Beiträge von Nord Hesse

    Der Flo Kehrmann und seine Crew haben in den letzten Jahren einen tollen Job gemacht. Ein geiles Team ist dort gewachsen. Der TBV spielt immer einen ehrlichen authentischen Handball. Nächste Saison wird bestimmt nicht leicht bei dem Umbruch. Trotzdem glaube ich, dass der TBV auch dann im Rahmen seiner Möglichkeiten erfolgreich sein wird.

    Ich habe eine gewisse Sympathie mit dem Ausdruck, endlich "den Kopf frei" bekommen zu müssen. Für mich bedeutet das aber nicht sportlich weniger ambitionierte Ziele zu verfolgen als vielmehr diese Mentalität der Lethargie und des fehlenden Bisses loszuwerden. Das ist für mich der Kern des Problems. Dafür braucht man auch eine Geschäftsetage, die nicht immer so luschig auftritt.

    Ich bleibe dabei: Individuell ist man auf den meisten Positionen sehr solide aufgestellt und sollte die Top 5 anpeilen können. Das reicht halt nur nicht, wenn das Team so ausrechenbar und blutleer daherkommt. Dafür ist die Liga zu homogen im Mittelfeld.

    Ich glaube, dass Parrondo tatsächlich wenig Schuld für die Situation trifft. Er kam in ein Land, dessen Sprache er noch lernen muss. Dort hat er einen in Teilen demoralisierten Kader vorgefunden, dessen Zusammenstellung nicht so wirklich passt und hat dann keine richtigen Leitwölfe vorgefunden, die ihm als verlängerter Arm dienen können. Gudmundsson hat da scheinbar menschlich wenig Draht zum Team gefunden und im Endeffekt mehr Schaden als alles andere angerichtet - vor ein paar Tagen wurde ein Interview mit Yves Kunkel veröffentlicht, was ich bemerkenswert ehrlich und kritisch seiner Arbeit gegenüber fand. Ein Mikkelsen wurde z.B. sportlich demontiert (drastische Wortwahl, aber so war es ja), während z.B. die Verpflichtung von Arnasson sicher sein Wunsch war.

    So ärgerlich es ist, das nun zum gefühlt zehnten Mal hintereinander sagen zu müssen: Saison abhaken, Kader sinnvoll ergänzen und Kredit bei den Fans wieder erlangen. Dass das mit dem momentanen Sportvorstand gelingt, darf nach unzähligen misslungenen Neuaufstellungen der letzten Jahre freilich bezweifelt werden. Es wird in jedem Fall dauern, bis man von einem Zuschauerschnitt von 4000 wieder träumen darf.

    :klatschen:Das ist der beste Kommentar den ich bisher dazu gelesen habe. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen!

    Das mit dem direkten outen ist so eine Sache , da müsste man ja Fehler Eingestehen . Und mit Zufriedenheit meine ich Zufriedenheit . Oder würdest Du mehren machen als notwendig ,wenn das Geld stimmt und Du nur ein Sturm in Wasserglas befürchteten musst.

    Du ehrlich, dass würde gegen meinen persönlichen Ehrgeiz sprechen. Wenn dann immer all in. Geld ist wichtig aber nicht alles. Aber vielleicht bin ich von einer aussterbenden Generation;). Wir werden sehen, was denn da kommt. Ich schiele aber schon mit einem halben Auge rüber zum THSV. Da geht zur Zeit richtig was ab. Wenn die jetzt noch gegen Hamm gewinnen? Wer weiss, was da noch drin ist.:hi:

    1966 was auch immer das heißen mag. Das mit Zufriedenheit feststellen ist so eine Sache. Ich bin nur mal gespannt, wann sich die höhere Führung mal der Öffentlichkeit gegenüber outet und mitteilt was Phase iss bei der MT und wo es lang gehen soll. Man soll nie außer Acht lassen dass die MT im Umkreis von ca. 50 km auch eine gewisse Konkurrenz hat.

    Offensichtlich weißt du mehr als der Rest in diesem Forum. Es würde jedoch keinen Sinn machen, irgendwelche Spieler, die noch Vertrag haben, analog wie jetzt bei Maric, die ganze Saison auf die Bank zu setzen. Seit 2016 wurden erst Ziele wie CL und Europa von der Führung formuliert. Daraus geworden ist eh nix. Als gewogener Zuschauer kam man aus dem Staunen oft nicht heraus, was da abgeliefert wurde. Dann stellt man einen Trainer ein, der den letzten verbliebenen Ankerspieler nicht mehr haben will. Schwups bekommt dieser keinen Vertrag mehr und ist in Mittelhessen. Es gab oft soviel unverständliches Durcheinander, da heult ein tief enttäuschter Kastening nach dem Final 4 bittere Tränen der Enttäuschung. Doch den eigenen Trainer ging das am .... vorbei. Nein, Flo Kehrmann mußte Timo trösten. Das ist nur ein einzelner Aspekt den man beispielhaft anführen kann. Mein Resumee ist es, dass am wenigsten die Spieler etwas zu der miserablen Lage konnten, in der sich die MT befindet bzw. befand. Vielleicht sollte man den Verantwortlichen raten, etwas kleinere Brötchen zu backen.

    Ich frage mich, wie lange sie sich das noch anschauen wird.

    Wird sie wohl müssen, denn die Weichen wurden ja so gestellt, wie sie nunmal stehen. Da kann man fordern und verlangen soviel man will. mit dem zusammengewürfelten Haufen ohne Denker und Lenker mit einem RM der gehen muss etc. zu glauben man kann mit Leistung fordern etwas zu bewegen ist doch irgendwie sinnlos. Ich glaube in der Zusamensetzung würde die MT1 selbst gegen die MT2 nicht glänzen können.

    Frau Braun hat sich in dem Interview vor dem Spiel nicht so locker (noch 4 Spiel dann ist die Saison zu Ende) angehört. Sie wollte eigentlich eine Reaktion sehen.

    Und was interessiert es die Eiche, wenn der Elch sich dran reibt? Die Jungs die man besser gehalten hätte, läßt man ziehen und andere die es nicht draufhaben sollen fröhlich weiterwursteln??? Das hat sich die MT Führung größenteils selbst ins Netz gelegt, dieses Ei.

    Die Top Verdiener im Team können sich mal an Häfner orientieren und sich anschauen wie Handballspieler geht. Da sieht man Wille, Einstellung und Können. Da mangelt es dem ein oder anderen einfach an Eiern und Ehrgeiz.

    und dem Verfasser dieser Zeilen am mangelnden Durchblick. Wenn man nix zu sagen hat, sollte man lieber nix sagen, als solchen Stuss zu schreiben:nein::wall:

    Tja glaubt denn irgendjemand, dass das ewige wiederholen von Häme und Co. noch jemand hier lesen will??? Diese Spielzeit ist abzuhaken. Egal ob man noch ein Spiel gewinnt oder nicht. Es sind, da wiederhole ich mich, mit den Spielern Allendorf, Kalarasch, Petterson, Maric, Kunkel, Heinevetter und Reichmann sieben Spieler die haben jetzt noch 3 Spiele mit der MT vor sich haben. Dann ist Schluss, Dazu die Verletzten Spieler. Ich kann es niemand verübeln, wenn er im Moment keinen großen Bock auf die MT hat. Aber den genannten 7 Spielern, die bye bye sagen müssen, kann ich es auch nicht verübeln, wenn sie nicht 100 % mehr geben und selber die Motivation nicht mehr haben.

    Leute lasst mal den Finn die Ruhe. Ich glaube über seine Schwächen und Stärken ist alles ausdiskutiert. Diese Spielzeit ist eh gelaufen. An dem miesen Abschneiden hat der Finn nun gar keine Aktien.

    TCLIP, nu lass mal die Kirche im Dorf! Da steht nix verwerfliches und schon kein Vorwurf von Bernd das Brot gegen irgend jemand. Mir ist es u.a. wurscht wo jemand herkommt ob von den Eskimos, vom Mars oder OWL. Hauptsache er ist ein guter fairer Sportler und bringt seine Leistung. Man muss ja nicht aus jeder evtl. vorhandenen Mücke ein Mammut draus machen:nein:

    Der Kalarash kann doch nix für die Politk seines Landes. Er hat jedenfalls nach dem er kam, sehr solide verteidigt und auch offensiv seine Nadelstiche setzen können. Arnasson ist jedoch hüftsteif und unbeweglich und fast immer für 2 Minuten der erste Anwärter. Das meine ich ausschließlich was seine Leistung beim Handball angeht. Man hat sich evtl. mehr von ihm versprochen. Schade, dass er keine echte Verstärkung darstellt. Dem Kalarash wünsche ich bei einem anderen Team alles Gute und viel Erfolg.

    Der Finn ist ein netter lieber Kerl, soviel steht fest. Nicht jeder kann aus seinen gegebenen körperlichen Vorteilen den Nutzen ziehen, den man ihm unterstellt. Ob der Finn noch eine Rolle spielen wird, weiss nur der Trainer. Sicher ist Pekeler im Abwehrverbund ein Klasse Mann und auch offensiv ein Gedicht. Die Stärken von Finn liegen eben nur in der Defenisive. Will man Abwehr/ Angriff nicht wechseln ist für solch einen Spielertypen eigentlich kein Platz. Findet der Wechsel aber statt, ist ein gesunder Finn im Mittelblock sicher eine sehr gute Alternative. Also schaun´mer mal.

    Würde mich für Eisenach sehr freuen - aber der Weg ist für die Jungs noch weit.

    Wie siehts dort eigentlich mit der HBL tauglichen Halle aus - da gabs doch beim letzten mal noch Probleme.

    Keine Ahnung wegen der Halle, hatte das aber schonmal gelesen, dass die Assmannhalle gewisse Kriterien nicht erfüllt. Aber mal sehen, ob sie es überhaupt schaffen. Drücke die Daumen:hi:

Anzeige