Beiträge von Karl

    Löwenherz: Habe mich hierauf bezogen....(mit Screenshots der englischsprachigen EHF-Entscheidung)


    ACTUALIZARE - HANDBAL - EHF il suspenda si amendeaza pe antrenorul Herbert Müller in urma declaratiilor facute dupa meciul cu HCM in Baia Mare (VIDEO)
    Vezi VIDEOThüringer HC va juca in Skopje, in compania WHC Vardar SCBT, fara antrenorul Herbert Müller pe banca tehnica, Curtea de Handbal a Federatiei Europene…
    www.emaramures.ro


    Aber ist jetzt müßig, fast 10 Jahre alte Sachverhalte zu diskutieren - Wahrscheinlichste Version ist imho (also meine Spekulation), dass ein übererregter Müller auf den Arm genommen wurde - und so eine scherzhafte/Ironische Aussage des Bürgermeisters ernst genommen hat...(kann mich übrigens erinnern, dass ein späteres Aufeinandertreffen in der CL in durchaus freundschaftlicher Atmosphäre, zumindest auf dem Spielfeld, verlief - Rumänen sind nicht nachtragend..)


    Löwenherz schreibt:

    Zitat

    Beim Rückspiel in Nordhausen wurde Baia Mare übrigens aus der Halle gefegt.

    Das Hinspiel war in Nordhausen - das Gruppen-Rückspiel in Baia Mare

    Szene aus dem Hinspiel kann man sich hier angucken, am aussagekräftigsten ist die Zeitlupe bei 39.30 der mdr-Übertragung (ist bessere perspektive als die anfänglichen Zeitlupen von der Führungskamera)


    Sport im Osten: Handball-Europacup: Thüringer HC - SCM Ramnicu Valcea | ARD Mediathek
    Handball-Europacup: Thüringer HC - SCM Ramnicu Valcea | Video | Mit zwei Siegen war der Thüringer HC in die Gruppenphase der European League gestartet, als…
    www.ardmediathek.de

    Resultat war, dass Müller für seine Anschuldigung 5000€ an die EHF überweisen musste und gesperrt wurde....


    War eigentlich das Ausschalten von de Jong im Hinspiel von THC-Seite (in Kooperation mit den dänischen SRs) geplant? Das war jetzt ein Spass (um den Netten aus dem vorletzten Posting zu zitieren - geht auch andersrum)


    Bin übrigens der Meinung, dass Müller die Manndeckung gegen Glibko nach der Führung hätte auflösen sollen, die spielerisch starken Valceaspielerinnen wurden dann ja 'gezwungenermaßen' aktiv und verließen sich nicht auf Glibko (die ja eigentlich auch nur Nr. 2 hinter der verletzten Kovacevic ist - Glibko hat überragende Fähigkeiten, ist aber keine Spielerin für 60 Minuten, hängt auch mit ihrer Körpergröße zusammen).


    Interessant die Entwicklung von RR Bucur (die nutzte dann ja auch die Räume, neben der wieder vorzüglichen KR Elghaoui) - die ist von Valcea ins kalte Wasser vor der Saison geschmissen worden als Nr. 1 (spielte sicherlich 'nationales Interesse' auch eine Rolle im 'RR-Notstandsland' - Bucur wirkte immer sehr gehemmt im Angriff als Nr. 2, in der jetzigen Konstellation kann sie sicher sein auch bei misslungenen Aktionen erstmal auf dem Feld zu bleiben), die schwimmt sich nach langer Anlaufzeit schon zunehmend frei (wird Valcea aber verlassen, ist halt doch nicht ganz ausreichend für die Ambitionen von Valcea; Buzau als neuen Verein freilich auch gute Adresse). Die starken Szenen von RR Fujita auf RM wurden natürlich auch durch die Manndeckung gegen Glibko ermöglicht (die junge Coman erwartungsgemäß als Ersatz für de Jong doch etwas überfordert bzw. zu wenig initiativ - die eigentlich 2. Mittelfrau, Andreaa Inanasi, ist auch verletzt)


    Mal gucken, Zschocke ist gestern bestätigt worden (dann zusammen mit de Jong), Maidhof noch nicht (die 2. RR Position ist eigentlich auch vakant - wie bereits mehrfach angeführt, wäre Stolle da echt ne sinnvolle Traumnummer)

    Nils = Torbrügge; Harting = Philip Harting (+Vater Dietmar) ;) (Formulierung von Wentzlawsky war missverständlich, gemeint war, dass Nils Torbrügge die Firma/Familie Harting wieder stärker ins Boot geholt hätte).


    Das zitierte Interview von Philip Harting ist auch nach über 3 Jahren übrigens noch lesenswert - allerdings fehlt der Kontext. Das Interview war quasi eine ergänzende Position zu dem Interview mit Melitta-Eigentümer Jero Bentz auf S. 13.


    Vergröbert gesagt, war damals die Zielsetzung von Bentz im Zusammenhang mit der Multihalle die Finanzierungsgrundlage für eine deutsche/europäische Spitzenmannschaft zu schaffen - der Eigentümer der Melitta-Werke warb da bei den anderen GWD-Förderern um Unterstützung für ein gemeinsames Projekt. Philip Harting stand einem solchen Projekt sehr skeptisch gegenüber, da dies eine Wesensveränderung des Handballs in Minden bedeutet hätte (mal ganz abgesehen davon, ob es wirklich sinnvoll ist, in Minden eine Mannschaft zu unterhalten, die dann einen zweistelligen Millionenetat hätte - bei sicherlich weiterhin sehr begrenzten Eigeneinnahmen. Da es schon aufgrund der geografischen Lage Mindens fast unmöglich ist, ortsfremde Sponsoren zu werben, würde die Last dann von den Gesellschaftern getragen werden......Zuschauerzahlen sind ja nun traditionelle auch nicht so furchtbar dolle).


    Nun, die Multihalle als Grundlage für weitreichende Vorhaben ist ja in den absurden Wirren der Minden-Lübbecker Kommunalpolitik versenkt worden, für GWD vereinfacht das in manchen Beziehungen vll. manches sogar.


    @alterSack: Wenn man die verlinkte Broschüre von 2019 übrigens auch sonst mal durchblättert, würde man sehen, dass der Hüttenberg-Vergleich hinkt (übrigens würde ich es nicht als reine Höflichkeitsfloskel ansehen, wenn der neue Trainer sagt: "Auch international ist der Klub jedem ein Begriff" - das mag übrigens in besonderem Maße für Island gelten)


    Alter sack schreibt:

    Zitat

    Ich verfolge die Mindener Verhältnisse letztlich nur über den Input in diesem Forum.

    Beschränk Dich darauf, mich im Thread zu lesen :D:D  :D Diese kreisab-Interviews mit zugezogenen Journalisten sind übrigens im Falle GWDs total oberflächlich


    Was GWD will, ist klar - ein festgefügter Kader, der langjährig im Verein bleibt, mit einer Mischung aus renommierten ausländischen Spielern und Eigengewächsen - Rahmen ist irgendwo zwischen Schnuppern an EC-Platz (bei optimaler Konstellation und Saisonverlauf), wenn es mal schlecht läuft, dann auch gegen Abstieg.


    Übrigens war das seit mehreren Jahren der Stand, als Bredemeier die operative Führung an FvB/Kalusche übergab. In der Tat ist es der neuen Führung nicht gelungen, Spieler zu halten, die für die weitere Entwicklung der Mannschaft wichtig gewesen wären (das war in Minden eigentlich fast immer möglich gewesen) - woran das nun gelegen hat.....nuja....(anscheinend waren Gesellschafter nicht der Auffassung, dass dies primär an den Finanzen lag). Die dann doch relativ lange Amtszeit mit immer neuen Einjahresverträgen ist sicher auch aus einem Mangel an Alternativen zu erklären....die mutige Entscheidung jetzt mit Nils Torbrügge könnte demgegenüber sich durchaus als Glücksfall entpuppen


    Aber wer hätte denn GF werden sollen nach Bredemeiers Rückzug von der GF-Position?? Zudem waren die Rahmenbedingungen durch die ganzen Hallenwirren ja bald dann denkbar schlecht


    Lage ist jetzt doch durchaus nicht schlecht: Darmoul hat Vertrag bis 25 (soweit ich verstanden hab, auch für 2. Liga), mit Sebetic konnte ein Spieler mit CL-Niveau auf RR gewonnen werden (Halten langfristig beabsichtigt - okay, für alterSack sind Darmoul und Sebetic 'Grabbelkiste'), mit Semisch muss man jetzt mal gucken, Kreisposition ist auch klar mit guten Leuten (wenn sie denn mal gesund wären), auf den Außenpositionen Eigengewächse mit Bundesliganiveau


    Wo man was machen muss, ist der Unterbau, wenn er weiter eine zentrale Position im GWD-Gefüge einnehmen soll (und das ist unabdingbar, da über ihn Bundesligahandball in Minden zu einem Gutteil legitimiert wird) - hier scheint das Laufbahnende von Dietmar Molthahn (2019) eine Lücke hinterlassen zu haben, die noch nicht geschlossen ist (der war schon mit seinem legendären Ruf natürlich auch ein echtes Wechselargument für auswärtige Spieler) Aber das scheint jetzt ja eingeleitet worden zu sein.....(wird nicht einfach werden, Konstellation, wie etwa regionale Lage, fehlende öffentliche Förderung, erfordert aus nicht vom Verein zu verantwortenden Gründen erhebliche Anstrengung)


    Also, ich habe schon Respekt vor der Hartnäckigkeit der Gesellschafter, die ja trotz aller Widrigkeiten (in letzter Zeit halt das Hallendrama, aber eigentlich gab es in den letzten 25 Jahren ja wenig 'Highlights') ihr Engagement unverdrossen fortsetzen - und übrigens auch (für einen interessierten Außenstehenden) überaus nachvollziehbare Entscheidungen treffen.


    Das man jetzt im Frühjahr diesen Jahres keine echte Erstligamannschaft für diese Saison auf die Beine stellen konnte/wollte, ist ja nun wenig verwunderlich....Das war der Höhepunkt der wirtschaftlichen Befürchtungen hinsichtlich des Ukraine-Krieges....und die Träger des Mindener Bundesligahandballs sind halt primär Familienunternehmen-/konzerne, die halt auch stark konjunkturabhängig sind (zudem die ganzen Unklarheiten wegen Halle/Trainer/Spielklasse/Manager, die eine Planung fast verunmöglichten)


    @Frank.Ws. Posting: Naja, eigentlich ist deutlich herausgestellt (oder besser: angedeutet) worden, dass die Nichtverlängerung des Vertrags mit Carstens keine sportlichen Ursachen hatte

    Also - in der 27. Spielminute stand es 15-16 für Valcea mit Ballbesitz - dann kam die Attacke gegen de Jong mit Gegenstoßtor für THC: 16-16. Anschließend setzte sich der THC auf 22-16 ab......(das war dann vorentscheidend)

    Graz finde ich schon ziemlich originell - gut, da wohnen fast 9000 Rumänen, aber die werden die Halle kaum voll machen (zumal die Quali für Valcea in den Sternen steht)


    Da hätte man aber wirklich bei dem Prinzip der Ausrichtung durch eine teilnehmende Mannschaft festhalten sollen - oder noch besser: auf ein F4 verzichten (letztes Hin- und Rückspielfinale mit Craiova gegen Kristiansand war ja wahrlich ein echtes Highlight, die F4 dann, naja...)

    Die Szene führte bei ausgeglichenem Torestand (nach vorher deutlicher Valceaführung) zu einem Gegenstoßtor - unmittelbar danach setzte sich Thüringen gegen die dann desorientierten Rumäninnen deutlich und entscheidend ab (zu de Jong gibt es im Kader von Valcea auch keine gleichwertige Alternative, waren ja auch in den Minuten danach sichtlich desorientiert). Also, wenn das keine Schlüsselszene war....


    Ach ja. dänische Schiedsrichter.....(Nygaard/Petersen - irgendwie gibt es da immer Ungemach für rumänische Mannschaften :))


    Soweit ich das wahr genommen habe, wurde die Szene in Rumänien übrigens nicht groß diskutiert.

    Bei Valcea ist übrigens de Jong nach dem ungeahndeten Foul im Hinspiel (sicherlich eine Schlüsselszene) für 2 1/2 Monate außer Gefecht.


    Kovacevic wird auch weiter fehlen - tja, bei dem engen Kader kaum zu kompensieren (in kompletter Besetzung wäre Valcea sicherlich ein F4-Kandidat, jetzt wird es eng, sich über die Liga Florilor wieder für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren - der deutliche Erfolg ohne Kovacevic und de Jong letzte Woche in Baia Mare war allerdings ein Ausrufezeichen)

    Nach eurosport.ro sind die Transfers von Zschocke und Maidhof nach Valcea perfekt (Roch verlässt bekanntlich Valcea, soll nach dem Artikel den beiden den Verein aber empfohlen haben)


    Vâlcea transferă din Germania! Două jucătoare din naționala Mannschaft, în Liga Florilor
    Ultimele transferuri din handbalul românesc. Mutări majore la Dunărea Brăila și Gloria Buzău. Rapid își extinde colonia spaniolă, iar CSM București
    www.eurosport.ro


    In dem Artikel stehen auch noch eine Menge anderer Wechselinfos

    Schon interessant, dass man für sowas aufeinmal Geld hat, aber vorher war es nicht möglich.

    Oder - vorher wollte man das nicht.... Die kleinste Geschäftsstelle der Liga usw. gehört ein Stück weit zur Philosophie (oder dass statt dem Betrieb eines Internats Jugendspieler mit Familienanschluss bei vereinsverbundenen Familien wohnen)

    Jo, jetzt Haber als sportlicher Leiter mit Funktion im Profi-und Nachwuchsbereich, würde sehr gut passen


    @alterSack: Nuja, zumindest der GF als Sprachrohr der Gesellschafter hat eine recht gute Meinung von der Attraktivität von GWD (so interpretier ich die letzten Interviews) - scheint er nicht mit allein zu stehen

    Hm, käme prinzipiell auch als Sportlicher Leiter infrage, ein solcher soll eingestellt werden (nehme an, dass die Position eng mit dem Hauptverein verknüpft sein wird - im Jugendbereich hat Haber ja doch große Erfahrung - würde schon passen. Er würde freilich über die Infrastruktur in Minden, quasi ohne öffentliche Förderung, geschockt sein. Wäre nicht einfach, als 'Fremder' sich in ein eher informell geprägtes Organisationsnetzwerk einzufinden.)

    Editiert - Ronaldo, Mod

    Dieser offensichtlich forenregelkonforme Kommentar illustriert sehr schön, dass eine öffentliche (und differenzierende) Diskussion kaum möglich ist (hier hat es hamburgerjug dankenswerterweise direkt formuliert, in medialen Kontexten isses meist nicht ganz so direkt) Zumal immer die Gefahr da ist, dass etwas noch existiert, was der als 'Mittäter' diffamierte, nicht weiß...

    Wer Spökenkiekert hier denn nicht?


    Erscheint doch wahrscheinlich, dass Menschen, die bislang wenig Bezug zueinander hatten und an der Bewertung eines gemeinsamen Komplexes arbeiten, sich dann über die Auseinandersetzung mit diesem Komplex zerstreiten (bzw. seiner Bewertung).

    Oha, Valcea scheint wirklich aufrüsten zu wollen - am Rande der Übertragung des heutigen Spiels gegen Paris erwähnte der Kommentator, dass Hagman nach Valcea wechseln wird (ist in Rumänien üblich, dass Fernsehkommentatoren während eines Spiels Neuverpflichtungen bekannt geben - stimmt fast immer).


    Ein Gerücht ist, dass Niombla nach Bistrita wechseln wird.

    Nuja, diejenigen, die andere Bewertungen zu der Causa Fuhr (vermutlich auch hinsichtlich Sachverhaltsdarstellungen der Spielerinnen) haben als der Spiegel, publizieren diese nicht.


    Das verunmöglicht leider z.B. mir eine Bewertung. Zu denken gibt es aber, dass kein beteiligter Verein direkte und unmittelbare personelle Konsequenzen gezogen hat (Beurlaubung von Fuhr war ja auch zu dessen Schutz) und die Aufklärungskommission sich nach einer Einarbeitungszeit zerstritten hat (stark anzunehmen, dass die angeführten persönlichen Differenzen primär einen sachlichen Hintergrund haben).


    Auch so von Sponsorenseite und sonstigem Umfeld hört man ja eher nur Wörter für die Presse (die 'wirklichen' Bewertungen sind halt vll. nicht so für Presse und Öffentlichkeit 'geeignet' - an den nächsten 'Spiegelpranger' kommt keiner gerne)

Anzeige