Beiträge von Lord Vader

    Das kommt doch immer auch auf die Frau an. Im Gegensatz zum Kinder bekommen, kann eine Olympiateilnahme einmalig sein.


    Und ganz ehrlich eine Geburt ist nicht undbedingt ein Erlebnis wo man dabei sein muss. Das Ergebnis schon, aber der Weg dahin eher nicht.

    Warst Du schon einmal dabei? Ich war es bei meinen Kindern und für mich war es mit das emotionalste was ich bisher erlebt habe

    Planen ist eins - die Realität wenn es Richtung Geburt geht ist manchmal anders. Unterschätzt nicht die Sorgen der werdenden Mutter und den dadurch notwendigen Einsatz des werdenden Vaters.

    Wir außenstehende haben da mE kein Recht eine Entscheidung für Sport bzw. Beistand bei Geburt zu treffen. Das ist eine reine Entscheidung des Paares.

    Bezeichnend dass Du aus dieser Generation genau die 2 Spieler herausgreifst.

    Warum? Das glaube ich an Deinen restlichen Beiträgen zu erkennen.

    Diese Beweislastumkehr ist sicherlich nicht einfach, aber mE geboten.

    Ein Sportler bei dem leistungsfördernde Substanzen nachgewiesen wurden war tatsächlich gedopt, unabhängig wie die Substanz in den Körper gelangte. Letztlich ist die Beweislastumkehr der Preis dafür dass nicht vollumfänglich alle Sportler kontrolliert werden können. Wenn dann auch noch Staaten ihre "Aushängeschilder" aktiv dopen ist dies die notwendige Reaktion darauf.

    Von der Glorifizierung der CL, die alle Spieler automatisch auf Weltklasseniveau hebt, halte ich nicht viel. In der Gruppenphase sind von 14 Spielen, vielleicht 4 oder 6 gegen außergewöhnlich gute Mannschaften. Der Rest unterscheidet sich nicht von der HBL oder ist z. T. sogar schwächer. Wenn Späth Erfahrung in der HBL sammeln kann, bringt ihn das auch weiter bei der Qualität in der Liga. Vielleicht müsste er zu einem Topteam der HBL wechseln, wenn die RNL es nicht wieder dauerhaft unter die Top 5 schaffen.

    Warum sollte es einen Torhüter bei einem Topclub weiter bringen als bei einem Mittelfeldverein ? Der Topverein hat idR eine bessere Abwehr und dadurch kommen weniger und einfachere Bälle Richtung Tor. Internationale Spiele gegen Top-Vereine ja, aber gegen sonstige Mannschaften in CL und EL bringen weniger als Spiele gegen gute Bundesligisten

    Mir stellt sich das Problem nach den gelesenen Beiträgen wie folgt dar:

    Hamburg reicht Unterlagen ein und erhält den Hinweis dass nachzubessern ist.


    Dann werden bis zum gesetzten Termin Unterlagen eingereicht. Bemängelt wird dabei die "Werthaltigkeit" der Zahlung und es wird aufgefordert bis zu einem bestimmten Zeitpunkt die "Werthatigkeit" nachzuweisen. Dies erfolgt verspätet.

    Mir stellt sich jetzt die Frage ob nicht die zwar verspätet eingereichten Nachweise der "Werthaltigkeit" nicht ausreichend sind um zu belegen dass die Lizenz zu gewähren gewesen wäre.

    Denn diese Unterlagen sind mE werterhellend und nicht wertbegründend. Wäre jedenfalls ein Teil meiner Strategie als Verantwortlicher der Hamburger.

    Ich gehe mittlerweile von einer Erteilung der Lizenz aus.

    Was hatten die letzten zig Beiträge mit Wechselgerüchten zu tun ?

    Bitte für allgemeinen Austausch gerne einen Thread im offtopic-Bereich eröffnen.



    Interessierte Leser schreckt das ab wenn fernab des eigentlichen Themas "philosophiert" wird.

    Wir stellen mit dem DHB und dem DFB die jeweils weltgrößten Verbände ihrer Sportart und beide zeichnen sich durch Führungsschwäche aus. Wer diesem bis jetzt folgenlosem Treiben ohne öffentlichen Kommentar zuschaut, ist das zuständige Innen/Sportministereum.

    Wundern tut mich das nicht.

    Willst Du wirklich Einmischung aus der Politik zu internen Vorgängen bei Sportverbänden ?

    Aus guten Gründen ist hier strikte Trennung.

    Den Ausführungen schließe ich mich vollumfänglich an - insbesondere "kotzt" mich die "Nichtkommunikation" der Admins mit den Mods an

    Warum werden ehemaligen guten Handballern quasi automatisch die Qualifikation für ein solches Spitzenamt unterstellt.

    Außendarstellung ist nur ein Aspekt, fachliche Arbeit das andere. Damit meine ich nicht verkappte Trainerarbeit sondern Managementerfahrung.

    Welche Qualifikation bringen da die bisherigen "Topkandidaten" mit?


    Dies sollte eher das Auswahlkriterium sein.

    Ja, bin ich.

    Unterm Strich schreiben die ganzen Magdeburger nicht mehr als seinerzeit der Kleinschreiber alleine 😁

    Diese Meinung teile ich nicht - der vielkleinschreiber hat zwar selbst viel geschrieben, aber die Gesamtzahl der MDler würde selbst er nicht erreichen können

    @ Paul Jonas


    hast Du bessere Info über die finanziellen Möglichkeiten der RNL als andere, oder woher kommt deine Überzeugung?

    Lt. Bundesanzeiger besteht ein hoher Verlustvortrag und im Bilanzanhang sind umfangreiche atypisch stille Einlagen aufgeführt. Spricht für mich nach eher begrenzten Möglichkeiten

    Ich kann daher deine Ansicht der finanziellen Möglichkeiten nicht nachvollziehen. Aber das kann ich bezüglich deiner Aussage zum Perlenkasper und den nicht funktionierenden Zugängen ebenfalls nicht . Wie der von mir geschätzte user sammler27 schon vor längerem schrieb waren das schwächere Ergänzungen für namhafte Abgänge. Davon ist leider keiner leistungsmäßig "explodiert".

    Aber für Spitze war weder das Geld noch die sportliche Perspektive vorhanden

    Groetzki hat intern immer klar gemacht, dass er immwr 60 min durchspielen will. Darum hat man ja erst gar keine starke Alternative verpflichtet. Siehe diese Saison nur mit ihm! Das gibt's sonst nirgendwo.

    Hast Du dafür eine seriöse Quelle ?
    Ansonsten wäre ich nämlich mit solchen Aussagen sehr vorsichtig. Geld war nie im Überfluss vorhanden und dann spare ich da wo ansonsten hohe Zuverlässigkeit besteht und man im Regelfall fast durchspielen kann - das ist idR auf einer der Außenpositionen am ehesten möglich

    Für mich kommt Julius Kühn hier eindeutig zu schlecht weg. Die letzten 2 Saisons waren nicht mehr gut, komplett harmonieren mit Parrondo scheint er sicherlich auch nicht und zwei schwere Knieverletzungen steckt man sicher auch nicht einfach so weg. Dennoch hat man in Leipzig ja zum Beispiel mit Simon Ernst auch so einen Typen zeitweise wieder aufbauen können. Wenn man es also schafft, dass Kühn ansatzweise seine frühere Form erreicht, hat man sicherlich einen der erweitert besten Rückraum Linken der Liga der letzten Jahre. Ist ein Gamble, kann sich aber Preis-Leistungstechnisch auch auszahlen.

    Spielte Kühn nicht auch mit Ernst zusammen beim TUSEM ?

Anzeige