Beiträge von Wombat

    Tolle Verabschiedung von Lasse Svan, tolles Spiel, tolle Stimmung, tolle Fans aus beiden Lagern ... aber muss das in dieser Lautstärke über die Bühne gehen?


    Die Antwort von zwei Füchse-Fans: Ja - wir sind eben Berlin!


    Na dann eben nächstes Jahr wieder, aber mit Ohrschutz :S!

    Es ist definitiv zu laut, ich würde mich auch während des Spiels gerne mit meinem Sitznachbarn zum Spiel austauschen...

    Das hat aber wenig mit Berlin zu tun - habe in D schon andere Handballhallen erlebt mit ähnlicher Lautstärke. Gibt wohl einen Wettbewerb: "wer ist der Lauteste" ???

    Zum Spiel: in einem Spiel um gar nichts kann man auch nichts erwarten. Die Flens haben eine Widergutmachung erreicht und den Füchsen fehlte es an Konzentration.

    Wäre schön gewesen wenn andersrum aber ist auch egal.

    Was soll der Mist? Platz 3 oder 4 ist doch egal. Ich mag den Jungen.

    Allgemein wird es als unsportlich angesehen mit so einer Einstellung ins Spiel zu gehen und damit den Abstiegskampf zu beeinflussen.

    Wiedes Verletzung sah bei Sky relativ unspektakulär aus.

    Wünsche mir übrigens einen Sieg der SG, damit es noch ein wenig spannend bleibt unter den Verfolgern des SCM. Auch wenn ich den THW als Favorit für die Vizemeisterschaft sehe. Vielleicht leistet er sich ja doch unerwartet noch einen Ausrutscher.

    Dem kann ich mich nur anschließen:angel:

    Hat einer im Kopf, welcher BuLi Verein schon gesagt hat dass er mit seinen Personalplanungen durch ist?

    Meine mich zu erinnern, das Kretsche zum Jahreswechsel verlauten ließ, das die Planung für die nächste Saison abgeschlossen ist.

    Was natürlich nicht heißt, das diese Planung auch kommuniziert, geschweige denn umgesetzt wurde.8)

    Offen ist auf jeden Fall die Verlängerung/der Ersatz von Lindberg.

    Kommt entgegen allen Wahrscheinlichkeiten am Ende der Saison ein CL-Platz heraus könnte auch Morros noch verlängert werden.

    Auch hinter dem verpflichteten TW aus Russland (Viktor Kireev) steht ja ein kleines Fragezeichen....

    Das hat mich auch gewundert. Die Schiris/Spielaufsicht müssen es ja gesehen haben. Die Tore wurden ja richtig gezählt, aber einen Reparaturversuch habe ich nicht gesehen.

    Ich saß hinter dem Tor - habe kein Loch gesehen.

    Milosavljev stand das ganze Spiel neben sich und ebenso bei dieser Reklamation.

    Nochma nur für Dich

    Warum das damals sich so ergab kann ich als normaler Fan nicht nachvollziehen (wahrscheinlich weil unser "Spreenapoleon" nichts anderes zu tun hat als sich den ganzen Tag zu überlegen, wie er euch ärgern kann)

    Unser Ticketsystem bietet jedem auswärtigen Fanclub die Möglichkeit beliebig viele Karten in jeder beliebigen Kategorie zu ordern.

    Diese Möglichkeit bieten andere Vereine nicht. Und das ist - denke ich - der Grund für die ansonsten fest vorgeschriebenen Kontingente.

    Um mich das letzte Mal zu wiederholen: die ganze Sache ist einfach infantil (egal wer der Auslöser war).

    Punkt

    Mal so zum Vergleich:

    Das Spiel Füchse-Flensburg am 12.6. ist bereits im Vorverkauf.

    Der Gästeblock im Oberrang ist geblockt - kann kein Aussenstehender nutzen.

    Der Rest der Halle (mit Ausnahme der Dauerkarten) steht allen Sportbegeisterten (auch Flensburgern) zur Auswahl, wobei zur Abstandswahrung noch das Schachbrettsystem angewandt wird.


    Wie das beim Hinspiel war, kann ich nicht beurteilen, gefühlt hatten die Magdeburger durchaus große Bereiche im Oberrang für sich. Wenn die Flensburger es wollen können sie es für das Abschlussspiel auch nutzen.

    Was bleibt ist der Fakt, das die THW-Fans den Fanblock in der Bördelandhalle für sich hatten und das wird den Füchsefans verwehrt.

    Aus welchen Gründen auch immer, für mich hört sich alles sehr infantil an.

    Wie war das denn gegen Kiel? Da waren die Kieler doch auch mehr oder weniger alle zusammen :/ haben die sich dann die Tickets im freien Verkauf so zusammengestellt? Etwas merkwürdig, aber schön, dass man das Narrativ von den bösen Magdeburger Fans endlich wieder bedienen kann. Irgendwas ist immer.

    Offensichtlich gilt diese Regelung erst ab jetzt

    Bernd

    Hydrogeologen sehen das vielleicht anders als Umweltschützer und Baumwurzeln reichen selten bis ins Grundwasser.

    Das Berliner Wasserproblem hat seinen Ursprung im niedrigen Niederschlag und im Braunkohlerevier der Lausitz. Dieses Problem ist aber recht komplex und passt sicher nicht hierhin.

    Euch Magdeburger wünsche ich viel Glück mit Intel.

    Das Tesla-Wasserproblem ist tatsächlich ein sehr großes, für Berlin und zu allererst für die umliegenden Wälder.

    Nun ist Grünheide kein Teil von Berlin (auch wenn Elon Musk das nicht versteht) und für die Wälder ist eher der Klimawandel das Problem. Um den gesamten Wasserbedarf der Region zu decken ist lediglich ein weiterer Tiefbrunnen erforderlich, und den wollen die Wasserwerke sich politisch vergolden lassen. Und solche Probleme (Behörde vs. Behörde) kann ich mir überall in D vorstellen - auch in oder um Magdeburg.

    VfL Potsdam, wollte ich eigentlich noch als erste Möglichkeit nennen, denn das könnte ich mir am ehesten vorstellen.

    Wenn Bob bei den Füchsen Michalczik abgibt und dafür Böhm für den VfL bekommt...

    könnte eine runde Sache werden (wenn es denn so kommt)

Anzeige