Beiträge von Erreff

    Ich hab gestern im Hochsprung gelernt, dass wer aus Erste / Erster die Höhe geschafft hat, vorne liegt und wenn es nicht weiter geht, gewonnen hat.

    Da ist es nicht weit her zu sagen, wer als Erstes die Punkte gesammelt hat, liegt vorn, wenn es nicht weiter geht.

    Das es nicht weiter ging, hat sich niemand ausgesucht, da kann man in Flensburg noch so heulen und behaupten umgekehrt hätte man ganz selbstlos verzichtet. Klapperstorch ich hör dir trapsen.

    Sag niemals nie! Den Altmeister VfL hat es auch erwischt, ohne dass es jemand gedacht hätte. Und dann gibt es ja auch noch das Problem, dass man sich finanziell übernehmen kann, weil z.B. doch ungeduldige Zuschauer und Sponsoren abspringen.

    Wer so denkt, hat schon verloren.

    Gummersbach hat es erwischt, weil sie sich einst finanziell übernommen hatten.

    Ich gehe davon aus, dass die THW Verantwortlichen weiter besonnen arbeiten und nicht wie mach aufgescheuchte hier Hühner am Start sind. Das hat sie nämlich die ganzen Jahre ausgezeichnet. Egal wer da das Sagen hatte.

    Der Unterschied zu damals ist aber, daß jetzt noch ein paar Mannschaften auf dem deutschen und europäischen Markt unterwegs sind die auf dieselben Spieler zugreifen wollen.


    Wenn jetzt erst erläutert wird, was zu tun ist, sind übriegens schon 2 Jahre vorbei. Ich glaube nicht, daß noch Spieler für die kommende Saison auf dem Markt sind die euch helfen könnten, die haben doch alle schon einen vertrag in der Tasche.

    Das ist richtig. Aber irgendwann können diese auch nicht mehr damit kommen, dass sie finanziell schlechter dastehen. Und wenn es dann länger dauern sollte, so what, Fußball gucken werde ich jedenfalls deshalb nicht.

    Ist mir zu lang! 😂😂😂

    Beim letzten Umbruch hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl, der THW steigt mit Alfred und Storm ab!

    Nur mal so angemerkt: Der THW in diesen vier Jahren natürlich immer mit dem höchsten Etat!

    Sind sie aber nicht. :hi:

    Und ich lehn mich mal weit aus dem Fenster, werden sie auch jetzt nicht :)

    Gespannt blickt die Handball-Bundesliga an diesem Freitag nach Hannover. Ab 12 Uhr tagt dort das unabhängige HBL-Schiedsgericht zum Fall des BHC. Der als Tabellen-17. sportlich abgestiegene Klub sieht sich durch die aus seiner Sicht unzulässige Lizenzerteilung für den HSVH als Geschädigter und will in der Verhandlung seine Kompensationsmöglichkeiten ausloten. Ob neben den zu erwartenden Schadensersatzansprüchen auch die Aufstockung der Liga von 18 auf 19 Klubs erörtert wird, bleibt abzuwarten.

    Den Vorsitz des Schiedsgerichtes übernimmt der Kieler Anwalt und Notar Dr. Stefan Tholund, der an der Förde auch als Aufsichtsratsvorsitzender des Fußball-Bundesliga-Aufsteigers Holstein Kiel bekannt ist. Weiter zum Gremium zählen Prof. Dr. Martin Schinke aus Düsseldorf als Nominierter der HBL und Prof. Dr. Jan Orth aus Köln als Nominierter des BHC. Über seinen Schiedsgerichts-Vorsitzenden entscheidet jeder Verein selbst vor Beginn eines Spieljahres. Tholund, der im Vorfeld dieser Verhandlung keinerlei Stellungnahmen abgab, ist seit über 20 Jahren in dieser Funktion tätig.


    Quelle KN

    Andreas Geidel (Fußballredakteur)

    Nein, es reicht aus, wenn er das letzte Jahr in der A Jugend im Verein gebracht und dann kann man sich als Verein auf die Fahne schreiben, dass man den Spieler ausgebildet hat. :irony:

    Da freuen sich dann die kleinen Vereine über die Wertschätzung der Jugendarbeit. Nicht....

    Schade dann, dass der Papa es ihm erlaubt hat in Mönkeberg zu spielen. Da hat er keine Chance zum Kieler Urgestein, der Arme.

    Je weiter oben man spielt, desto unwahrscheinlicher wird es, auf vielen Positionen die Spieler aus der eigenen Jugend zu finden.

    Wenn du es so siehst, ist jeder Bundesliga Verein, der ein Jugendzertifikat hat, ein Ausbildungsverein. Das Ziel eines Ausbildungsvereines sollte es aber, dass die Spieler in die 1 Mannschaft kommen und dort auch spielen. Das ist in Kiel nur mit Dahmke gelungen und der kam aus Mönkeberg.

    Das stimmt so auch nicht ganz, oder muss man die gesamte Jugend in dem einen Verein verbracht haben?

    Und Ehrig hast Du gleich unter den Tisch fallen lassen.

    Manchmal kommt es anders als man denkt.

    Wer ehrlich ist, muss sagen, dass es ihm / ihr auch schon passiert ist.

    Und ehrlich, dass man Landin halten wollte, find ich keinen Fehler.

    Was Berlin betrifft.

    Die warten nun ja auch schon lange.

    Kretsche hat mit Gidsel seinen Coup gelandet.

    Aber anscheinend hält bei weiteren Verpflichtungen ja auch jemand die Hand auf dem 💰 .

    Und da ist dann auch die Frage, ob es auf Dauer mit dem Kader für ganz oben reicht und ob sich die Talente immer so wie gehofft unter den Stars entwickeln. Kann was werden, muss es aber eben auch nicht.

    Erreff

    Du solltest schon den Inhalt meiner Aussage sehen: Mein Satz beschreibt keinen sportlichen Fehlkauf in welchem ich unterstelle, dass er eine schlechte Wurfquote / Form haben wird. Sondern ganz klar in wirtschaftlicher Sicht. Ich wette, das das Paket Bence teurer werden wird, als Faust gewesen wäre. Zweitens geht ein Eigengewächs. Für den eigenen Nachwuchs kein motivierendes Zeichen. Und nun zum sportlichen: ich sehe bei Bence im Vgl. zu Faust keinen handballerischen Überflieger, der vermuten lässt, dass er in den kommenden Jahren alles in Grund und Boden wirft und Landin, Nielsen, Wolf und Hallgrimsson Fingernägel kauen, wenn sie seinen Namen hören. Außerdem sind ja die Außenpositionen in der derzeitigen Spielweise NICHT die Schlüsselpositionen beim THW. Ich glaube kaum, dass der Trainer mit Bence / Zerbe diese Einstellung zur Offensive im Grundsatz ändern möchte. Daher: Fehlkauf, wie erklärt.

    Den Inhalt Deiner Aussage sehe ich durchaus.

    Dass Faust geht finde ich auch Mist. Ich denke aber, das ist eher der frühen Verpflichtung von Zerbe geschuldet.

    Außerdem sind die Verbindungen zu Lemgo wohl recht eng, so dass es auch möglich ist, diese Entscheidung bewusst getroffen zu haben.

    Was frühe Verpflichtungen (von Zerbe) betrifft:

    Kann man kritisieren, ja. Aber auch das ist bestimmt auch den finanziellen Mitteln geschuldet. Da muss man nur an Wolff zurück denken. Das bleibt dann auch irgendwie ein Glücksspiel. Wie sagt Wiegert doch, sein Kader steht schon lange. Da gehe ich auch mal davon aus, dass Verträge bereits lange vor deren Verkündung im Safe lagen. War bei Skippy ja auch nicht anders.

    Was die Kritik an Szilagyi und Jicha betrifft, kann man ihnen dann vielleicht vorwerfen, schlechte Zocker zu sein.

    Es bleibt aber immer noch der Rahmen, in dem sie überhaupt handeln können. Und der wird von ganz oben vorgegeben.

    Und da ist es mitnichten so, dass grad die dann jetzt nur mal auf den Tisch hauen müssen, aufräumen und alles wird gut.

    Aber so wie es der THW bislang immer gehalten hat, bin ich sicher, dass alle zusammen zu einer Entscheidung kommen, da allen der Verein am Herzen liegt.


    Was Imre betrifft, bleibt es eine Frechheit, ihn im vorab als Fehlkauf zu bezeichnen. Egal wie Du es begründest.

    Also Szilagyi hat 2018 das Ruder übernommen, er war maßgeblich daran beteiligt, den Kader zusammenzustellen, der funktioniert hat.

    Ich finde auch, dass man zu unambitioniert handelt in den Verpflichtungen, auch wenn ich nicht weiß, wofür das Budget reicht. Es sind etliche Spieler zu Vereinen gegangen, die unter dem THW standen, aber geholfen hätten, darüber sollte man sich Gedanken machen. Ärgerlich finde ich, dass man sinnvolle Transfers, insbesondere Carlsbogard, nicht unter Dach und Fach bringen konnte.

    Man muss aus diesem "Negativzyklus" ausbrechen, dass schlechte sportliche Leistungen zu einem schlechteren Kader führen und diese wiederum zu einem schlechteren Abschneiden.

    Carlsbogard wollte unbedingt 1 Jahr früher aus Lemgo weg.

    In Kiel war seine Position noch besetzt und man wollte oder konnte sich nicht zwei Spieler leisten. So hab ich es gehört.

    Kurze Frage weil ja so oft gewünscht wird, das der Aufsichtsrat seine Arbeit machen soll und Jicha und/oder Viktor rauswerfen soll. Ich bin da nicht so nah an Kiel dran.


    Woher wisst ihr denn das Jicha nicht 20 x im Büro von Viktor war und gesagt hat, das er bessere Spieler braucht?

    Woher wisst ihr denn das Viktor nicht 20 x beim Aufsichtsrat war udn gesagt hat, das er mehr Geld benötigt um Spieler für Meisterschaft und CL zu verpflichten.


    Wer sagt denn, dass Faust beim THW bleiben wollte? Vielleicht erhofft er sich bei Lemgo hinter dem 34-jährigen Bobby Schagen auch einfach mehr Spielanteile.

    Das Team Schlaumeier

Anzeige