Beiträge von TVG-Patriot

    So, Spiel verschoben!

    Für uns mehr Zeit uns klar darüber zu werden, wo wir stehen. Nämlich mitten im

    Abstiegskampf! Es sind noch vier Punkte Vorsprung übrig!

    Es ist jetzt an der Zeit sich darüber im Klaren zu sein und diesen Kampf anzunehmen! Da gibt es nichts mehr zu beschönigen!

    Die Jungs können es, das haben sie mehrfach gezeigt, jetzt muss das wieder rausgekitzelt werden!

    Zulangen Leute!

    Finde ich gut von dir Flevo, dass du das rein sportlich analysierst.

    Ich denke auch, dass man das von der Torlinie aus besser sehen können muss.

    Letztlich habt ihr ja auch mit zwei verloren und nicht nur mit einem.

    Am Samstag wird es wieder ein bisschen einfacher für euch. Der TVG verbreitet aktuell nicht Angst und Schrecken!

    Ich hatte den TVG vor der Saison auf Platz 8 getippt. Das finde ich auch nach wie vor realistisch, denn weder ist das Team so gut wie zu Beginn der Saison noch ist es so schlecht, wie die aktuellen Ergebnisse.

    Aber, man kennt das, wenn man erst mal in den Strudel des Abstiegskampfes kommt, hängt man drin. Wie Dessau letztes Jahr beispielsweise.

    Also, man muss sich was einfallen lassen beim TVG für die nächsten Spiele, sonst wird das ne ganz harte Rückrunde.

    Evtl, wenn es denn geht vllt sogar personell nochmal nachlegen und jemanden für RR verpflichten damit Bandlow wieder auf RA zurück kann. Der neue RR sollte dann optimalerweise die Defensive in der Mitte stabilisieren

    Sorry....6 Punkte zum ersten Abstiegsplatz...lächerlich!

    Jetzt sind es nur noch 5 Punkte.

    Auch wenn ich zugeben muss, dass ich zwischenzeitlich die Hoffnung hatte, wir könnten weiter vorne mitmischen, müssen wir heute anerkennen worum es diese Saison wahrscheinlich wieder gehen wird!

    Um jeden Punkt gegen den Abstieg! Wer so klar in Rostock verliert, hat mit mehr nichts zu tun!

    Der TVG muss sich jetzt fangen. Aus den nächsten 5 Spielen (ohne Motor) sollten tunlichst 8 Punkte her.

    Im Februar in Rimpar ist ein Sieg eigentlich auch Pflicht!

    Bloss nicht in den Abstiegskampf geraten. Aktuell beträgt der Vorsprung noch 6 Punkte. Die sollten wir möglichst in die Winterpause mitnehmen!

    Puuh, schwierige Aussage. Für Aussenstehende hat das ganze Konstrukt TVG-HBLZ nie so richtig homogen gewirkt. Es ist ja auch kein Selbstläufer, aus der eigenen Jugend direkt einen starken Kader für die erste und zweite Bundesliga zu haben bzw. jedes Jahr genug Unterbau zu generieren, dass junge Spieler in den Kader der ersten Mannschaft drängen. Ein Konstrukt wie Potsdam und die Füchse ist ja ein völlig neuer Weg. Das erinnert eher schon an die Red Bull Teams, die auf Top Niveau die jungen Leute einbauen. Erstens gibt es dieses Top Niveau aktuell nicht in Großwallstadt, zweitens ist kein finanzielles Niveau in der Region vorhanden, so viel Spitzenhandball zu installieren bzw. den Talenten solch eine Perspektive zu bieten.

    Zu den Top Zeiten hatte man in der Region den TVG in BL1 und Kirchzell sowie Tuspo in BL2.

    Die Zeiten sind lange her und die Kooperation, wie es ja auch im Artikel stand, war weniger gut, weil der „eigene Kirchturm“ halt doch näher ist. Andi Kunz hat sich damals bei gleicher Klasse für seinen Heimatverein Kirchzell entschieden, als Beispiel.

    Ich für mich wäre froh wenn der TVG sich, wie Spezi81 ( mir zu negativ) sagt, in der BL2 erst mal so richtig etabliert und mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat. Dann muss sich der Etat und darüber der Kader eben optimal entwickeln. Ein Aufstieg macht nur Sinn wenn man wie Hamburg gleich den Kader so gestalten kann, dass man sich dort gesund einfindet. Wer spielt nicht lieber in BL2 vorne mit anstatt sich von Kiel, Magdeburg und Flensburg die Hütte voll hauen zu lassen, wie aktuell Hamm?

    Der TVG hat sicherlich noch nen Namen, denn ein Trainer wie Igor Vori wäre nicht zum TVG gegangen, wenn das eine Truppe aus einem anderen Dorf gewesen wäre.

    Wir sind ein Dorfverein und das sollten wir auch bleiben (allerdings , nach wie vor meine Meinung, in der nächstgrößeren Stadt, Aschaffenburg).

    Den „Niedergang“ des HBLZ finde ich auch schade, denn die Idee war sehr gut und romantisch. Aber sie war in meinen Augen zum Scheitern verurteilt.

    Mal sehen was die neuen Leute daraus entwickeln! Bruno ist super dafür geeignet! Das Gremium ist wirklich kompetent besetzt!

    Ich habe aber irgendwie die Hoffnung, dass uns Balingen mehr liegt. Bzw. da die Favoritenrolle nicht klar verteilt ist, vielleicht sogar auf Balinger Seite liegt, kann der TuS befreit aufspielen. Und mit einem Sieg wäre man wieder direkt dran an den Aufstiegsplätzen.

    Balingen hat jetzt noch keinen vom Hocker gehauen. Bei Nettelstedt ist immer alles drin weil der Kader das ja auch hergibt. Man muss ja auch sehen dass die Spieler besonders heiss sind wenn es nach Balingen geht. Deine Rechnung passt. Holt ihr da die Punkte, seid ihr wieder ein heisses Eisen im Rennen der noch langen Saison!

    Deine Erwartungen wurden doch erfüllt! Glückwunsch an beide Teams!

    TSV Bayer Dormagen - VfL Eintracht Hagen

    Dormagen gewinnt solche Spiele gefühlt immer!


    Dessau-Rosslauer HV 06 - HBW Balingen-Weilstetten

    Erster Härtetest für Balingen. Ich schätze sie nicht so stark ein als dass es in Dessau reicht. Dessau hat immer gute Stimmung und ist recht heimstark.

    TuS Nettelstedt-Lübbecke - Wölfe Würzburg

    Die Wölfe kämpfen weiter um den Klassenerhalt. Nettelstedt ist da nicht die Messlatte wo man Punkte holen muss

    VfL Lübeck-Schwartau - HSC 2000 Coburg

    Beide Teams auf ziemlich gleichem Leistungsniveau aktuell! Wird sicher ein gutes Spiel!

    HC Motor Zaporizhzhia - HSG Konstanz


    TuSEM Essen - 1. VfL Potsdam

    Potsdam ist in dieser Saison zu stark für Essen.

    HC Empor Rostock - SG BBM Bietigheim

    TV 05/07 Hüttenberg - Eulen Ludwigshafen

    TV Großwallstadt - HC Elbflorenz 2006

    Eher Wunschdenken. Will der TVG eine entspannte Saison spielen, müssen gegen Teams wie Dresden zu Hause die Punkte her. Die Kehrtwende muss jetzt kommen.

    HSG Nordhorn-Lingen - ThSV Eisenach

    Eisenach für mich bisher die konstanteste Mannschaft in der Liga. Hatte auch schon schwere Gegner.

    Ich sehe das ganz ähnlich. Tatsächlich war die positive Leistung ein Stück weit genauso wenig zu erklären wie jetzt die negative. Die Spiele haben auch von Grund auf eine ganz andere Dynamik als die Spiele zu Beginn der Saison. Das sieht man an der generellen Fülle der Tore aktuell. Wir kassieren ja nicht nur wesentlich mehr (und auch ohne Zweifel viel zu viel), sondern wir werfen auch mehr.

    Das Selbstverständnis die Dinger unter Kontrolle zu haben, auch wenn man mal im Rückstand ist, sollte schleunigst wieder her. Das ist aber mit Sicherheit leichter gesagt als getan. Ich hoffe, die Kehrtwende gelingt. Meiner Meinung nach müssen wir Teams wie Dresden zu Hause zu schlagen, wenn wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen. Nach wie vor sind die 10Punkte, allesamt gegen Teams geholt, die weit vorne anzusiedeln sind (mit Konstanz als Ausnahme), ein Sicherheitspolster, das uns keiner mehr nehmen kann.
    vor einiger Zeit wurde eine solche Aussage noch von manchem User als „lächerlich“ abgetan, die Abstiegsränge sind aber auch nur noch 5 Punkte weg.

    Ich sehe das Team wie vor der Saison gesagt irgendwo zwischen 8-10. Dazu muss jetzt aber ein Stück weit die Kehrtwende her.

    Ich glaube auch nicht so recht, dass der Kader nicht mehr kann. Prinzipiell ist das ein bisschen pomadig was ihr spielt. Wenn ein Gegner kommt, der weiß wo eure Stärken sind, dann stellt der die ab.
    vor Balingen braucht ihr dennoch keine Angst haben. Die sind jetzt auch nicht die Überflieger.

    Der Spieltag zeigt ja auch wieder, dass wirklich jeder jeden schlagen kann. Siege Konstanz in Hüttenberg oder Hagen in Grosswallstadt.

    Ich will das nicht unkommentiert lassen.

    Auch wenn ich keine offizielle Bestätigung habe, ob die Rufe "Raus die Sau", so stattgefunden haben, traue ich das meinen Mitbewohnern leider zu. Scheint sich ja keiner groß zu wehren, daher wird es schon stimmen. Ist echt peinlich und "langunten" hat absolut recht. Es geht "eigentlich" um nichts und man beschimpft gegnerische Spieler. Und recht hat er auch mit dem "auspfeifen". Sorry das haben wir in den 80igern gemacht.

    Ich weiss nicht, ist das wirklich so schlimm? Ist das besser wenn ein Spieler ausgepfiffen wird bei jeder Ball-Aktion, oder wenn das ganze Team schon beim einlaufen ausgepfiffen wird. Da hat ja niemand den Begriff „Sau“ genutzt weil es ein ukrainische Team oder ein ukrainischer Spieler war.

    Die Frage ist doch, wo ist der euphorische Fan und wo der zu extreme Hooligan abzugrenzen. Mir sind die DRHV Fans eher in erster Kategorie bekannt.

    Wieder 35 Tore kassiert, da braucht man nicht drüber zu reden woran es lag. Auch wenn das Duo Lier/Lier gewohnt schwach war und einige völlig unverständliche Entscheidungen getroffen hat ( ich frage mich ernsthaft, ob wir in Deutschland keine besseren 2.Liga Schiedsrichter haben als diese beiden), so muss dennoch langsam mal angedacht werden, woran es aktuell mit der Abwehr liegt. Da haben wir schon bessere Angriffsreihen unter Kontrolle gehabt.

    ich hoffe die Kehrtwende gelingt bald, ansonsten kann sich das in einen negativen Lauf entwickeln und das will sicher keiner.

    28.10.22, 19:00 Uhr, 1. VfL Potsdam - TV Großwallstadt

    Das Team, das hier als Sieger vom Platz geht, ist im vorderen Drittel endgültig angekommen. Bleibt zu hoffen, dass das der Altmeister aus Großwallstadt ist. Die junge Potsdamer Mannschaft wird für eine knappe Kiste sorgen.

    28.10.22, 19:30 Uhr, TuS Nettelstedt-Lübbecke - HC Empor Rostock

    Rostock aktuell zu schwach im Kader als, dass was zu holen wäre in Nettelstedt

    28.10.22, 19:30 Uhr, SG BBM Bietigheim - TSV Bayer Dormagen

    Dormagen macht für mich eine bessere Figur als Bietigheim bisher. Ich glaube, sie sind aktuell den Tick besser.

    28.10.22, 19:30 Uhr, ThSV Eisenach - TV 05/07 Hüttenberg

    Über Eisenach und Balingen führt die Meisterschaft. Hüttenberg im Umbruch nicht stark genug. Eisenach kann sich hier nur selbst schlagen.

    28.10.22, 19:30 Uhr, Wölfe Würzburg - HSG Nordhorn-Lingen

    Nordhorn ist eine der Top-Mannschaften wenn alle an Bord sind, die Wölfe leider bisher eher der Abstiegskandidat.

    28.10.22, 19:30 Uhr, HBW Balingen-Weilstetten - TuSEM Essen

    Balingen klappert erst mal die Gegner der unteren Tabellenhälfte ab und spielt nur das nötigste. Gegen Essen reicht das auch wieder. Tippe auf ein Tor Unterschied ;)

    28.10.22, 19:30 Uhr, Eulen Ludwigshafen - VfL Eintracht Hagen

    Hagen ist etwas von der Rolle und vllt die grösste Enttäuschung aller Teams bisher. Die Eulen werden hier mit einer Trendwende nicht einverstanden sein.

    28.10.22, 20:00 Uhr, HSG Konstanz - VfL Lübeck-Schwartau

    Konstanz ist langsam reif für solide 60min, die zu Hause für einen Sieg reichen.


    29.10.22, 19:30 Uhr, Dessau-Rosslauer HV 06 - HC Motor Zaporizhzhia

    Dessau für mich eine der Top 6 Mannschaften bisher, gegen Motor, die noch nicht voll angekommen sind, reicht das allemal.

    29.10.22, 19:30 Uhr, HSC 2000 Coburg - HC Elbflorenz 2006

    Coburg wird auf schnelle Wiedergutmachung nach den beiden verlorenen Spielen gegen Großwallstadt aussein. Dresden wird das nicht verhindern können.

    Super Nachrichten!
    Dino Corak verlängert bis 2025! Für mich aktuell einer der besten Kreisläufer der Liga! Mit 89% eine super Quote, in der Verteidigung oft ne Bank und dabei sehr fair!
    Gute Arbeit, dass man diesen Spieler länger bindet!


    zur Saison kann man jetzt auch langsam mal was sagen. Wir stehen mit 10:4 Punkten auf Platz 6 der Liga (ohne Motor). Dabei haben wir gegen alle vor uns gespielt (ausser Potsdam - da gehts jetzt hin).

    Sprich, die vermeintlich leichteren Gegner (ich weiss, die gibts nicht in der Liga) kommen jetzt erst.

    Das ist schon richtig stark was der TVG da bisher abliefert. Nur in Dessau verloren und in Balingen. Davon verdient nur in Dessau.
    Läuft also derzeit. Genießen wir die Erfolgswelle auf der wir aktuell schwimmen. Die Zuschauer honorieren es aktuell auch. Gegen Coburg kamen in die Unterfrankenhalle fast 1800 Zuschauer. Da geht sicherlich noch mehr. Das letzte Spiel dazu an Dramatik nicht zu überbieten! Also ich bin einverstanden wenn die Saison so weiterläuft und man bis zum Ende den Kontakt nach oben halten kann. Damit sind wir TVG-Fans mit Sicherheit alle Happy!

    Ja Eisenach hat ne hervorragende Spielanlage. Ich denke wir hatten Glück, dass wir die im ersten Spiel hatten. Da weiss ja immer keiner wo man steht.

    Andererseits decken wir ja auch nicht so schlecht bisher.

Anzeige