Beiträge von hlp

    Ich tippe auf Sieg Flensburg. Die sind zuhause eine Macht und dort zu verlieren, wäre keine Schande.


    Aber vielleicht erwischt Portner einen ähnlichen Sahnetag wie 2003 Bitter dort, dann gewinnt der SCM. :)

    Eine gute TW-Leistung ist eine Voraussetzung, aber wird alleine nicht reichen. Nicht so viel verballern, wenig techn. Fehler, guter Rückzug usw. Man könnte es auch kurz fassen und sagen, es muss eine Topleistung her. Aber u. U. reicht selbst die nicht, wenn die SG unsere Topleistung noch toppt.

    hlp hat ja Recht,

    da ich woanders schrieb, dass ich unsere Trainingsspiele unterhaltsam finde, mich eure aber nicht interessieren…

    Das Spiel muss ich auch nicht sehen, eurer Palaver ist manchmal durchaus unterhaltsam :hi:

    Du flirtest noch etwas unbeholfen, aber das Bemühen ist schon löblich.

    Noch ein bißchen üben und dann wird das schon noch.

    Da stimme ich dir zu, denn selbst das soll ja schon mal vorkommen. :) Aber noch einmal. Wir haben bisher (FAG mal ausgenommen) nur gegen "Fallobst" gespielt und nicht einmal früh alles klar gemacht. Ich verweise da mal auf die anderen Top-Teams, die viele Kantersiege einfuhren. Das ist selbst Kretzsche in seiner gestrigen Kommentatoren-Tätigkeit aufgefallen.

    Ja, aber wir haben die Punkte letztendlich sicher eingefahren und 10 Tore mehr nach 5 Spieltagen sind auch Brust.

    Früher hätte ich mal was von eingrooven, sich Selbstbewusstsein holen, in den Flow kommen etc. erzählt, aber da sind wir lange drüber hinaus. Dazu brauchen wir heute kein Schützenfest gegen Underdogs mehr.

    Die Truppe ist reif genug bei entsprechenden Gegnern auch hochzuschalten, oder eben nach Auszeiten mit kleinem Kick Ass-Faktor und dann wird man sehen, ob es gegen PSG und SG reicht.

    Wenn nicht, lag es bestimmt nicht daran, dass wir gegen Minden die ersten 20 min verpennt haben.

    Leute, Spiele gegen Minden finden im Kopf statt. So ein Spiel ist schon vor dem Anpfiff im Kopf entschieden. Das man sich da eine gewisse Zeit quält, völlig normal.

    Dazu Paris und Flensburg vor der Brust.....

    Am Ende trotz allem +14.

    Wo wir wirklich stehen zeigen die nächsten Spiele und kein Spiel gegen Minden!

    Sehr richtig.

    Die Fronten waren auch in Ligaspiel 5 zunächst verhärtet. Ich verstehe es nicht, warum wir anfangs nicht in die Puschen kommen. Nach knapp 20 Minuten 8:8 gegen einen Gegner wie Minden darf einfach nicht passieren! Später lief es viel besser und mit +14 bin ich sehr zufrieden. Habe mich über Jensen gefreut, der ein sehr gutes Spiel machte und vor allem über Musche, der seine beste Saisonleistung generierte auch wenn er wieder 2 verballert hat.

    Je mehr ich drüber nachdenke, ist es mir so rum sogar lieber. Besser als 10:3, 16:6, 25:12 und zum Ende dann 30:25. Sowas hatten wir früher auch oft. Nach 45 min war alles top und nach 60 min ist man mit einem säuerlichen Gefühl in der Magengegend aus der Halle gegangen, weil die letzten 15 min zum weggucken waren.

    Zum Ende hin sicher. In HZ 1 fiel GWD aber noch nicht auseinander, konnte dem Tempo des SCM nach Bennos Auszeit jedoch sichtbar nicht mehr folgen.

    Meiner anfänglichen Missstimmung habe ich Luft gemacht, da stand es 10:8, glaube ich. Dann müsste die Auszeit gekommen sein und danach will ich an dem Spiel auch nicht mehr rummeckern. Egal ob GWD so schwach oder wir so gut waren, das Endergebnis ist höher als ich es vorher gedacht hätte und kann man als standesgemäß bezeichnen.

    Das Ding mit Claar wird immer unklarer. Also bei mir schwindet der Glaube. Da waren andere Wechsel in letzter Zeit schon eher claar, auch ohne Trikot in die Kamera halten.

    Aber wie schon mal gesagt, man hat hoffentlich nicht seine ganzen Hoffnungen an 1 Person geknüpft.

    Naja, der Rucksack mit den Minuspunkten füllt sich…

    und mit leichterem Gepäck läuft es sich bekanntlich leichter…

    solange man unterwegs nicht anhält, um Minuspunkte zu sammeln :hi:

    Ist eine Theorie, nix weiter. Man kann Druck auch abstreifen, vergessen, nicht spüren, in positive Energie verwandeln..... letztlich alles Worte, aber entscheidend ist uffm Platz.

    Die schlüssigste Theorie für mich ist aber, dass vorwitzige Kieler allen Gegnern irgendwas einreden wollen, was ihnen gerade in den Kram passt. :lol:

    Eher ungeduldige Anhänger, was will man von einem 36 j. Malasynskas erwarten, dass er wie weiland Karabatic aufspielt? Man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Ich kann dazu nur antworten, gut Ding will Weile haben. Das heute war ein gutes, spannendes und interessantes Spiel. Erlangen ist sicher keine Laufkundschaft und es war ein Auswärtsspiel. Wären die beiden 7m reingegangen oder Ignatov seine total freien Würfe wären reingegangen, dann wäre das ein anderer Tenor hier.

    Man könnte auch sagen, irgendwas ist immer. Aber gerade dann ist ja Geduld eine durchaus hilfreiche Eigenschaft.

    Ich kann nur für mich sprechen, aber wenn ich MT-Fan wäre, dann wäre ich mittlerweile keiner mehr.

    Aus Mallwitzens Fehlern könnte man eine Wochenkolumne machen und von den Handballamateuren bei den Öffis, die nur 2x im Jahr ein Spiel kommentieren, kann man kaum mehr erwarten, wobei leider allgemein Dampfgeplauder vor gute Recherche und Vorbereitung geht.

Anzeige