Beiträge von anonymer-scm-fan

    Kiel hat es eben in den 4 Spielen geschafft, dass der SCM weniger aufs Tor geworfen hat. Da sind 60, 70, 80% dann auch egal.


    Gestern war unsere Abwehr dann so schwach, dass die Kieler Rückraum-Schützen, vor allem die RL über ihre Seite und die Mitte, ein Scheunen-Tor vor sich hat.


    Ohne die Systemumstellung von Jicha wären es minus 10 geworden. Die Halle war fast weg und auch die Spieler wirkten beim 18:25 dezent hoffnungslos.


    Das Glück für die Spielphilosophie ist eben noch, dass nicht allzu viele Mannschaften das Spielsystem komplett verteidigen können, wie bspw. Kiel oder Paris.

    Wenn die Kieler sich wieder besinnen, dann haben sie noch immer den erfahrensten Kader bezogen auf eine lange Saison und Meisterschaftskampf. Die wissen eigentlich, was es braucht. Ob sie das dann auf die Platte bekommen und solche Leistungen wie gegen Celje, Nantes, Berlin und Lemgo als ausreichenden Warnschuss mitnehmen.


    Wiegert sprach es ja nach der Saison auch an, dass er durch die Saison erkannt hat, welches Level es braucht, um da oben zu sein.


    Die Berliner könnten dieses Jahr das werden, was der SCM letzte Saison war, aber auch das muss man erstmal eine Saison lang durchhalten.


    Die RNL und Flensburg komplettieren die Top5, aber die sind vermutlich aktuell nicht auf dem allerhöchsten Level.


    Meister dürfte werden, wer die meisten Spiele unter den Top5-Vergleichen gewinnt.


    Der SCM hat aktuell nicht nur wegen "Pech" 1:5 Punkte und -2 Tore aus den Top-Spielen. Es ist noch alles drin und man kann weiterhin auch im Meisterschaftskampf mitspielen. Das steht außer Frage. Aber wenn Kleinigkeiten sich nicht ändern, werden sie die "verlorenen" Heimpunkte in Mannheim oder Kiel nicht wieder holen. Die Spiele gegen Berlin sind wahrscheinlich auch ausgeglichen und Flensburg kann in MD auch Punkte entführen.


    Wenn man da nicht die Kurve kriegt, müsste der SCM hoffen, dass die anderen eben woanders Punkte liegen lassen. Der SCM hat aktuell zumindest die Qualität, um gegen die anderen 13 Bundesligisten zu gewinnen.

    Vielleicht wäre das Weber-Video auch nicht so gut angekommen. Hat er eigentlich bei euch noch genügend Standing? Also ich hatte viieel mehr erwartet, bin sehr enttäuscht von seinen Leistungen - und nur um zwei Magdeburger im Kader zu haben, kann man doch nicht Spieler verlängern, oder?

    Die Weber-Verlängerung wurde ja auch in der Halle überwiegend gefeiert. Hier tummeln sich ja eher kritischere Stimmen bzw. Leute, für die es schon mehr braucht als den Geburtsort im Pass und die nicht jede Entscheidung mit der grün-roten Brille abfeiern.


    Und ganz süffisant geantwortet: scheinbar doch.


    Von Außen betrachtet, sind es verweigerte Würfe und nicht ganz so intelligente Aktionen, aber in den Augen von Wiegert muss ja Weber eine ganz bestimmte Rolle herausragend erfüllen.


    In den ersten 20 Minuten heute war er komplett von der Rolle, aber die Art der Spielweise zieht sich ja insgesamt wie ein roter Faden bei ihm hier durch.


    Wenn man bedenkt, dass z.B. ein Steinert hier im System keine Chance hatte, ist es wohl doch die Magdeburger Herkunft.

    Könnte man hier nur vermuten. Bei Mertens und Hornke hatten sie als Story eine gemeinsame Szene aus Saudi-Arabien in den Mittelpunkt gestellt, über die beiden in dem Video kurz die gemeinsame Ankündigung aufbauen konnten.

    Gisli und Claar werden auch die Stammbesetzung sein. Wäre aber dahinter auch mal eine zweite Reihe zur Entlastung gut, die funktioniert. Claar brauchen wir dann ja auch noch in der Abwehr.


    So wie Mika und Weber aktuell agieren, könnten sie nächste Saison in der zweiten Reihe auch RM spielen.

    Gab es in der Geschichte des SCM schon dümmere Verlängerungen?


    Neben den offensichtlichen Schwächen im Angriff noch eine zusätzliche Schwächung der Abwehr. 2024 hätten wir sicherlich wen finden können, der auf RL beides kann. Notfalls eben auch 2.

    Kiel kann sich die Meisterschaft wieder nur selbst versauen.


    Der SCM hat diese Saison zu viele systembedingte Schwachstellen, die in den Top5-Spielen entscheidend sein können.


    Abwehr, Torhüter als Folge, Bezjak im Aufbau, Weber auf RL.


    Das wird auch wieder für die meisten Spiele in der HBL reichen, aber in dieser Saison ist zwischen Platz 2 und 5 alles denkbar.

    Magnusson kann schon seit Saisonbeginn nicht mehr so herausragend glänzen wie wir es in den letzten beiden Spielzeiten erleben durften. Die Phase kam nicht erst mit der OP-Pause.


    Bei dem Interview mit Benno könnte man herausgehört haben, dass sich auf der TW-Position noch etwas tun könnte. Auch wenn er keine Informationen in Interviews verkünden will, könnte man möglicherweise laufende Vertragsgespräche mit aktuellen Spielern durchaus auch anders andeuten.

    Es geht nicht darum, dass er sein Spiel auf ein anderes Niveau heben kann oder soll.


    Es geht einfach nur darum, dass er seinen Zug zum Tor intelligent gestaltet. Er kann es doch mit Zug und Sprungwurf über die Mitte. Das hat er sehr spät gegen Paris und dann auch 2-3 Mal gegen die Löwen bewiesen.


    Vorher rammelt er sich aber lieber erstmal 5 Mal mit diesem Überzieher gegen die Hand in Richtung Außen in der Abwehr fest und schaut meckernd Richtung Schiris, wie sie da keine Strafen geben können. Der Überzieher klappt vielleicht 1 von 10 Mal.


    Wenn er in Richtung Torwurf gehen will, dann soll er das mit einem Sprungwurf lösen. Die Qualitäten hat er und wenn Gisli mal nicht durchkommt, bräuchte es halt mal einen Wurfversuch aus 9 Metern. Wenn der drin ist: Gut. Wenn der mal nicht sitzt: wenigstens mal eine Variante im Spiel.


    Von der dauernden Lamentierei und anderen Dingen, die manchmal in seinem Kopf vorzugehen scheinen, mal ganz abgesehen. Unter den Wettfreunden könnte man ja darüber orakeln, ob er gegen Kiel wieder einen Aussetzer liefert.


    Ich gehe auch davon aus, dass Mika im Vergleich zu Weber im aktuellen Vergleich unter den beiden nicht weniger Torgefahr hätte. Ob er noch so kann wie früher, steht vielleicht auch nochmal auf einem anderen Blatt, ist aber nicht bekannt. Als er von der Leine gelassen wurde, hat er gezeigt, dass es noch geht. Ohne regelmäßige Einsatzzeit wird er aber für Wiegert in engen Spielen leider nicht plötzlich zur Alternative werden.

    Weber ist ein guter deutscher Bundesligaspieler. Aber er ist nicht das selbe Regal wie RM und RR. Da haben wir internationale, evtl. sogar Weltklasse. Dazu kommt noch seine Abwehrschwäche. Er spielt was er kann, aber ein Möller oder Johansson z. B. sind noch mal ne andere Hausnummer. Perspektivisch müssen wir uns verstärken, auch wenn es zu Lasten der Clubfolklore geht.

    Er könnte besser, wenn er die dauernden Überzieher-Versuche weglassen und mehr Richtung Mitte ziehen würde. Er kann die Sprungwürfe aus dem Rückraum ja, also soll er auch einfach klug spielen und sie nutzen. Zudem sollte er es unterlassen, andauernd zu diskutieren oder zu lamentieren.


    Ich würde ihn nicht so scharf kritisieren, wenn er sich nicht mit seiner Birne selber im Weg stehen würde, sondern mal effizient seine Wurfmöglichkeiten ausnutzt. Dass er im System erstmal nur Bälle halten soll, ist ja auch was anderes und für seine Rolle im System kann er nichts. Aber er kann sie besser ausfüllen.


    Dass dann da auch keine Weltklasse bei raus kommt, ist auch nicht schlimm. Er soll die Tore machen, die wir von RL brauchen und die er machen könnte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Im Moment bin ich froh, dass wir ihn haben.

    Mir wäre ein RL mit ähnlichen körperlichen Voraussetzungen, der bei seinen Wurfversuchen verlässlich mal intelligent Zug zum Tor entwickelt, lieber. Mit so einem Spieler, der auch mal sinnvoll Richtung Tor geht, hätten wir am Mittwoch vielleicht sogar gewonnen.


    Jemanden, der immer wieder mit der gleichen unnützen Angriffs-Aktion und Drama-Mimimi versucht, was zu schinden, brauchen wir nicht. Wenn Gastspieler in der BLH so agieren würden, ist auch direkt Stimmung unterm Dach.


    Wenn man sich als RL schon in das System integriert und man wenige Chancen auf Torwürfe erhält, soll man sich auch nutzen und nicht immer wieder mit einem Überzieher gegen die Hand in der Abwehr stecken bleiben bis hin zum Stürmerfoul.


    Die 2-3 richtigen Bewegungen und Würfe über die Mitte, die er dann doch mal gegen die RNL rausgeholt hat, brauchen wir von RL. Wenn sich das nicht bessert, gibt es sicherlich bessere Alternativen, die dann vielleicht auch mit so einer Statur auch Abwehr kann.


    Aktuell ist er auf RL doch auch nur Stammspieler, weil einer wie Damgaard Wiegert zu riskant ist. Angriffseffizienz ist aber eben auch anders, außer der einzige Job ist nur noch, nicht den Ball zu verlieren...

    Heute war "3 Fragezeichen" in der ZAG-Arena ab 20 Uhr.


    Als am 21.10.2022 abends Reinhard Mai in der Arena war, spielten die Handballer dann aber trotzdem am 22.10. um 18:30 Uhr gegen Lemgo - war halt ein Samstag, aber durchaus halt scheinbar machbar.


    Könnte an Sky gelegen haben, dass die kein gesondertes Sonntagabend-Spiel haben wollten oder die Bühnen-Crews von Reinhard Mai und Simply Red haben einem Spiel morgen einen Strich durch die Rechnung gemacht.


    Die Swiss Life Hall war aber eigentlich auch frei...

    Claar wird doch vermutlich auf Halb decken und O'Sullivan wenn dann weiter im Innenblock neben dem Kreisspieler.


    Das erspart zumindest schonmal einen Wechsel und mit Claar und O'Sullivan dürfte man auch wieder Torgefahr in der 2. Welle erzeugen.


    Auf RL wäre ein intelligenter, effektiver, torgefährlicher und abwehrzentrumsfähiger Spieler gar nicht so verkehrt.


    Der aktuell immer noch bessere RL im Kader darf nicht und mit dem anderen gewinnt man keinen Blumentopf, außer wir wechseln ins Theater. Wie man mit so einer Ineffizienz und Attitüde hier einen Stammplatz haben kann, ist schon erstaunlich. Der erfüllt nur die Anforderung des Trainers, den Ball nicht wegzuwerfen.

    Chrapkowski hat ja inzwischen eine eher untergeordnete Rolle. Mit 35 Jahren und auslaufendem Vertrag als reiner Abwehrspieler dürften sich vermutlich zur kommenden Saison die Wege trennen.


    Bei Jensen bin ich gespannt. Irgendwie ist es bei ihm nicht Fisch und nicht Fleisch. Statistisch lag er vor Green und jetzt auch wieder vor Portner, ist aber trotzdem die klare Nummer 2 und bringt auch bei engeren Spielen gegen Top-Teams im Bedarfsfall keinen entscheidenden Unterschied. Den statistischen Vorteil hat er sich eher bei schwächer einzuschätzenden Gegnern erarbeitet. Wenn der Club jemand anderen auf den Zettel hat, wäre ein Wechsel hier letztlich nicht verwunderlich.


    Aktuell sind aber unsere Keeper allgemein auch eh Opfer der Blockfähigkeiten ihrer Vorderleute. Da kannst du dir ja als halbwegs großer und fähiger Shooter die Torseite aussuchen, auf die du werfen willst.

    Enderleit wäre rein von Voraussetzungen her schonmal ein passender Gegentyp zu Magnusson. Aus Dänemark kommend könnte er sich auch eher ins 2. Glied einordnen als ein Lagergren, der a) sehr ähnlich zu Magnusson spielt und b) sicherlich auch den Anspruch haben dürfte, nicht die klare Nummer 2 sein zu müssen. Wenn Aalborg und Kiel mitbieten, wäre das auch nur eine teure Lösung.

Anzeige