Handballschuhe - Marke oder noname?

  • Hängt vom Aufwand ab. Wenn viel trainiert wird (3-5+Spiel), dann sollte es ein Markenschuh sein. Sonst auch noname, aber nicht vergessen - Unsere Füße sollen uns ein ganzes Leben tragen -


    Grüße

  • Es geht um ein 6-jähriges Kind und hier reichen No-name Schuhe vollkommen aus. Darauf achten dass die Sohle keine Spuren auf dem Hallenboden hinterlassen.

  • Die Sohlen sollten nicht schwarz sein. Nein, es ist nicht nötig, dass die Schuhe über den Knöchel gehen, jedenfalls in dieser Altersstufe noch völlig unerheblich.

  • Hallo,


    besteht in diesem Alter noch nicht die Gefahr, dass mein Junge umknickt und sich die Bänder verletzt?


    Das würden doch knöchelhohe Schuhe verhindern - oder?

  • Sehr geehrter Herr Hans Pol,


    Sie machen sich viel zu viele Gendanken über mögliche Verletzungn. Der Junge ist gerade mal 6 Jahre alt, wie ich diess Verstanden haben. In diesem Alter gibt es kaum Probleme mit den Bändern, Knien oder Schultern, diese typischen Handballvverletzungen kommen frühsetens, wenn intensiv mit Krafttraining begonnen wird.
    In diesem Alter sind die typischen Verletzungen : Kinder die zusammenstossen, Blöd fallen, den Ball falsch auf die Finger oder an den Kopf bekommen (falls mit harten Bällen traniert wird). Also nicht viel "schlimmer" als im Schulsport.
    Falls Ihnen dies ein zu hohes Verletzungsrisiko erscheint, lassen Sie es bleiben mit Handball.
    Ich empfehle den jungen Kids tiefe Schuhe, da sie so mehr Bewegungsfreiheit haben.

  • Guten Abend,


    bitte verstehen Sie mich nicht falsch. Will eben nur das beste für meinen Kleinen. Vielleicht bin ich auch zu vorsichtig!

  • Hallo.


    Ich habe Sie schon richtig verstanden.
    Ja Sie sind zu vorsichtig, oftmals sind es die Kinder von "zu" vorsichtigen Eltern, die sich Verletzen, da sie in der Freizeit nicht auf Bäume klettern dürfen, nicht alleine mit Freunden rausgehen dürfen, nicht alleine Fahrrad fahren dürfen oder eifach zu wenig rumtoben und dadurch ihren Bewegungsaparat (sprich Grobmotorik) zu wenig schulen.
    Dies ist jetzt absulot nicht persönlich gemeint, sondern allgemein ein Phänomen der heutigen Zeit. Wir Handballtrainer der ganz Kleinen müssen deshalb sehr viel mehr Zeit in die Schulung für Koordination der Kids investieren, als uns eigentlich lieb ist. Dies ist aber enorm wichtig, da ansonsten keine Weiterentwicklung der Handballerischen Fähigkeiten in den späteren Jahren stattfindet.


    Viele Grüsse
    Suomi

Anzeige