Tach zusammen!

  • Habe mich soeben angemeldet. Bin ehemaliger Aktiver bis in die OL hinein, ehemaliger Jugendtrainer, ehemaliges Abteilungsleitungs-Mitglied, ehemaliger SR für ein Jahr - seit etlichen Jahren aber nur noch gelegentlicher Tribünengast oder noch gelegentlicher Fernsehzuschauer. Mich interessiert der Amateurbereich stärker als der mittlerweile doch nach meinem Empfinden ziemlich abgehobene Profibereich. Und mein Interesse verteilt sich zu gleichen Teilen auf Frauen- und Männerhandball. Lieblingsvereine habe ich nur einen: bei dem ich in den 70er Jahren mit Handball begonnen habe und der jetzt in der Bezirksliga rumdümpelt....

    Ich würde es sehr begrüßen, wenn im deutschen Handball mehr Diversität einziehen würde, also mehr Frauen, mehr Menschen mit Migrationshintergrund Führungsaufgaben übernehmen und sie dementsprechend gefördert würden. Da hinkt der Handball gesellschaftlich und im Vergleich zu anderen Sportarten stark hinterher.

    Hier werde ich eher mitlesen, denn eigene Meinungen verkünden, dazu fehlt mir derzeit einfach die Detail-Kompetenz. Vielleicht kommt die ja mal zurück, spätestens wenn ich in vier Jahren in die Rente gehe....

Anzeige