Beiträge von Woody1962


    Vielleicht klappt es ja dann doch noch mit dem Wunschtrainer und dass alle Spieler im Zweitliga-Fall gehen würden, sehe ich ehrlich gesagt nicht.


    Ich seh das auch nicht. Aber : Lindt = weg, Mahe = weg . Damit fallen zwei wichtige Spieler schonmal raus und man muss den RR neu besetzen.
    Ich gehe davon aus das möglicherweise Holst, Wernig, Konitz und vielleicht Vortmann auch schon Gespräche geführt haben.
    Da bleibt natürlich viel Raum für Spekulationen - aber auch die Aufgabe für die Verantwortlichen : einen Kader hinzubekommen mit den zur Verfügung stehenden Mitteln der in Liga 2 mithalten kann. Was ist eigentlich mit Krsmancic ? Da hört man so garnix mehr wie es bei ihm ausschaut.

    "Hic Rhodos, hic salta", sagte mein Geschichtslehrer immer. Jetzt hüpft mal schön ihr Dormager und schaut, dass ihr das bis zum 10. Juni ordentlich auf die Reihe bringt. Ich habe da, von außen betrachtet, leichte Zweifel, auch wenn ich es euch gönnen würde.


    Dr. Andres hat in den letzten Wochen immer wieder betont das alles bis Juni über die Bühen ist. Er wird sich an seinen Worten messen lassen müssen. Ich bin da mal ausnahmsweise recht positiv gestimmt.


    Zitat

    Auch im Insolvenzverfahren sei man weiterhin im Plan. Der Insolvenzplan wurde bereits vor einigen Wochen beim Amtsgericht Düsseldorf eingereicht. Nach einer ersten positiven Vorprüfung hat das Gericht die Zustellung des Plans an die Gläubiger veranlasst. Der Abstimmungstermin wurde auf den 26. Mai 2011 festgesetzt, so dass das Insolvenzverfahren aller Voraussicht nach Mitte Juni aufgehoben werden kann.

    Oha 8o Jetzt bin ich mal gespannt ob man das alles so hinbekommt. Die Weichen sind gestellt - hoffen wir das der Zug auch in die richtige Richtung fährt.
    Es wird allerdings eine Riesenaufgabe jetzt einen Kader zusammen zu bekommen der auch die Möglichkeit hat in der starken, eingleisigen Liga einigermassen mitzuhalten. Angefangen beim Trainer. Der Nachfolger von KW hat mit SIcherheit keine leichte Aufgabe zu übernehmen.
    Vor allem bin ich gespannt wer vom aktuellen (Rest)kader noch in Dormagen bleibt. Abgesehen von Michi L. :)

    Nicht das über kurz oder lang auch beim THW eine "Lücke im Etat" auftaucht... :rolleyes: Irgendwie ziehen sich solche Dinge wie ein roter Faden durch die Vita von U.D. - fragt mal in Dormagen nach.... :unschuldig:

    Zitat von »Woody1962« Im übrigen scheint sich ja auch das Thema mit 2 Jahren 3.Liga zu erledigen wie heute in der NGZ steht. Immerhin etwas.
    Was stand denn da heute? Muss ich wohl überlesen haben...



    Ah Moment...ich glaub das war ein Denkfehler meinerseits...doch 1 Jahr Sperre. Hatte was anderes im Kopf - sorry....


    Zitat

    Für den Fall, dass es nur in der Regionalliga weitergeht, wird noch eine neue Variante ins Spiel gebracht. In der 3. Liga ginge die Lizenz – in diesem Fall nicht der Handball-Bundesliga, sondern des Deutschen Handball-Bundes (DHB) – zwar sportrechtlich wieder auf den TSV Bayer Dormagen über. Was nicht ausschließt, dass ein dann gesunder DHC weiter als ausgelagerter wirtschaftlicher Träger der Mannschaft fungieren und unter seinem Namen weiterspielen könnte – ein Modell mit dem zusätzlichen Charme, dass der DHC nach einem Jahr Sperre wieder den Aufstieg anpeilen könnte, was dem TSV nicht möglich ist.


    http://www.ngz-online.de/dorma…uer-den-handball-1.757323

    Dann mach doch bitte mal selbst einen konstruktiven Vorschlag wie es weiter gehen soll !!


    Dafür werd ich nicht bezahlt :hi:
    Nur soviel : man kann immer nur das ausgeben was man hat. Rechne ich mit Geld bzw. gebe ich Geld aus was ich nicht oder noch nicht habe dann wirtschafte ich falsch und laufe das Risiko das mein Laden den Bach runter geht. Genau das ist jetzt beim DHC passiert. Der "HRC Deal" war von vorneherein ein Riesen Luftblase - nur das man das was offensichtlich war beim DHC nicht wahrhaben wollte oder was auch immer.
    Ich weiss zwar nicht wie solche "Sponsoring Verträge" aussehen aber mit "No Name" Unternehmen die groß auftreten hat mich meine Bänkerkarriere gelehrt vorsichtig zu sein.
    Im übrigen scheint sich ja auch das Thema mit 2 Jahren 3.Liga zu erledigen wie heute in der NGZ steht. Immerhin etwas.

    @ Flevo Das ist doch mal ein Statement eines Sponsors! Gerade dieser Plan B ist doch unheimlich wichtig. Jetzt schon regeln, was man macht und tut wenn es keine Lizenz für die 2. Liga gibt. Vie,lleicht gibt es ja schon solche Probleme, aber es würde mich auch nicht wundern, wenn die Verantwortlichen darüber keine Sekunde nachdenken. Vielleicht kann man doch auch jetzt noch ein paar der Spieler auch für die 3. Liga begeistern wenn es dort die Zielsetzung Wiederaufstieg in die 2. Liga gibt.


    Man sollte aber auch bei der ganzen Geschichte mal berücksichtigen das es nicht mit 1 Jahr ´3. Liga getan ist. Wenn ich das alles so richtig in Erinnerung habe darf man doch nach einer Zwangsrückstufung nicht unmittelbar danach wieder aufsteigen.
    Das könnte die "mittelfristige" Planung doch ein wenig relativieren und mir stellt sich die Frage wie lange ein Sponsor bereits ist eine Mannschaft in Liga 3 zu unterstützen. Beim freiwilligen Rückzug des damaligen TSV sah es anders aus. Da wurde die Mannschaft komplett behalten und ist mit "zu Null" direkt wieder in Liga 2. Gehen wir mal vom "günstigsten" Fall auf das der DHC, oder wie auch immer er dann heissen mag, in 2 Jahren wieder an das 2.Liga Tor klopft : dann geht doch der Mist eh wieder von vorne los. Spielersuche, Sponsorensuche usw. usf. Und bei der "Vorgeschichte"..... :rolleyes:

    In meinen Augen ist der Drops eh gelutscht. Dem DHC läuft einfach die Zeit weg. Selbst WENN es gelänge die Lizenz für Liga 2 zu "erstreiten" - der fade Beigeschmack wird bleiben. Der "Ruf" des Dormagener Handballs ist mittlerweile so ramponiert durch die Geschehnisse der letzten 2-3 Jahre das es mit dem Teufel zugehen müsste wenn man noch mal was auf die Beine stellen könnte. Das Grab ist geschaufelt- die Sargträger stehen parat.

    Der "Pleitegeier" hat wieder Beute gemacht :D Unglaublich was diese Mannschaft da immer noch auf die Platte bringt. Matchwinner Daniel Schlingmann im Tor. Hektisches, umkämpftes Spiel wie immer wenn es gegen Balingen geht. Werd ich mir morgen erstmal noch in Ruhe als Stream reintun. Brauch jetzt erstmal Nervennahrung :saufen:

    Wurden die Gehälter tatsächlich vom Verein gezahlt? Oder haben die Spieler Insolvenzausfallgeld bezogen? Insolvenzausfallgeld ist eine Leistung der Arbeitsagentur, also öffentliche Gelder.


    Beim DHC wurden bis zum Zeitpunkt der Insolvenzmeldung alle Verpflichtungen gegenüber Spielern und Versicherungen etc. pp. erfüllt.
    Was nach Insolvenzanmeldung passiert ist ne andere Sache. Was Las Vegas meint : es gibt Vereine die mit den Gehaltszahlungen monatelang im Rückstand bleiben bzw. nur teilweise komplette Gehälter zahlen ohne das es ein Schwein interessiert....

    Egal wie die ganze Geschichte ausgeht. Der Vertrauensverlust ist imens. Es ist ja nicht so als wenn man in Dormagen die letzten Jahre in ruhigem Fahrwasser gewesen wäre. Angefangen vom Rückzug der Bayer AG, über die Problematik der Sponsorenfindung im letzen Jahr und die Farce mit dem Hallensponsor bis zum jetzigen "Höhepunkt" Insolvenz.
    Welcher Spieler der diese "Historie" kennt geht da noch freiwillig zu einem solchen Verein ? Selbst wenn es gelingt den Verein in Liga 2 zu bringen : welche Mannschaft soll da auflaufen ? Früher oder später landet man eh in Liga 3 meiner Meinung nach. Sponsoren zu finden dürfte nach den Schlagzeilen der letzten Wochen und Monate noch schwieriger werden, ganz zu schweigen von einem fähigen Management.
    Und die Fans ? Die wollen natürlich auch auf Dauer eine Perspektive haben. UInd die heisst für mich auf absehbare Zeit 1. Liga - ein / zwei Jahre 2. Liga kann man ja noch akzeptieren zur Not auch mal ein Jahr 3. Liga. Aber ich fahre nicht auf Dauer 60 km zu Heimspielen um drittklassigen Handball zu sehen. So grausam es klingt : aber der Spitzenhandball in Dormagen ist de facto gestorben. Wer da jetzt am Ende die Schuld dran trägt spielt letztendlich keine Rolle und die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren. Nach dieser Saison gehen für mich fast 25 Jahre Handball in Dormagen zu Ende - das ist Fakt. Diese ganze Hickhack bin ich nicht gewillt noch länger zu akzeptieren. Eher fahre in nach Gumnmersbach und schaue mir die Entwicklung unserer "Ehemaligen" an.

    Wenn...Holst beim Stand von 21:22 ausgeglichen hätte...wenn aus dem RR mehr gekommen wäre...wäre eventuell mehr drin gewesen,
    Eine bärenstarke Leisung von Vortmann wurde leider durch vergebene Chancen vorne nicht belohnt. Das Angriffsspiel von Dormagen war leider nicht durchschlagskräftig genug. Von aussen wurden leider auch kaum Impulse gesetzt. Dennoch war es sehr spassig anzusehen wie sich die Löwen mühen mussten den DHC halbwegs in Schach zu halten. Zeitweise war das Angriffsspiel der Löwen doch äusserst enttäuschend, Allerdings haben auch die Schiris mal wieder dazu beigetragen das der Favorit nicht in Rückstand gerät. Aber das ist in Dormagen ja nix neues.
    Ansonsten eine sehr engagierte Leistung des DHC.


    Dazu noch zwei Arag-Männer in blau, die teilweise neben Fassungslosigkeit nur noch Gelächter hervorgerufen haben. Der offensichtlichste Höhepunkt Mitte der zweiten Halbzeit, als der ballführende Wallstädter niemandem zum Anspielen fand und stattdessen dann munter weitertrabte. Insgesamt lockere sieben, acht Schritte hintereinander...


    Wir wollen aber auch nicht den vom TVG Torhüter in's Seitenaus abgewehrten Wurf vergessen...der zu einem Einwurf für TVG führte :rolleyes: Für mich ein Highlight......

    Ein von der Tordifferenz zu hoher aber letztendlich aufgrund von zwei besseren Individualisten verdienter SIeg des TVG.
    Alllerdings gab es zwei entscheidende Punkte die den DHC auf die Verliererstrasse gebracht haben :


    - die Verletzung von Tesch und die damit einhergehende Schwächung des Angriffsspieles. Tesch ist eher jemand aus der Rubrik "spielender" Kreisläufer der gegen Mlesungen die Lücken gerissen hat. Linder ist kein schlechter - allerdings am Kreis zu statisch.


    - die letzten 15 Minuten in denen die Schiris erfolgreich einen beginnenden Schlussspurt des DHC mit diversen fragwürdigen Entscheidungen abgewürgt haben.


    Leider haben wir heute bis auf wenige Momente auch im Tor keine Akzente setzen können so das die Niederlage ein wenig zu hoch ausgefallen ist.

Anzeige