Beiträge von KUEWMT

    Wie sind denn gerade die Regeln für russische Sportler?

    Darf sie überhaupt spielen als "Angehörige einer

    Kriegstreiber-Nation"?


    Tennisspieler etc. werden ja ausgeschlossen.....



    Ich weiß gar nicht, wie ich dieses Thema politisch korrekt

    formulieren soll, um meine Neugierde zu befriedigen

    Den freien Kaderplatz von Jörgensen hätte man ja direkt Probst oder Ehlert anbieten können. Aber das wäre vermutlich zu riskant zu gewesen. Ehlert ist ja lediglich eine von aktuell sechs Spielerinnen, die offiziell zum Elitekader des DHB gehören.

    Laila Ihlefeldt (letztes Jahr noch SGBBM-A-Jugend), kurzfristig beim Drittligisten Möglingen, hat nun bis 2024 einen Vertrag in Neckarsulm erhalten.

    Geht doch! - nur offensichtlich nicht in BBM


    Ich verstehe es nicht.

    ....und vor drei Jahren haben sie nur durch die Lizenzübernahme vom

    Stadtteilrivalen SC Korb den Abstieg in die 4. Liga vermieden....


    Gerade weil ich saumäßig neidisch bin, muss ich meinen größten Respekt vor den "Machern" zollen. Natürlich ist da auch Geld im Spiel. Aber das muss man auch erst einmal aquirieren bzw. drumherum die Infrastruktur schaffen.


    Trotzdem bin ich froh, ein "Dorfkind" zu sein und mein Herz hängt an gleich zwei Dorfvereinen.....

    Witzigerweise schon seit meiner Jugend bzw. Aktivenzeit und jetzt als Vater erst recht

    Oh, sorry....

    Habs in Anbetracht der diversen Beiträge vermutet - aber

    aufgrund des Thread-Titels nicht als bestätigt angesehen.


    Macht ja auch irgendwie Sinn, dass je Jugend ein gesonderter

    Titel ist.


    Nur sollte dann hier ein Mod auch den Titel eindeutig ändern.....

    Hinzu kommt noch, dass die Zweite von SUN stark abstiegsgefährdet ist und zwei BL-Spielerinnen in der Württemberg-Liga spielentscheidend sind. Nachdem Ihlefeldt verletzungsbedingt ausfällt, muss die Nächste ran.

    SUN hat keinerlei Unterbau und erwähnenswerte Jugendarbeit (bis jetzt).


    Praktisch, wenn man den Einsatz von BL-Spielerinnen in der Württ-Liga als Rekonvaleszenz auslegen kann..... (und geht alles den Regeln entsprechend!)

    Als Allererstes:

    Meine absolute Hochachtung vor der Lebensleistung von Herrn Bezner.

    Ohne Punkt und Komma.


    Der Titel der Fernsehsendung muss aber schon etwas korrigiert werden. Die Unterstützung von Herrn Bezner betrifft so ziemlich ausschließlich das Aushängeschild - die erste Frauenmannschaft.

    Zumindest erscheint es so den regional Handballinteressierten. Ebendiese Personen fragen sich jedoch seit langer Zeit, wieso nicht ein kleines Stück vom großen Geldbeutel für den (zweifelsohne vorhandenen) Unterbau übrig bleibt oder verwendet wird.


    Es haben ja schon einige Talente die SGBBM nach der Jugendzeit verlassen bzw. werden sie verlassen. Erst mit Trainer Gaugisch kam so etwas wie ein "Einbinden" der Jugend bzw. 2.Mannschaft zum Tragen.


    Ob zu spät wird die nahe Zukunft zeigen......


    Andererseits ist es natürlich schon immer so gewesen, dass der, der die Kapelle bezahlt, auch bestimmt, welche Musik gespielt wird.

    Vielleicht reicht das sonstige Umfeld nicht für Weiteres. Gibt ja in BBM auch die Bundesliga-Männer im Handball und Eishockey. Außerdem eine starke Hockeytradition und Leichtathletik.

    Nicht umsonst "Sportstadt Bietigheim"

    Genauso Fakt wie z.B. "deutsche Frauen rasieren sich nicht die Beine", "die Schwarzen schnackseln so gern und haben deshalb soviele Kinder"......

    Beantworte bitte meine erstgenannte Frage und antworte nicht mit irgendwelchen Unterstellungen,

    Ich habe Dich seither als seriösen Forumsteilnehmer empfunden,,,,,jetzt wirst Du schon etwas plakativ

    Selten einen sexistischeren Spruch in diesem Forum gelesen. Unabhängig davon hat....

    Was soll bitteschön an meinem Beitrag sexistisch sein?

    Hat die Teamkleidung einer Profimannschaft für Dich einen sexistischen Charakter? Ich blicke es gerade komplett nicht.

    Fakt ist aber nun mal, dass es gerade osteuropäische Gewohnheit ist, mit dem Trainingsanzug auch Sonntags Spazieren zu gehen. Ist doch OK. Die brauchen keine anderen Klamotten zum Leben. Nix anderes habe ich gesagt.

    Aber was daran sexistisch sein soll bitte ich schon zu erklären.

    Es pfeifen ja schon die Spatzen von dem Dächern und von Seiten der Kickers werden ja Spielerinnen schon angesprochen mit dem Argument der Kooperation.

    Glaub mir,.....da versuchen schon auch andere Vereine, dort Kooperationen anzubieten.


    Aber es spielen auch Faktoren wie "Fahrtaufwand" eine Rolle. Die jungen Damen sind nun an einer ersten Weichenstellung in schulischer und beruflicher Hinsicht und da muss man nicht nur Handballerisch denken.

Anzeige