Beiträge von daabefuggeler

    Jetzt sind es nur noch 5 Punkte.

    Auch wenn ich zugeben muss, dass ich zwischenzeitlich die Hoffnung hatte, wir könnten weiter vorne mitmischen, müssen wir heute anerkennen worum es diese Saison wahrscheinlich wieder gehen wird!

    Um jeden Punkt gegen den Abstieg! Wer so klar in Rostock verliert, hat mit mehr nichts zu tun!


    Ich erinnere Mal an ein Interview von Dino Corak zum Saisonstart

    Da hat er das Ziel Klassenerhalt ausgegeben

    Bei den ganzen Abgängen plus neuer Trainer wäre das an seiner Stelle auch mein persönliches Saisonziel gewesen!


    Seitens des Vereins/Vorstandes ist das Saisonziel (einstelliger Tabellenplatz) wohl etwas ambitionierter

    Ob man das erreichen kann/wird, halte ich weiterhin für fraglich

    Gänzlich abschreiben muss man es Stand heute vermutlich noch nicht

    Aber noch (!) stehen mir Hagen und Dresden zwei sehr ambitionierte Mannschaften hinter uns, wäre wenig verwunderlich wenn diese im weiteren Verlauf der Saison noch an uns vorbei ziehen...


    In den ersten Spielen der Saison lebte man noch gut von einem gewissen Überraschungseffekt bzw wurde aufgrund der letzten Saison vielleicht auch ein wenig unterschätzt und konnte so auf einer gewissen und beachtlichen Erfolgswelle reiten.

    Das ist aber jetzt (schon länger) vorbei und man ist längst wieder in der harten Realität angekommen!

    Träumereien adé aber das kennt man ja beim TVG längst!!!


    Noch dazu muss man eben gerade jetzt aufpassen, dass man nicht weiter abrutscht!

    Weiter geht's jetzt in Dormagen und in Schwartau.

    Wenn man sich im Vergleich zu gestern da nicht gehörig steigert, sind in meinen Augen die nächsten beiden Niederlagen bereits vorprogrammiert...

    Und spätestens dann bräuchte man frei nach Uli Höneß kein Fernglas mehr um die Abstiegsplätze zu sehen


    Man hat zu Beginn der Saison über performt.

    Eine Top 6 Platzierung am Ende der Saison war zu keiner Zeit wirklich realistisch.

    Der Klassenerhalt soll/muss aber mit diesem Kader eben auch allemal drin sein!

    Mittlerweile sind die Achtelfinale Spiele auch im Detail terminiert:


    Mittwoch 21.12.2022

    19:00 Uhr

    ASV Hamm-Westfalen - VfL Gummersbach

    SC Magdeburg - Bergischer HC

    19:30 Uhr

    HC Elbflorenz - TBV Lemgo Lippe

    MT Melsungen - Rhein-Neckar Löwen


    Donnerstag 22.12.2022

    19:00 Uhr

    SG Flensburg-Handewitt - HSV Hamburg

    19:30 Uhr

    Dessau-Roßlauer HV - TSV Hannover-Burgdorf

    SG BBM Bietigheim - THW Kiel

    20:00 Uhr

    TV Großwallstadt - HSG Wetzlar

    Starke zweite Halbzeit!

    Schwache Schiris, oder? Zumindest in der Halle so gesehen…


    Habe ich zu Hause am TV auch so gesehen.

    Keine all zu gute Leistung der beiden Unparteiischen.


    Dazu auch mal eine Frage an die Schiedsrichter hier im Forum:

    In den letzten Jahren war es ja so, dass wenn ein TW den Ball zur Mittellinie geworfen hat und warum auch immer der Ball da nicht ankam sondern (weit) in die gegnerische Hälfte flog, die Schiedrichter dem jeweiligen TW angezeigt haben, dass sie davon Kenntnis genommen haben und sie dann beim nächsten Mal direkt den Arm heben werden hinsichtlich "absichtliches Verzögern" / "passives Spiel".


    Dieses 1 "Freischuss" hat jeder TW scheint ja jetzt, zumindest in den deutschen Ligen 1 und 2 nur noch in Halbzeit 1 zu gelten.

    Wenn ein TW in der 2.Halbzeit die Mittellinie (deutlich) verfehlt, dann geht direkt der Arm der Unparteiischen hoch egal ob zuvor der TW mal diesbezüglich verwarnt wurde oder nicht.


    Nun meine 2 Fragen dazu:

    1)

    Sehe ich es im Grunde richtig wie oben beschrieben?


    2)

    Müsste dann seitens der Scheidrichter nicht auch in der CL genau so verfahren werden, da es sich ja wohl um ein internationales/allgemein gültiges Regelwerk handelt (wie zB auch bei der Reduzierung der Pässe bei passivem Spiel von 6 auf 4)?


    Denn wenn dem so ist, dann kannten anscheinend die beiden Schiedsrichter in Kiel gestern diese Regel Neuerung noch nicht

    Was zu 2maligen (in meinen Augen berechtigten) Protesten der Kieler Bank führte, wofür dann Szilagy zB auch die gelbe Karte erhielt.

    Zu Knorr: Ich bin NICHT der Meinung, dass er nur ein mittelmäßiger RM ist


    Die Frage bei Knorr ist in meinen Augen immer mit wem man ihn vergleicht?

    Mit Andi Schmid zu seinen Top Zeiten?

    Mit Leuten wie Cindric, Sagosen, Duvnjak, Gottfridsson?


    Oder schaut man eher drauf wie viele 22 jährige Deutsche RM es gibt, die auf ähnlichem Niveau wie Knorr agieren bzw. auf diesem Niveau überhaupt agieren dürfen/müssen/können.


    Ja ich sehe auch, dass er recht regelmäßig Fehler drin hat, manchmal noch ein wenig überhastet wirkt und insgesamt sicherlich den ein oder anderen technischen Fehler noch reduzieren muss in seinem Spiel.

    Das wird er und sein Cheftrainer in Mannheim aber am besten selbst wissen!


    Man kann von Heiner Brand halten was man will, aber gestern während der Übertragung auf Sky hat er in meinen Augen was sehr richtiges gesagt:

    Er habe den Eindruck dass Mannheim und Knorr aktuell eine sehr sehr Kombination sei, weil Knorr den Mannheimer viel gibt aber umgekehrt auch viel Verantwortung und Freiheiten bekommt und eben auch mal den ein oder anderen Fehler machen darf.


    Das sehe ich ganz genau so, wenn wir endlich mal wieder eine wirklich schlagkräftige Nationalmannschaft haben wollen, dann brauchen wir auch Rückraumspieler, die regelmäßig auf der Platte stehen und die auch in jungen Jahren ihre Spielanteile bekommen und das nicht nur in Liga 2 oder 3.


    Was bitte soll es einem J. Knorr mit 22 Jahren in seiner Entwicklung bringen, wenn er nur der zweite Anzug ist und mal 5min pro Spiel einen Legionär entlasten darf, 2 Würfe / 1 Fehler, Auswechslung.

    Das brtingt mittelfrisitg gar nix!

    Jetzt hingegen sieht es ganz anders aus, er ist eine der zentralen Figuren in seiner Mannschaft, mit allem drum und dran: eigenen Toren, vielen Assists, Fehler etc. pp.

    Dabei wird er extrem viel lernen und hat die Chance so sich peu a peu zu verbessern.

    Als Zuschauer 55min auf der Bank, ohne wirkliche Verantwortung fürs Team hätte er diese Chance definitiv nicht!

    Genz hat IMO seinen 3-Jahresvertrag bislang nicht gerechtfertigt.

    Bei aller Sympathie zur Verbundenheit an die Stadt/Region: Da muss mehr kommen.

    Mal böse gefragt:

    Wieviel mehr kann ein Genz?

    Nettelstedt ist aktuell Platz 4 in Liga 2 also wenn man so will Platz 22 Deutschlandweit


    Genz ist nun auch schon 27 und in meinen Augen keiner der wirklich zu höherem berufen wäre...

    Sprich absoluter Top Spieler in Liga 2 oder gar ein echter Kandidat für Stammspieler erste Liga...


    Oder sehe ich das falsch?

    Konstanz vs Würzburg 32-29


    Geile Stimmung in der 2.Halbzeit in der Konstanzer Halle

    Dadurch die Mannschaft und der Torhüter sichtlich beflügelt zu einem verdienten und richtig gut erkämpften Sieg


    Würzburg/Rimpar ist Tabellenletzter

    Ich bleibe dabei, dem Würzburger Kader fehlt es einfach insgesamt an Qualität für diese starke Liga

    Die beiden Dauerbrenner Kaufmann und Schmidt performen zwar offensiv nach wie vor, aber (mindestens) auf diesem Niveau bräuchten sie noch weitere Akteure...

    Mir fehlt da nach wie vor die Phantasie wie Würzburg/Rimpar so diese Saison 3 Mannschaften hinter sich lassen will und vor allem wer diese 3 Mannschaften sein sollten.


    Konstanz scheint angekommen zu sein in der Liga.

    Die werden zumindest zu Hause mit dem Publikum im Rücken noch einige Punkte holen

    Oh das dann für den Nichtabstieg reichen wird, steht noch Mal auf einem anderen Blatt

    TuS Nettelstedt-Lübbecke - HBW Balingen-Weilstetten

    Auswärtssieg


    SG BBM Bietigheim - HSG Nordhorn-Lingen

    Auswärtssieg


    ThSV Eisenach - Dessau-Rosslauer HV 06

    Heimsieg


    VfL Eintracht Hagen - HC Motor Zaporizhzhia

    Heimsieg


    HSG Konstanz - Wölfe Würzburg

    Heimsieg


    1. VfL Potsdam - TV 05/07 Hüttenberg

    Heimsieg

    Wie bitte kommt man darauf ein Spiel auf 12:30 Uhr zu legen?

    Hat Bob am Nachmittag/Abend noch was vor?

    So eine Anwurfzeit hat echt was von C Klasse oder Mini-Turnier


    Eulen Ludwigshafen - VfL Lübeck-Schwartau

    Heimsieg


    HC Elbflorenz 2006 - TSV Bayer Dormagen

    Heimsieg


    TV Großwallstadt - TuSEM Essen

    Heimsieg


    HSC 2000 Coburg - HC Empor Rostock

    Heimsieg

    Da kannst du lange drauf warten, dass die deutschen Medien irgendwas betreffend die Nationalmannschaft als Farce darstellen, wenn etwas positives (in dem Fall der Hauptrundeneinzug) zu vermelden ist. Und das Offenlegen der fragwürdigen spanischen Aktionen würde die deutsche Mannschaft als bemitleidenswert darstellen lassen, als der Spielball der Spanierinnen, die sie letztlich auch war.
    Du kannst auch nicht einwandfrei beweisen, dass die Spanierinnen absichtlich den Ball weggeworfen haben, genauso, dass sie den Abwehrfehler begangen haben. Ich glaube nicht, dass ein Darauf-Aufmerksam-Machen mehr bringen würde als ein kleines Shitstürmchen. Wenn man so in die Social-Media-Kommentare guckt, haben die 0815-Fans diese Situationen genauso wenig überrissen wie Großmann und Schimon.


    https://www.sport.de/news-amp/…iel-polen-wittert-betrug/


    Super geschrieben und zusammengefasst! :thumbup:


    Inwieweit DBE im konkreten Fall Recht hat/te, lasse ich aber mal dahin gestellt.

    Denn ich hatte mich klar auf die erste Halbzeit bezogen, die erneut nicht passte, besonders defensiv.

    Mit einer klaren Leistungssteigerung kann man natürlich in der 2.Halbzeit auch mal einen 4 Toren Rückstand aufholen, das steht grundsätzlich außer Frage.

    Dennoch muss man so ehrlich sein und sagen, dass da die 1.Halbzeit schon recht wenig Hoffnung gemacht hat, erst Recht dann, wenn man auch die Spiele davor bereits live verfolgt hat, dann erkennt man da einfach gewisse Muster.


    Ein Muster in meinen Augen aktuell ist, dass es den Gegner viel zu oft gelingt einzelne TVG Abwehrspieler zu isolieren gegen die man dann (einfach) ein 1 zu 1 Duell nach dem anderen gewinnt...


    Gestern hatte man gute 13 Minuten von der 30. bis zur 43.min als man das Spiel recht offen und positiv gestalten konnte.

    Aber unterm Strich bleiben 37 Gegentore (18+19) und eine erneute Niederlage.

    Und ich bin beim besten Willen nicht so vermessen zu denken, dass man in Ludwigshafen unbedingt punkten muss.

    Denn klar ist das ein sehr guter Gegner, wie auch Potsdam und mit Abstrichen (problematischer Saisonstart) auch Hagen.

    Aber auch Dresden sehe ich da auf sehr ähnlichem Niveau wie die Gegner zuvor und mit der Defensivleistung aus den letzten 3 Spielen, wird es eben jetzt nicht nur gegen Dresden am Sonntag sehr schwer sondern gegen die allermeisten Gegener in dieser Liga auch!

    Und genau das ist mein Punkt (von gestern) und nicht die Annahme, dass man in Ludwigsahfen was holen muss

    was auch immer eine "Hakbzeit" ist. :) ... die näkste wird besser. ...- :) Das ist das Ohmen.


    Natürlich gönne ich es den sympatischen ... andren.... blau-weißen. Machen..aber in Friesenheim kann man mal verlieren....Was jedoch noch NICHT fest steht !!!!


    Wir schreiben die 37. Minute...alles ist drin !!!! (ACHTTAUSEND AUSRUFEZEICHEN)

    Keine Ahnung ob du lustig sein wolltest, ist mir auch egal


    Kannst mir dann bei Gelegenheit nur noch zeigen wo ich mit einem Wort geschrieben habe, dass man in Ludwigshafen nicht verlieren kann oder dort gewinnen muss


    Was ich festgehalten habe ist die Tatsache dass man zum 3.mal in Folge in der 1.Halbzeit absolut keinen Zugriff auf den Gegner hatte und die Abwehrleistung nun schon das dritte Mal in Folge eher bedenklich ist


    By the way, jetzt 31-24, noch knapp 10 Minuten

    16 Gegentore in HZ1 gegen Potsdam

    17 Gegentore in HZ1 gegen Hagen

    18 Gegentore in HZ1 gegen Ludwigshafen


    So gewinnt man weder einen Blumentopf noch Punkte!


    Bisher die ersten 30min erneut sehr sehr schwere Kost aus TVG Sicht!

    Abwehr schwach, Torhüter ebenso!

    Kann an sich fast nur besser werden in der 2.Hakbzeit, hoffentlich.....

    Auch das zweite Spiel habe ich wieder für Handball-World analysiert:


    - Deutschland - Montenegro in der Daten-Analyse: Probleme im Angriff, Xenia Smits fehlte in der Abwehr


    ehrlich gesagt komme ich da nicht ganz mit:


    "Die Ballverluste, das große Problem im Auftaktspiel, waren keins mehr."


    "Aus dem Feld trafen sie lediglich 56,1 % ihrer Würfe, verursachten allerdings auch nur neun Ballverluste (8,8 pro 50 Ballbesitze)."


    "Das Hauptproblem war dabei jedoch, dass die Montenegrinerinnen eine bessere Feldwurfquote (61,5 %) als auch weniger Ballverluste (6) hatten."


    Nüchtern betrachtet, halten wir also fest, dass das Spiel mit -4 verloren ging und DE 3 Ballverluste/technische Fehler/Whatever mehr hatte als der Gegner.

    Insofern kann ich die Schlussfolgerung "Die Ballverluste, das große Problem im Auftaktspiel, waren keins mehr."? nicht so wirklich nachvollziehen.

    Schließlich hatte man 3 Ballverluste mehr als der Gegner, dem man mit 4 Toren unterlegen war.

    Da könnte man sich ja schon mal vorsichtig fragen, was gewesen wäre, wenn beide gleich viele Ballverluste gehabt hätten oder gar Deutschland 1 bis 2 Ballverluste weniger.

    Klar kann man sagen, im Vergleich zum Spiel davor hatte man deutlich weniger "Ballverluste" (da waren es 16 wenn ich richtig informiert bin), aber wie zielführend ist es denn zu sagen, im Spiel davor sah es noch viel viel schlechter diesbezüglich aus (auch beim damaligen Gegner), DE hat sich also da schon gebessert, war aber in dieser Kategorie dem Gegner erneut unterlegen...

    Nur hatte man halt jetzt einen stärkeren Gegner mit Heimvorteil, der "weniger Ballverluste" für sich zu nutzen wusste, was eben den Polen zuvor nicht gelungen ist.

    Ziel müsste es doch dringend mal sein, weniger Ballverluste zu haben als der Gegner!!! (und das am besten nicht nur einmalig sondern nach Möglichgkeit auch eher regelmäßig bzw. öfters mal !)

    Bin kein Frauenhandball Freak, aber auch schon bei den letzten Turnieren fand ich die Fülle an "Ballverlusten" bei Team DE mitunter erschreckend, gemessen an dem Trainingsumfang, den die Nationalspielerinnen ja durchaus betreiben.


    Auch die Zuschauerzahl wirft Fragen auf (https://www.handball-world.new…/news-1-2-20-46738.html):

    Rechts im Kasten steht: "Sportzentrum Moraca Podgorica · Zuschauer : 3406"

    Im Text heißt es dann aber "Die 4.500 Zuschauerinnen und Zuschauer machten das ganze Spiel über lautstark Stimmung."

    Ich denke dass es ein wirklich lauter Hexenkessel war ist unstrittig.

    Dennoch können es nicht gleichzeitig 3406 und 4500 Zuschauer gewesen sein...

    Gelaufen ist da noch nichts. Ich glaube nicht, dass sich diese Saison eine Mannschaft frühzeitig absetzen kann. Aber das ist eine gefährliche Phase und viele solcher Auftritte wird man sich nicht mehr erlauben dürfen. Über eine Saison werden aber auch die anderen Topteams noch die eine oder andere Schwankung haben. Die Kunst ist es halt auch die "Gurkenspiele" zu gewinnen. Das ist man eigentlich vom THW gewohnt.

    Volle Zustimmung!

    Es ist noch nicht Mal 1/3 der Saison absolviert und es stehen noch unzählige Duelle der Top 5 untereinander an, bei denen man sich zwangsläufig gegenseitig die Punkte wegnehmen wird/kann.


    Der Punkt ist auch, dass es doch für einen Handballfan, der kein Anhänger der "Top 5" ist eine super Sache ist, wenn wie in dieser Saison offensichtlich 4 bis 5 Mannschaften ernsthaft um die Meisterschaft mitspielen.


    Es gibt doch nichts ätzenderes als das was in der Fußball Bundesliga angeht, wo ein und die selbe Mannschaft 10, 15, 20 Mal hintereinander Meister wird und die "Meisterfrage" letztlich immer nur lautet ob der FCB 3, 5 oder 7 Spieltage vor Ende die Meisterschaft einfährt.

    So viel Langweile an der Spitze über Jahre macht doch eine Liga kaputt!

    Man hat es dem Trainer gestern angemerkt dass er richtig angefressen war.

    Alles andere wäre wohl auch mehr als seltsam und unglaubwürdig.


    Wenn ein Trainer der so ehrgeizig ist wie Vori und der so viel Wert auf Abwehrarbeit liegt nach 2 Niederlagen in Folge mit jeweils 35 Gegentoren nicht angefressen wäre, sondern sagen würde weiter so, kann man so lassen, dann würde echt gewaltig was schief laufen!


    Insofern nehme ich ihm voll und ganz ab, dass es definitiv sein Bestreben ist, zeitnah wieder zu punkten und vor allem wieder eine Defensive aufzubieten, die sich deutlich weniger als 35 Gegentore einfängt.


    Zumal Minerva und Boukovinas gestern zusammen auf immerhin 16 Paraden kamen (beide eine Quote von knapp über 30%), also man kann nicht mal behaupten man habe nur so viele Gegentore kassiert weil halt die eigenen Torhüter keine Hand an den Ball bekommen haben.

    ich denke auch dass der Stuhl von Göde aktuell am heftigsten wackelt


    Bei Nordhorn/Kubes sehe ich definitiv die große Verletztenmisere als großen Faktor dafür den Trainer nicht unbedingt vorzeitig zu entlassen


    Neff hat gestern 2 Punkte auswärts eingefahren, vor wenigen Tagen in Ludwigshafen war man ebenfalls nah dran

    Die Mannschaft ist auch definitiv stark genug in den nächsten Spielen ordentlich zu punkten

    Wenn Hagen gestern auch noch mal verloren hätte, wäre aber auch definitiv Neff ein sehr heißer Kandidat für mich gewesen


    In Würzburg sehe ich nicht unbedingt einen Trainerwechsel von Thomann zu Mr. X

    Mit dem Kader muss dort jedem klar gewesen sein, dass man diese Saison definitv nur gegen den Abstieg spielen kann

    Zudem stelle ich mir bei den Würzburgern auch die Frage ob ein Trainerwechsel aktuell überhaupt finanziell darstellbar wäre

    Mit den Schiedsrichtern war ich auch nicht so zufrieden. Aber daran lag es nicht.

    Zuviele "freie" Würfe hat der TW gehalten. Oder sie waren nicht plaziert genug geworfen. Man hat es ihm zu einfach gemacht.

    Vorne 3 bis 4 Tore mehr, hinten 2 bis 3 weniger Tore, weil nicht so aggressiv und kompakt und schon geht das Spiel anders aus. Man hat sich die Butter vom Brot nehmen lassen.


    Auch der Trainer sagte bei der Pressekonferenz das er das erste Mal "Druck" verspürt. Er wird gegen die Eulen eine andere Leistung einfordern! Und müssen!


    Sehr gut zusammengefasst!


    Über 60min gesehen fand ich die Leistung des TVG eher enttäuschend, muss ich ehrlich sagen.

    Zur Halbzeit schon wieder 17 Gegentore, am Ende 35

    Wie schon in Potsdam hat man defensiv erneut viel zu viel 1:1 Duelle verloren und die Nebenleute waren dann einfach nicht mehr in der Lage das auszubügeln bzw. Hagen war dann eben auch in der Lage zB auf Pierre Busch abzuräumen, der all seine Würfe aus dem Feld (müssten 8 gewesen sein + 1 Abpraller nach 7m Parade) dann auch verwandelt hat.


    In den ersten Spielen der Saison war das Erfolgsrezept des TVG die kompakte, bewegliche, aggressive und starke Abwehr.

    Diese hatte aber weder in Potsdam noch gestern wirklich Zugriff auf Spiel und Gegner, was eben jeweils 35 Gegentore auch überdeutlich zeigen.


    Ich hoffe wirklich man kann sich in den nächsten Spielen wieder merklich steigern.

    Unterm Strich muss man aber auch festhalten, dass man nach 3 Siegen in Folge eben noch lange keine Spitzenmannschaft ist und genau so sind bei den Saisonzielen des TVG 2 Niederlagen in Folge irgendwie ein Weltuntergang!

    Finde nur die 35 Gegentore von Großwallstadt überraschend. Die passen so gar nicht in diese Saison.

    Zum einen hat Potsdam eine bärenstarke Defensive, sodass ich wirklich denke dass sie Ende in den Top 5 landen werden.

    Dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden, war mir von Anfang an klar, allerdings muss ich zugeben dass die Potsdamer Mannschaft noch stärker ist als erwartet.


    Und zum anderen taten sich in der TVG Defensive gestern mitunter auch ungeahnte Lücken auf.

    Es wurden defensiv deutlich mehr 1 gegen 1 Duelle verloren als gewöhnlich und irgendwie hat dann das Aushelfen auch überhaupt nicht gepasst wie sonst.

    So war es halt eher ein gebrauchter Tag gestern für den TVG.


    Nicht unerwähnt sollte aber auch bleiben, dass fähige Handballer nicht unbedingt fähige Co Kommentatoren sein müssen...

    Oder um es offen und ehrlich zu sagen, Joshua Thiele gestern war der schlechteste/unfairste Co Kommentator den ich bisher auf Sportdeutschland erleben durfte, Vereinsbrille hin oder her!


    Sachen wie:

    "Wir kriegen auf die Fresse und heulen auch nicht rum" und dann im nächsten Satz dem Gegner offen Schauspielerei zu unterstellen kann er gerne bringen wenn er neben seinen ebenfalls verletzten Teamkollegen auf der Tribüne/hinter der Bank sitzt.

    In einem öffentlichen Livestream ist so was völlig deplatziert.

    Und das war nur ein Ding von mehreren:

    Dazu noch die Unterstellung der TVG helfe gegnerischen Spielern nicht auf wenn die auf dem Boden liegen

    "Ausraster Igo Vori" , als Bob gelb bekam war es, dass Bob sich ja vielleicht nur ein bisschen zu viel geärgert habe....

    Genau so bei den unzähligen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter, alles was nur ansatzweise gegen Potsdam ging musste er thematisieren, dass der Gegner mindestens genau so oft benachteiligt wurde, war aber in der ganzen Übertragung kein Nebensatz wert.


    Egal wie lange Thiele noch ausfällt, Potsdam wäre gut beraten bei den nächsten Heimspielen da jemand anders hinzusetzen, der sich trotz Vereinszugehörigkeit besser im Griff hat und der bei der Kommentierung auch bedenkt, dass das Ding nicht nur eingefleischte Potsdamer anschauen, sondern auch neutrale Personen oder gar Sympathisanten des Gegners...

    Die Übertragungen auf Sportdeutschland sind nicht das FCB oder BVB Webradio, wo jeder weiss dass man sich das nur als eingefleischter Fan antun kann weil man 100% Vereinsbrille frei Haus bekommt!


    Und mir ist auch völlig klar, dass die Kommentatoren die von der Heimmannschaft gestellt werden nicht immer vollkommen neutral sind oder neutral sein können.

    Aber bei quasi (fast) allen ist diesbezüglich ein klares Bemühen (zumindest in Sachen Fairness) zu erkennen!

    beim fussball ist ja seit geraumer zeit der plan mit den "nur" top-clubs und dafür mehr einnahmen gescheitert.

    da wären sogar top-spiele am laufenden band gewesen-

    wobei ich froh bin, dass es gescheitert ist.


    Worauf beziehst du dich genau, also was genau ist gescheitert im Fußball?


    Handball CL Stand heute:

    16 Teilnehmer

    2 Gruppen mit je 8 Mannschaften

    14 Spiele pro Team in der Vorrunde

    12 von 16 Mannschaften erreichen die KO-Runde (sprich 75% der Teilnehmer erreichen die KO-Runde und nur 25% überstehen die Gruppenphase nicht)


    Persönliche Meinung dazu meinerseits: 14 Spieltage für eine CL Vorrunde sind viel zu aufgebläht, dazu kommt eine viel zu geringe Selektion (6 von 8 erreichen die KO Runde), aus diesem Grund missfällt mir als Handball-Fan und nicht Fan eines der Teilnehmer dieser Modus einfach

    Für die EHF mag er nett sein weil man sehr viele Spiele zum vermarkten hat, für viele der Teilnehmer mag der Modus auch wirtschaftlich nett sein weil man in der Vorrunde schon mal 7 Spiele sicher hat um dafür Tickets zu verkaufen, Nachteil wiederum natürlich man muss auch 7mal reisen, mal kürzer mal länger je nach Gegner

    Für mich als Handball/Sportfan bedeutet mehr Selektion einfach auch mehr Spannung und auch eine Steigerung der Wertigkeit einzelner Spiele. Ich muss nicht die beiden deutschen Teilnehmer zusammen 28mal in irgendwelchen Vorrundenspielen sehen, wenn man bereits zu Beginn des Wettbewerbs mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weiß, dass beide die Vorrunde überstehen werden und erst dann in der KO Phase unter den letzten 12 der Wettbewerb so richtig Fahrt aufnimmt.



    Fußball CL heute:

    32 Teilnehmer

    8 Gruppen mit je 4 Mannschaften

    6 Spiele pro Team in der Vorrunde

    16 von 32 Mannschaften erreichen die KO-Runde (sprich 50% der Teilnehmer erreichen die KO-Runde und 50% überstehen die Gruppenphase nicht)



    Fußball CL ab der Saison 2024/2025:

    36 Teilnehmer

    Alle 36 Teilnehmer landen in einer Gesamttabelle, werden aber dennoch anhand einer Setzliste auf 8 Gruppen verteilt

    8 Spiele pro Team in der Vorrunde (geplant von der UEFA waren ursprünglich 10 Vorrunden Spiele pro Team, das scheiterte allerdings am Widerstand der nationalen Ligaverbände)

    Teams 1 bis 8 der Gesamttabelle qualifizieren sich direkt fürs Achtelfinale

    Teams 9 bis 24 der Gesamttabelle kämpfen in einer Playoff-Runde um den Einzug ins Achtelfinale

    24 von 36 Mannschaften erreichen die KO-Runde (sprich 66,66% der Teilnehmer erreichen die KO-Runde und nur noch 33,34% überstehen die Gruppenphase nicht)

    außerdem neu: die UEFA führt 2 Wildcards ein (für Mannschaften, die über die heimische Liga die Qualigfikation verpasst haben, die aber in den fünf Spielzeiten zuvor im Europapokal gut abgeschnitten haben. Damit dürfte sichergestellt sein, dass "Teams mit Strahlkraft" wie der FCB, Barca, Real, PSG, Juve, Manu etc. in den nächsten Jahrzehnten die CL unabhängig vom Abschneiden in der heimischen Liga quasi nicht mehr verpassen können)



    Kurzum könnte man also sagen, der Modus der Fußballer nähert sich bereits in 2 Jahren (ein wenig) dem der Handballer an:

    Mehr (Vorrunden) Spiele, noch mehr zum Vermarkten, noch mehr Kommerz, noch mehr Einnahmechancen, weniger Selektion und on top noch 2 Wildcards

    Das ist natürlich in vielen anderen europäischen Ligen genauso.


    Ehrlich gesagt schaue ich mir lieber mehr hochklassige CL-Spiele als BL-Spiele von Top-Teams gegen schwächere Teams in der Liga. Aber so hat jeder seine Meinung.


    Wenn beide Mannschaften voll auf Sieg gehen, auch personell, bin ich in Sachen CL bei dir


    Das gestern war aber nicht das erste Spiel einer deutschen Mannschaft in der CL Vorrunde, bei dem ich bereits während dem Spiel (für mich) den Schluss ziehen musste, das eine der beiden Mannschaften in diesem Spiel nicht voll auf Sieg geht


    So was ist für mich unterm Strich dann sportlich wertlos und genau so was erlebt man in der Bundesliga eben nicht dass eine Mannschaft aus den Top 5 über 60min nicht alles daran setzt als Sieger vom Platz zu gehen und darum geht es mir.

    Dass es dann in der Bundesliga immer wieder mal Spiele gibt, die vielleicht nicht unbedingt über 50 oder 60min spannend sind, darüber brauchen wir nicht diskutieren.

    Die gibt es aber in der CL eben genau so, siehe gestern.

Anzeige