Beiträge von Körperkultur

    Mit der Prognose lehnst du dich nicht weit raus, sondern du fällst schon aus dem Fenster :)

    Quoten von mindestens 3,0 wären dir auf jeden Fall sicher.

    Du darfst nicht vergessen, dass dänische Teams sehr ballsicher sind und wenig technische Fehler machen. Klar fehlen bei den dänischen Teams die ganz großen Namen (bis auf Haugsted und Jorgensen bei Viborg), aber das sind schon andere Kaliber als die rumänischen und französischen Teams auf die Bietigheim bisher getroffen ist. Völlig widersprechen würde ich dir auch nicht, in Bestbesetzung ist man tatsächlich nicht chancenlos, aber das zweite Spiel gegen Nantes war so holprig. dass ich nicht an deinen optimistischen Ausblick glaube.

    Metz hat schon einen brutalen Kader, wenn dort fast alle fit sind. Bietigheim ist von diesem Niveau auch noch weit weg. Für den BVB wäre die EL nächste Saison vermutlich sinnvoller.

    Zu Waiblingen: mit fragil meine ich z.B., dass man gegen Aldekerk und Wuppertal mit Glück am Ende die Punkte behalten hat. Dies passiert Solingen (Ausnahme das Spiel mit vielen Ausfällen in Herrenberg) und Göppingen so nicht. Gegen Berlin war das tendenziell sogar souverän.


    Auf jeden Fall ist es durch die Göppinger Niederlage letzte Woche spannend geworden und das ist auch gut für die Liga. Kein Team darf sich mehr als einen Ausrutscher leisten.

    Es könnte ein Gamechanger sein dieses Ergebnis, denn bei Göppingen kämpfen scheinbar einige mit den Nerven, exemplarisch der Wurf von Außen beim letzten Angriff aus gutem Winkel, dort trifft die Spielerin weder Tor, Torhüterin oder Pfosten, sondern nur das Außennetz.


    Ketsch mit dem sicherlich besten Spiel der Saison, zumindest was ich gesehen habe. Solingen hat dort allerdings auch noch ein Auswärtsspiel.


    Ob Göppingen nachhaltig Probleme bekommt, wird man dann nächste Woche erfahren bei Solingen- Göppingen. Zumindest können sich beide Teams auf ein fragiles Waiblingen verlassen.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Leistung mit Covid begründet werden kann, aber normalerweise müsste der THC heute das gesamte Team rausschmeißen. Ich kann mich kaum an eine seltsamere Leistung eines Teams aus der oberen Tabellenhälfte erinnern.

    Vielleicht muss man das alles im Kontext hören, aber für sich genommen, ist das keine Kleinigkeit.


    Man konnte ja auch nur zwei gebeutelte Teams hinter sich lassen konnte, aber das allein wäre nicht problematisch.


    Aber sich für einen historischen Erfolg feiern lassen, der nicht sportlich errungen wurde, ist ja völlig daneben.

    Wie peinlich können Aussagen noch sein? Bisher war das immer putzig, aber jetzt kann man darüber nicht mal schmunzeln.


    Der BVB profitiert hier sportlich von einem Angriffskrieg und Heiermann liefert ein ein Zitat mit den Worten "Was bis jetzt erreicht worden ist, ist historisch"


    Beim Fußball wäre das ein sicherer Rücktrittsgrund, beim Handball geht das evt. unter.

    Am Freitag 20:00 Uhr kommt es zu einer interessantesten Begegnungen in dieser Saison:

    Waiblingen - Solingen, das wird auch auf sportdeutschland.tv übertragen und ist das vorentscheidende Spiel um den Relegationsplatz.

    Ja eben, schau auf die letzten drei Ergebnisse in der Liga, die waren ein komplettes Desaster. Das Spiel gegen Nantes habe ich teilweise gesehen und das war nicht gut. Ich bin natürlich kein Besancon-Insider und weiß nicht, ob da viele zurückkommen. Ich habe nur von Alizee Frecon Demouge gelesen, dass sie weiter pausieren muss.

    Besancon ist jetzt der Gegner von Bietigheim im Viertelfinale, weil das direkte Duell gegen Motherson M. gewonnen wurde (+2 Punkte Rückstand). Besancon ist auf jeden Fall schlagbar. Danach geht es aber vermutlich ein- oder im besten Fall zweimal gegen ein dänisches Team.

    Die Niederlande haben aktuell ein Top-Team. Sie waren ja kurz davor Norwegen bei der WM zu besiegen und sind insgesamt unglücklich ausgeschieden. Allerdings haben sie ein massives Torhüterinnen-Problem, da sehe ich die einzige Chance. Tess Wester war bei der WM völlig außer Form und Ten Holte war dann doch nur in der 2. Liga verhältnismäßig stark.

    Zur Einordnung: Enttäuschend im Bezug auf Spitzenteam. Ich schaue ja derzeit ca. 75 Prozent der Bietigheim-Spiele und habe da durchaus eine sehr positive Entwicklung gesehen. Aber gestern, das war gerade in der Abwehr ohne viel Gegenwehr und vorne will ich nicht wissen, was da mit einer besseren Torhüterin passiert wäre. Mir ist durchaus die Stärke von Nantes bewusst, das habe ich auch schon im Hinspiel geschrieben, da fand ich die Leistung für ein Auswärtsspiel auch ansprechend.

    Viborg ist aktuell Favorit für mich

    wieviel deutsche spieler kennst du denn bei bietigheim unter der ersten 6 !?!

    wenn - egal wo - die 2 garde kommt, wird es nun mal etwas weniger.....aber bitte, sportlich objektiv bleiben und nicht auf den ganz hohen ross sitzen.....

    Der Unterschied ist derzeit eben extrem (auch weil die anderen so gut sind). Und insbesondere Kim N. war eben lange Zeit das Gesicht des Nationalteams, deswegen ist das so bemerkenswert.


    Grundsätzlich muss man sagen, was die erste Sieben da derzeit abreißt, ist schon eindrucksvoll, auch weil die Abwehr immer stärker wird. Halle hatte in der ersten Halbzeit zeitweise keine Idee mehr, wie sie ein Tor erzielen sollen.

    Zu Waiblingen: Die Argumente, die du nennst, sind doch gerade die, die für eine hervorragende Ausgangsposition sprechen. Ein eingespieltes gutes Team verstärkt sich gezielt und hat kaum Abgänge, das sind doch die besten Voraussetzungen für die 2. Liga. Zudem muss man den Kader ja immer im Verhältnis zur aktuellen Konkurrenz sehen und da kann man dann darüber streiten, ob Berlin oder Waiblingen den Besseren haben, aber selbst der Drittbeste wäre ja einer für das Aufstiegsrennen. Es ist natürlich möglich, dass der eindrucksvolle, klare Hinspielsieg in Göppingen dazu geführt hat, dass man das Team etwas überschätzt hat. Ich finde aber trotzdem einige Auftritte wie in Regensburg oder Aldekerk nicht erklärbar. In Bezug auf Kampfeslust gefällt mir z.B. Nürtingen derzeit doch deutlich besser.


    Zu Solingen: Ja sehe ich genauso BHC06-JSt

    Du meinst Bad Wildungen. Ich habe es nebenher gesehen, aber war jetzt nichts Bemerkenswertes, außer die 7:1 Führung für die Vipers zu Beginn. Leverkusen kann froh sein, wenn sie nicht absteigen, aber mit dem Vorsprung auf die letzten drei sollte es entspannt reichen.

Anzeige