Beiträge von WHVer

    Die Kommentatoren sollten sich vor einer Übertragung eventuell auch mal auf die Gastmannschaft vorbereiten.


    Wenn ich so an das Spiel Dessau - WHV denke, dann sollte man sich vielleicht zuerst an die Nase des eigenen Vereins fassen (@Dessauer Kommentatoren: bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen, ist nicht als Kritik gemeint), bevor man hier so neunmalkluge Kommentare abgibt. :hi:

    Jetzt hat der VfL durch die Spielabsage in Wilhelmshaven insgesamt 3 Wochen spielfrei. Für den ein oder anderen Spieler (ich denke da vor allem an unsere Oldies Bozovic und Schneider) ist das sicherlich eine willkommene Verschnaufpause, aber ob das insgesamt so gut ist, weiß ich nicht, weil das Spiel ja wann anders nachgeholt werden muss, und dann wird es sich ganz schön knubbeln. Aber unsere Nachhol-Spieltermine sind ja noch Luxus im Gegensatz zu denen vom HSV oder Ferndorf..
    Es ist aber noch kein Termin für das Nachholspiel bekannt, oder?


    Laut Presse hofft man in WHV wohl etwas darauf, dass das Spiel bereits am kommenden Wochenende nachzuholen, sofern die heute durchgeführten Corona-Tests negativ sein sollten.
    Inwiefern Gummersbach Nationalspieler abstellt, ist mir nicht bekannt.

    Ich vermute, dass man nur etwas bekäme, wenn das Spiel aus irgendeinem Grund abgebrochen werden würde.


    Wenn der WHV bei solchen Distanzen übernachten würde, gäbe es 15 Übernachtungstouren pro Saison :D

    Bin etwas überrascht gewesen, dass Gummersbach bei Spielabsage der Partie in WHV bereits kurz vor Wilhelmshaven war.
    Bei einer Fahrstrecke von knapp 340 km bereits einen Tag eher anzureisen, ist meines Wissens maximal bei Top-Clubs der 1. Liga üblich.
    Der WHV z.B. übernachtet immer bei einer Fahrstrecke über 500km.


    Finanziell scheint es dem VFL dann ja wieder besser zu gehen :-)


    Reist ihr immer einen Tag eher an?




    Bei der Kurzfristigkeit der Absage landet das Spiel trotzdem nur auf Platz zwei ;)

    Ich habe mal ein neues Thema für die kommende Saison eröffnet.


    Natürlich kann hier auch allgemein über Favoriten, Überraschungen und Sonstiges diskutiert werden.


    Wieviele Absteiger wird es in der kommenden Saison geben?
    Nach meiner Rechnung muss es 5 direkte Absteiger geben. Der Sechstletzte muss in die Relegation. Wie seht ihr das, gibt es irgendwo eine offizielle Info?

    Haben die 4 potenziellen Aufsteiger denn schon die Lizenz für die 2.Liga erhalten? Wann war oder ist da die Frist? Habe das im Zuge der ganzen Corona-Geschichte nicht verfolgt.


    Meines Wissens gilt für alle 4 Aufsteiger dasselbe wie für die Bundesligisten. Die formale Lizenzbéantragung vom 01.03.2020 führt zur Lizenzerteilung.
    Lizenzauflagen werden den Vereinen u.U. mitgeteilt.
    Alle 4 Staffelsieger haben die Lizenzanträge rechtzeitig eingereicht.

    Wenn wir mal in andere Sportarten schauen und gucken wie dort entschieden wird...
    Beim Tischtennis z.B. wurde die Saison abgebrochen und in allen Ligen von der 1. Bundesliga bis zur letzten Kreisklasse die Tabellen Stand 13.April gewertet. Hier gibt es Fälle, dass nun Mannschaften aufsteigen oder nicht absteigen, einzig der Tatsache, dass Sie mehr Spiele bereits gemacht haben. Begründet wurde dies damit, dass dies der juristisch sicherste Weg sei.


    Ich halte diese Form für die unfairste, was denkt ihr darüber - ist das beim Handball ebenfalls anwendbar und realistisch?

    Sofern es eine 4er-Relegation gibt, werden die Spiele am 02.05.2020 in FFB und am 09.05.2020 in WHV stattfinden.
    Sollte es nur zu einer 3er-Relegation kommen, gibt es einen neuen Spielplan und die 3 Relegationsspiele finden am 02./03.05 ; 09./10.05 und 16./17.05 statt.


    Einen verbindlichen Termin kann es erst geben, wenn alle Relegationsteilnehmer feststehen.

    Ich denke, dass man einen fitten de la Pena niemals nach WHV holen hätte können.
    de la Pena soll ab Oktober einsetzbar sein. Ich sehe eine Chance für beide.
    Der junge Spieler bekommt Einsatzzeiten nach so einer schweren Verletzung und der WHV bekommt im Idealfall einen deutlich überdurchschnittlichen Spieler.


    Details des Vertrages sind nicht bekannt, vieles kann man darin ja regeln.

    Eingeplant sicher nicht, aber mit berücksichtigt schon. Wobei es nach den letzten Verpflichtungen nicht nach geplantem Abstiegskampf in der möglichen kommenden 2. Liga aussieht.


    Das kann man nie sagen... Bad Schwartau hatte auch andere Ziele...


    FFBs Vorteil ist in der Tat der geringere Druck, nichts destotrotz hoffe ich natürlich, dass es der WHV im ersten Durchgang schafft und wir am 09. Mai feiern können.

    Geographisch haben FFB und Wallstadt wenig miteinander zu tun. Entfernung per Autobahn c.a. 370 lm


    ...und Großwallstadt gehört auch nicht zum bayrischen Handballverband, inzwischen wissen wir es ;)
    Wilhelmshaven und Flensburg würde man aber ja auch als Nordvereine bezeichnen, auch wenn dieses ebenfalls über die Autobahn 370 km auseinanderliegen :D



    Wenn der WHV die nächsten 3 Spiele gewinnt, ist er rechnerisch in der Relegation. Bei den anderen Vereinen sieht es ähnlich aus.
    Interessant wird nur, ob wirklich alle die Lizenz erhalten und es somit zu einer 4er-Relegation kommen wird.

    Ja, dieses Jahr spielt Süd gegen Nordwest. Das erste Spiel ist im Süden.


    Relegationsspiele sind immer gefährlich. Gerade gegen praktisch unbekannte Mannschaften.


    Wobei beim WHV aktuell in der stärksten Top7 ebenfalls 4-5 Leute, die 22 und jünger sind, spielen würden... (ten Velde, Schauer, Rozman, Pust und Postel?)

    Der WHV tut alles für den Aufstieg und verpflichtet bis zum Saisonende Vedran Delic als Ersatz für Atze Maas, der am Dienstag erfolgreich am Kreuzband operiert wurde.


    Ich hoffe, dass der breite ausgeglichene Kader am Ende den Unterschied gegenüber FFB ausmachen wird.

    Der WHV rüstet sich langsam für die kommende Saison.
    Voortmann kommt als Prost-Ersatz aus Leipzig und Torbrügge kommt aus Wetzlar.


    Jetzt muss es nur noch mit dem Aufstieg klappen, obwohl beide Verträge auch für Liga 3 Gültigkeit haben.

    Mir wäre es ja deutlich lieber gewesen, hätten die Vikings die letzte Saison nicht zu Ende gespielt.
    Dann wären wir wohl noch ein Zweitligist... ;-)


    Dieses Jahr "gewinnen" unserer Konkurrenten aus dem Rückzug , aber ich bin guter Dinge, dass wir auch so dieses Jahr erster bleiben :-)


    Schon traurig was da am Rhein so passiert.

Anzeige