Beiträge von Celje 2002

    Zitat

    Original von SG 07 Hallensprecher
    Nur ein Wort zu meinen Kollegen am Hallenmikrofon. Ich hab noch nie sowas geiles wie diese 2 Sprecher gesehen. Vor dem Spiel macht er eine klasse Stimmung die er sehr emotional ausdrückt und voll dabei ist und Spass hat an der Sache und der Sprecher während des Spieles ist eh der beste Hallensprecher hier in Deutschland. Ohne Worte. Klasse!!


    Klasse? Es sind noch ca. 90 Sekunden zu spielen... Das war der Brüller!!!
    Und beim Ausfall der Uhr hätte man doch eine Kamera auf den Wecker richten können...

    Und die Hampelmann-Einlagen von Wenta an der Linie brauche ich auch nicht wirklich! Der soll lieber mal etwas an der Aufstellung tun, z.B. mit Theuerkauf starten und Novickis bringen, wenn Oleg ausgepumpt ist! Aber wahrscheinlich ist BW verbohrter als ein Bohrturm in der Nordsee!
    Ich glaube mittlerweile nicht mehr wirklich, dass dieser Trainer ein guter Griff war! :nein:[/quote


    Vor wenigen Monaten noch als Heilsbringer gefeiert und nun??? Mensch Tom, das ich so etwas von Dir noch lesen darf!!!

    [quote]Original von wintermute
    Die Stimmung war ziemlich gut. In der zweiten Halbzeit hat man erst gemerkt, dass auch SCM-Fans da waren. Aber auch nur zwei mal. Dann wars von der Seite wieder still.


    Stimmung war ziemlich gut... ich lach mich schlapp. Operettenpublikum und dann, als der Klub auf 2 ran war, keine Unterstützung, nix, Ratlosigkeit im weiten Rund.

    Freitag in Minden, Sonntag in Kiel, die Aktion der Balinger ist lächerlich. So etwas sollte man verbieten. Das nächste Mal schicken sie die Punkte per Post, das ist preiswerter. Kirmesliga !!

    Ich habe keinen Haß auf Herrn Hildebrandt, und ich bin auch nicht verblendet, ich sehe ihn und sein Tun vielleicht etwas kritischer. Aber das weißt Du ja.
    Paßt hier nicht so richtig, aber selbst die Volksstimme hat ja zum Auftreten des Trainers einen gesonderten Artikel geschrieben:
    HSV kritisiert " Einmischung "
    Scharfer Gegenwind für SCM- Coach Wenta
    ... Mitten in der Pressekonferenz nach dem DHB- Pokal- Match holte HSV- Coach Martin Schwalb ungefragt zum großen Schlag gegen Wenta aus."Mit der Vizeweltmeisterschaft hat Bogdan zwar Großartiges geleistet, aber was insbesondere er und einige im Magdeburger Umfeld sich bezüglich Krzysztof Lijewski geleistet haben, ist ein schlechter Stil. Sich in sportliche Belange anderer Vereine einzumischen, das gehört sich einfach nicht. Wir würden so etwas nie tun. Oder haben wir uns etwa darüber beschwert, daß Johannes Bitter zu wenig Einsatzzeiten beim SCM bekommt?"... Nach Aussagen Hamburger Journalisten habe Wenta sich darüber beklagt, Lijewski würde beim HSV falsch trainiert, bekäme zu wenig Einsatzzeiten und spiele zudem auf der falschen Position.... Wenta, der bei der Vorstellung der Teams von den 4500 Zuschauern schon mit Pfiffen empfangen worden war ( auch dies eine in Bundesliga- Hallen bei Trainern eher ungewöhnliche Reaktion ), nahm die " Kollegen- Schelte " stumm entgegen, gab Schwalb die Hand zum Abschied und verließ kommentarlos den Raum. Gestern äußerte er sich gegenüber der Volksstimme dann so:"Ich bin bestürzt, was da passiert ist. Es wurde von Hamburger Seite schon die ganze Woche über versucht, Stimmung gegen mich und die Mannschaft zu machen. Als Nationaltrainer habe ich natürlich ein Interesse daran, mein Nest zu schützen und nur deshalb habe ich meine Bedenken bezüglich der geringen Einsatzzeiten von Lijewski gäußert. Das halte ich für legitim."


    Nach nur 8 Monaten hat er also für reichlich Zündstoff gesorgt. Und am Sonntag kommt der VfL, auch ein Alfred Gislason und Co. werden heiß sein.
    Herr Wenta sollte bitte nicht vergessen, daß er die Ursache für all die Querelen gelegt hat.
    Und zurück zum Thema Wechsel. Auch die Geschichte mit Pungartnik lief ja etwas seltsam. Es war alles perfekt, er wollte unbedingt zum Klub. Aber die Klubleitung dachte sich dann, den Spatz haben wir, vielleicht bekommen wir doch die Taube. Nichts passierte, und der Spatz ließ sich nicht veralbern. Nun ist der Spatz weg und die Taube noch nicht da.
    Schade, Pungartnik für 1 Jahr, da hätte man nichts verkehrt machen können.



    Richtig, so ist es.
    Und der eigentliche Nutznießer ist Herr Hildebrandt, besser könnte es doch gar nicht passen. Erst hieß es, daß Wenta Nationaltrainer bis zum Abschluß derWM ist. Danach wollte man reden. Nun soll sogar ein Schreiben des polnischen Ministers für Sport vorliegen. Die Herren werden sich also darauf einigen, daß Wenta bis Peking bleibt. Im Gegenzug erwartet der Manager, daß Wenta den jungen Lijewski nach Magdeburg holt. Und Wenta gibt den Druck weiter. Entweder Magdeburg, Nationalmannschaft und Peking oder richtig Kohle und nur Hamburg. Bin gespannt, was nun der Lijewski machen wird... Aber es gibt noch eine weitere Möglichkeit, machen wir es doch wie mit Veliky und Klimowjets, einbürgern, das Bundesheinerle freut sich und der Bengel kann in Hamburg bleiben.
    Das wäre doch ein Schachzug, HSV, bitte übernehmen sie...

    Es ist aber so, die Leistung der Schiedsrichter war skandalös.
    Bereits in Hildesheim wurde Hildesheim verpfiffen, letzte Tor von Lakenmacher wegen eines angeblichen Stürmerfouls nicht gegeben.
    Und dann gestern...
    Für zukünftige Veranstaltungen schlage ich vor: Der HSV als Veranstalter ist für das Final4 zukünftig gesetzt. Dann erspart man sich solch skandalöse Scheidsrichterleistungen.

    Also mein Maßstab war die Stimmung bei der Vorrunde in Magdeburg. Selbst bei Australien- Ukraine haben die Massen getobt, und trotz des Tobens dem Handballspiel zugeschaut.
    Viele konnten sich in Köln ja nicht mal zum Klatschen aufraffen.
    Da stand in der BILD vom 27.1. übrigens ein schöner Artikel, Überschrift: Handball-Stars meckern über ihre Fans, Atmosphäre wie bei Kaffee & Kuchen...
    Andere Turniere sind mir egal, hier geht es um die WM im eigenen Land.

    Naja, ob die Kölnarena nun zum Spaßtempel wurde....
    Richtige Stimmung gab es nur bei den Spielen der Deutschen, sonst war die Stimmung lausig. Und das war dann doch sehr enttäuschend!
    Das sollten sich die Großen ein Beispiel an der Mini- WM nehmen, da ging am Freitag z.B. so richtig die Post ab.

    Zitat

    Original von Arcosh


    Diese Aussagen von Kamenica sind wirklich unmöglich und auch nicht mit seiner Frustration aufgrund der Niederlage zu entschuldigen. Mir persönlich ist kein einziges Tor aufgefallen bei dem ein Schrittfehler eines deutschen Spielers vorrausgegangen war. Vor allem aufgrund der Aussage "Wir haben unter nicht regulären Bedingungen gespielt. Meiner Mannschaft war von vornherein klar, dass hier nichts zu holen ist", sollte sich wohl auch mal die IHF mit der Sache beschäftigen. Eine solch schwere Anschuldigung (die noch dazu völlig unbegründet ist) darf man dem Trainer nicht so einfach durchgehen lassen.



    Beispiele gefällig? Roggisch foult kurz nach seinen ersten 2 Minuten- Strafe wieder, 2 Minuten, die Schieris übersehen es großzügig, selbst der ARD- Reporter hat es gesehen; Schwarzer steht beim Wurf im Kreis, eindeutig zu erkennen, dennoch Tor für Deutschland. Aber unterm Strich eine solide Leistung.
    Aber: Nicht an den Schieris lag es, sondern an den Slowenen. Sie hatten es selbst in der Hand, was für ein lausiges Überzahlspiel! Vielleicht äüßert sich der Trainer dazu!

Anzeige