Beiträge von wuscheck

    Das ist korrekt… am Anfang der Saison hat Saarlouis seine Punkte abgegeben, seitdem geht der Trend nur noch nach oben. Mit Schlingmann im Tor und Weissgerber aus Wetzlar hat man in der Truppe zusätzlich zwei Ausnahmespieler.


    Und Krefeld tut der Ausfall von KCB richtig weh… er war der Dreh- und Angelpunkt.

    Ich bin ich mir nicht sicher, ob ein Gespann Müller/Scholz ausreichend sein wird, wenn man in der kommenden Saison an den bisherigen Ambitionen festhalten will. Ich tippe auf eine weitere Verpflichtung für das Tor für die kommende Saison. Allerdings wäre das aus meiner Sicht die einzige Baustelle, falls alle Spieler bleiben.


    Es sei denn ein Linkshänder für den Rückraum als Backup für Luca Braun verläuft sich noch nach Hanau... davon kann man bekanntlich nie genug haben.

    Das Spiel Haßloch - Hanau wurde mit einer Stunde Verspätung angepfiffen (21:15 Uhr), da die Hanauer in einer Vollsperrung auf der A6 standen.


    Nach Vorteilen für Haßloch in Halbzeit 1, in der man teilweise mit bis zu 5 Toren führte (16:14), spielte Hanau in der zweiten Halbzeit konequenter und brachte die Punkte nach Hause.


    Aufgrund technischer Probleme mit dem Streaming-Equipment gab es keine Übertragung auf Sportdeutschland. Die Saison fängt schon mal gut an, die ersten entgangenen TV-Umsätze für die beiden Vereine.

    Tipp Spieltag 1


    Longericher SC Köln - interaktiv.Handball Düsseldorf-Ratingen 35:23 (20:7)

    --> Longerich unterstreicht damit die Ambitionen oben mitzuspielen; trotz der guten Testspielergebnisse geht Düsseldorf im Derby baden


    TSG Haßloch - HSG Hanau 25:28 (16:14)

    --> Ein Sieg für Hanau war in der HZ 1 nicht sichtbar; die Ausfälle und die gesperrte Autobahn waren Grund, dass der Motor erst in der zweiten Hälfte runder lief


    HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II - Bergische Panther

    --> D/M hat zwar externe Kräfte geholt, dennoch sollten die Panther stärker sein


    TV 1878 Homburg - HSG Krefeld Niederrhein

    --> Homburg ist gekommen um zu bleiben und hat einige hochkarätige Neuzugänge; Krefeld wird sich die Butter als Favorit nicht vom Brot nehmen lassen


    TuS Ferndorf - HG Saarlouis

    --> Ferndorf hat ebenfalls den Kader verbessert und siegt zu Hause


    HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Gelnhausen

    --> wer kommt besser in die Saison? Gelnhausen gewinnt das Derby


    TuS 1882 Opladen - TuS 04 Dansenberg

    --> Unentschieden


    TV Aldekerk 07 - HLZ Friesenheim-Hochdorf

    --> Aldekerk gewint zu Hause

    Der ASV war immerhin Absteiger aus der ersten Liga und in Hanau hat mit Braun, Marquardt, Ruppert und Ahrensmeier eine komplette Rückraumreihe gefehlt, hinzu kam noch RA Gerst.

    Es wird spannend, ob zumindest ein Teil der Spieler in der nächsten Woche zurückkommt, ansonsten hat man in Hassloch schlechte Karten. Auch wenn sie zurückkehren, fehlen Ihnen 3-4 Wochen Training.

    Dutenhofen hat sich ein wenig davon verabschiedet eigene Gewächse zu integrieren und von extern Spieler geholt.

    Der TV Homburg hat sich auf dem Papier ordentlich verstärkt, mal sehen, ob das für den Klassenerhalt reicht.


    Bei Hanau und Gelnhausen ist jeweils nur 1 Zugang auf Rechts Außen zu verzeichnen. Ob das "Abwehr-Loch" durch die Weggänge der Abwehr-Chefs kompensiert werden kann, bleibt abzuwarten.


    Krefeld in den Testspielen in bestechender Frühform (u.a. Sieg gegen Ferndorf).

    Die HSG Hanau spielt am Samstag ihr erstes Spiel gegen die TSG Offenbach Bürgel. Dort ist mit Hüttmann nur ein Neuzugang aktuell.

    Dem Spiel und vor allem dem Ergebnis würde ich nicht all zuviel Bedeutung beimessen. Bürgel ist schon seit einigen Wochen in der Vorbereitung, während Hanau erst am vergangenen Sonntag in die erste Vorbereitungsphase gestartet ist.

    Ich glaube, es wird keine Relegationsplätze geben (höchstens um mögliche Nachrücker zu ermitteln), aber es sollten wie zuvor zwölf Absteiger werden für die zwölf Aufsteiger aus den Oberligabereichen.

    Du hast Recht, es sind natürlich drei Absteiger. Ich habe meinen Post dahingehend angepasst.


    Jedem ist es frei für die anderen Staffeln ebenfalls einen Post zu eröffnen. Bei den anderen Staffeln bin ich zu weit weg...

    Auch wenn die Staffeleinteilung noch recht frisch ist, noch nicht alle Kader für die kommende Saison stehen und es einige unbekannte Teams gibt, so interessiert mich Eure Einschätzung zu den möglichen Aufstiegskandidaten und Absteigern in der Staffel Süd-West. Quasi als einer der "Pausenfüller"...


    Mögliche Kandidaten für die Plätze 1-5

    TuS Ferndorf: Mit neuem Trainer und einem scheinbar verbesserten Kader.

    TV Gelnhausen: Team muss die Abgänge von Hüttmann und vor allem von Bergau kompensieren, dann ist auch eine Platzierung zwischen 3-5 möglich

    Bergische Panther: Neuformiertes Team, welches bereits in die Vorbereitung gestartet ist und in der vergangenen Saison 4. der Staffel West war

    HSG Krefeld Niederrhein: Hatten in der Vorsaison bereits den Wunsch geäußert aufsteigen zu wollen. Barthmann und Brüren haben verlängert. Inwieweit der Abgang von Merten Krings kompensiert werden kann, bleibt abzuwarten. Einer der Neuzugänge Cedric Marquardt.

    Longericher SC Köln: Unbekanntes Team in der Staffel, Platz 3 in der Vorsaison der Staffel West durchaus mit Potential

    HSG Nieder-Roden: Trotz der Abgänge und Verletzungen in der Vorsaison wurde ein vierter Platz erspielt. Die bisherigen Abgänge wurden nicht 1:1 ersetzt. Möglicherweise werden die Lücken im Kader durch den starken A-Jugend-Jahrgang "gestopft". Mit fitten Spielern wie Horn, Rhein und Kwiatkowski durchaus unter den Top 5 zu sehen.

    HSG Hanau: Bisher nur ein Zugang stehen 3 Abgänge entgegen. Vor allem auf der Tortwart-Position muss noch nachgelegt werden. Sind die verletzten Spieler Adanir und Ritter wieder fit (Ruppert wird wahrscheinlich noch länger ausfallen) und wird wieder die Leistung der Vorsaison abgerufen, dann sehe ich Hanau wieder unter den ersten Drei.

    Fazit: Heißer Kampf um die beiden Aufstiegsrundenplätze zwischen Ferndorf, Krefeld, Gelnhausen und Hanau


    Mögliche Abstiegskandidaten

    Interaktiv Handball Düsseldorf/Ratingen: Erwartungsgemäß haben Aufsteiger immer einen schweren Stand. Trotz glänzender Vorsaison und Amateur-Pokalsieg werden sie sich untern einsortieren müssen.

    TV Homburg: Gleiches gilt für den TVH, der um die drei Abstiegsplätze kämpft.

    HLZ Friesenheim-Hochdorf: Wie in den letzten Jahren eher ein Kandidat für die hinteren Plätze. Einzige unbekannte ist der Einsatz von Bundesligaspielern während der Saison.

    HSG Dutenhofen/M. II: In der Vorsaison erst ganz spät aus den Abstiegsrängen befreit. Junges Team mit schwankenden Leistungen wird es wieder schwer haben.

    TV Aldekerk 07: Furios in die Vorsaison gestartet und im Verlauf ein wenig nachgelassen. Die Aufstiegseuphorie ist verflogen und das Team muss sich gegen starke Gegner behaupten. Meine Befürchtungen sind, dass dies in diesem Jahr sehr schwer werden wird.

    Fazit: Die beiden Aufsteiger sind heiße Kandidaten für mich gesetzt für den direkten Wiederabstieg. Um den dritten Abstiegsplatz bewerben sich mehrere Teams.

Anzeige