Beiträge von JA!

    Nein, eine reicht nicht. Mein Keller steht schon unter Wasser:hi:


    Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich bisher auf jeden Beitrag zum Finn reagiert habe. Das könnte man sicher nachzählen, aber dazu bin ich nunmal auch zu faul, also lebe ich weiter mit der quälenden Ungewissheit. Aktuell hatte mich auch weniger der Finn und seine Performance bei der MT, als der Stich vom lipperländer gejuckt. Da bitte ich dann um Entschuldigung meiner allergischen Reaktion.

    Merke: Kritik an einem ehemaligen Spieler des Lieblingsvereins ist IMMER verletzte Eitelkeit oder anhaltendes Bedauern...auch klar, wer den Bogen hier wieder Richtung Magdeburg und seine bösen Fans gespannt hat.:pillepalle: Ich dachte, es geht um die MTM 8)

    Importierter Torf erklärt es ja. Ich weiß ja auch nur, dass es mit deutschem Torf eher schwierig ist.

    So sieht es aus ;) Kann ich wirklich empfehlen.

    Brennen die Loburger tatsächlich Whisky? Ist mir irgendwie entgangen, wusste nur von Obstbränden, Wodka und Gin. Den Willi habe ich aus lokaler Verbundenheit mal probiert, obwohl ich nicht so viel für Obstler übrig habe. War gar nicht schlecht.

    Bist du dir sicher, dass der Freyburger Whisky getorft oder anderweitig geräuchert war? Der Elsburn ist ja aus dem Harz, aber da gibt es zwar Torf, aber der darf nicht gestochen werden, weil das alles in Naturschutzgebieten oder sogar im Nationalpark liegt. Die räuchern da mit verschiedenen Hölzern, Holzkohle und brennen Fässer aus oder verwenden schon mal ausgebrannte Fässer wieder.

    Was heißt sicher? Steht zumindest etwas von importiertem Torf und schmeckte auch so.

    Aus Leinefelde hatte ich noch keinen, kenne ich aber vom Namen. Gabs wohl mal einen Beitrag im MDR. Feinbrennerei vom Süßen See habe ich. So lala. Aus Zeitz hatte ich schon, war auch nicht so pralle, trinkbar ja, aber mehr auch nicht. Ebenso Oldmark aus Diesdorf, Whisky aus Loburg, alles trinkbar, aber zu jung, alle irgendwie ähnlich und vor allem viel zu teuer für die Qualität.

    Von Slyrs hatte ich 2 gute, von denen einer ein Rye-Whisky war.

    Meine deutschen Favoriten sind aber Elsburn oder früher Glen Els. Da habe ich 3, die ich über Durchschnitt finde.

    Als wir mal in Radebeul zur Messe waren, habe ich da einen Finch verkostet. Ob du auch, weiß ich nicht mehr. Der war aus dem Schwarzwald und auch nicht schlecht, aber auch zu teuer.

    Ich kaufe doch keinen semiguten deutschen Whisky, wenn ich den Klassiker aus Schottland billiger kriege.

    Ich hatte den Schlosswhisky Nr. 6 aus Freyburg, getorft und im Port gefinisht, der war richtig lecker, auch wenn er noch sehr jung war. Beim letzten Rügen-Urlaub bin ich bei einer kleinen Brennerei in Alt-Reddewitz gelandet, da ist Störtebecker mit eingestiegen. Die hatten einem Whisky in Laphroaig - Fässern den letzten Schliff gegeben und das hat sich auf jeden Fall gelohnt...einen glatten Hunderter für den halben Liter war es mir aber trotzdem nicht wert.

    Ich glaube, den Jungs wird dieses Jahr auch völlig wurscht sein, wer Spieler der Saison wird.

    Die Schale und nichts als die Schale zählt.

    Ehrlich gesagt, mir auch. Wie schon viele angemerkt haben, je mehr man drüber nachdenkt, je schwerer wird es, sich auf drei Spieler und dann auch noch auf eine Reihenfolge festzulegen.

    Die Schale und mutmaßlich beste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte werden ein MANNSCHAFTSERFOLG, wenn es in trockenen Tüchern ist.

    Der Käpt'n geht voran und hält die Truppe zusammen, ganz ohne Glamour und Allüren...und der Sauger hat gezeigt, dass man auch auf dieser wichtigen Position sofort liefern kann, wenn man die Klasse mitbringt, deshalb meine Nummer 1 in diesem Jahr, dazwischen habe ich mich für Gisli entschieden, der dahin geht, wo es weh tut, auch wenn das nicht immer gesund ist.

    Einfach auf das gucken, was man selbst in der Hand hat. Mir ist es vollkommen egal, ob Kiel in Flensburg gewinnt oder nicht. Bei der grün-roten Ausgangslage ist man nicht auf Schützenhilfe angewiesen.

    Mit konzentrierter Leistung die Punkte mit elbaufwärts nehmen und fertig.

    Oh Mann Volksstimme, das Foto zum Spielbericht zeigt Mertens nicht bei einem der vielen Tore, sondern bei einem seiner vielen Fehlwürfe...zu viel mit Fußball beschäftigt...

    Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Heine in Magdeburg oder Berlin vor der letzten Spielminute den Fuß vom Gas genommen hat.

    Warum auch immer, das sah heute teilweise sehr uninspiriert aus bei der MT, da war früher mehr Lametta, vor allem was Einstellung und Kampf angeht.

    Ich habe gerade festgestellt, daß Flensburg-Kiel um 14:00 Uhr angepfiffen wird und Hamburg-SCM um 16:00 Uhr. Da wissen wir dann schon, ob ein Sieg in Hamburg reicht (2 Punkte gegen TuSN vorausgesetzt).

    Das muss kein Vorteil sein, wie man letztens beim Berliner Sieg in Kiel gesehen hat. Da war unser Spiel zwei Stunden später doch sehr zäh, um es mal freundlich zu umschreiben.

    Egal wie, drei Siege müssen noch her und am liebsten natürlich die nächsten drei Partien und mal ehrlich und nichts gegen Hamburg, aber zu Hause wäre schon ein kleines bisschen schöner. :cool:

    Also was Leipzig da für Hungerhakenwürfe nimmt, das ist ja peinlich. Unmotiviert, unvorbereitet und oft blind und dankbar für den Milo. 2 m-Mann Sunnefeldt mit einem Wurf wie feuchtes Tischfeuerwerk. So können Sie dann bitte auch gegen uns spielen.

    Noch besser als die halbherzigen Würfe sind die versuchten Anspiele an den Kreis...wie viele führten direkt zum Konter mit Gegentor...?

Anzeige