Beiträge von alter Sack

    Was mich ein bischen wundert ist, dass Sportlerinnen viel offener mit ihrer gleichgeschlechtlichen Sexualität umgehen. Die Fussballerinen sind ein gutes Beispiel dafür.

    Homphobie im Sport konzentriert sich ja in Europa vor allem auf den Fussball. Gewalt gegen Schwule geht in erster Linie von Heteromännern in Richtung Homo-Männer. Ich denke, dass hier der Hauptgrund liegt. Im Frauenfussball gab es schon früh "Role-Models" die durch den Boulevard gingen. Beispiel die aktuelle Bundestrainerin.

    Und Inka Grinks sorgte auch für Schlagzeilen. link

    Damals wurde auch kein Coming-Out thematisiert. Das ist dann wohl eher ein Männerding.

    Es wird halt nur drauf hingewiesen das man keine Kuriosität sei.

    Das wird die Idee gewesen sein. Krzikalla hat einen mutigen Schritt gemacht. In der Presse wird darauf hingewiesen, dass er der erste aktive deutsche Profi mit Outing sei. Kann mir vorstellen, dass die Hoffnung in der non-hetero Community darrin liegt, dass sich jetzt zeitnah auch andere Profis melden, Mit jeder weiteren Meldung wird das Ganze ja immer normaler und hätte damit letztlich das Ziel erreicht, nämlich, dass es irgendwann überhaupt keine Meldung mehr wert ist.

    Zitat

    He wrote to a girl in the team that I had the nicest butt in the squad and that's not something a coach should comment on at all.

    Ich denke mal, dass AF im europäischen Handball keine Zukunft mehr haben wird. Der Mannschaftsrat wird davon vermutlich auch gewusst haben und steht jetzt recht tief in der Schuld.

    Man kann es wahrlich keinem Schiedsrichter wünschen, in eine solche Situation zu geraten.

    Kommt aber vor, wenn auch selten. Deshalb sind solche Threads ja hilfreich als Handlungsempfehlung. Problem, wie immer in der Schiedsrichterei: Was macht man bei derart seltenen Fällen. Mir ist das auch nicht vorgekommen, aber wenn es dann mal dazu kommt, habe ich mir immerhin spätestens jetzt mal Gedanken dazu gemacht.

    Zitat

    Während der BVB mit dem Trainergespann Andreas Kuno & Dominik Schlechter eine wohl zukunftsweisende Trainerlösung gefunden hat, sucht der DHB für den Juniorinnentrainer Andre Fuhr noch einen Nachfolger.

    liegt der Lokalkompass hier richtig? Fehlt da ncht ne Lizent bei den beiden Interimstrainern?

    Wie schnell es gehen kann, hat bspws. letztes Jahr Bieberau gezeigt... und 3 Pluspunkte hätten durchaus im Bereich des möglichen gelegen.
    Bei 5:5 Punkten ist es nicht mehr weit bis P10.

    Kann man nicht ausschließen, ist aber unrealistisch. Die Truppe trainiert 5 mal die Woche. Wer bringt sonst noch so ein Pensum in der Liga? Wie sieht es eigentlch aud LA aus. Bergold ist dort doch nicht Zuhause. Verletzungrn?

    VTV Mundenheim 1883 - HSG Hanau --> Mundenheim ist ein unangenehmer Gegner, der bis zum Schluss kämpft. Das Spiel wird eine knappe Angelegenheit. Hanau muss gewinnen, um nicht weiter abzurutschen.

    Hanau ist Favorit, aber ich würde hinterfragen wollen, ob Hanau bei 5:3 Punkten Angst hat abzurutschen. Dort sollte klar sein, dass man nach dem Kaderumbau nicht um die Spitzenplätze mitspielt.

    Da Lothar Frohwein seinem Amt nicht mehr nachkommt übernehme ich für den Moment die Erstellung. Dieser Forenklassiker darf nicht einschlafen.

    Michael Schweickardt nur als Kandidat, falls man sich beim TVB für ihn als permanente Lösung entscheidet.

    Jede/r hat eine Stimme.

    Das Derby in Hanau war wieder einmal ganz großes Kino. Tragischer Held Fabian Thomm der einen Wurf aus ca. 14 Metern in der Schlusssekunde durchließ. Schopper überragend bei Nieder-Roden.


    Nieder-Roden hat mir besser gefallen. Hanau mit viel Wurfglück. Dreimal gehen abgefälschte Würfe vom Block ins Tor.


    Der 20 jährige RL Ketil Horn scheint mir überqualifiziert für diese Liga.


    https://sportdeutschland.tv/hs…s-hsg-rodgau-nieder-roden

    Es gibt genug Beispiele, wo die Personen aus solchen Situationen gelernt haben und danach weitergemacht haben und sogar deswegen bessere Trainer wurden.

    Also ich kenne kein Beispiel, wo ein Trainer nach so einer Aktion wieder Fuss gefasst hat. Ist meiner Meinung nach auch er erste derartige Fall im deutschen Damenhandball. Wer sollte Fuhr in Deutschland zeitnah einstellen wollen? Vielleicht ein klammer Zweitligist mit großen Plänen und Nachwuchs, dass dann verbunden mit einem "Ich habe gelernt Interview". Glaub ich aber nicht so recht dran. Ausland ist ne Option aber ich meine, dass Fuhr ne Partnerin hat, die beruflich in Dortmund verankert ist.

    Fuhr hat auf Lehramt studiert und wird langfristig vermutlich nicht auf Hartz4 fallen. Zur Not muss er halt im Sportstudio arbeiten. Ich finde es tragisch, da der Mann ja wirklich für den Handball brennt und sicher mehr als eine 40 Stundenwoche mit dieser Leidenschaft verbracht hat. Aber wir haben hier nun keinen Fall Kachelmann mit einer klaren Opferrolle. Ich schätze, dass wir ihn im Handball nicht mehr sehen werden.

    Es geht nicht um Absicht oder nicht, sondern um die Regelauslegung. Die dritte war unstrittig. Die beiden anderen zwar "vertetbar" aber meiner Meinung nach nicht angemessen, inbesondere in der Summe, Bei der zweiten ist es ein Gesichtstreffer aber die Hand geht nicht aktiv zum Kopf. Beide SR wusste doch schon in der Pause, dass die erste "grenzwertig" war. Gerade in einem engen Spiel war das ein sehr starker Eiingriff und da muss man bei Schiedsrichtern auf diesem Niveau schon erwarten, dass sie nicht derart eingreifen.

    Widerspruch zu Alter Sack : Minute 22: Abwehrspieler kommt von der Seite, Hüfte/Fuß ist draußen, korrekte Abwehrposition nicht eingenommen

    Abwehrspieler steht für mich klar.Keine aktive Bewegung zum Angreifer. Da ist keine Hüfte draußen.

Anzeige