22. Spieltag: Bergischer HC - GWD Minden

  • Der BHC ohne Arnesson und Babak. Man darf gespannt sein, das dürfte heute ein hauen und stechen auf beiden Seiten werden

  • 34:32

    Beim BHC stört mich, das Rudek gegen Aussen nix hält,

    hätte in Halbzeit zwei ehr ausgewechselt werden müssen.

    Gunnarson zu wenig effektiv

    Die Abwehr zu löchrig, vielleicht auch mal mit 5:1wenn es anders nicht klappt

  • Ohne gelernten Mittelmann konnte man keinen Leckerbissen erwarten. Beim 18:22 war ich ehrlicherweise nicht mehr besonders optimistisch, aber Respekt, dass man im Spiel geblieben ist und Glückwunsch, dass es am Ende gereicht hat.

    Die Kraft in uns.

  • Zum Glück hat man sich die 2 Punkte erkämpft. Hätte GWD die Zähler mitgenommen hätte man sich aber auch nicht beschweren dürfen.


    Klar ohne Babak und Arnesson fehlte die eigentliche Spielsteuerung, trotzdem 34 Tore. Aber, was mich schon nachdenklich gemacht hat sind die 32 Gegentore. Bei allem Respekt gegenüber der GWD aber das sind eindeutig zu viele gewesen.


    Stutzke und Beyer haben uns gestern gerettet. Das war schon klasse. Jetzt kann man nur hoffen das Stutzke sich am Ende nicht noch verletzt hat und er hoffentlich zur Nationalmannschaft kann. Verdient hätte er sich das allemal.

    Einmal editiert, zuletzt von Bruefrost ()

  • Das sind so Spiele in denen Minden Punkt(e) hätte mitnehmen müssen, wenn sie wirklich Wetzlar unter Druck setzen wollen. Gerade nach dem Spielverlauf ist die Niederlage ein herber Rückschlag. Ein möglicher Sieg hätte Selbstvertrauen für die nächsten drei Spiele gegen Stuttgart, Göppingen und in Wetzlar gebracht.

  • Jedenfalls ist jetzt die Pause für den BHC recht willkommen.

    So kann der BHC sich regenerieren um wieder souverän anzugreifen.

Anzeige