Beiträge von Zuschauer

    Bye bye Tobi, Heine, Alex, Michael, Yves, Marino und auch den anderen scheidenden Youngstern. Alles Gute für die Zukunft, ob beim Handball oder anderswo. Vor allem bleibt gesund und munter.;):):hi::hi::hi:

    Schade das Reichmann nicht bleiben darf. Es war OK was er vorgebracht hat am Mittwoch, die Art und Weise war völlig korrekt. Zumindest bis Kastening wieder hergestellt ist. Frau Braun-Lüddecke hat bestimmt einen Notfallbudget womit man das realisieren könnte.

    Wo wir schon bei den Torhütern sind.......wen habt ihr in der Pipeline als Landin Nachfolger??

    So aus Europas Ligen fällt mir keiner ein , der passen könnte bzw weg könnte/ wollte - wie ein Perez de Varga z.b.

    Mein Favorit wäre ja Kevin Moeller!

    In Flensburg nicht wirklich die Nr. 1 und mit Buric nen starken Konkurrenten. Bei Barca wurde er auch nie die Nr.1.

    In Kiel wäre er die eindeutige Nr. 1 - da man Mrkva ja als Nr. 2 geholt hat und er Moeller nicht wirklich das Wasser reichen kann. Und hat aktuell die beste Quote in der Liga wenn ich nicht irre....

    Kiel hat doch kein Geld mehr, die Spieler hauen ab.

    Tja die Schiris wollten wohl, dass der TBV gewinnt, da kann machen mit der Rumpftruppe nix machen, schade drum. Julius rote Karte war der Witz des Jahres. Auch sonst ist da einiges sehr merkwürdig gepfiffen worden.

    Ein absoluter Witz. Es läuft dir einer gegen den Arm, fällt um, und es gibt rot.

    Als Fachmann gelobt von von den anderen Managern, Fachmann für was ? Fachmann für Sportmanagement ? oder Fachmann für Geld besorgen ? oder Fachmann für Torwarttraining ? oder Was ? oder Fachmann für Intrigen ?


    Wenn dich andere als Fachmann loben ist hin und wieder gemeint als Generalist nicht so der Bringer oder ein Sozial-Autist.

    Sprich: du führst deinen Laden wie ein Verwaltungsfachangestellter, Dröge, von 9 bis 5, danach geht's zur Mutti, nach Wetzlar.

    Ich hoffe das Gomes weiter beginnt Verantwortung zu übernehmen wie gegen Wetzlar. Der Typ hat ne Menge drauf, da ist noch lange nicht alles aus dem Tank und auf der Platte angekommen. Parrondo macht mit Ihm hoffentlich noch ein paar extra Einheiten.

    Wenn die Abwehr wie gegen Wetzlar arbeitet und alle Fernschützen treffen bzw. die Aussen eingesetzt werden , dann Sieg MTM.

    Soweit man das überhaupt beurteilen kann, haben Häfner, Kastening, Kühn und insbesondere Allendorf begriffen wie es geht, und können sich im MT-Umfeld bewegen und behaupten. Mit Häfner ist das besonders gut für den Klub, die Fans und Hallenbesucher. Und darauf kommt es an.

    These:

    Wer zuviel deutsche Nationalspieler beschäftigt, bekommt seinen Klub nicht mehr in den Griff, weil diese auch mit Wettbewerbern in der HBL in Kontakt stehen, und ständig unterschwellig von außen negativ Input durchgesteckt wird bzw. viele Internas nach außen gehen, und genau dorthin, wo Sie nicht hingehören.



    Die Müller Twins, Allendorf, Danner, Schneider- das waren die Jungs vom Schorle, quasi seine Freunde. Die waren loyal gegenüber Schorle. Da ging die Sache auf.

    In Stuttgart herrscht anscheint die gleiche Euphorie in Bezug auf Heinevetter wie damals bei der MT . Aber wie schnell sich das ändern kann , haben wir ja erlebt .

    Ich wünsche Heinevetter ,das er in Stuttgart zu ruhe kommt und das Sportlich findet was er immer sucht . Aber alleine mir fehlt der glaube .

    Viel Spaß mit Heine in Stuttgart und 'möge die Übung gelingen'.

    Berliner Schauspieler bzw. medienerfahrener Profi-Sportler mit Hang zum Berliner Boulevard. Was oder Wer fällt uns da in der Reihenfolge ein, und welche Telefonnummern hat der Heine parat in seinem Smartphone...


    These:

    Der Heine ist eine Stinkbombe aus Berlin und hat alle verarscht. er ist der verlängerte Arm des Fürsten der Füchse und seines tätowierten Herolds. ( ...Auch auf die Gefahr, das man in diesem Forum gleich wieder verwarnt wird, weil man die Icke's ins Visier nimmt).


    Die These ist vermutlich zu wiederlegen:

    Hanning und Heinevetter im Streit: Hanswurstisierung - Sport - SZ.de (sueddeutsche.de)


    Es ist jedoch ein Muster zu erkennen., im Streben und dem Durst nach Anerkennung,Macht,Geld und schönen Frauen

    Müller Twin Michael hatte damals nach seiner Verabschiedung nur in einer Randnotiz angemerkt, das es kein leichter Gang war für Ihn zu Verabschiedung, verständlicherweise. Damals hielt sein Nachfolger im Kapitänsamt, Lemke, die

    Laudatio.

    Wenn man den emotionalen Müller M. in diesem Moment hätte freigelassen, wäre Lemke etwas zerbeult in den Urlaub gefahren.

    Müller blieb jedoch kontrolliert, und hat es hingenommen. Bestimmt mit Tinnitus-Erscheinungen.

    Das mit den Topclubs war auch mehr zynisch gemeint. Ja, mit dem Vorstand der MT muss man nicht unbedingt einer Meinung sein als Fan. Aber keiner kann die Fans so auf seine Seite ziehen wie Heinevetter ob hier bei der MT oder in Berlin . Aber ob das Klug war in Bezug auf seine Person ist mehr als fraglich. Aber der TVB weiß nun was sie sich da in den Pelz holen

    Der Heine ist ein cleverer Vogel, und er weiß wie man mit den Medien umgeht. Da ist er ja auch ne Weile als

    B-Prommi rumgegeistert mit seiner Simone T. und auch Solo. Das fand Geerken bestimmt zu Beginn gut,

    und das Ding mit der ganzen 'Follower - Grütze' im Netz.

    Dazu ist er einfach umtriebig und offensichtlich ein echt engagierter Typ, der in der Lage ist, sich im 'normalen analogen Leben' schnell an einem neuen Ort zu vernetzen und heimisch zu machen.


    Die beiden Kontrahenten hätten es besser hinter verschlossenen Türen ausgetragen, und nicht zum Schluß auf offener Bühne, zumal Geerken wissen musste, das er in der Halle das schlechtere Feedback bekommt. Das liegt nun mal in der Natur der Sache, wenn man unpopuläre Entscheidungen trifft.


    GF Schweikardt vom TVB wird wissen, wen er geholt hat.


    Es könnte auch sein, das der gute Heine seinen Lebensmittelpunkt in Kassel behält und hier längerfristig plant. Er ist quasi hier ein Homeboy, seine ursprüngliche Heimat ist nicht weit.

    Das mag durch intern alles so möglich sein. Mir ist auch nicht ganz klar, warum dieser Mann bei allem immer fest im Sattel saß bzw. es ist sehr gut begründbar ihn genauso wie die ganzen Trainer irgendwann mal zu entlassen.


    Aber wie gesagt...es ist ja dokumentiert das Melsungen unter Roth zuletzt stagnierte. Das ist objektiv der Fall. Das einzige was für mich persönlich damals keinen Sinn gemacht hat, ihn die letzten paar Spiele nicht noch auf der Bank zu setzen. Aber das die Mannschaft unter Grimm schlechter geworden ist, ist für mich als Außenstehenden ein Märchen. Melsungen hat gespielt wie vorher. Es ist natürlich angenehmer einen Punkt X zu haben ala "wenn wir da dies gemacht haben, wäre alles anders." Das ist eine dankbare Erklärung, aber naja...stimmt halt nicht.

    Grimm ist ein anderes Beispiel bzw. ein anderer Abschnitt. Grimm musste scheitern. Die Vorgaben an den sportlichen Erfolg waren zu hoch.

    Sicher das das so war? Form und Zeitpunkt waren sicherlich komisch, aber Melsungen hat unter Roth damals seit mindestens zwei Jahren stagniert, ohne große Anzeichen einer Veränderung. Roth hat Melsungen sicherlich auf ein neues Level gehoben, aber auf dem stagnieren sie mehr oder weniger seit der Endphase der Roth-Ära auch, egal welche Spieler und Trainer da im einzelnen am Werk waren. Ich seh nicht das "Roth-bleibt-ab-in-die-Top4-Alternativ-Szenario".

    Es war wohl ein Machtkampf Geerken/Roth. Haben wir hier auch diskutiert.


    Roth wollte den Posten des Sportdirektor schaffen und es machen. Geerken wollte und will offensichtlich Alleinherrscher sein. Der Ausgang ist bekannt. Der weitere Fortgang der Dinge auch.


    Geerken beißt alles weg, was dichter an Frau Braun-Lüddecke dran ist als er selbst. Jeder der Ihm irgendwie in die Quere kommt, wird entfernt. So kommt das für mich zumindest in Summe rüber.


    These:

    Das führt dann dazu, das man einen wie Gudmdr Schlechtmundson nach krachend vergeigtem Pokalfinale einen Anschlußvertrag gibt, weil man am Markt keine Trainer mehr findet, die zu Alleinherrscher Geerken kommen möchten. Spricht sich rum, wenn es nur eine Meinung gibt.


    Drücke der Mannschaft um Kapitän Häfner und dem Trainer die Daumen für die Zukunft. Die Halle ist gut, das Publikum ist Klasse, Stimmung ist geil- alles top !

Anzeige