Beiträge von Marc

    Unterhalten werde ich unterm Strich immer noch am besten von Markus Götz und Stefan Kretzschmar (wobei er seit seiner Berliner Zeit doch stark abgebaut hat).


    Gar nicht hören kann ich Mallwitz, Westen und Herrmann.

    Ganz ganz schlimm finde ich Müller.


    Dennis Baier hat siw selbst Handball gespielt und SR gemacht und kennt sich von der Praxis der Kommentatoren vermutlich noch mit am besten aus.

    Ganz so ist es nicht. Kontrec wurde in seiner letzten Saison in Gummersbach immer weniger eingesetzt, obwohl er meiner Meinung nach zu den besseren Spielern im Mittelblock gehörte. Das man von beiden Seiten dann nicht verlängert, war folgerichtig.

    Was ist nicht ganz so?

    Dass er gut ist, ist doch unbestritten. Ich finde es nur ein nettes Detail am Rande, dass er eigentlich nach D gekommen ist um Bundesliga zu spielen, dann zwei Jahre in Liga 2 verbrauchte, dann in Liga 1 wechselte woraus er direkt wieder abstieg und somit im Zweifel 5/6 Jahren D in Liga 2 verbringen könnte.


    In GM wurde er eigentlich nur in der Deckung eingesetzt und wenn ich mich recht erinnere, dort auch meist auf Halb. :/

    Kontrec bleibt bis 2024. Passt!

    Auch interessant.

    Kontrec, der damals zum VfL wechselte um 1. Liga in Deutschland zu spielen, der VfL dann aber kurz danach abstieg und er somit nach zwei Jahren HBL2 beim VfL nach Lübbecke ging, um dies dort endlich tun zu können, bleibt nun, nach lediglich einem Jahr HBL, nochmal 2 Jahre beim TuS, um dort dann nicht ganz unwahrscheinlich diese auch in Liga 2 zu verbringen. :hi:

    Außer gegen unseren Lieblingsgegner Kiel sehe ich da realistisch null Punkte, egal wer da Trainer ist.

    Von daher macht die Entlassung zu dem Zeitpunkt noch weniger Sinn. Wenn es da Überlegungen schon vorher gab, hätte auch noch bis zur Pause gewartet werden können.

    Kann man auch anders sehen.

    Es besteht durchaus die Chance, aus den Spielen etwas unerwartetes mitzunehmen und damit neue Impulse zu geben. Selbst wenn sie (knapp) verlieren sollten.

    Mit Matschke und nochmal realistischen 0:10 oder 2:8 on top, und damit insgesamt 7:29 bzw. 9:27 wär das jedenfalls keine Basis für eine Trendwende.

    In einer schwierigen Phase misst man den aktuellen Trainer immer nur an Punkten/Ergebnissen, einen neuen Trainer durchaus eher an sichtbarer Entwicklung.


    Ansonsten tut es mir für Ben Matschke sehr leid. Halte ihn für den menschlich angenehmsten (nun ex-)Trainer in HBL 1.

    Aber irgendwie passte er nicht zu Wetzlar.

    Für mich ziemlich wahrscheinlich, dass seine Heimatverbundenheit einen nicht unerheblichen Teil seines Erfolgsfaktors bei den Eulen ausmachte.

    Als SCM-Fan sieht man den SCM jetzt wieder ziemlich weit oben angekommen, klar. ;)

    Aber wer sagt denn, dass das ein mittelfristiger Dauerzustand sein wird!? Beim letzten Mal hat es auch 21 Jahre gedauert und die guten Jahre waren im Schnitt Platz 4-6.

    Aktuell ist ein CL-Platz nicht unrealistisch, aber ich sehe die letzte Saison eher als Ergebnis der Arbeit der letzten Jahre, denn als neue Macht und status quo für die nächsten Jahre.

    Diese Saison ein semi-Umbruch und daher erwarte ich eher Platz 3-4, als 1-2.

    Nächste Saison dann einen noch größeren Umbruch und damit u.U. sogar schlechter.

    Nagy hat beim VfL vor seiner Verletzung sehr gute Spiele gemacht und ist eigentlich ein idealer zweiter Mann für die Ambitionen des VfL.

    Ein Wechsel von Rebmann macht somit eigentlich nur Sinn, wenn Ivanisevic den Verein vorzeitig verlässt.

    Also Wechsel nach Kiel oder Flensburg.

    Gesichtsverlust hin oder her, wenn ich als Spieler etwas für den Verein über habe, bei dem ich die letzten 7 Jahre meiner Karriere gespielt habe und nun die Option Rente, "Heimatverein" oder Notnagel habe, biete ich natürlich meine Hilfe an zu bleiben, ohne gleich die Verhandlungskeule auszupacken.


    Ich denke in dem Alter sollte man längst über "verpasste Chancen" hinweg sein und auch nur irgendwie die beleidigte Leberwurst spielen, nur weil man mit dann 42 Lenzen perspektivisch aussortiert worden wäre.

    Gummersbach hatte auch letzte Saison vielfach Probleme, die (sehr) gute Leistung der ersten 35/40 Minuten übers Spiel zu bringen. Das ist also nichts grundlegend neues.


    Die Erfolge der ersten Wochen gehen in meinen Augen nicht unerheblich auf die Kappe der guten Torwartleistungen, insbesondere der sehr guten Leistung von Norsten - den bislang auch niemand kannte und von Mappes Lauf (besser gesagt Rausch) der ersten Spiele.

    Wenn Kohlbacher nicht bei den Löwen verlängert wird, sehe ich ihn durchaus auch bei der MT Melsungen.

    Er würde dann auch schon 28 sein. Noch 3, 4 Jahre für dieses sportliche Niveau sehr gutes Geld verdienen.

    Mehr sehe ich für seine Karriere - also CL Verein, bei allem Respekt, nicht. Die Zeiten der Spezialistenwechsel sind vorbei.


    Wenn es so kommen sollte, kann man ihn nur beglückwünschen!

    Viel interessanter wer es in Leipzig wird (ich könnte mir bei dem Kader auch durchaus einen nicht-Deutschen Trainer vorstellen) ist doch viel mehr, ob Haber mittelfristig nochmal auf diesem sportlichen Niveau bei einem Bundesligisten auftauchen wird.


    Einerseits empfinde ich die Trennung in der Saison als sehr früh, andererseits begann der Niedergang ja schon in der Vorsaison, als sie sich zuweilen im Kampf um einen internationalen Platz wirklich dumm anstellten.

    Neben der eigenen Leistung muss man aber auch sagen, dass der VfL Gummersbach einen idealen Spielplan hat um die Aufstiegseuphorie in Punkte umzumünzen und so gut in die Saiison zu starten.

    Hinterher kann man sich das so hinbiegen. :)


    Lemgo war überraschend schwach, Magdeburg hätte dem VfL auch keine Chance lassen können, Wetzlar in der Form von letzter Saison auch ein Kaliber und gegen Hamm wäre es auch so beinahe schief gelaufen.

    Stuttgart war für ein paar Geheimfavorit für den lang erwarteten Durchbruch und auch Göppingen und Leipzig in der jungen Vergangenheit Mannschaften die im Bereich der EC Plätze unterwegs waren.


    Es hätte also durchaus auch einen Start mit 0/2:14 Punkte werden können, ohne dass sie grundsätzlich hinter den Erwartungen zurück geblieben wären.

    Tolles Spiel des VfL, das macht Lust auf mehr!


    Mappes auf der Mitte eröffnet ganz neue Möglichkeiten in Dynamik und Torgefahr und auch Jansen traut sich direkt was. Schluroff torgefährlich wie in Minden.

    Hoffentlich bleiben alle fit! Dann ist der Rückraum, um im Klassenerhalt konkurrenzfähig zu sein, eigentlich ganz gut aufgestellt.


    Tom Kiesler in der Abwehr wie so oft eine unscheinbare, aber starke Leistung. Das darf man auch mal erwähnen. :respekt:

Anzeige