Beiträge von ich

    Zitat

    Bin mal gespannt wie sie das mit der Trainingsstätte hinbekommen, Ludwigsburg ließ ja mal verlauten, dass sie da nicht genügend Kapa hätten.

    An die Trainingsstätten werden die höheren Standards als bei den Spielen nicht gestellt.

    Zitat

    Dann können die Bietigheim Fans ihre Trikots im Sommer verbrennen. Und bitte auch nicht zur neuen Saison bei den Anfeuerungsrufen durcheinanderkommen. ;)


    Da steht, dass sie zur neuen Saison nur noch in der MHP-Arena spielen werden

    Es stellt sich die Frage, ziehen so viele Fans mit nach Ludwigsburg in die Halle?

    Stellungnahme des BVB zu dem Interview von Heierman


    https://www.bvb.de/ger/News/Ue…me-von-Borussia-Dortmund2

    Heiermann macht da weiter, wo er angehört hat, er eiert weiter. Fuhr/Heiermann haben sich nun das Massenmedium BILD gewandt, um einiges zu verharmlosen, zu vertuschen.

    BILD gehört schließlich als morgendliche Lektüre.

    Auf eines sollten die Beiden m.E. achten, mit dem "BILD-Aufzug" sind bereits viele nach oben gefahren und von dort ungebremst abgestürzt.

    Sehr gut den Thread und die Geschehnisse zusammengefasst.

    Ich bin ja hier nur Aussenstehender, aber was mir auffällt, dass man eben hauptsächlich ÜBER den "Missetäter" spricht und nicht MIT ihm.


    Insofern hat er ja mit seinen Aussagen zum Teil auch Recht.

    AF wollte/durfte sich nicht äußern, dies macht nur sein RA.

    Sollte er es irgendwann als zweckmäßig ansehen, sich klarer zu den ihm vorgeworfenen Sachverhalten zu äußern (z.B. um seine Chancen auf einen Wiedereinstieg in einen Job zu verbessern), wird er dies vermutlich nicht in einem echten Interview, sondern eher in einer fein abgewogenen Erklärunfg tun.

    Meiner Meinung nach hat AF sich mit diesem Interwie selbst Steine in den Weg gelegt, um wieder einen Neueinstieg zu finden.

    Zitat

    Ich finde, man muss über Ereignisse, die 15 Jahre zurückliegen, mal ganz objektiv fragen: Wie hat sich eigentlich Teamführung in den letzten Jahrzehnten verändert? Kann man die Situation von damals mit heutigen Maßstäben messen?

    Dass AF das Sagen in Blomberg, nicht nur als Trainer hatte, blendet AF aus.


    Sein Verhalten als Trainer blendet AF immer noch aus und kann nicht verstehen, dass die Zeit des Schleifers vorbei ist, bzw. dass er beim BVB auf selbstbewusste Frauen gestoßen ist und nicht auf junge, die sich noch "biegen" lassen.


    Er hatte einen Fragebogen vom Spiegel erhalten, er hat auf diesen Fragebogen nicht reagiert.

    In dem Interwie sagt AF "Ich war zwar auf das Schlimmste vorbereitet", und dann diese Aussage.


    Ja, er hat die heiklen Fragen im Artikel elegant umschifft, bzw. sie wurden nicht gestellt.

    Spiegel+Artikel sind in der großen Mehrzahl schlicht aus der normalen Spiegelausgabe. Ganz stimmt das also nicht.


    Wer übrigens meint der Spiegel sei unseriös...ich bin für Tipps immer dankbar, nur fehlt mir der Glaube das solche Aussagen seriös sind. ;)

    Ich meine die Online Ausgabe. Ob die Print-Ausgabe besser ist, kann ich nicht bewerten diesen beziehe ich nicht.

    Die Online-Ausgabe sind doch meist nur Agenturmeldungen, den Text etwas hier und da umgeschrieben.

    Es kommt auch vor, dass der Artikelschreiber mit dem letzten Satz sich selbst widerspricht.

    Lassen wir das, das führt zu einem Nebenkriegsplatz, hier geht es um die Causa Fuhr.

    Beispiel Fuljadusch. Co-Trainer Buxte. Der war in seiner Vergangenheit als Trainer in Ketsch ja auch schon mal unothodox an der Seitenlinie aufgefallen. Bei der Implusivität an der Linie ist auch dort ja vielleicht in Training noch ein Weg zu gehen.


    Spanierin war ebenfalls immer heißblütig an der Seitenlinie.

    Boah , ist da armselig für ein Medium wie den Spiegel. Es ehrt natürlich unsere Freakrunde. Aber dass ein Medium wie der Spiegel mittlerweile Forenzitate bringt.

    Immerhin bin ich mir jetzt sicher, dass Herr Eggers weiss was ich und durchaus auch noch ein paar andere von seinem Tun und Handeln halte.

    alter Sack, das sind doch alles Online Artikel, die sollen nur eines bringen "Klicks" und die Hoffnung das jemand ein S+Abo abschließt. In die Print-Version komme wenige Onlineartikel. Meine Meinung, Handball wird in den Printausgaben nicht mehr erwähnt.


    Ja, zum Anfang der Causa Fuhr hatte ich mir das Probeabo abonniert der eine €, was solls. Es gibt halt wohl einige, die vergessen, dieses zu kündigen.


    Zu den Bildern.

    Ein Bild sagt mehr aus als tausend Worte. Da werden halt Bilder von Personen, Gegenständen und Landschaften halt auch mit PS bearbeitet, damit das Bild im Kontext mehr aussagt oder unterstreicht.

    Das ist aber nicht beim Spiegel so, sondern in der gesamten Presse so.


    Als seriös sehe ich Spiegel-Online nicht an, wo kam der Chef der Onlineplattform her, ja, die 4 großen Buchstaben.

    Hat bereits jemand dort etwas Seriöses gelesen?

    Dem schliesse ich mich an ... Bei 50 Seiten zu einem Thema ist doch schon sehr viel geschrieben worden und auch schon einiges wiederholt worden... Hauptsache man schreibt... denn wer schreibt , der bleibt.,

    Maikel, alter Sack, genau das ist die Mentalität der Deutschen. Zuerst Schnappatmung, anließend ist doch alt, was soll da noch über das Thema gesprochen werden, Sack zu.

    Da spekulieren die doch alle drauf, Zeit gewinnen und Aussitzen, gleich wo.

    Ich habe mit keiner Silbe gesagt , dass die Frauen Schuld sind .

    Zwischen den Zeilen ist dies aber zu lesen.

    Das die Aufgabe eines Anwalts, nicht von einer Mama !

    Da hast Du recht, Du weißt wohl auch welche Gehälter im Frauenhandball bezahlt werden.

    Der BVB hat schlussendlich, als es nicht mehr anders ging, je Spielerin Anwaltskosten von 6.000 € bezahlt.

    Da siehst Du, in welcher Höhe Anwaltskosten schnell anfallen.


    Ob es bei diesen Kosten bleibt, ist noch ungewiss, es sind noch Zivilklagen zu erwarten. In diesem

    Fall wird evtl. eine RV nicht die Kosten übernehmen. Den Grund für diese Klagen gaben die Spielerinnen.

    Streng genommen wäre es ja so , als wenn ich Probleme auf der Arbeit habe meine Mama E-Mails an meine Vorgesetzten verschickt.

    Finde das schon seltsam , zumal M.Zschocke fast 25 ist . Wenn ich selber nicht weiter komme , muss ich halt notgedrungen meinen Anwalt einschalten, je nachdem worum es geht.

    Aber ich schicke doch nicht meine Mama los ...


    Vllt wurde deshalb auch nicht auf die ersten Mails reagiert .

    Auf die Mails wurde nicht reagiert, weil die Handballabteilung inklusiv Rauball hofften es aussitzen zu können.


    Kannst Du Dir nicht vorstellen, unter welchem Druck die beiden Spielerinnen standen?

    Ließ bitte die obige Chronologie, da sind Interna der Sitzung, keine Spekulation.


    Jetzt eine Spekulation von mir, der Berater hat wohl die Interessen seiner Schützlinge nicht so wahr

    genommen wie er sollte/erwartet wurde. Es kann sein das es in Zukunft evtl. was kommt.


    Um zu Deinem Beispiel zurückzukommen, meistens ist der Betriebsrat und die Personalabteilung in solch einem Fall

    Dein Ansprechpartner. Werden die nicht tätig, so wirst Du Dich einem dritten außerhalb der Firma anvertrauen.


    Evtl. kann und will dieser Dir helfen, über die Hilfe bist Du mit großer Wahrscheinlichkeit froh.


    Jetzt wo die Fakten klar auf dem Tisch liegen, da willst Du die Spielerinnen immer noch als die schuldigen hinstellen.


    Das muss man mal verstehen .... ich kann es nicht.

Anzeige