Beiträge von Trollinger

    Hallo Berlin, was war das denn?
    Natürlich haben da einige sehr wichtige Spieler bei den Füchsen gefehlt, aber im Angriff war das trotzdem sehr enttäuschend. Gegen eine agile Göppinger Abwehr, haben die Füchse teilweise gespielt als ob sie einen Stock im Arsch gehabt hätten. Bei konsequenterer Chancenverwertung der Schwaben, hätte das Spiel auch noch deutlicher ausgehen können.

    Hochverdienter Derbysieg für Göppingen, die mit einer Rumpftruppe eine famose Leistung gezeigt haben (es fehlten Sesum, Bagersted, Fontaine, Schöngarth, nach 2 Minuten Heymann mit Gehirnerschütterung, und Pfahl spielte mit großen Problemen in der Schulter des Wurfarmes). Bittenfeld dagegen phasenweise wie ein Absteiger, echt schwach.

    Am Ende war denen sogar die Tordifferenz egal. Offenbarungseid von Mannschaft und Trainer.


    Wieso war das ein Offenbarungseid? Die Mannschaft hat 2. Liga Niveau, der Trainer auch, da ist so ein Ergebnis völlig normal.
    In der ersten Halbzeit hat Göppingen die letzte Konsequenz in der Abwehr vermissen lassen, in der zweiten Halbzeit war man eine Spur konzentrierter, und das hat gereicht um den Gummersbacher Angriff vor unlösbare Aufgaben zu stellen.

    Auch eine miese Fahrt von Göppingen bis nach Magdeburg, die zieht sich.


    Das sind ca. 6 Stunden. Für Handballfans sicher kein ernsthaftes Gegenargument.
    Da dürfte Celje 2002 deutlich näner dranliegen: Urlaubszeit und der EHF-Cup hat sich in Göppingen bis zu einem gewissen Grad totgelaufen.

    Frage an die FAG Fans: Sitzt dottore Brack immer mit so übergeschlagenen Beinen seelenruhig auf der Bank? Ich meine nein, mag mich aber täuschen.


    Du täuscht Dich ganz sicher nicht. Der Fokus bei FAG liegt komplett auf den beiden EHF-Cup Viertelfinalspielen gegen Chambery, und teilweise noch beim vorherigen Heimspiel gegen Leipzig, welches man vor heimischem Publikum sicher nicht so abschenken will. Aber ich gehe mal davon aus, dass der Doc auch in Berlin gerne etwas mehr Gegenwehr gesehen hätte.

    FAG ohne Kneule, Damgaard und Heymann. Dazu Fontaine und Pfahl nur beschränkt spielfähig. Da bleibt vom Rückraum nicht mehr viel übrig. Und die Aussagen im Vorfeld ("keine Verletzung holen") haben sich auch eher nach abschenken angehört. Und abschenken können einige Profis in Göppingen immer noch gut, auch unter Dr. Brack.

    Hat Roth goldene Braunülen in der Konzernzentrale geklaut? Oder die Chefin nach 2 Schorle beleidigt?
    Ansonsten ist dieser Schritt zum aktuellen Zeitpunkt für den Aussenstehenden nicht verständlich.

    Die Schiedsrichter haben in diesem Spiel doch nicht wirklich eine Rolle gespielt. FAG mit dünner Besetzung und auf dem Zahnfleisch, gewinnt schlussendlich souverän gegen die Eulen, die lediglich in den ersten 15 Minuten auf Augenhöhe waren. Dazu hat Matschke in der PK, in der sich alle auffällig lieb hatten, auch die richtigen Worte gefunden.
    Die rote Karte gegen Kozina war absolut gerechtfertigt. Die war sogar mit Ansage, da sich Kozina und Feld schon vorher "angefreundet" hatten.

    Der scheint auch nirgendwo so richtig anzukommen, geht es da nur ums Geld oder fühlt er sich nirgends wohl oder kommt man mit ihm nicht gut klar? Schade, bei dem Potential, das er hat, muss er immer wieder von vorne anfangen. Wenn denn das Gerücht stimmt.


    Kozina kommt in Göppingen sehr gut klar, und auch Göppingen kommt sehr gut mit ihm klar, er ist sogar auf dem Weg zum Publikumsliebling. Ich denke auch in Berlin hat es gepasst, nur war da die Personalplanung schon weiter, und sein Platz besetzt.
    Bei Brest wäre es jetzt eine reine Geldfrage und die weitere Aussicht international zu spielen, was er in Göppingen nächste Saison höchstwahrscheinlich nicht kann. Brest müsste dann allerdings eine sehr ordentliche Ablösesumme überweisen. Dem Göppinger Publikum wäre ein Abgang aber nur äusserst schwer zu vermitteln.


    Und ja, Heymann ist auf einem sehr guten Weg, und er wird nächste Saison, nach dem Abgang von Fontaine, eine tragende Rolle spielen.

    Grundsätzlich ist FAG momentan ganz ordentlich drauf, aber 10 Spiele in 29 Tagen (darunter die zwei Partien gegen Hannover am Sonntag und Dienstag) dürften die Kräfte sowohl körperlich als auch mental doch ziemlich verschlissen haben. Eigentlich kann es nur um Schadensbegrenzung gehen, da wäre eine Niederlage mit -5 schon sehr erfreulich, würde mich aber wundern wenn es so glimpflich ausgehen sollte.

Anzeige