Beiträge von Arania

    Na ja, nicht umsonst waren diese Verhandlungen offenkundig sehr schwierig, vlt wollte Bennet Wiegert ihn gar nicht verlängern oder man ist doch nachtragend.

    Ich bin auf die Einsatzzeiten gespannt, wenn er fit ist.



    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass auch von Mikas Seite Signale kamen, dass er nur noch eine weitere Saison auf deutschem Boden spielen möchte und danach entweder aufhört oder die Karriere in seinem Heimatland ausklingen lässt.

    Am Ende der Saison 24/25 wird der Gute bereits 35 Jahre alt sein, die in Dänemark steuerrechtlich so relevanten zehn Jahre im Ausland gearbeitet haben und mit Hinblick auf eine Häufung an Verletzungen in den letzten Jahren ernsthaft über den Ruhestand vom Sport nachdenken. Es passt einfach alles sehr gut...

    ...und darum geh ich von aus, dass wir in anderthalb Jahren seinen Namen unter der Hallendecke begrüßen werden dürfen.

    So stark ist Barca auch nicht, wir sind extrem schwach. Im Tor geht's noch. Man oh man.

    Aahh, ich hab die Aussage deinerseits falsch verstanden. Da möchte ich gerne mein Statement ausarbeiten.


    Barca ist nominell ein starker Gegner, der gegen uns zudem das Messer zwischen den Zähnen trägt und - theoretisch - ne hohe Motivation mitbringen sollte, gegen uns zu gewinnen. Hoffentlich behält der SCM in zukünftigen Spielen gegen solche Gegner auswärts einen kühleren Kopf als heute.

    So stark ist Barca auch nicht, wir sind extrem schwach. Im Tor geht's noch. Man oh man.

    Aber das bekräftigt meine Aussage doch ein weiteres Mal.

    Vesprem war beim letzten Heimspiel einfach besser. Unsere Mannschaft hat die Leistung auf die Platte gebracht, die sie momentan erbringen können. Das ist heute - auswärts - nicht der Fall.



    Die entscheidenden Faktoren für mich sind

    1) Kristiansons Verletzung - möge er eine bessere Rückkehr haben als Oma Inge, den Preis zahlen wir jetzt. Claar und Smarason brauchen Zeit, dass die Abläufe im Angriff weitestgehend fehlerfrei funktionieren. Momentan ist es dafür zu früh

    2) Oma Inge bzw die fehlende Alternative in Kay Smits. Sein Weggang ist in der Retrospektive eine Verkettung zeitlich unglücklicher Umstände (Sein beschlossener Weggang und sich anschließende Verletzung Oma Inges) und eigenes Verschulden (zu geringer Spielanteil vor der Verletzung).


    2.5) Unsere erste Welle ist zum Gruseln

    Ich hatte im Urlaub Zeit, mir mal ältere Spiele auf Youtube anzuschauen. Also vor der Regelanpassung mit den Aussen.

    Eine andere Welt.

    Danach kann ich nur noch sagen, dass heutzutage meistens der Kontakt bewußt vom Angreifer gesucht wird.

    Daraus schließe ich, dass zumindest Profi-Aussen den Nutzen einer Strafe/7m höher werten als ihr Risiko, sich zu verletzen. Und damit wäre der eigentliche Zweck ja ad absurdum geführt.

    Ließe sich durch aktive Bestrafung des angreifenden Spielers lösen, wenn ersichtlich ist, dass er bewusst den Kontakt sucht, um eine 2-Minuten-Strafe zu ziehen.


    Handball ist ein sehr körperlicher Sport, was ihn in vielen Augen auch so attraktiv macht.


    Für mich zieh ich insofern aber eine klare rote Linie, dass es sowohl als normal als auch als notwendig angesehen wird, sich vor dem Spiel Schmerzmittel reinziehen zu müssen. Da muss es - in meinen Augen - eine Wahrnehmungsverschiebung geben, da das aufgrund der langfristigen Gesundheit der Spieler und eines erhöhten Verletzungsrisikos, da Signale des Körpers ignoriert werden, einfach nicht in Ordnung ist.


    Da hab ich lieber Spiele mit 40 Toren statt 60-70.

    Kleiner Widerspruch. Ich kannte einen Spieler der hat in den 80er Jahren in der Bezirksliga gespielt. Bei dem habe ich 4 oder 5x erlebt, daß er sich die Schulter ausgekugelt hat und sie selbst wieder eingerenkt hat. Der hat nach 10 min Pause sogar immer weiter gespielt. Wahrscheinlich hatte der "Gummibänder" in der Schulter und das ganze Ding war "ausgejackelt". Da reagiert wohl jeder anders.

    Bennet hat ja auch klar gesagt, daß die Ärzte bestätigt haben, daß durch den Einsatz keine Verschlechterung der Verletzung eintreten kann. Der Einsatz von Morphinen ist glaube ich quatsch. Als ich wegen einer OP welche bekommen habe, wurde ich extra belehrt, daß die wegen der Verlansamung der Reaktion die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen und verlangsamte Reaktionen kann im Handball keiner gebrauchen.

    Normale Schmerzmittel werden sicher eingesetzt, daß machen aber auch Hobbysportler.

    Vielen Dank für Deine Anekdote! Das revidiert meine Eischätzung. Das fett hervorgehobene Teil macht es in meinen Augen allerdings nicht wirklich besser.

    Erst einmal: Ich bin so unglaublich stolz auf unsere Jungs und bin so unendlich dankbar, die Mannschaft in dieser Hochphase bewusst erleben zu dürfen - das letzte Mal, als der SCM solch ein goldenes Zeitalter hatte war ich einfach noch zu jung (mein Papa hatte mich glaub ich '96 das erste Mal mit zu einem Spiel genommen, damals noch in der Gieseler-Halle - da war ich gerade mal 3 Jahre alt).


    Nun zu Gisli. Man of the match im heutigen Spiel und zurecht den Award als MVP des Turniers abgeräumt. Es ist mit Worten schwer zu beschreiben, wie sich dieser junge Kerl für unsere Mannschaft einsetzt und aufreibt.

    ABER: Mein Papa und sein "Schwieger"Sohn (letzterer ist Arzt und hatte sich auch schon mal die Schulter ausgekugelt) haben sich bei der Spielleistung Gislis angeschaut und waren der Meinung, dass hier irgendwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Der "Schwieger"Sohn hatte nach seiner Auskugelung nen fetten Bluterguss im Gelenk und konnte die Schulter für 6 Monate nicht richtig belasten.

    Da die Nutzung von Schmerzmitteln im Handball, um diese unglaublichen Belastungen über solch große Zeiträume konsistent auf die Platte zu bringen, ein offenes Geheimnis ist, gibt es in meinen Augen ein großes Verdachtsmoment, dass Gisli unter dem Einfluss eines starken Morphins gestanden haben muss.


    Und sosehr ich die Leistung speziell von Gisli und unserer Mannschaft feiere, stelle ich eine Frage und habe eine Hoffnung.

    1. Ich hoffe, dass der Einsatz Gislis heute nicht mit einem zu hohen Preis für seine Zukunft erkauft werden musste.

    2. Wie vertretbar ist es als deutscher und europäischer Sportverein, eine Intensität der Belastung zuzulassen, die eine Nutzung von Schmerzmitteln notwendig macht? Und damit meine ich eine Belastung sowohl pro Spiel als auch über die Saison gesehen.

    Klar, es macht das Spiel schneller. Klar, es führt zu mehr Toren. Aber mir geht es hier um die langfristige Gesundheit der Spieler. Und da mach ich mir (hoffentlich berechtigte) Sorgen!


    Edit: Rechtschreibung (blödes autocorrect, bin am Handy) und eine Erklärung - der "Schwieger"Sohn ist der Sohn der Freundin meines Papas. Ersteres schreibt sich irgendwie schneller, weiß auch nicht warum.

    3. Warum war das für Saugstrup kein 7-Meter ganz am Ende? Ich hatte da ne klare Sicht drauf, und für mich war das klar 7-Meter. Der SCM-Fan neben mir ist ausgeflippt. Was hab ich da übersehen? Kreis vorher? Schritte?

    Der Abwehrspieler von Barca stand nicht im Kreis, als Saugstrupp umgekippt ist. Ganz klar kein 7m... Außer ich hab die Regeln falsch im Kopf.

    Spannend, wie verschieden doch die Wahrnehmungen des selben Spiels sein können. Ich saß in der Halle und kann die Kommentatoren deshalb nicht beurteilen.

    1. Der SCM hat heute kein gutes Spiel auf die Platte gebracht. Meine Freunde und ich waren uns einig, dass es sowohl ne Kopfsache beim SCM war (viele technische Fehler, Bezjaks Wurf über das Tor war bezeichnend) als auch fehlender Biss im Angriff (Tempogegenstäße praktisch nicht vorhanden, keine Torgefahr - der einzige, der herausstach war Phillip Weber), und vor allem in der ersten Halbzeit hatte Paris auf unserer rechten Seite immer wieder leichtes Spiel über die von Dir angesprochene Achse. Das war einfach zu leicht.

    Zu den Schiris: Wo blieb der Arm? Haben wir uns in der Halle so oft verguckt, dass wir einen Pariser Fuß im Kreis sahen und es trotzdem nur Freiwurf gab? Und es gab in unseren Augen auch das ein oder andere nicht geahndete Stürmerfoul. Gut möglich, dass dies aber auch die Fanbrille ist...

    Oma Inge ist praktisch durch, und versucht dann, den Ball an saugstrupp zu passen??? Ergebnis: Steal von Paris.


    Ich hab's schon mal geschrieben, aber dem Kerl ist der Zug zum Tor abhanden gekommen und wir gehen mit -8 in die Pause. So ein Sch***, ey

Anzeige