auf Bäumen wachsen, vor allem taten sie das nicht während der Corona-Hochzeit. Und mit Sabo haben wir ja nun ein sehr solides Unternehmen gefunden.


    Ich hoffe, dass wir noch 1-2 neue Spieler dazu bekommen werden, vielleicht auf Mitte oder den Halb-Positionen, vielleicht auch noch ein Kracher. Aber auch so sehe ich die Mannschaft schon gut aufgestellt für die erste Liga. Wir wollen ja im ersten Jahr nach dem Aufstieg nicht um den internationalen Wettbewerb mitspielen, sondern erstmal zwei andere Mannschaften hinter uns lassen. Ich bin optimistisch, dass das klappen kann. Letzte Saison hieß es, dass es noch schwieriger für den VfL werden würde aufzusteigen, da so viele starke Teams runter kämen und noch weitere drin blieben. Von der stärksten zweiten Liga aller Zeiten war die Rede. Am Ende war es nur der stärkste Zweitliga-VfL aller Zeiten, mehr nicht. Von daher wird mir auch nicht bange, wenn ich lese, dass Stuttgart aufrüstet oder dass Minden seine Form gefunden haben soll. Spiele werden nunmal nicht auf dem Papier oder mit der Form der vorigen Saison gewonnen.


    Gibt es eigentlich aktuell Wechselgerüchte rund um den VfL?

    Beim VfL wurde auch so gedacht, und am Ende sind wir die drei Jahre zweite Liga sogar kontinuierlich stärker geworden, auf ganzer Front, und dann souverän aufgestiegen. Ich denke sogar, es war ein Glücksfall, dass wir letztes Jahr noch nicht aufgestiegen sind. Heute sind wir deutlich stärker, finde ich. Warum sollte dem HBW das nicht gelingen?! Wer weiß, wie Abstiegskampf geht, sollte schnell verinnerlichen, wie Aufstiegskampf geht. An der Mentalität hat es den Galliern ja noch nie gefehlt, anders als bei so manch anderen Vereinen, siehe Nordhorn, Eulen oder Essen diese Saison.

    Find ich gut. Jede Saison ohne Klassentausch 5-8 Spieler auszutauschen macht ja auch einfach keinen Sinn, wenn es nicht sein muss. Sollten die Neuzugänge einschlagen, könnte Elbflorenz nächste Saison im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden. Sie werden eingespielt sein, und das ist ein großer Vorteil, vor allem, wenn man sich mal die Performances von Essen, Nordhorn oder Elbflorenz anschaut, die nach dem Abstieg ordentlich umbauen mussten.

    Nein, wird er nicht. Er ist ja nun auch nicht mehr der Jüngste. Er ist vom THW nach Leipzig nach Gummersbach in die zweite Liga und ist nun in der österreichischen Liga angekommen, die recht weit entfernt vom Bundesliganiveau ist. Außerdem wird er dort eine Jugendmannschaft trainieren, was wohl bedeutet, dass er seine Zeit nach der Spielerkarriere vorbereitet. Der VfL wird ganz sicher seine letzte Profistation in Deutschland oder einer anderen großen Liga gewesen sein.

    Sollte Kogut fit sein, wäre er sicherlich eine richtig gute Verpflichtung sein. Für RL können Sie dann gleich Marian Orlowski holen ^^

    Vor ein paar Jahren hätte ich es auch noch für eine gute Idee gehalten, wenn der VfL Orlowski zurückholen würde. Er kommt ja aus der Gummersbacher Jugend und war einfach überragend in der Jugend. Nachdem ich ihn nun einige Male hab spielen sehen, bin ich nicht mehr so überzeugt von ihm, muss ich sagen. Da ging die vielversprechende Entwicklung irgendwann nicht mehr ganz so schnell weiter.

    Diddi Ja, ich weiß, was du meinst. Dieses Gefühl haben wir als VfL-Fans einfach, weil es in der Vergangenheit halt häufig so war, dass sie hintenraus die Dinger noch vergeigt haben - allem voran in der Abstiegssaison. Allerdings habe ich diese Befürchtung in dieser Saison nicht. Es sind nämlich zwei Komponenten vorhanden, die in der Vergangenheit nicht in dem Maße vorhanden waren: Spielerische Klasse (mehr als bei der Konkurrenz) und Abgezocktheit/Eingespieltheit. Schade, dass wir diese doch recht eingespielte Truppe in der kommenden Saison komplett verändert sehen werden, aber nunja.

    Ist denn eigentlich schon bekannt, ob und wie lange Blohme gesperrt wird? Wäre übel, ohne ihn gegen Hamm spielen zu müssen.. Schroven und Häseler sind leider einfach noch nicht soweit..

    Mir ging es darum, dass der VFL ja bekannt dafür ist, eigentlich klare Spiele dann doch noch zu verlieren, um es für uns Fans wirklich spannend zu machen. Daher meine Bedenken. :)

    Du redest aber nicht von dieser Saison, oder?

    Diese Saison haben wir nämlich eine 33:34-Niederlage in Rostock, da hat Rostock die meiste Zeit über geführt, ein 36:40 in Hagen, da hat Hagen das Spiel dominiert, ein klares 25:30 bei den Eulen, ein 25:28 in Rimpar, wo der VfL nie klar geführt hat, und ein 29:31 in Lübeck.

    Letzte Saison kam die Schwächephase, die uns hinterher den sicher geglaubten Aufstieg gekostet hat, nach der Länderspielpause. Diese ist in dieser Saison bisher ausgeblieben. Ich kann auch nicht erkennen, dass sich so eine Phase ankündigt, so wie in der letzten Saison, als der VfL irgendwie immer instabiler und irgendwann schlicht blutleer rüberkam. Das sehe ich jetzt nicht, und vor allem sehe ich das Grundniveau des VfL eine ganze Ecke höher als das aller anderer Mannschaften, dass man es sich erlauben kann, fast das gesamte Spiel über ohne gelernten RR und mit Nachwuchs-RA, der (sorry, aber war so) fast nur Mist gebaut hat, auswärts beim Tabellen-Vierten zu spielen, und trotzdem noch recht locker gewinnt. Die Niederlagen in Rimpar und Lübeck sind für mich im Nachhinein nicht wirklich erklärbar, aber ich denke, einen kollektiven schlechten Tag hat jede Mannschaft ab und an mal, und wenn du dann auswärts auf top motivierte Gegner triffst, kann man auch schonmal verlieren. Anders als in der letzten Saison habe ich mich in dieser Spielzeit noch bei keiner Niederlage so richtig geärgert, weil ich immer das Gefühl hatte, dass die Einstellung und das Spielerische gestimmt haben. Ich denke, da hat Goggi richtig, richtig gute Arbeit geleistet, auch wenn das Spiel des VfL aktuell, wie ich finde, noch ein gutes Stück entfernt von erstligatauglich ist, aber das muss es ja auch noch nicht sein. Die Entwicklung jedoch stimmt.

Anzeige