Beiträge von Dukie

    Ich schließe mich GRIMM an, lasse mich aber auch gerne überraschen.


    HSG Hanau - VTV Mundenheim - mal schauen, wie Hanau die Rückrunde weiterspielt, aber das hier geht klar


    HLZ Friesenheim-Hochdorf - TuS Ferndorf - Ich hoffe auf einen Auswärtssieg, aber zu Hause ist die HLZ eine Macht, haben von 9 Heimspielen 8 gewonnen.


    HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Gelnhausen - Knapper Sieg für Rodgau.


    TV Kirchzell - HG Saarlouis - Ich tippe auf Saarlouis, obwohl die zuletzt schwächelten


    HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - VfL Gummersbach II - Irgendwas sagt mir, dass die Punkte beim Gastgeber bleiben.


    DJK Waldbüttelbrunn - HSG Pohlheim - Letzter gegen Vorletzter, Heimsieg sollte machbar sein.


    TuS 04 Dansenberg - TSG Haßloch . Nach der deftigen Heimklatsche gegen Friesenheim kommt auswärts gewiss nicht die große Offenbarung.

    Mattis Michel, der bei einer Aktion zu Beginn der 2. HZ unglücklich mit dem Kopf aufschlug, wurde nach einer Erstuntersuchung in der Kabine von den Maltesern in eine Klinik gefahren und die Platzwunde wurde dort genäht, gute Besserung Mattis.

    Aber nicht nur Tabellenführer Ferndorf patzte, auch der TuS Vinnhorst, bisher ungeschlagen verlor in Braunschweig mit 36:31. Ebenso der Tabellenführer der Staffel Süd, der TuS Fürstenfeldbruck, auch er verlor in Leutershausen mit 33:31. So befinden wir uns ja in einem illustren Kreis von "Unbeschenkten" zum Weihnachtsfest. Euch allen einen guten Rutsch und frohe Weihnachten.

    NODDA

    HSG Hanau - HLZ Friesenheim-Hochdorf


    DJK Waldbüttelbrunn - TuS 04 Dansenberg


    HG Saarlouis - TuS Ferndorf


    HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HSG Rodgau Nieder-Roden


    VTV Mundenheim 1883 - TSG Haßloch


    TV Kirchzell - TV Gelnhausen


    VfL Gummersbach II - HSG Pohlheim

    HLZ Friesenheim-Hochdorf - TV Kirchzell


    TuS Ferndorf - HSG Hanau


    DJK Waldbüttelbrunn - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II


    TSG Haßloch - HSG Pohlheim


    TV Gelnhausen - VfL Gummersbach II


    HSG Rodgau Nieder-Roden - HG Saarlouis


    TuS 04 Dansenberg - VTV Mundenheim 1883

    TuS 04 Dansenberg - VfL Gummersbach II


    HLZ Friesenheim-Hochdorf - HG Saarlouis


    TV Gelnhausen - TuS Ferndorf


    DJK Waldbüttelbrunn - VTV Mundenheim 1883

    TV Kirchzell - HSG Hanau


    HSG Pohlheim - TuS 04 Dansenberg


    TuS Ferndorf - HSG Rodgau Nieder-Roden


    TSG Haßloch - TV Gelnhausen


    VTV Mundenheim 1883 - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen


    HG Saarlouis - DJK Waldbüttelbrunn


    VfL Gummersbach II - HLZ Friesenheim-Hochdorf














    Der reguläre Spieltag startet mit einem Freitagsspiel am 21.10.


    TV Kirchzell - HSG Hanau


    HSG Pohlheim - TuS 04 Dansenberg


    TuS Ferndorf - HSG Rodgau Nieder-Roden


    TSG Haßloch - TV Gelnhausen


    VTV Mundenheim 1883 - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen


    HG Saarlouis - DJK Waldbüttelbrunn


    VfL Gummersbach II - HLZ Friesenheim-Hochdorf

    HSG Hanau - DJK Waldbüttelbrunn


    VfL Gummersbach II - TSG Haßloch


    HSG Rodgau Nieder-Roden - HSG Pohlheim


    HSG Dutenhofen-Müchholzhausen II - TV Kirchzell


    VTV Mundenheim - mHSG Friesenheim - Hochdorf

    HSG Hanau - TV Gelnhausen


    HLZ Friesenheim-Hochdorf - HSG Pohlheim


    TV Kirchzell - VTV Mundenheim 1883


    HSG Rodgau Nieder-Roden - TSG Haßloch


    HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HG Saarlouis


    DJK Waldbüttelbrunn - VfL Gummersbach II


    TuS 04 Dansenberg - TuS Ferndorf

    VfL Gummersbach II - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II


    TuS Ferndorf - HLZ Friesenheim-Hochdorf


    TV Gelnhausen - HSG Rodgau Nieder-Roden


    HG Saarlouis - TV Kirchzell


    TSG Haßloch - TuS 04 Dansenberg


    HSG Pohlheim - DJK Waldbüttelbrunn


    VTV Mundenheim 1883 - HSG Hanau

    TuS Ferndorf gegen DJK Waldbüttelbrunn:


    Quelle: MAINPOST

    TuS Ferndorf – DJK Waldbüttelbrunn 41:30 (20:16)

    41 Gegentreffer – so viele hat die DJK Waldbüttelbrunn in Dusan Suchys seit 2016 währender Amtszeit als Trainer in einem Ligaspiel noch nie kassiert. Deshalb mutet es auf den ersten Blick auch etwas verwunderlich an, dass der Coach nach dem Spiel am Samstagabend sagte: "Ich bin nicht einmal unzufrieden."

    Handball: Die DJK Waldbüttelbrunn lernt die Dritte Liga auf die harte Tour kennen

    Das liegt zum einen dran, dass der Gegner mit dem TuS Ferndorf der Meisterschaftsfavorit war, dem Suchy "eine unglaubliche Qualität" bescheinigt. Zudem fehlten beim Gast mit Julian Stumpf (Kreuzbandriss) und Yannick Bardina (Kapselverletzung im Daumen) beide Linkshänder im Rückraum, nach nicht einmal zehn Spielminuten erhielt mit Tobias Glöggler ein Leistungsträger im Deckungszentrum nach einem Foulspiel auch noch die Rote Karte.

    Unter diesen Bedingungen agierten die Gäste vor 900 Zuschauern nach dem Motto: "Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie." Waldbüttelbrunn nahm über 60 Minuten im Angriff den Torhüter vom Feld und brachte einen siebten Feldspieler, was die Gefährlichkeit im Angriff erhöhte, aber Ferndorf immer wieder einfache Treffer ermöglichte.

    Und was am Ende auch Torflut erklärt.

    Gleichwohl steht der Drittliga-Aufsteiger aus Unterfranken nach vier Saisonspielen noch ohne einen Punkt da. "Die Gegner waren aber auch alle sehr stark", gibt Trainer Suchy zu. Am kommenden Samstag, 1. Oktober, hat es sein Team erstmals mit einem Gegner zu tun, bei dem er sich Chancen ausrechnet: Dann geht es nach Mittelhessen zur HSG Pohlheim, die wie Waldbüttelbrunn noch ohne Punkt dasteht.

    HLZ Friesenheim-Hochdorf - TSG Haßloch


    TuS Ferndorf - DJK Waldbüttelbrunn


    TV Kirchzell - VfL Gummersbach II


    HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HSG Pohlheim


    HSG Hanau - HSG Rodgau Nieder-Roden


    TuS 04 Dansenberg - TV Gelnhausen


    VTV Mundenheim 1883 - HG Saarlouis

    Er macht im Training einen hervorragenden Eindruck und seine 1,94m und 91 kg bewegt er sehr gut. Die Portugiesen bezeichneten ihn als einen der besten Ukrainischen Torschützen. Übrigens, er hat in Ferndorf für 2 Jahre unterschrieben, damit haben alle Neuzugänge einen Zweijahresvertag, das ist sehr gut.


    Was die anderen, die schon im Verein waren zum Saisonende hin machen weiß natürlich niemand, aber ein Aufstieg in die 2. BL ist natürlich ein Anreiz zu bleiben/verlängern !?

    Platz 1 oder 2 in der Tabelle traue ich dem Team absolut zu, Robert hat noch viel Arbeit vor sich und er macht einen sehr guten Job, deswegen schafft er das auch. Ich drücke jetzt schon mal die Daumen, dass krankheitsbedingt kurz vor den Aufstiegsspielen niemand ausfällt.


    Na ja, nach Saisonende geht es eigentlich erst richtig los, da kommen dann ganz andere Kaliber die alle in die 2. BL wollen.

    Und der Sprung von der 3. Liga in die 2. Bundesliga ist das Nadelöhr im deutschen Handball.

    Es wird eine spannende Saison werden, davon bin ich überzeugt, aber das ist sie ja jetzt schon.

    Also warten wir`s ab.

    TuS Ferndorf - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - Ferndorf glänzt mit bisher 58 Feldtoren, die HSG kommt auf 39, klarer Sieg für Ferndorf, alleine schon wegen des starken Rückraums.


    HSG Rodgau Nieder-Roden - TuS 04 Dansenberg - Dansenberg hatte den klassischen Ausrutscher, das passiert denen so schnell nicht wieder.


    VTV Mundenheim 1883 - VfL Gummersbach II - Nur so ein Bauchgefühl, beide Teams haben bisher die gleiche Anzahl an Feldtoren, aber trotzdem. Mundenheim macht Fehler und wird "ruppig", wenn`s nicht läuft.


    TV Gelnhausen - HLZ Friesenheim-Hochdorf - Gelnhausen ist auch auf Platz 3 wegen 13 verwandelter Siebenmeter. Wenn es hier wenig werden, könnte das Ergebnis auch eng werden oder zu Gunsten von Friesenheim kippen.


    TSG Haßloch - DJK Waldbüttelbrunn- Ganz klar Haßloch, der Gegner wird es in der Staffel sehr, sehr schwer haben.


    HG Saarlouis - HSG Hanau - Bei der Heimkulisse wird der Ex-Ferndorfer Branimir Koloper das Ding machen. Als Trainer ist er ein harter Hund, das Ding bleibt an der Saar.


    HSG Pohlheim - TV Kirchzell - Wäre es Fußball hätte ich auf ein Remis getippt, so tippe ich auf einen knappen Sieg für die Unterfranken.








    Zuschauerzahlen vom 2. Spieltag:


    HG Saarlouis - VfL Gummersbach II 1200


    HSG Dutenhofen-Münchholzhausen - TSG Haßloch 350


    HSG Hanau - TuS 04 KL-Dansenberg 310


    TV Kirchzell - TuS Ferndorf 300


    HLZ Friesenheim-Hochdorf - HSG Rodgau Nieder-Roden 250


    VTV Mundenheim - HSG Pohlheim 185


    DJK Waldbüttelbrunn - TV Gelnhausen 160

    HG Saarlouis -VfL Gummersbach II
    VTV Mundenheim 1883 - HSG Pohlheim
    TV Kirchzell - TuS Ferndorf
    HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - TSG Haßloch
    HSG Hanau - TuS 04 Dansenberg
    DJK Waldbüttelbrunn - TV Gelnhausen
    HLZ Friesenheim-Hochdorf - HSG Rodgau Nieder-Roden

    Moin Moin, als ich am ersten Spieltag im WEB etwas über unser Spiel suchte und zuerst nichts fand, stieß ich auf diese Seite und war begeistert. Da stand alles, was ich suchte, ich sage DANKE UND WEITER SO!

Anzeige