Beiträge von hlp

    Dann hätte man ja Portner (zumindest weitgehend) die ganze Zeit entlasten können (auch medial).


    Versteh ich nicht, warum das dann nicht passiert sein soll.

    So lange nix offiziell ist kann man Portner weder belasten, noch entlasten. Das mit der Haarprobe wurde ja bekannt und auch, dass das Ergebnis eher für ihn spricht. Aber das hat doch alles im großen und ganzen keinerlei Bedeutung.

    Außerhalb der Handballblase interessiert doch der Fall Portner keine Sau.

    Wenn ein Schumacher, Graf, Bobbele, Matthäus, Effenberg oder Kahn oder heute vielleicht Kimmich, Neuer, Hummels, Zverev die Zielperson wäre, dann hätte das Potenzial da landesweit eine Kampagne draus zu machen, in die eine, wie die andere Richtung.

    Selbst damals als die schwäbische Wunderlunge Dieter die Zahnpasta Baumident erfunden hatte, war das eine Zeit lang ein bundesweiter Aufmacher.

    Das eine Birgit Dressel mutmaßlich an den Folgen von "Mittelmissbrauch" gestorben ist, daran habe ich mich erst wieder erinnert als es vor ein paar Tagen im Zuge Leichtathletik-EM noch mal aufgewärmt wurde.

    Davon ist doch ein Handball-Torwart, noch dazu ein Ausländer, weit entfernt. Sich bedeckt zu halten und weitestgehend aus der Öffentlichkeit fern zu bleiben halte ich für eine ganz normale Vorgehensweise und außerdem liegt es ja auch am Naturell des Sportlers selbst, ob er eher eine extrovertierte Persönlichkeit ist oder eben nicht.

    Die Mauer ist mir neu. War´s nicht eher der dufte Typ. :hi:

    Du bist eben nicht oft genug live vor Ort. Klassischer Michme-Einpeitscher wie der Eisvogel, der Kanonenarm und das Eisenknie.

    Wenn das Magdeburger Kind noch mal richtig einen wegholzt, könnte aus dem Kind im reiferen Alter auch noch Dr. Eisenbart werden.

    Der hätte in Machdeburch auch Tradition.

    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass Wiegert einen 20-jährigen fast 2 m-Mann in unser Spiel einbaut, wenn er gestandenen ü-30ern schon nicht mehr vertraut.

    Köster kommt nie und nimmer. Den sehe ich in Kiel in ein paar Jahren, wenn der nächste Vertrag fällig ist.

    Damgaard werden wir das letzte Jahr noch mit durchschleppen. Zu Weber fällt mir einfach nix ein. Ich weiß nicht wie das weitergehen soll. Da stehen noch 4 Jahre im Raum und er hat jetzt schon praktisch nicht mehr gespielt. So eine Situation dürfte im deutschen Spitzenhandball einmalig sein.

    Da es sowieso auch im best case keine Titelgarantie gibt, könnte ich auch mit einer titellosen Saison leben. Konnte ich ja etliche Jahre davor auch. Der Maßstab ist und bleibt für mich, dass die Truppe im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine gute und anständige Saison spielt und wenn das dann nur für Pl. 4-5 reicht, dann ist es eben so.

    Mit Spielern wie Jönsson plane ich auch noch nicht. Ist alles noch viel zu weit weg.

    Einspruch :) - ich verwette zwar keine Brauereiartikel - aber da halte ich dagegen. Was, wenn noch etwas passiert, zwar schierig im Nachweis wird. Aber immerhin haben wir mit dem jetzigen Kader auf dem Feld (ohne die Abgänge und ohne den Claaren) die CL gewonnen.


    Sofern du Übergangssaison = ohne ein Titel definierst?

    Ohne einen Titel habe ich nicht gesagt. Aber ich meine auf jeden Fall weniger erfolgreich.

    Eine Double-Saison Meister-Pokalsieger und CL-FF-Teilnahme ist aber sowieso auch mit dem stärksten möglichen Kader eine Ausnahme. Oder zumindest gibt es da keine Garantie drauf.

    Ich weiß auch mit wem wir letzte Saison die CL geholt haben, aber wir sind dann 2 Jahre weiter und ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass Weber und Damgaard noch mal sowas wie den 3. Frühling hinlegen, nachdem ihnen quasi über eine ganze Saison kein Vertrauen entgegengebracht wurde.

    Wenn man einerseits die abgelaufene Saison gesagt hat, und diese Stimmen gab es hier zuhauf und es ist ja auch was dran, dass der Trainer eben die spielen lässt, die er für die besten hält und darum ist für Meister, Pjotr, Weber, Damgaard eben kein Platz mehr,

    dann spielen nämlich genau die Spieler nächste Saison, die der Trainer diese Saison für nicht gut genug gehalten hat.

    Dann davon auszugehen, dass genau das ohne Leistungsabfall möglich ist, halte ich für Gottvertrauen und daran fehlt es mir etwas, ehrlich gesagt.

    Natürlich sind 33 für einen TW kein Alter. Aber ich meine das im Gesamtkontext. Für einen TW dieses Alters, der meinerwejen gerade auf seinem Zenit ist, (ob das auf Wolff zutrifft, lasse ich mal dahingestellt) legt der Club keine utopische Ablösesumme hin. Das ist einfach nicht SCM-like. Sowas macht Veszprem vielleicht, wenn sie denken mit so einem Streich die CL zu kaufen, was schon seit über 20 Jahren nicht klappt.

    Es passt aber eben nicht zum Club.

    Das wäre so als wenn wir für teuer Geld einen Cindric geholt hätten, wie uns hier einer aufs Auge drücken wollte. Nein, wir holen einen Smarason. Das sind unsere Deals und so sollten wir das auch mit einem TW machen.

    Gut & günstig, wie bei EDEKA.

    Wenn der Kader auf dem Feld so bleibt wird die nächste Saison eine Übergangssaison.

    Dazu werde ich mir dann eine passende Übergangsjacke im trostlosen Rentner-beige oder ecru kaufen.

    Ganz ehrlich, mich interessiert mittlerweile nur noch der Verein.

    Wir kennen zwar weiterhin keine Details, aber ewig kann der Verein auf Portner auch nicht warten. Das gilt sowohl für das laufende Verfahren als auch die nächste Saison.

    Vom sportlichen meinetwegen Wolff.

    Das sportliche ist das eine. Da hat Wolff natürlich Klasse, aber er ist schon 33 und es stehen Summen im Raum, da können wir 3 Spieler von bezahlen und gerade du hast ja immer einen sehr hohen Spielerbedarf. :lol:

    Eine Konstellation, für Wolff das Tafelsilber zu verscherbeln und dann keine Puseratze mehr für Feldspieler zu haben, während nächste Saison wahrscheinlich 3 Feldspieler die Banker-Fraktion im Club verstärken, halte ich sowohl sportlich wie wirtschaftlich für ziemlich bescheuert.

    So bescheuert können Wiegert und Schmedt aber eigentlich nicht sein, weil das Allermeiste an Entscheidungen ja wohl richtig gewesen sein muss, sonst wären die letzten 3 Jahre anders verlaufen.

    Entweder sind die 1,5 Mio Ablöse Phantasie oder wir sind so reich, dass wir uns das leisten können. Das wiederum zweifeln ja sogar die ausgewiesenen Ächspärten auf Dyn an, mit K73 an der Spitze.

    Also egal wie ich es drehe, entweder spielen Preis/Leistung bei uns keine Rolle mehr, weil wir es dicke haben oder der Wolff bleibt eine Ente.

    Wenn es jemanden persönlich angreift, dass ein anderer anonymer User in einem Internetforum einen Spieler, dessen Fan man ist, als charakterlos bezeichnet hat, dann weiß ich auch nicht weiter.

    Ich bin kein Groupie eines Spielers und fühle mich auch nicht persönlich angegriffen, aber auch dir dürfte doch nicht alles egal sein, was hier geschrieben wird.

    Kam mir jedenfalls öfters schon so vor und anonym sind hier alle, immer und doch gibt es Regeln.

    Nicht umsonst wird ja hier gerne mal feucht durchgewischt von den Admins.

    Ich hatte auch kein Problem mit dem Blechmedaillen-Gate, aber andere.

    Dafür geht mir dein VAR-Fetisch komplett an der Rückfront vorbei.

    Hat halt jeder andere Prios.

    Ok, also nur Geblubber

    Vielleicht auch nur simple persönliche Vorlieben.

    Für mich hat sich das permanente Gefrotzel und Dampfgeplauder von Schmiso und K73 auch abgenutzt. Zu Anfang fand ich das noch erfrischend, in etwa so wie Klaas und Joko, aber wenn das ausgewalzt wird bis zum get no, dann wirds zwangsläufig auch mal dünne.

    Mensch Kervi, so aufgeräumt am frühen Montagmorgen.

    Aber genau so isses. :thumbup:

    Die Frage ist eher warum manche Magdeburger Fans hier oft so verschnupft reagieren, wenn Spieler ihres Teams in ihren Augen runter gemacht oder "madig" gemacht werden. Als wäre es ein persönlicher Angriff gegen sie selbst. Das empfinde ich bei keiner anderen Fanbase hier so.

    Warum klingt das jetzt aus deiner Hand wie etwas negatives?

    Kommt ja auch immer darauf an, was wozu gesagt wurde.

    Eine Bezeichnung von "charakterlos", weil man die Blechmedaille abgenommen hat, ist z. B. für mich klar drüber.

    Vor allem wenn die Fanbrille bei einigen so dermaßen den klaren Blick trübt, dass Brutalo-Fouls oder seltsames Verhalten der eigenen Spieler komplett schöngeredet werden.

    Das habe ich nicht so gesehen. Ich fand die Leistung im Halbfinale okay. Die Spieler, die da waren, sahen frisch aus. Es fehlte einfach nur das Quäntchen Spielglück und Aalborg war saustark. Ihr 7 gegen 6 perfekt gespielt und erst mit dem aberkannten Tor von Janus geriet der SCM ins Hintertreffen.

    Ich meine beide Spiele zusammen.

    Natürlich mehr das gegen Kiel.

    Die Leistung der Aalborger habe ich an anderer Stelle schon genug gewürdigt.

    Ist letztendlich auch egal, ob wir 97 und die 100 % oder wir 100 und die 102 % gebracht haben.

    Es hat nicht gereicht und ob das Stemmen der Meisterschale am letzten Sonntag nun 3 % Fokus gekostet hat oder nicht, weiß ich auch nicht, ist alles Spekulation.

    Trotzdem doof mit 2 Niederlagen die Saison zu beenden.

    Ich mache aber keinem einen Vorwurf.

    Bleibt doch alle mal ruhig.

    Das ist kein Spiel für die Analen.

    Kiel scheint ein wenig Bock zu haben.

    Bei uns ist der Leistungsgedanke nahe Null.

    Aber drauf geschixxen.

    Selten so viel Schönes und wahres auf 1x gelesen.

    Das ist noch schöner als mein Wahlsonntag heute und ich dachte schon, der wäre nicht mehr zu toppen.

    Für mich erleichternd, dass Hernandez auch mal mit 9 Paraden einen durchschnittlichen Tag erwischen kann. Der hatte meiner Wahrnehmung nach nämlich in jedem Spiel seit dem Fall Portner eine top Quote gehabt, was ich schon etwas unheimlich fand. :/

    Seltsamer Beitrag.

    Sag doch einfach, was du wirklich denkst. :mad:

    Ihr hattet eine bestenfalls durschnittliche Torwartleistung (24%), Saugstrup war bis auf ein Tor komplett abgemeldet,Gisli hatte 2/5, eure Wurfeffizienz lag bei 62% (laut sofascore.com). Aber es sind die Schiris, die das Zünglein an der Waage waren.

    Das eine schließt das andere aber nicht automatisch aus.

    Wenn ein Spieler beim Wurf behindert wird und es nicht gepfiffen wird, ginge das auch auf die Wurfquote.

    Oder umgekehrt ginge es auf die TW-Quote, wenn Schritte oder Stürmerfoul beim Werfer nicht gepfiffen wird.

    Das ist mir aber gestern so nicht aufgefallen.

    Aber wie schon bei der EM hat mir bei den Bonaventuras Linie und Souveränität gefehlt.

    Die waren die ersten Frauen, die ich im gehobenen Männerbereich gesehen habe und zu Anfang ihrer Karriere fand ich sie besser als zuletzt.

    Kann natürlich auch Zufall sein.

    Ich weiß nicht, was man gegen so eine Abwehr mit Shootern ausrichten wollte.


    Wie man mit solchen Abwehrn klarkommt, wird jetzt Bennets Aufgabe für die kommende Saison sein, weil sich jetzt die meisten an Kielce & Aalborg orientieren werden.


    Für mich persönlich hat in letzter Zeit die Qualität bei längeren Pässen nachgelassen.

    Vielleicht hat Don Carlos nachher eine Idee.

Anzeige