Beiträge von speedylsa

    Wenn alle Ärger bekommen hätten, die Frau Borris unterstützt haben, hätte die halbe Stadt Ärger bekommen. Zumal Frau Borris ja - alles in allem - Kandidatin des Mainstream war. Das er deswegen Ärger bekommen hat halte ich für nicht plausibel.

    Ich denke die Frage ist tatsächlich eher was auf dem Foto ist, nicht wer. Wenn tatsächlich der Landesfrauenrat sich damit beschäftigt hat, bleiben am Ende nicht so viele Möglichkeiten...

    Freundschaft!

    Es waren später sogar einige Zuschauer mehr drin.

    Ja richtig, hatte ich nicht auf dem Schirm. Nur: Wie viele "Steher" konnten etwas sehen? Sicher nicht alle...

    Wobei allein durch die Stehplätze sich die 2000 mehr als heute sicher nicht erklären lassen. Weiß jemand warum heute nur noch 6600 Zuschauer eingelassen werden? Sicher wird es dafür mehrere Gründe geben.

    Hmm... Die Anmerkung in den den eckigen Klammern stand vorhin im Post von wolferl63 noch nicht. Ich habe den Post daher falsch interpretiert...


    Aber mal was anderes: Hat jemand Infos wann der Spielplan veröffentlicht wird/werden soll? Offenbar haben die Mannschaften bereits Infos zu den (ersten) Spieltagen. So hat Oranienburg die ersten 5 Spiele in einem Facebookpost veröffentlicht. Jeweils allerdings ohne exakte Terminierung. Lange kann es also nicht mehr dauern.

    In der Veröffentlichung auf der DHB-Internetseite vom 29.06. steht aber - für mich vollkommen unzweifelhaft - in Absatz 5, dass auch Reserveteams an der Pokalrunde teilnehmen können.


    Zitat

    Für den DHB-Pokal 2023/24 werden Platz 1 und 2 jeder Staffel gemeldet, sofern diese teilnahmeberechtigt sind. Platz 3 und 4 jeder Staffel können um den Ligapokal spielen. Die Teilnahme an dieser Zusatzrunde ist freiwillig. Auch zweite Mannschaften sind teilnahmeberechtigt, werden jedoch nicht zum DHB-Pokal gemeldet. Der Modus der Pokalrunde wird in Abhängigkeit der Meldungen festgelegt.

    Ach so? Damals schlotterten Magdeburgs Kommandeur ja die Knie, so dass er Preußens uneinnehmbare Festung kampflos Napoleons Truppen überlies, obwohl die gar nicht die Absicht hatten, Magdeburg anzugreifen, weil die Verluste viel zu hoch gewesen wären.


    Edit: Paris wurde damals von den Wikingern erobert und unsere Truppe ist voll mit Nordmännern. :thefinger:

    Hast recht. Meinte Besatzung. In meinem Kopf sind die beiden Begriffe nebeneinander abgelegt... ;)

    Sicherlich wird man sich die Wünsche und Vorstellungen des SCM als Hometeam anhören. Die Frage ist halt, ob und welchen Einfluss der Verein hat. Grundsätzlich ist es erstmal so, dass der SCM die Halle mietet für seine Spiele und das für 17 von 365 Tagen im Jahr. Man braucht nur in den Veranstaltungskalender zu gucken umd zu sehen, dass Handball im Verhältnis zu allen übrigen Veranstaltungen in der Halle den kleineren Teil ausmacht, d.h. ein Ausbau muss sich wirtschaftlich auch im Hinblick auf andere Großveranstaltungen lohnen. (Was ich allerdings nicht weiß, ist, inwieweit die Einnahmen aus der Vermietung der Halle als Trainingshalle eine Rolle spielen (wird dort trainiert, wenn die Halle frei ist oder finden andere Veranstaltungen nur statt, wenn nicht trainiert wird?) und ob es Überschneidungen hinsichtlich Gesellschafterstrukturen gibt, dazu bekomme ich hier oben zu wenig mit ohne entsprechende Artrikel der Lokalpresse.

    Naja, allein nur durch eine Einzelvermietung 17 mal Einnahmen zu generieren ist nicht zu verachten. Wobei es in der Praxis ja deutlich mehr ist, mit Europacupspielen und (einzelnen) Heimspielen im DHB-Pokal.

    Ich vermute mal, dass das Training mit im Mietvertrag festgehalten ist, aber nichts extra kostet. Meines Wissens ist es so: Wenn die Getec-Arena frei ist, wird dort trainiert. Wenn nicht, wird ausgewichen.


    Ich denke der SCM kann zwar nicht entscheiden ob, wie und wann die Halle ausgebaut wird, wenn aber Marc-Henrik Schmedt einen Brief an die MVGM/ die OB/ den Stadtrat schreiben würde in dem er darlegt warum ein Hallenauabau wichtig ist, hätte dass gehöriges Gewicht. (Hat bei der Trainigshalle für die Schwimmer übrigens wunderbar funktioniert: Am Anfang war ein Brief der SCM-Schwimmer, neulich hat der Stadtrat die Tranigshalle beschlossen.) Andersrum natürlich auch: Wenn er in nem Interview anmerkt, das ein Hallenausbau nicht nötig ist, wäre das Thema sicher für die nächsten Jahre sogut wie vom Tisch.

    Aber wie schon richtig angemerkt: In der Abwägung zu einem möglichen Hallenausbau werden nicht nur die Vermietungen durch den SCM betrachtet.

    Zum einen: Ich kann der Debatte um eine dritte Elbquerung nicht viel abgewinnen. Seit 2015 bis mindestens Sommer 2023 haben wir de facto nur eine Elbquerung. Nämlich die B1. Schon vor der Brückenbaustelle war die Strombrücke als Elbquerung für Leute aus den westlichen Stadtteilen sowie vom Magdeburger Ring nicht sinnvoll nutzbar. Grund: Der Tunnel.

    Erstmal müssen beide Baustellen fertig sein (Brücke und Tunnel), dann bin ich bereit über eine dritte Elbquerung überhaupt erst nachzudenken. (Davon das die Anna-Ebert-Brücke aufgrund Bauweise - Straßenbahn und Autos teilen sich je eine Spur je Richtung - ihres Zustands, nicht (mehr) Leistungsfähig war will ich gar nicht erst anfangen.)


    Dann zu den Spekulationen zu einer neuen Halle: Was würde dann aus der Bördelandhalle? Die Region Magdeburg ist - meiner Einschätzung nach - einfach nicht groß genug um eine Halle für - sagen wir - 12.000 Leute und eine für 7.000 Leute (Bördelandhalle) sinnvoll zu betreiben. Ich denke mal sogar Städte wie Leipzig hätten da schon ihre Schwierigkeiten. Und Leipzig ist mehr als doppelt so groß wie Magdeburg. Letztere nach ca. 30 Jahren abreißen? Nein...

    -> Da auch der Glasboden angesprochen wurde: Wie mir zu Ohren gekommen war, gab es für den Glasboden und alle in dem Paket mit angedachten Umbauten keine Fördermittel. (Der Glasboden war ja seinerzeit nur der Blickfang, allerdings an der Zuschauerkapazität hätte sich mit den Bauarbeiten nichts geändert.) Ohne Fördemittel haben die Umbauten wohl von der Stadtverwaltung eine stille Beerdigung bekommen...

    Danke für deine Gedankenspiele.

    Gibt es bereits Aussagen von Teams was diese wollen? (Vermutlich nicht, weil viele Teams noch nicht wissen ob sie nächste Saison dabei sind.)


    Ich als Verband würde die Teams fragen - sofern sich die Staffelanzahl und -größe nicht sowieso aufgrund von Sachzwängen ergibt - was gewünscht ist, und auf ein Verhältnismäßig eindeutiges Ergebnis hoffen.


    Ich bin für eher kleinere Staffeln. Damit es im Idealfall genug Luft für Spielverlegungen gibt.

    Das zwanzigste Team sind offensichtlich SCM Youngsters gewesen. In vorherigen Mitteilungen des DHB zur Pokarunde waren die noch aufgeführt. Nun ist es aber so, dass sie laut Artikel der Magdeburger Volksstimme vom vergangenen Freitag noch 8 "nur Youngsters" mit von der Partie sind. Was nicht ohne ist, da die A-Jugend - die im Normalfall aushilft - in der K.-O.-Runde der deutschen Meisterschaft spielt.

    Dazu dürfte es (und das stand nicht im Artikel, sondern ist meine persönliche Einschätzung) eine Hallenproblematik geben: Die Hermann-Gieseler-Halle steht im Moment für Handball nicht zu Verfügung, da dort die Magdeburger Sammelunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet wurde (die HGH war zwischenzeitlich sogar Symbolfoto der Tagesschau für Flüchlingsunterbringung). Zwar hat die Stadtverwaltung jetzt die Messehallen als Sammelunterkunft eingerichtet, die HGH steht aber offenbar weiterhin nicht zur Verfügung. Das A-Jugendspiel gegen Wetzlar kommenden Samstag muss deswegen zum Beispiel in einem Magdeburger Vorort (also außerhalb der Stadtgrenzen) stattfinden.

    Außerdem schreit die Gruppeneinteilung in Punkto Guppenstärke, Geographie und Verteilung der zweiten Mannschaften förmlich dachnach, dass die SCM Youngsters in Gruppe A vorgesehen waren...

    Kleine Randbemerkung zum Spiel Hildesheim vs. Magdeburg:

    Zeitgleich findet auch das A-Jugendspiel in Minden statt. Dennoch finden - laut einem kleinen Artikel in der Magdeburger Volksstimme - beide Spiele statt. 4 A-Jugendspieler reisen laut dem Artikel nach Hildesheim, statt nach Minden. In beiden Spielen geht um nichts mehr.

Anzeige