Beiträge von Oldfan63

    Wetzlar schießt den THW mit +7 aus der eigenen Halle. Hätte ich im Leben nicht für möglich gehalten. Ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Sieg für die HSG. An der Klatsche wird der THW noch eine Weile zu knabbern haben. Wenn es nicht läuft sollte man vieleicht nicht soooo lässig und arrogant wie N.E. die 7m werfen. Man sieht auch ganz deutlich, dass der THW noch nicht da ist wo er sich gerne sieht..........

    Die Befürchtung, das wir mit Kristjansson den Falschen "weggeschickt" haben teile ich auch. Sicher sollte man das nicht allein am gestrigen Spiel festmachen. Habe aber G. Remke auch schon bei seinen Einsätzen für die Zweite Mannschaft in Liga 3 nicht gerade überzeugend wahrgenommen. Für mich hat er (zumindestens derzeit) kein Format für Liga 1. Trotzdem sollte man ihm schon noch ein bischen Zeit geben. Einen Plan B sollte die DHFK aber auf jeden Fall in der Tasche haben, nicht das der neue Däne nächste Saison zum Alleinunterhalter wird. Der Verein scheint aber voll zu G. Remke zu stehen. Von Karsten Günther gab es dazu folgendes gestern zu lesen: Ohne Viggo hätte Wetzlar das Spiel heut wahrscheinlich nicht gedreht. Daher nehme ich diese Niederlage auf meine Kappe. Es war im Wesentlichen meine Entscheidung, ihn gehen zu lassen und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass unser Weg, auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, der Richtige ist, auch wenn wir die Früchte erst später ernten werden“, so unser Geschäftsführer Karsten Günther unmittelbar nach dem Spiel
    Hoffen wir mal, das er Recht behält.........

    Für mich als neutraler Zuschauer was DAS HIGHLIGHT, wie Holm mit dem tapsigen P.W. Karussell gefahren ist. Das sah Bam Bam aber mal ganz alt aus……..
    Zur roten Karte: Entweder man gibt für beide Aktionen Rot oder 2 Minuten. Über Rot hätten sich BEIDE nicht beschweren brauchen. Für mich waren beide Aktionen durchaus vergleichbar und den „Schwinger“ von Marsenic sehe ich so auch nicht. Und das Zarabec noch "bischen was dazu macht" ist so neu auch nicht. Die völlig unterschiedliche Wertung finde ich absolut inakzeptabel. Aber letztendlich war die rote Karte wohl der Weckruf für die Füchse.

    Ich sehe P.Weber doch besser wie er bei manchen dargestellt wird und das hat nichts mit Vereinsbrille zu tun. Warum z.B. ein F. Böhm so viel vor P. Weber stehen soll erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Konnten das ja gerade am Sonntag im direkten Vergleich sehen. Wenn P. Weber hundertprozentig fit ist sollte er mit zur EM.

    Sicher ist Viggo Kristjánsson kein 1:1 Ersatz für Franz Semper, dazu ist er schon vom Spielstil zu verschieden. Aber was er kann hat man erst vergangene Woche gegen die MT gesehen. Ob Gregor Remke bzw sein Körper das Zeug zum Erstligaspieler hat bin ich mir nicht ganz sicher und mit der Meinung stehe ich nicht allein. Ich habe ihn auch schon für die Zweite in der 3. Liga spielen sehen und da fand ich ihn nicht so präsent wie man das von einem Erstligaspieler erwarten sollte. Dazu kommt noch seine Verletzungsanfälligkeit. Am besten kann das aber Andre Haber einschätzen. Vielleicht war dieser Blitztransfer mit der HSG Wetzlar auch der Ausgleich für die genauso überraschenden „Rückholaktion“ von Philipp Weber vor ein paar Jahren. Auf jeden Fall Viel Glück Viggo! Die HSG ist auf jeden Fall ein sympathischer Verein, wo Viggo gut reinpasst.

    Für mich war gestern M. Mamic DIE ENTÄUSCHUNG! Was der aus seinen körperlichen Möglichkeiten macht ist einfach zu wenig. So langsam wird klar, warum er in Kielce nur Abwehr gespielt hat. Dabei sah das in den ersten Spielen der Saison noch recht vielversprechend aus aber momentan wird er von Spiel zu Spiel immer schwächer. Immer nur quer mit zu wenig Dynamik, das reicht einfach nicht! Bei F. Semper denke ich dagegen schon, dass er auch wieder bessere Spiele machen wird, da habe ich nicht die großen Bedenken. Bei Kristjansson weiß ich dagegen nicht so recht, was ich von ihm halten soll. Wenn er mit Tempo und gut getimten Anspiel „gebracht“ wird ist er eine echte Waffe aber im 1 gegen 1 fehlt ihm zu F. Semper doch Einiges an Durchschlagskraft. Aber vielleicht kommt das noch. Was gestern bei uns gefehlt hat war das dynamische Spiel von L. Witzke. Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass er so gut einschlägt, man hat sein Fehlen gestern schmerzlich gespürt. So lag die Hauptlast wieder (wie meistens) bei P. Weber, der gestern mit guter Quote (6 von 8) nach seiner Verletzung wieder deutlich ansteigende Form zeigte. Leider kam da vom Rest der Mannschaft zu wenig Unterstützung. So wurde es eine äußerst bittere, schmerzliche und in meinen Augen unnötige Niederlage. Der SCM hat nun wahrlich auch nicht überzeugt und wäre durchaus zu schlagen gewesen. Aber hätte, wäre……….

    Letztendlich ein gerechtes Unentschieden. Positiv überrascht hat mit M. Gebala, der mMn das bisher beste Spiel im Trikot der DHfK abgeliefert hat. Eine beeindruckende Leistung in der Abwehr, aber auch offensiv gut. Besonders hervorheben möchte ich das sportlich faire Verhalten des BHC insbesondere von C. Rudeck, der in keiner Phase versucht hat aus dem Nässeproblem vor dem Tor in irgend einer Form Kapital zu schlagen. Respekt!!!
    Kein gutes Licht wirft das allerdings auf die Betreiber der Arena, das Problem mit dem Dach gibt es ja nicht erst seit gestern……….

    Dass man einen Spieler von der Qualität eines Franz Semper nicht allzu lange in Leipzig halten konnte sollte eigentlich allen Beteiligten klargewesen sein. Spätestens seit der Vertragsverlängerung von nur einem Jahr. Die Verantwortlichen bei der DHfK werden das sicher einkalkuliert haben und dementsprechend agieren. Natürlich ein großer Verlust für Leipzig aber so ist das Geschäft nun mal. Das gleiche Schicksal werden auch andere Vereine wieder erleiden. So wird z.B. ein M. Michalczik aus Minden über kurz oder lang genauso zu einem Verein der regelmäßig international spielt wechseln wie ein S.Heymann von Göttingen. Bis zum internationalen Geschäft ist es für Leipzig noch ein verdammt weiter Weg- Das hat diese verkorkste Saison recht deutlich gezeigt. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass Leipzig einen ähnlichen Weg wie die Füchse gehen kann, nur das braucht noch viel Zeit. Bleibt der DHfK zu wünschen, dass Gregor Remke wieder gesund wird und der neue Isländer gut einschlägt. Das was man von ihm so im Netz zu sehen bekommt ist m.E. doch recht vielversprechend. Bei Remke bin ich mir etwas unsicher. Er ist für seine jungen Jahre schon verdammt viel verletzt gewesen. Er wäre nicht das erste verheißungsvolle Talent bei dem der Körper den erheblichen Belastungen eines Handball Profis nicht gewachsen ist.

    Die Schiedsrichter kann man doch immer verantwortlich machen, Petko ist da doch der lebende Beweis. Schade, dass es heute kein Interviev am Ende mit ihm gab. Ich erinnere mich noch sehr gut an das letzte Berliner Gastspiel als Petko mit stolzgeschwellter Brust seine rote Rote Karte gefeiert hat :wall::wall::wall:

    Leipzig hat Klasse über außen gespielt, mit einem sehenswerten druckvollen Angriffsspiel über die Mitte und sicher verwandelten 7-Metern einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg gelandet. Dies konnten weder ein wie immer motzender SH als auch ein dauerreklamierender Berliner Übungsleiter verhindern. Natürlich sind die vielen Dauerverletzten bei den Füchsen eine schwere Hypothek und ich glaube auch, dass sie in Bestbesetzung wahrscheinlich als Sieger von der Platte gegangen wären. Aber das schmälert keineswegs die Leistung von Leipzig, die endlich wieder mal so wie in der vergangenen Saison aufgetreten sind. Nach vielen teils doch sehr ernüchternden Spielen endlich wieder mal richtig Feuer in der Arena.

    Ich kann nur Eines sagen: Bitte Bitte nicht! Die Müller Twins in Leipzig, da würde ich meine Besuche in der Arena weiter runter fahren. Ich kann einfach keinen vernünftigen Grund für eine derart fragwürdige Verpflichtung erkennen. Dann liebe Roje noch ein Jahr Vertrag geben und auf RL sind wir so schlecht nicht aufgestellt.

    Oha, da ist schon etwas Fremdschämen angesagt, wenn jemand Ironie nicht erkennt. Kein Mensch hält den Sieg für souverän und ich hatte ehrlich gesagt aufgrund der Umstände sogar mit einer SCM-Niederlage gerechnet. Wenn ich deinen Namen und Avatar so sehe, glaubst du offenbar auch an die Legendenbildung von Günther und Co., dass es sich bei der Neugründung des Projekts "DHfK" um einen alten DDR-Verein handele :D


    Ich habe das mit dem SOUVERÄN durchaus als Ironie angesehen, auch wenn das in meinem Post nicht so rüber kam. In einem muss ich dem "Eckigen" aber leider nahezu hundertprozentig Recht geben, der Eventcharakter nimmt immer mehr zu und das finde ich alles andere als gut, wenn ich nur an den von den Isis abgekupferten Schlachtruf denke stellen sich mir die Nackenhaare auf, das ist absolut nicht mein Ding. Das mit dem Eventpublikum sehe ich aber ein wenig anders. Normalerweise kommen zu den Spielen um die viertausend Zuschauer, die mehr oder regelmäßig die Heimspiele besuchen und in der Regel auch ziemlich sachkundig sind. Da geht auch bei einem eher schlechten Spiel der DHfK (und die gab es in letzter Zeit leider öfters) eigentlich kaum einer vor dem Schlusspfiff, zumindestens im Block 4 wo wir immer sitzen. Zum Spiel gegen den SCM waren aber 3000 Zuschauer mehr da und dabei kann man schon zum Teil von Eventpublikum sprechen, das sonst kaun zum Handball geht und sich halt auch entsprechend benimmt. Noch was zum Thema Hallensprecher. Da gebe ich dem "Eckigen" durchaus Recht, das ist mir in der Arena mit Sascha R. alles zu marktschreierisch geworden und gefällt mir absolut nicht, aber das ist der Trend und wird wohl eher noch schlimmer werden.......

    Fakt ist, dass wir schon die ganze Saison einfach zu wenig Torwart Leistung haben. Das Spiel steht und fällt nun mal mit den TW: Milos ist da momentan von seiner Form der vergangenen Spielzeit meilenweit entfernt. Villadsen reißt zwar auch keine Bäume aus, konnte aber schon das ein oder andere mal etwas bewegen und war auch gestern klar besser als Milos, wobei die in der zweiten Hälfte deutlich bessere Abwehr auch das Seinige dazu beigetragen hat. Hoffentlich schlägt Joel Birlehm nächste Saison gut ein, es wäre sooo wichtig. Denn wie Jens Vortmann nach seiner schweren Verletzung wieder an das alte Leistungsvermögen rankommt kann man derzeit sicher nicht prognostizieren.

    Zitat

    Das dachte man vor dem Löwenspiel doch auch


    Stimmt. Man muss aber auch sagen, dass die Löwen da einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten. Bei uns geht die totale Unsicherheit um, man braucht sich blos mal L. Pieczkowski anschauen, derzeit ein Schatten seiner selbst. P. Weber ist momentan von seiner Bestform auch meilenweit entfernt. Oder der Tempogegenstoß von Santos kurz vor Schluss. Den macht er sonst mit geschlossenen Augen rein, gestern hatte er da das große Flattern. Selbst A. Haber schien mir ein wenig ratlos. Ich fürchte, dass wird noch ein langes Tal und ein viel längerer Weg da raus. Kurzfristig sehe ich da keine Besserung, leider............................

Anzeige