Beiträge von Karl

    Schonmal dran gedacht, dass die Finanzierung der Leistungszentren des DHB durch den Bund oder vor allem die Länder passieren könnte.


    Das wären dann Mittel, die Vereinen gar nicht zur Verfügung gestellt werden könnten, die Standorte würden sich dann danach richten, wo man am besten Staatsknete (oder solche von staatlichen Unternehmen) abholen könnte.

    Fridulin schreibt:

    Zitat

    Es ist ganz sicher nicht so, dass der BSV seine Jugendarbeit aus Steuergeldern betreibt. Den Hauptteil wird durch Sponsoren getragen.


    Image-Broschüre:

    Zitat

    Im Herbst 2023 wird das neue Wohnheim bezugsfertig sein mit 17 Appartements

    im Sparkassen-Neubau mitten in der Stadt

    https://www.bsv-live.de/wp-content/uploads/2023/11/2023-Handball-Akademie-Buxtehude_Flyer.pdf


    Hm, wem gehört eigentlich die Sparkasse? ;)

    horst65 schreibt:

    Zitat

    Sie ist Stammspielerin in der ung. NM und muss sich weiterentwickeln. Und muss v.a. auch international spielen. Ich glaube nicht, dass sie da was in Rumänien, Dänemark und Frankreich gefunden hätte.


    Das ist übrigens wirklich schon auffällig, dass kaum ungarische Spielerinnen in Rumänien spielen. Mag auch mit der historischen (und durchaus auch aktuellen) rumänisch-ungarischen Rivalität zusammenhängen.


    Und dort gibt es die Argumentation in der Öffentlichkeit, , dass man nicht ausländische Verbände fördern und quasi finanzieren möchte. indem man deren jungen Spielerinnen aufbaut (durchaus auch zulasten des eigenen Nachwuchses). Das spielt sicherlich auch eine Rolle, bei dem Hang von rumänischen Vereinen, arrivierte und schon etablierte ausländische Spielerinnen zu verpflichten und kein Junggemüse (wo es ja doch einiges in Ungarn gibt, die sicherlich zumindest für das Mittelfeld der starken Liga Florilor interessant wären).


    In Deutschland spielen solche Gesichtspunkte/Argumentationen ja überhaupt keine Rolle. (in Dänemark hat man hingegen ja seit einigen Jahren einen Hang dazu, weit überwiegend zumindest nordische Spielerinnen zu verpflichten, war auch schon mal anders)

    Das Mindener Tageblatt bringt übrigens Malte Semisch mit Melsungen zur nächsten Saison in Verbindung:


    GWD-Torwart Shamir wechselt im Sommer nach Hüttenberg - geht auch Semisch?  | GWD Minden
    Minden. Torwart Yahav Shamir wird Minden im Sommer wie erwartet wieder verlassen. Nach zwei Jahren bei GWD Minden wird sich der Israeli dem...
    www.mt.de


    Semisch hat bei den Dankersern zwar Vertrag bis 2027, aber man weiß ja nie, wie das so mit Freigabeklauseln bei so langfristigen Sachen aussieht.


    Irgendwelche Stellungnahmen von Verein, Spieler oder Melsungen enthält der Artikel nicht.

    Der F4-Wahn schädigt die teilnehmenden Vereine. Den Finalisten gehen zwei höchst attraktive Heimspiele verloren. Zudem beschäftigen Hin- und Rückspiele die Interessierten über Wochen.


    Völlig eklatant ist dies im Frauenbereich.....

    Ah, hier ist das erklärt (verlinkt mit Übersetzungsprogramm), warum es im Falle von Platz 9 für die Rumänninnen nicht die Teilnahme an einem Quali-Turnier bedeuten würde:


    Incredibil! Eșecul suferit pe 16 noiembrie 2022 blochează drumul României spre Turneul Preolimpic la handbal feminin
    România a învins Japonia, scor 32-28, și păstrează șanse matematice la calificarea în „sferturile Campionatului Mondial de handbal feminin. Ar fi și singura…
    www-gsp-ro.translate.goog


    Edit: Horst kam mir zuvor - Danke!

    Ist der Platz 9 wirklich von Bedeutung für das Olympia-Quali-Turnier?


    Also in der rumänischen Presse und vom Verband her, wird der Eindruck erweckt: Nein, die Mannschaft habe nach dem Deutschlandspiel quasi die Olympischen Spiele in Paris verfehlt (und die haben sich bestimmt sehr intensiv mit der Materie auseinandergesetzt, mit Berechnungen, dass man z.B. theoretisch nach dem Dänemark Niederlage gegen Japan die Dänen noch einholen könnte - und dies die einzige Chance sei).


    Nur mit dem Viertelfinale sei (zumindest für die Rumäninnen) Paris erreichbar (so hieß es auch immer vor dem Turnier)

    Was hat Roch denn mit Foggea zu tun?


    Foggea (übrigens jetzt 33, also am Anfang der 'Mitte 30') war ein sehr wichtiger Baustein bei der Meisterschaft von Rapid 2022 und dort auch ausgesprochen populär, Roch spielte (und spielt jetzt wieder) bei Valcea.


    Hier übrigens ein Posting zu einem Aspekt der Zeit von Foggea bei Rapid: RE: Schönste Handballerin?


    Wenn man ein bisschen auf rumänischen Internetseiten surft, steht da übrigens die Leistung von Filter mehr im Mittelpunkt als die Schwächen der eigenen Außen (da wurde zwar auch erwähnt, dass es nicht so gut lief bei denen, aber ohne jegliche Anfeindungen oder gar grundsätzlichen Abwertungen)


    Übrigens war der Fehlwurf von Dindiligan von CSM in der Abschlusszene ihr erster Fehlversuch im Spiel. Ihr anderer Abschluss war im Tor ( so einen sicher unglücklichen Fehlversuch zum Anlass zu nehmen zu einer grundsätzlichen Debatte über die Spielerin, naja...)

    Dindiligan profitiert sicherlich immer noch von ihrem 'Zauberjahr' in Zalau (das enormes Potential andeutete), allerdings ist da ja noch die solidere Dinca von Bistrita die eher Nr. 1 auf LA ist.


    Seraficeanu und Badea auf RA sind nun eigentlich auch keine 'Problemfälle' im Kader.

    Tja, Nervensache, die Außen sind eigentlich ganz solide und technisch wirklich gut...(streuen allerdings bisweilen solche Spiele auch im Verein ein, vll. nicht so extrem).


    Die Abwehr hat Pera wirklich gut hingekriegt, kämpferisch war das auch richtig gut, aber diesmal die Außen neben der chronischen Linkshändersache auf RR.


    Da waren einfach zuviele Sachen dabei, die Verunsicherung schafften....das Ding ging im Kopf verloren (die Drucksituation im Spiel um die Parischance war natürlich auch enorm)


    Cristina Neagu konnte erkennbar nicht richtig hoch steigen, ihr Einsatz war aber unverzichtbar (die Rückraumformation der ersten 20 Minuten kann das nicht über 60 Minuten durchhalten - irgendwann kommt halt ne Fehlerserie von Laslo - einer völlig unberechenbaren Spielerin)

    Nach rumänischen Pressemeldungen wird Cristina Neagu übrigens gegen Deutschland spielen (in welcher Verfassung ist eine andere Frage, hat auch seit 3 Wochen nicht trainert)


    Nuja, es ist eines der wichtigsten Spiele in ihrer Karriere, im rumänischen Handball ist alles fixiert auf die Quali für das vorolympische Turnier (und das Deutschlandspiel ist der Schlüssel), für Neagu persönlich auch, die unbedingst in Paris ihre Nationalmannschaftslaufbahn beenden möchte.


    In Rumänien gibt es eine klare Hierarchisierung - olympische Spiele stehen über alles.


    Jo, die RR-Misere im rumänische Handball ist ja bekannt und lang andauernd (in den letzten 10 Jahren gab es da nur Melinda Geiger - und die spielt ja nun seit 5 Jahren nicht mehr in der Nationalmannschaft und hat ihre Karriere jetzt, nach einem Comeback im letzten Jahr bei Bistrita nach dreijähriger Pause. wohl endgültig beendet). Das ist wirklich schwierig....(linkshändrige RAs gibt es fast im Überfluss, die haben aber allesamt nicht die Voraussetzungen RR zu spielen)


    Auf den Rückraumpositionen ist die Personaldecke aber auch generell dünn, gestern vertrat die 18jährige Diana Liaxandroiu (vom Zweitligisten Slatina) über weite Strecken die verletzte Neagu auf RL (Sorina Tirca/Grozav ist schwanger).


    Vor dem Hintergrund der Personalbesetzungen vieler traditioneller Handballnationen ist übrigens ein deutscher internationaler 'Aufstieg' fast zwangsläufig (Russland auch vorläufig weg)

    Seltsame Sache, in der Berichterstattung wird eigentlich (implizit!!) der Eindruck erweckt, dass Heitkamp sein Erstspielrecht nicht wahrnehmen wird.


    Ich kann mir auch irgendwie nicht vorstellen, dass ein Verein mit einem doch gewissen Anspruch wie GWD, eine Möglichkeit, dass der Spieler nach einigen guten Spielen wieder in Eisenach sein Erstspielrecht wahrnimmt (beides parallel erscheint ja nun unmöglich), akzeptieren würde.


    Man fragt sich: warum keine richtige Leihe?


    Edit: Homepage: Eisenach:

    "Das Erstzugriffsrecht verbleibt beim ThSV Eisenach."


    Nee, kann man von Seiten von GWD eigentlich nicht machen (wenn tatsächlich ständig im Raume stehen sollte, dass Eisenach sein Erstzugriffsrecht ausüben könnte).

    Potsdam ist keine 2. Mannschaft der Füchse, die sind doch wirtschaftlich prinzipiell unabhängig von denen - oder?


    Das wäre interessant zu erfahren, wie die wirtschaftlich verflochten sind (sicher werden die Füchse Teile der Gehälter von Spielern finanzieren - andererseits wird vll. auch Potsdam quasi Teile der Gehälter von Quasi-Füchsespieler finanzieren). Zudem wird es hochgradig günstig sein (für die Füchse), dass Potsdam in einem anderen Bundesland liegt (Landesfinanzierung Brandenburg z.B. hinsichtlich Jugendarbeit und/oder Olympiastützpunkt Brandenburg).


    Diese Konstruktion ist eigentlich recht komplex, wäre interessant, da mehr drüber zu erfahren...(dann könnte man auch eher einschätzen, ob das Ganze nicht fragiler ist, als es erscheint).


    Schon denkbar, dass Potsdam gar nicht so abhängig von den Füchsen ist, wie man denkt - man beachte auch z,B. den höchsten, recht regelmäßigen Gast mit Gattin (bzw. umgekehrt) in der Halle im SPD regierten Brandenburg.


    Vielleicht gibt es ja mal eine Krise, dann würde man vll. mehr erfahren....(Potsdam liegt ja im Einzugsbereich der Berliner Presse - zu normalen Zeiten gibt es ja keinen 'Investigativjournalismus' im Handball)


    Aber wer was weiß/gelesen hat - nur her damit bzw. mit den Links...(hab Potsdam selbst nicht so im Fokus)

    Tja, es war zu befürchten: der talentierte ungarische Mittelmann Eles fällt wegen Kreuzbandriss für den Rest der Saison aus. Da Amine Darmoul weiterhin auf unbestimmte Zeit fehlen wird (klare Diagnose für seine Fussverletzung während eines Spiels gibt es nicht - das MT berichtet von 'Überlastungserscheinungen' - tja, Fuss kann schwierig sein), steht GWD ohne Mittelmann da. LA Korte soll auf Mitte dann jetzt aushelfen, hat er im Erwachsenenbereich allerdings noch nie gespielt.


    Tja, das ist dann jetzt der 8. Ausfall im Kader, allesamt längerfristiger Natur. Dazu kommt noch, dass sich Sebetic zur Zeit offensichtlich durchzuschleppen scheint (anders kaum erklärbar) und mit Bitsch der andere RR....


    Tja, eigentlich hätte man trotzdem mit viel mehr Punkten dastehen können (gibt ja auch durchaus positive Entwicklungen, etwa bei Valdimarsson, Radovic oder Johansson - allesamt gute Leute), aber die atemberaubenden Schwankungen innerhalb der Spiele...


    GWD-GF Nils Torbrügge sondiert den Markt (personelle Problemzone Mittelblock bleibt ja auch aktuell, auch wenn der schmerzlich vermisste Scholz vll. bald wieder dabei sein kann nach dem Handbruch) - wird nicht einfach sein

Anzeige