Beiträge von JuJones

    Ich finde sie schlicht langweilig. Wie schon in den letzten Jahren. Einfach von der Stange. Nix Individuelles. Und dann bei dem weißen noch das Farbenspiel der Spnsoren. Das ist ziemlich furchtbar. Also die Trikot, Ausrüster und Fanshoplage ist beim VfL seit Jahren.....

    Ich finde es wirklich schwierig mit A oder B.

    Ist auf RA ähnlich, Blohme ist jedoch immer gut fürs Feeling auf und neben dem Spielfeld.

    Da wird es keine Regel geben. Warum auch? Es gibt die Auswärtsfanqutoe. Funktionäre werden einen Platz bekommen und dann kann jeder Verein machen was er will. Wenn der VfL 3.900 Dauerkarten verkauft geht das. Wird der Verein aber gar nicht wollen, denn Einzeltickets bringen mehr. Dauerkarten sind dagegen feste Einnahmen. Hängt immer an der Attraktivität des Produkts.

    Neben Obling benötigt der VFL auf alle Fälle einen starken Torhüter. Obling ist der einzige Transfer, den ich beim VFL als schlecht ansehe.

    Es ist für mich ein 1 zu 1 Tausch mit Tibor. Wahrscheinlich traut man Obling noch mehr Entwicklung zu. Vielleicht auch ein paar Euro weniger Gehalt.


    Oskarsson hat einen Vertrag mit den Rhein-Neckar Löwen.

    Hat er. Wenn der VfL ihn fest verpflichten wollen würde, wäre dies sicherlich möglich. Die RNL würden dies vermutlich mit machen.

    1. Schindler wird da keine Risiken eingehen.

    2. Sind unsere beiden aktuellen Torhüter viel zu unbeständig. Auch hier oft beschrieben. Da muss man.

    3. Wird Schindler nur eine Win-Win-Lösung machen. Wenn die Variante mit Bietigheim so stimmt, wäre das doch super.

    Ich mag Rebmann, aber er war nicht der "Game-Changer". Tibor macht uns nach den letzten Spielen den Abschied schwer, aber so ist es nun mal. Als man sich für Obling entschieden hat, gab es noch kein Europa und keinen neuen Hauptsponsor. Zur damaligen Zeit also eine richtige Entscheidung.


    Ich vermute eh, dass jetzt die Kaderplanung für die neue Saison noch einmal aufgemacht werden. Im Rückraum muss noch eine flexible Ergänzung her. Oder aber man versucht dies mit Oskarsson, weil man ihn schon kennt und einschätzen kann. Dies kann aber für ihn auch genauso bedeuten, dass man ihn doch abgibt. :)

    Der VfL hat ab der kommenden Saison einen neuen Haupt- bzw. Trikotsponsor:

    Die Polygon Deutschland GmbH mit Sitz in Olpe.


    Somit steht in Zukunft wohl kein Rasenmäher mehr in der Schwalbe. :)

    Erstaunlich auch, wo Markus Krampe überall seine Finger drin hat.


    POLYGON Deutschland GmbH wird neuer Haupt-Partner des VfL Gummersbach - VfL Gummersbach
    Kurz vor Ende der laufenden Spielzeit präsentiert der VfL Gummersbach mit der POLYGON Deutschland GmbH, deutscher Marktführer in der Brand- und…
    www.vfl-gummersbach.de

    Ich gratuliere. Du kannst Googlen. Wichtige Fähigkeit.

    Zu deinem Link mit dem Artikel der Zuschauerzahlen: Das was Du daraus lesen möchtest steht dort schlicht nicht drin.


    Zu deinen Strukturen der Arena-GmbH: Ja es sind die Stadtwerke Gummersbach und die VfL-GmbH.

    Zu den Strukturen der VfL-Gmbh: Ja dort gibt es Sponsoren als Kommanditisten. Das ist Teil des Sponsorings, diese wechseln auch regelmäßig.


    Daraus jetzt zu schließen, dass im Hintergrund des VfL bzw. sagst Du eigentlich der Arena "eine Betreiber- und Eigentümergesellschaft mit mehreren Investoren" sitzt ist schlicht falsch. Vielleicht solltest Du dir über den Unterschied Kommandetist und Investor klar werden.

    Du suggerierst hier, dass es eine Gummersbacher Höhle der Löwen gibt, wo Christoph Schindler hin geht vor einer Runde steht und die ihr Notizbuch öffnen und fragen: "Wie viel möchtest Du?"


    Ganz knapp zusammen gefasst:
    Die Strukturen sowohl beim VfL, wie auch bei der Arena sind so, dass es zum Überleben reicht.
    Die sitzen nicht zusammen und überlegen wo können wir jetzt ein neues Invest starten, damit DYN mehr Zuschauer in die Hallen bekommt.


    Bei aller Kritik an deinen Ausführungen:
    Natürlich wäre es wünschenswert, wenn bei stetigem Zuschauerzuspruch eine Kapazitätserweiterung möglich wäre.

    1. Ist der steige Zuschauerzuspruch fraglich, der müsste sich mit 1-2 komplett ausverkauften Spielzeiten erst einmal zeigen. (Wurde hier bereits angesprochen.)

    2. Kann sich dies im Sport ganz schnell ändern.

    Und dann 3. Gibt es neben den Finanzen schlicht die baulichen Einschränkungen vor Ort. Da wird nicht mehr viel möglich sein. Da wiederhole ich mich. Bau und Betrieb der Schwalbe Arena war damals und ist heute noch absolut auf Kante genäht. Das merkt jeder Zuschauer alleine daran wie eng man sitzt und wie steil die Treppen sind.


    Man kann dem VfL nur wünschen, dass der Versuch mit der Arena in Köln funktioniert und man so anschließend 1-3 Spiele pro Saison dort macht. eine 6k-8k (und für weniger muss man wahrscheinlich nicht anfangen zu planen) fassende Halle wird es in und um Gummersbach nicht geben (können).

    Also deine Prognosen in Sachen geforderten Zuschauerzahlen halte ich für sehr gewagt.#

    Die Betreibergesellschaft der Schwalbe sind die Stadtwerke Gummersbach, da sitzen keine Investoren mit privatem Geld.

    Nur mal so für die Faktenlage.

    Ich will Nord Hesse ganz gewiss nicht in Schutz nehmen, aber er hat nun wirklich mehrfach unter Beweis gestellt, dass er nicht das zu schreiben vermag, was er (angeblich) denkt.

    Absolutes Geschwurbel von ihm und Vergleiche die man sich sparen sollte.

    Ich finde es nur schade für den SCM, für Portner und für das Handballfest am Wochenende, da dieses Thema rauf und runter belabert wird. Der Sport tritt dann komplett in den Hintergrund. Wenn man bei sich selbst so nen Dopingtest machen täte, wäre man sicher überrascht was, da alles zu Tage kommt. Bei den heutigen Nahrungsmitteln ist soviel Chemiekram drin, dass man in gewisser Weise ne unbewußte Chemo ohne Rezept bekommt. Was soll denn Doping bei einem Handballtorwächter bewirken? Wenn ihm zwei neue Arme dazuwachsen würden, hätte es ja einen Sinn. Aber so stürzen sich nur die Medien und Besserwisser drauf. Schade das hat der Handball, der SCM und ich finde auch Portner nicht verdient. :(

    Also ich habe selten so viel Quatsch in so wenigen Worten gelesen. Du beleidigst hier jeden und jede die sich einer Chemotherapie unterziehen musste. Ekelhaft.

    Ich fasse den Artikel so zusammen: Wir genießen den Moment, arbeiten sehr ernsthaft weiter.

    Und er teasert gewisse Dinge an: Situation Hauptsponser: Es kann etwas passieren, muss aber nicht.

    Situation Zuschauer: Aktuell hoher Bedarf, Weihnachtsspiel ist ein Test, man schaut, ob man etwas in der Schwalbe machen kann, aber eher nicht....

    Schon die Annahme der grünen Wiese stimmt hier nicht. Das Steinmüllergelände war von Anfang an geclustert.

    Aber ich gebe dir grundsätzlich Recht.

    In dem konkreten Fall ging es nicht anders.

    Ich bezog mich mit meinem ersten Post auf Marc, der es quasi als Versäumnis hingestellt hat, dass man nicht direkt Erweiterungen eingeplant hatte.

    Wollte daran erinnern, wie kompliziert es alles war und auch bleiben wird. ;)

    Zur Vorsicht: Wir spielen in Saison 2 nach dem Aufstieg.

    Einfach mal mit dem zufrieden sein, was man hat. Wenn es am Ende der Saison Platz 10 ist, super.


    Und es werden auch wieder schwere Momente kommen: Leistungsträger oder ein Trainer gehen...

    Evtl. ein neuer Geschäftsführer.


    Es gibt nächste Saison ein Spiel in Köln, wunderbar. Soetwas hängt ja auch immer vom Spielplan ab. Die Schwalbe ist nahezu jedes Heimspiel ausverkauft. Auch das nehme ich gerne.

    Aber jetzt schon größer denken, ich tue mich da schwer mit.

Anzeige