Beiträge von Henne1981

    Wer ist denn hier kleinlaut? Es interessiert halt schlicht die wenigsten SCMer, mit welchen belanglos - langweiligen Kommentaren Du versuchst, Aufmerksamkeit und Beachtung zu erhaschen.


    Kurz: Du bist für Viele der SCM - Fans irrelevant, quasi eine Randnotiz, fällst aber durch Penetranz immer und immer wieder auf, auch wenn inhaltlich oft grobe Wissensdefizite offenbart werden.

    Sorry, aber ist Quatsch. Ich erinnere an Methe/Methe. Das hätte heute auch eine Chance zur Korrektur der Beschissvorwürfe aus Flensburg werden können. Aber sieh es positiv, diese Schiris haben Eier.

    Bei Methe / Methe war die Situation zwischendrin so bescheiden, dass man sich die ja extra für Vorbereitungsturniere oder Testspiele geholt hat, um denen die Möglichkeit zu geben, der Mannschaft abseits des Pflichtspielstresses auch während eines Spiels mal zu zeigen, warum sie so pfeifen, wie sie pfeifen. Das war gefühlt jahrelang die absolute Krönung, was die bei SCM - Spielen angeboten haben.


    Erst nach dieser Maßnahme normalisierte sich das Ganze halbwegs.

    Es wird was zum Spiel geschrieben, da gehört auch Schierischelte, Publikumsschelte, Trainerschelte, Spielerschelte dazu - man kann auch Beurteilung sagen.

    Und zwar von allen Seiten und zu jeder Situation, wie kommt man sonst auf über 30 Seiten für ein Spiel?

    Als altbekanntes Muster kann man dann auch erkennen, dass recht dünnhäutig auf einen Punktverlust reagiert wird.

    Da liegste falsch. Für mich nach dem Spielverlauf eher ein Punktgewinn. Schrob ich ja oben auch schon. Und die Bördemuffel sind schon recht realistisch im eigenen Anspruchsdenken. Dass man da auch mal mit nem Punkt daheim gegen die Löwen leben können muss, würde ich den meisten hier schon zutrauen.

    Warum er in der Vergangenheit besonnener war kann ich Dir nicht erklären. Ich empfand es jedenfalls sehr angenehm. Warum er sich heute zu so einem Verhalten hinreißen lässt, musst Du ihn schon selber fragen.

    Nee, muss ich nicht. Denn ich halte es schlicht für möglich, dass er den SCM benachteiligt sah. Und zwar in einem Maße, dass es ihm schlicht zu viel wurde. Und ich halte es dabei sogar für möglich, dass er sowohl im Unrecht als auch im Recht sein könnte.


    Und das sogar ohne anbei indirekt irgendeine unfaire Einstellung oder sonstwas andeuten zu müssen.

    ZU Papa Wiegert... hat er. Das hätte ich auch nicht erwartet. Ehemaliges Idol und bisher schon recht fair im Umgang. Sei es im Spiel oder in den Medien. Na vielleicht hat ihn der Geburtstagssekt etwas übermütig werden lassen.

    Und nun ist er plötzlich im Unrecht, womöglich durch Alkohol umnachtet und schwuppdiwupp nicht mehr fair im Umgang? Nun, man könnte auch hinterfragen, was passieren muss, damit jemand, der eher nicht durch solche Verhaltensweisen aufgefallen ist, so reagiert. Aber gut. Es arbeiten sich wieder einige ab am SCM. Altbekannte Muster. Neid muss man sich halt auch erst einmal erarbeiten.


    Bin nach dem Spielverlauf mit dem Punkt zufrieden. Schiris... naja... weder Fisch noch Fleisch... die Ansetzung der beiden zu solch einem Spiel allerdings eine Frechheit.

    Meinetwegen gern auch Joker und weiter unten schrob ich ja auch, dass der positive Aspekt ja der ist, dass ein gut eingespielter Rückraum natürlich wertvoller ist als ein Alleinunterhalter, der mal alles kaputtschießt, aber auch mal Tage hat, wo er schießt wie ein G 36.

    Wobei er ja durchaus auch den Blick für den Nebenspieler hat, wenn er merkt, dass er die Gegenspieler auf sich zieht und nebenan mehr Platz ist. Ich hoffe wirklich, dass es bei ihm wirklich nur darum geht, dass er nicht mehr wirklich fit war in letzter Zeit. Denn so wenig Einsatzzeiten aufgrund anderer Gründe wären für mich kaum nachvollziehbar.


    Da wären wir ja wieder beim SCM und der - teilweise erzwungenen - eingeschränkten Wasserstandsmeldungen bezüglich von Krankheits- / oder Ausfallgründen. Aber das Thema hat ja nun wirklich nen Bart.

    Um Spielernamen durcheinander zu werfen, braucht man gar keine arabischen Reporter, wobei ich die Aussprache teilweise witzig fand. Der Vorname Omar kam ihm ja entgegen. ;)Auch wie er die Aktionen abgefeiert hat. In der Zusammenfassung der ARD wurde Kristiansson zu Magnusson, wenn ich mich recht erinnere.

    Jo, bei der Portner - Parade in der Verlängerung is der ja regelrecht ausgeflippt. Fand ich jut, obwohl man sonst kaum was verstand. Hab den Ton auch angelassen. Vielleicht hätte sky den guten Mann verpflichten sollen. Ist auch ohne Deutschkenntnisse (vermute ich jetzt mal) schon besser als Mallwitz.

    Ich erinnere mich, dass es in der Abstiegssaison des FCM damals auch zu einem Sieg in Hamburg gereicht hat. Jetzt ist der Zeitpunkt aber noch früher und man rangiert über dem Strich. Und nach oben ist es sehr eng. Sie müssen aber auch mal nachlegen und Konstanz reinkriegen.

    Sind sogar erschreckende Parallelen. Danach Heimspiel gegen Darmstadt und direkt verloren. Selbiges erwarte ich leider irgendwie auch gegen Heidenheim.

    Deine Pulle ist ungefähr so wie ein Auswärtssieg in Lemgo oder Melsungen, aber der Sieg gestern ist schon noch etwas wertiger finde ich.

    Genial. Große Worte gelassen ausgesprochen.


    Und auch wenn es mit Sicherheit nicht beabsichtigt war oder Deine Intention ist, unterschwellig schön den Melsungern und Lemgoern noch einen mitgegeben. Taugt zum Schmunzeln bei mir.

    'nichts' war vielleicht nicht ideal gewählt.


    Hinsichtlich der sportlichen Bedeutung bleibe ich dabei. Ich habe mich gefreut, als der FCM den Aufstieg perfekt gemacht hat. Und natürlich ist es gut für die Stadt, wenn der FCM in Hamburg gewinnt.


    Sporthistorisch für den Vereinssport und die Stadt Magdeburg stufe ich den heutigen Titel des SCM gegen die beste Mannschaft der Welt als deutlich höher ein als ein blauweißer Sieg in Hamburg. Der SCM ist Weltmeister. (Der FCM spielt in Liga 2 gegen den Abstieg.)

    Eben. Bist einfach nur bisschen übers Ziel hinausgeschossen. Für mich ist Handball mittlerweile der deutlich interessantere Sport. Obwohl ich jahrzehntelang selber nur Fußball gespielt habe. Aber aus der Nische der "Dorftrottelsportart" ist er doch trotz WM im eigenen Land und wasweißichwas nie herausgekommen. Daran wird auch der erneute SuperGlobe nix ändern. Fand daher Deinen Seitenhieb gegen die Freunde der Blau - Weißen einfach bisschen too much. Und das obwohl ich mit den Nachbarn jetzt nicht übermäßig viel anfangen kann, allenfalls noch leicht sympathisiere. Aber leben und leben lassen. Gerade an so nem scheenen Tag wie heute.

    Gut für den Briefkopf und etwas Preisgeld.

    Wenn dich der Weltverband einlädt, kann man schlecht absagen. Heute haben wir das Beste draus gemacht.

    Eben. Und deshalb profitiert in erster Linie der Verein und wir Fans. Für die Stadt hält sich der Nutzen arg in Grenzen.

    Ich hab als Kind und Jugendlicher oft genug gegen die Blau - Weißen gespielt. Und das Verhalten der Verantwortlichen dieser gegnerischen Mannschaften des Vereins - insbesondere vor Spielen aber vor allem nach Niederlagen - hat mir gereicht, um das Ganze bis heute mit Abstand zu verfolgen.


    Ansonsten sehe ich hieran nichts Verwerfliches. Was genau soll eigentlich ein SuperGlobe - Sieg der Handballer der Stadt bringen, wenn da von bedeutungsvoll geschrieben wird? Ist das nicht alles eine Nummer zu groß gedacht? Der wird sicher gebührend gefeiert, man ist im Nachhinein auch zurecht stolz... aber sonst?

    Von regionalen Brauern des Vertrauens kann man doch so einige guten Gewissens verköstigen. Das MagdeBier schmeckte angenehm, Brewckau kann man auch machen, hatten wir letztens auf ner Feier vom Fass. Vom Ulf geht das Helle im Fläschchen, das Pils wiederum schmeckt mir nur vom Fass. Das Bock brauche ich nicht unbedingt. Leider hab ich das Rubin immer noch nicht ausprobiert aber der einheimische Markt gibt Gott sei Dank doch mittlerweile auch wieder einiges her.

Anzeige