Beiträge von Fridulin

    Für mich hat das Spiel gestern eins gezeigt:

    - BSV Spiele beim VfL Oldenburg sind immer schwer und können jederzeit verloren werden. Auch gestern war mehr drin aber der VfL war am Ende einfach cleverer. Das ist nicht die erste Niederlage als Favorit gegen Oldenburg. Daher immer sehenswert das Nordderby. Glückwunsch an den VfL und jetzt bitte eine weitere Überraschung ;)

    - Die Mädels waren motiviert (teilweise sogar übermotiviert) aber es hat einiges nicht gepasst am Wochenende. Wenn ich mir die Anzahl der technischen Fehler und die Wurfqualität im Vergleich zu den letzten Bundesligaspielen angucke, dann war das einfach nicht genug um ins Finale zu kommen.


    Alles in allem zwar Schade, dass das Final4 so gelaufen ist aber am Ende ist es eine tolle Saison gewesen. Danke dafür!

    Madel83: Genau, dass ist das Problem. Wenn die Konzentration nicht ganz da ist passieren leider oft die schlimmsten Dinge. Daher hoffe ich auf ein schönes Spiel damit beide Teams gut ins Pokalfinal4 kommen.

    Glückwunsch an die SG zum Titel! Schön, dass es gelungen ist und ich will die Stimmung nicht trüben aber der EHF Challenge Cup wurde in den letzten 22 Jahren gleich 5 mal von deutschen Teams gewonnen und ist ein Europacup - hier also vom ersten Europacupsieg seit 30 Jahren zu sprechen, ist etwas hochgegriffen..

    Ich hab mittlerweile aufgegebene das vergabeverfahren der EHF verstehen zu wollen. Denke den vierten Platz wird sich der THC nicht nehmen lassen. Dann wünsche ich natürlich viel Erfolg im EC. Finde den Abgang weiterhin schade und kann ihn auch durchaus nachvollziehen.

    Ich denke Buxte wird aus den letzten vier Spielen (Bad Wildungen, THC, Metzingen und Neckarsulm) noch 4 Punkte holen und die Tordifferenz ist nochmal deutlich besser als die des THC. Der Muss selbst erstmal 3 Punkte auf Buxte aufholen und das müsste wohl einen Sieg gegen Dortmund oder Bietigheim bedeuten. Daher würde ich eher auf den BSV setzen :)

    Die Abgäng sind in der Tat schade und es wird spannend zu sehen wie die Mannschaft mit der Zusatzbelastung Europa umgehen kann. Allerdings finde ich das ein stabiler Kern des Teams erhalten bleibt und auch ohne die Stammspielerin wie Lott, Filter, Antl oder Ossenkopp wurden teilweise sehr starke Partien gezeigt. Bin vorsichtig optimistisch, dass auch nächste Saison eine gute Truppe auf der Platte steht und denke der Umbruch wird nicht so extrem sein. Die Mannschaft wird durch die Zugänge auch Älter und somit erfahrener.


    Ich bin auch sehr gespannt, wie sich die vier bei ihren neuen Vereinen schlagen werden. Für Anni Lott natürlich komisch, dass der BSV wohl international spielt und sie nicht ;)


    Nach dem gestriegen Spiel lege ich mich fest: Buxte packt den Dritten Platz :thumbup:

    ...das klingt komisch, passt aber ins Muster und zeigt, dass das aktuelle Bietigheimer Konzept nicht langfristig ist und alle anderen Bereiche nicht so wichtig sind. Das gesamte Konstrukt ist auf Erfolge der ersten Damen ausgelegt. Das zeigt sich an den Aussagen und Argumentationen. Wenn es der SG wirklich wichtig gewesen wäre, dann würde sie nicht sagen: Lag nicht an uns, die Spielerin haben sich nicht an die Zeitpläne gehalten und waren so undankbar, dass sie uns nichtmal informiert haben oder bleiben wollten. Damit hätte man nicht rechnen können - welche Spielerin will den nicht in Bietigheim spielen???? Das eigene Handeln wird dabei nicht hinterfragt ?(

    Ich würde sogar soweit gehen und sagen - hoffentlich wird die Saison regulär beendet und alle können einigermaßen damit leben. Glücklich wird wohl kein Verein/Verantwortlich mit der Corona Zeit sein und lernen kann man immer aus solchen "Ausnahmesituationen" auch viel. Finde es aber grundsätzlich positiv zu sehen, das bisher keine Vereine pleite gegangen sind. Das hatte ich tatsächlich nicht erwartet und hatte einige Befürchtungen aber wir müssen nun gucken, wie sich "die Welt verändert hat" und ob das bisherige Model (z.B. Anteil Zuschauereinnahmen) weiterhin funktioniert bzw. was verändert werden muss.

    Bin gerade aus der Halle zurück und muss sagen, dass hat Spaß gemacht. Der BSV hat ein cleveres Spiel gezeigt und ich glaube niemand hat den Unterschied zwischen den beiden Teams übersehen können. Die Wurfqualität der Buxtehuder waren heute wirklich gut und auch spielerisch gab es eine klare überlegenheit. Isi Dölle hat es auf RA wirklich toll gelöst auch wenn man in der einen oder anderen Situation gemerkt hat, dass sie keine Außen ist. Rosengarten hat mit laufender Spielzeit immer mehr den Faden verloren und kann fast glücklich sein, dass es nicht noch höher ausgefallen ist.


    Toll fand ich auch, dass heute mit Prior, Luschnat und Inacio Spielerin im Rahmen dieses Derbys verabschiedet wurde, die bereits während der Corona Pause ihre Karriere beendet haben. Eine bessere Partie hätte man nicht finden können. Alle Drei haben wichtige Spiele für Buxte bzw, die Luchse gemacht. Der leise Abgang von Jessic Inacio (geb. Oldenburg) wegen der Corona Pause wäre wegen ihrer Leistungen& Erfolge mit Buxte (2009-2020 mit 232 Spielen und 778 Toren, DHB Pokal 2015+2017, EC Sieg 2010) unwürdig gewesen daher schön, dass es heute diesen Moment gab. Danke an alle drei für die schönen Momente mit euch!


    alter Sack: Ich kenne die genannten Personen nicht daher würde ich nur anmerken wollen, dass es vielleicht keine bewusste Entscheidung war. Macht es nicht besser aber ein Vorsatz wäre wirklich schwerwiegend. Es wirkt auf mich so als ob schlicht nicht ausreichend über die Folgen der Entscheidung nachgedacht wurde. Finde es immer eher schwierig gleich von einem bewussten Handeln auszugehen. Ein amtsmüder Verantwortlicher, der nicht abgelöst wird ist dann eine Art Organisationsversagen und muss folgen haben. Wäre weiterhin an einer Aufklärung des Sachverhaltes sehr interessiert.

    Ich habe mir das Dortmund spiel angeguckt und fand den Kommentar auch alles andere als gut.. Der Höhepunkt war zu Beginn der zweiten Halbzeit erreicht als sie über RTL geredet haben und von beiden beton wurde, dass sie Mitarbeiter von RTL kennen würden und wie toll "Bauer sucht Frau" ist.... hab dann den Ton ausgemacht...


    Es wäre toll, wenn man sich vor dem Spiel überlegen würden, was sie berichten würden und nich zufällig was erzählen, was überhaupt nichts mit dem Spiel oder Handball zu tun hat weil sie sonst nicht zu sagen hätten.... dann eindeutig lieber eher schweigsame Spielerin, deren Aussagen wenigstens ein Spielbezug haben..

    Ich denke Leverkusen wird sehr entscheident sein, da sie noch gegen alle Teams im Keller spielen. Es müsste aber schon echt viel gegen die Elfen laufen, wenn sie noch was mit direkten Abstieg zu tun haben sollten aber unmöglich ist es nicht. Bei den Luchsen stellt sich die Frage, war das ein positiver Ausschlag nach oben? Sie haben weiterhin "nur" +9 Punkte und jetzt kommt es auf die direkten Duelle an. An Spannung fehlt es im Abstiegskampf jedenfalls nicht :) Gefühlt würde ich aktuell auch eher auf Zwickau als direkten Absteiger tippen - finde es aber sehr schwer wirklich was vorrauszusagen.

    Ich bin nur ein Fan und kann natürlich nicht sagen, was da hinter den Kulissen gelaufen ist. Aber Buxte hat wenige Woche vorher auch gegen Göppingen, Oldenburg und Halle verloren... Es ist jetzt nicht so, dass das letzte Spiel das einzige mit einer schlechten Leistung war. Bin aber bei dir, dass es besser wäre das Spiel zu beginn einer Runde auszutragen. Am Ende muss es stattfinden und ich glaube an den Sportsgeist und es gibt immer Teams, gegen die man die Punkte am liebsten Verliert und wo selbst ein unentschieden zu wenig ist. Wir werden sehen, was passiert.

    Mir ist klar, dass dieses Spiel von einigen große Aufmerksamkeit hat. Ist ja auch eine besondere Partie wegen der Kooperation und weil sich viele Spielerin gut kennen. Dieses Jahr ist das ganze sportlich aber eine recht deutliche Rollenverteilung. Letzte Saison gab es einige sehr überraschende Niederlagen - diese Saison ist das anders und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Spiel nicht gewonnen wird.


    alter Sack: Diese 2 Punkte könnten über Europacup oder kein Europacup entscheiden - das werden die Mädels gewinnen wollen, egal was da ein Verantworlicher denkt. Finde die Aussagen auch nicht hilfreich und weise auf die Tatsache hin, dass der BSV bereits einmal den Abstieg von Rosengarten besiegelt hat. Ja, ist alles etwas besonderes aber unsportliche Absprachen anzudeuten oder gar zu unterstellen hilft nicht dabei.

    @SCM-Rambo: Auf die Erklärung bin ich auch gespannt - Die Außenwirkung ist wohl mindestens unglücklich und meiner Meinung nach auch so nicht haltbar. Es könnten am Ende genau die Punkte sein, die Rosengarten noch braucht und das wäre wirklich bitter.


    Edit: Das Buxtehuder Tageblatt hat einen kurzen (Paywall-)Artikel dazu veröffentlicht:


    Großer Frust vor dem Luchse-Spiel

    ....

    Die ursprünglich für März angesetzte Partie war verlegt worden, weil die Luchse einen Corona-Ausbruch hatten. „Dort gab es ohne Probleme eine Verlegung, da der SV Union Halle-Neustadt und die spielleitende Stelle schnell und unkompliziert zugestimmt hatten.“ Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau erklärt, dass die Luchse im März den Gästen aus Halle die Entscheidung überlassen hätten, das Spiel zu verlegen, „und wäre sie anders ausgefallen, hätten wir das Spiel absolviert“.

    ......

    Es ist halt die Frage, ob es mehr nicht genannte Gründe als die "offizielle" Begründung gibt.
    Wurde in der Corona Zeit schon mal ein Spiel, dass verlegt wurde auch ein zweites Mal verschoben? Wären weitere Termine möglich? Soweit mir bekannt sollen die letzten Spieltage alle Zeitgleich stattfinden. Könnte das der Versuch sein keine weiteren Verschiebungen wegen Corona zu zu lassen weil die Termine ausgehen?


    Auf den ersten Blick wirkt diese Entscheidung merkwürdig (kommuniziert) und die Tatsache, dass Rosengarten es hinzunehmen scheint macht es nicht besser. Wir dürfen dabei aber nicht vergessen, dass hier auch im politisch beschlossenen Rahmen gehandelt werden muss. Will hier nicht zu doll abschweifen aber


    "Ein Antrag auf Absetzung eines festgesetzten Spieltermins ist zulässig, wenn das für den Lizenznehmer zuständige Gesundheitsamt für mindestens die Hälfte der vertraglich gebundenen Spielerinnen eine Quarantäne angeordnet hat bzw. für mindestens die Hälfte der Spielerinnen keine medizinische Freigabe vorliegt.“


    Wann und wie Quarantäne angeordnet wird und welche Schritte zur Aufhebung führen dürfte derzeit wieder in jedem Bundesland anders geregelt sein. Vielleicht fehlt eine Anordnung und HBF / Rosengarten versuchen das Thema möglichst einfach zu halten. Alles nur Spekulationen von meiner Seite!

    bordon: Ich bin sehr gespannt, wie die neue Halle mit Tribünen auf beiden Seiten das ganze in Buxtehude verändert. Die Sitzeplätze auf der Haupttribüne waren praktisch nicht im freien Verkauf verfügbar. Denke diese Stammgäste zahlen gerne auch mal 2-3€ mehr ohne zu murren. Das Fassungsvermögen der neue Halle liegt glaube ich bei 1.500 Plätzen und die Hintertortribüne hat zwar ihren Scharm aber die Plätze sind halt nicht so gut. Das wird sich nun grundlegend ändern. Mal gucken, was der BSV sich einfallen lässt.

    Vorallem ist es jetzt eine Art "Luxus" Problem die Spielklassen wieder zurück auf eigentlich gewollte Formate zu bringen. Oft gab es eher zu wenig Teams, die aufsteigen wollten. Es wäre eine gute Chance die jetztige Situation für die Anpassung der Ligen zu nutzen. Meiner Meinung nach wäre eine zweigleisige 2.Bundesliga eine Chance. Dann hätte man statt 16 wieder 24-32 Teams und könnte damit die dritten Ligen besser zuschneiden. Gibt es für Reformen irgendwelche Anzeichen?

Anzeige