Beiträge von raubkatze

    so weit ich weiß, gibt es nur Pläne für die BaWü-weiten Spielebenen. Für alles darunter müssen sich erst die Regionen organisieren.



    Mannschaften je Staffel Plätze in Relegation ausgespielt Anzahl Staffeln Mannschaften gesamt

    1 Regionalliga BW 16 1 16
    2 Oberliga BW 14 4 2 28
    3 Verbandsliga BW 14 8 4 56
    4 Landesliga BW 12 16 8 96


    Siehe auch https://www.badischer-hv.de/ne…lichen-ligenstruktur-bwhv

    Ja, das gibt es nur für den BWHV (so heißt er dann, glaube ich zumindest).

    Auch die Ligen Bezeichnungen sind ja durch die ab der kommenden Saison geltende Namensvorgaben vom DHB auch in den unteren Bereichen, also Bezirken klar.

    Die Zusammensetzungen aber sowohl bei den Aktiven als auch insbesondere bei der Jugend (soll es eventuell weiter eine "regionale" Einteilung geben, und wenn ja in welcher Altersklasse) sind noch komplett offen.

    Das obliegt den neuen Bezirken, die aber aktuell alle durch mindestens 2 komplette Gremien vertreten sind. Und da haben zumindest in unserem Bereich noch keine Abstimmungen stattgefunden (oder wurden noch nicht kommuniziert). Auch die Übernahme der Ämter (Spieltechnik, Staffelleiter und ähnliches) ist noch komplett offen und bis zu den ersten Bezirkstagen wird das alles nur "kommissarisch" erfolgen können.

    So langsam wird das aber notwendig, denn in den Durchführungsbestimmungen für die kommende Runde sollte schon drin stehen, welche Platzierungen am Ende für welche Klasse im darauffolgenden Jahr im "neuen" Bezirk ausreichen / notwendig sind.

    Prinzipiell ist das ja egal. Man wird sicher entsprechend der Stärke in die richtige Liga eingereiht.

    Naja, man kann aber auch nicht jeden einzelnen Platz über Entscheidungsspiele ausspielen und dass es in den aktuell parallelen Ligen aufgrund der Regionalen Einteilungen "Verschiebungen" in der Stärke gibt ist ja auch nicht unbekannt. Gewisse Dinge werden sich da dann erst in den darauffolgenden Saisons über Auf- und Abstieg regulieren, wenn man den Kader dann "beisammenhalten" kann.

    Interessant finde ich, dass bei uns in Württemberg immer das Narrativ galt, dass die badischen Verbände die Bremser seien. Und jetzt fällt dort die Zustimmung höher aus 🤔

    Das war das narrativ von Hans Artschwager. Selbst war die Kommunikation im HVW allerdings grottig. Deshalb wäre die Abstimmung auch fast in die Hose gegangen. Hans war danach sichtlich angefressen aber auch erleichtert.


    Auch sind viele Dinge noch nicht vereinbart. Im Kinderhandball z.B. ist es immer noch offen wie es ab 2025 weitergeht. In vielen anderen Bereichen ist der HVW von seinen Vorstellungen deutlich abgerückt. Auch die Aussage die Fusion wird für die Vereine nicht teurer und nun ist die Kostenstruktur eine ganz andere und wird für die Vereine deutlich teurer.


    Am Ende ist es aber gut, dass die Fusion beschlossen wurde, weil es ja auch nicht wirklich eine Alternative gab.

    Also die Aussage vom DHB ist, wenn eine gemischte Mannschaft in der D-Jugend vorhanden ist, dann kann es kein Gastspielrecht geben.

    Das Zweitspielrecht gibt es nur von A-c Jugend, da man vorher noch keinen Leistungsgedanken hat und erst Spieler ab der C-Jugend fördern möchte.

    Den Spielern unter der C-Jugend kann nicht zugemutet werden 2 x zu spielen. (Der Punkt ist halt ziemlich schwachsinn, da es ja ausdrücklich erlaubt ist z.B. E und D, oder männlich D und weib. D Jugend)

    Sagt der DHB das mit dem "Leistungsgedanken" auch den "Kaderschmieden", die immer wieder aggressiv schon in der E- und D- Jugend Spieler und Spielerinnen bei kleinen Vereinen abwerben und sich dann anschließend beschweren, dass es für deren Mannschaften in den Ligen (wegen der Fahrtstrecken und fehlendem "Leistungsgedanken") nur auf Bezirksebene keine oder nur einen / zwei "herausfordernde" Gegner gibt?


    Und wer will Mädchen zwingen bei den Jungs in "gemischten" Mannschaften mitspielen zu müssen oder alternativ den Verein wechseln zu müssen? Das war früher mal so aber heute ist das doch Schwachsinn und steht so auch nirgends in den Spielordnungen oder Durchführungsbestimmungen. Zumindest hätte ich es dann überlesen oder falsch verstanden.

    Was für eine unnötige Niederlage :wall: :wall: :wall: Aber Vujo und Heine leider völlig unterirdisch... ohne Torhüterleistung kannst so ein Spiel halt nicht gewinnen :rolleyes:


    Herzlichen Dank auch für diese völlig neutrale und faire Schiedsrichterleistung <X <X


    Kai hat es nach dem Spiel richtig gesagt, da wollten es wohl welche nicht, dass wir hier punkten...

    Na ja, ich habe zwar nur die letzten 9 Minuten gesehen (Stuttgart hatte gerade das 29:27 erzielt), aber da war die Stuttgarter Chancenverwertung dann Schuld und weder die Schiedsrichter noch die beiden Torhüter (Vujo hat sogar noch eine 100% ige weggenommen). 4x frei vor Gade in guten bis sehr guten Positionen, dazu noch der "verdaddelte" Tempogegenstoß, den Fernandez nicht unter Kontrolle bekommt. Ja der eine oder andere Pfiff hätte noch kommen können, aber auch auf Hannoveraner Seite blieb der eine oder andere Pfiff aus.


    Also Chancenverwertung in den letzten 9 Minuten, vielleicht auch durch "Müdigkeit" bedingt auf Grund der Verletzungen.

    Im Bereich des HVW (Württemberg) braucht man in der E-Jugend keine Spielerpässe. Da kann theoretisch jeder spielen, sofern das Alter passt. Ich weiß aber nicht, wie das bei euch ist.

    Das ist nicht ganz korrekt. Der HVW schreibt es nicht vor, aber zumindest im Bezirk Enz-Murr (der auch zum HVW gehört) gibt es eine Passpflicht für E-Jugendliche. Und das macht auch Sinn.

    Hier ist mein Tipp wieder identisch.

    1. Dänemark

    2. Portugal

    3. Tschechien

    4. Griechenland


    Dänemark deutlich Gruppensieger und bei Portugal - Tschechien kann sich aus meiner Sicht Portugal nur selbst schlagen. Deshalb Portugal zweiter und Tschechien dritter. Griechenland wird, glaube ich zumindest, nichts "reißen" können.

    Hier weiche ich wieder ein klein wenig in meinem Tipp ab, allerdings nur auf Platz 3 und 4. Der erste und zweite sind ziemlich sicher vergeben.

    Mein Tipp:

    1. Schweden

    2. Niederlande

    3. Bosnien-Herzegowina

    4. Georgien


    Da bleibt eigentlich wenig zu ergänzen. Schweden ganz klar vorne und dann die Niederlande. Bosnien Herzegowina und Georgien wohl auf "Augenhöhe" aber deutlich hinter den beiden anderen.

    Auch hier ist mein Tipp wieder identisch:

    1. Norwegen

    2. Slowenien

    3. Polen

    4. Färöer Inseln


    Allerdings ist auch Norwegen immer mal wieder für einen Ausrutscher gut und den Färöer Inseln traue ich auch eine Überraschung in einem Spiel zu. Trotzdem sollte Norwegen vor Slowenien weiterkommen. Bei Polen denke ich fehlt noch etwas.

    Hier sehe ich die Tabellenkonstellation am Ende etwas anders. Mein Tipp ist

    1. Island

    2. Serbien

    3. Ungarn

    4. Montenegro


    In dieser Gruppe ist das Leistungsvermögen der ersten drei aus meiner Sicht auf einem Niveau und je nach Tagesform kann da jeder jeden schlagen. Wird also sehr spannend. Allerdings kann auch Montenegro zum Zünglein an der Waage werden, wenn ihnen ein Sieg gelingen sollte, was ich nicht ausschließen würde.

    Auch hier schließe ich mich bei meinem Tipp an.

    1. Spanien

    2. Kroatien

    3. Österreich

    4. Rumänien


    Die Vorentscheidung um Platz zwei fällt hier sicherlich im direkten Duell zwischen Kroatien und Österreich. Gegen Rumänien werden beide klar gewinnen und gegen Spanien verlieren.

    Mein Tipp ist auch

    1. Frankreich

    2. Deutschland

    3. Schweiz

    4. Nordmazedonien (müsste es doch korrekt heißen oder)


    Ich denke viel hängt für Deutschland vom ersten Spiel gegen die Schweiz ab. Da ist aus meiner Sicht von Niederlage bis deutlicher Sieg alles möglich. Sollte Deutschland gut starten und klar gegen die Schweiz gewinnen und dann auch gegen Nordmazedonien gewinnen, traue ich Ihnen auch gegen Frankreich etwas zu. Allerdings glaube ich da nicht wirklich dran.


    Wie gesagt zwei Siege gegen Schweiz und Nordmazedonien sowie eine "achtbare" Niederlage gegen Frankreich würden mir in der Vorrunde schon ausreichen.

    Dieses Gerücht mit Lönn ist aber schon quasi Fakt. Wird aber wohl erst verkündet, wenn der Nachfolger feststeht. Vielleicht klappt es ja mit Rubin. Wäre dann bereits der dritte Schweizer Nationalspieler in Stuttgart.

    So schätzt Alfred übrigens Juri ein :


    Gislason: „Ich sehe seine Entwicklung positiv. Nach einer überragenden letzten Saison fehlte ihm in dieser Hinrunde etwas die Konstanz. Das liegt auch an der Gesamtsituation bei den Löwen. Zudem spielt Juri jetzt auch etwas anders, macht mehr für die Mitspieler. Juri hat für mich einen Schritt nach vorn gemacht.“

    Dieser Einschätzung von Alfred kann ich so mitgehen. Aus meiner Sicht liegen die Probleme bei den RNL nicht an Knorr.

    In dem von dir genannten Bezirk gibt es auch heute noch Schiedsrichter mit Handicaps.

    Werden zwar meines Wissens lediglich auf Bezirksebene eingesetzt, machen Ihre Sache aber gut und teilweise sogar besser als manche vorher glauben wollten. Gerade auch im Vergleich mit anderen Schiedsrichtern ohne Handicap.

    Baden ist jetzt nicht so mein Focus gewesen, gehört zu BW aber natürlich mit dazu.

    Kenne mich hauptsächlich aufgrund eigener Aktivitäten in Schleswig-Holstein / Hamburg (Geburtsort), Niedersachsen / Bremen (Längere Aktivität insbesondere als Spieler und Trainer) und eben Württemberg (aktueller Wohnort mit Trainer und Funktionärstätigkeit) aus.


    Baden dürfte jetzt in der Aufzählung oben nur Bensheim sein oder? Und die stehen in der Abstimmung deutlich weiter oben. Wie gesagt, da kann ich mir aber kein direktes Urteil erlauben und bei den männlichen würden die RNL noch als positives Beispiel dazunehmen. Konstanz und Pforzheim könnte man, wenn man nicht nur Bundesligisten zählt, ebenfalls noch mit anführen.


    Mit der Verbandsfusion ab 2025 werde ich dann wahrscheinlich auch über Baden und Südbaden eine bessere Übersicht erhalten.

Anzeige