Pause zwischen zwei Spielen

  • Hallo Miteinander,
    gibt es eigentlich irgendwo eine Regel/Vorschrift wie lange die Pause nach einem Spiel mindestens sein muss bevor das nächste Spiel in der gleichen Halle beginnen darf?
    Bei unserem nächsten Auswärtsspiel stehen uns max. 10 Minuten zum Aufwärmen zur Verfügung, aber nur wenn das eine Spiel super pünktlich fertig wird.(Kein Time-Out, kein Team-Time out u.s.w.) Nach unserem Spiel haben sich dann die Vereinsverantwortlichen für ihre ersten Herren(Verbandsliga) eine Stunde freie Halle gegönnt. Können sie ja gerne machen aber nicht auf Kosten der Jugedmannschaften vorher. Also, kann man da was machen?
    Grüsse
    rolf

    Wer nur zurückschaut, sieht nicht, was auf ihn zukommt

  • Im allgemeinen wird sowas in den Durchführungsbestimmungen geregelt. Im BHV soll die Spielfläche 30 Minuten vor Spielbeginn zum Einspielen zur Verfügung stehen. Wenn man sich als Gast an die SR wendet, so wird sich da sicherlich ein Arrangement finden, zumal nach hinten ja durchaus Luft ist. Als SR habe ich deswegen durchaus schon Spiele später angepfiffen. Bei entsprechenden (wiederholten) Einträgen im Spielprotokoll fällt irgendwann der spielleitenden Stelle auf, dass der Heimverein da seine Spieltagsgestaltung nicht ganz im Griff hat.

  • Tja, das Problem ist aber, dass die SR meistens auch keine Lust haben, später anzupfeifen. Die meisten sind doch froh, wenn sie so schnell wie möglich wieder wegkommen.

  • :hi:
    Hat Bernd recht. Aber für die Hallenanmietung sind die Vereine zuständig. Da wird wahrscheinlich, wegen der allgemeinen Kostensituation, auch schon mal gespart.
    Wenn aber bis zum nachfolgenden Spiel so lange Pause ist, sollte eine Einigung aller Beteiligten möglich sein !!?? ?( ;)


    :hi: :hi:

    ;)

  • Wir kamen mal zu nem Männerspiel, daß laut Spielplakat um 17:00 anfangen sollte. Das A-Jugend Spiel davor um 16:00?? Da hatte wohl jemand das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinanader jebracht.


    Ich denk aber mal, wenn man mit den Leuten da redet, dann sind die da wohl einsichtig. Schließlich soll sich ja von der Heimmannschaft auch keiner aufgrund mangelnder Erwärmung verletzen.


    Ach und eins noch. Wenn sich Verbandsligaspieler 1h warm machen krauchen die doch auch aufm Zahnfleisch.;-)
    Eigene Erfahrung

    Schlecht hören kann ich gut. Nur mit gut sehen is schlecht.

  • Zitat

    Original von Lasse
    Tja, das Problem ist aber, dass die SR meistens auch keine Lust haben, später anzupfeifen. Die meisten sind doch froh, wenn sie so schnell wie möglich wieder wegkommen.


    Tja, alles Einstellungssache... Die SR sollten eigentlich damit nur dann ein wirkliches Problem haben, wenn sie hinterher noch ein weiteres Spiel in einer anderen Halle zu pfeifen haben.

  • :hi: ,
    Da hams wieder: Hallenanmietung und Spielplangestaltung, zwei Welten prallen aufeinander :P :P, (Original heisst zwar anders , passt hier aber auch)


    gell :hi:

    ;)

  • Naja, das es mitunter Probleme gibt ist klar, wir müssen vor den Spielen unserer Landesliga-Mannschaft eigentlich auch eine Stunde zur Verfügung stellen. Aber wenn es dann mal nur eine halbe Stunde ist, gibt es auch keine Probleme. Aber von den angesprochenen 10 Minuten bleibt doch nichts übrig. Durch Time-Out, usw. bleiben wahrsceinlich nur noch 2 Minuten. Da sollte der Schiri euch eigentlich noch ausreichend Zeit geben. In solchen Fällen gab es bei uns noch nie Probleme mit Schiris. Also gleich bei Ankunft in der Halle und mit dem Schiri sprechen.


    Generell treten diese Probleme immer öfter auf, da einfach nicht genug Hallen da sind.


    Gruß Jan

  • Selbst bei Regionalligaspielen gab es schon mal Verzögerungen, weil zum Spiel vorher kein SR kam und bis sich diese Mannschaften geeinigt hatten ... also fing das Spiel mit 15 Minuten Verspätung an und keiner wollte was von uns.

  • Bei uns werden den Mannschaften mindesetens 15min zum aufwärmen eingeräumt. Da achten die Schiris auch nen bissel drauf, außer die Mannschaften wollen eher anfangen. Das klappt so weit auch, außer wenn wir als Schiri zwei Spiele hintereinander pfeiffen und solche kurzen Pausen zwischen den Spielen sind, da nehmen wir uns auch die Zeit die wir brauchen und pfeiffen nicht so schnell das nächste an.

    Rechtschreibfehler sind geschenkt ;)
    Das D:SF ist MEIN Handballsender, lieber Herr Strombach!

  • Bei uns ist es jedenfalls so, dass ein Spiel nicht stattfinden darf, wenn die Durchführung höherklassiger Spiele gefährdet ist. Da gibts also keine Wartezeit, wenn nicht pünktlich angepfiffen werden kann und dadurch das meinetwegen Oberliga-Spiel ne halbe Stunde zu spät angepfiffen würde, fällt das unterklassige Spiel flach.

    Andre


    Handballecke.de Team

  • Ja moment... die Durchführung ist aber nicht gefährdet, wenn das höherklassige Spiel mal 10 Minuten (oder von mir aus auch 30 Minuten) später anfängt.
    Oder steht in den Bestimmungen, dass die rechtzeitige Durchführung nicht gefährdet sein darf?
    Und wie ist "höherklassig" definiert? Ich meine, im Vergleich zu einem Kreisligaspiel ist ein Bezirksligaspiel doch auch höherklassig.

  • Zitat

    Original von Andre
    Bei uns ist es jedenfalls so, dass ein Spiel nicht stattfinden darf, wenn die Durchführung höherklassiger Spiele gefährdet ist. Da gibts also keine Wartezeit, wenn nicht pünktlich angepfiffen werden kann und dadurch das meinetwegen Oberliga-Spiel ne halbe Stunde zu spät angepfiffen würde, fällt das unterklassige Spiel flach.


    :pillepalle: Das kanns ja wohl auch nicht sein. Im Zweifelsfall würden dann ja höchstwahrscheinlich Jugendspiele ausfallen, die aber doch (zumindest gemäß unseren Durchführungsbestimmungen) auf jeden Fall auch wenn z.B. kein eingeteilter SR erscheint durchzuführen sind. Ich kann mich entsinnen, dass ein nicht ausgetragenes Jugendspiel für beide Mannschaften verloren gewertet wurde.


    Bei so einer Regelung kommts doch sicherlich öfters zu Neuansetzungen. Die Gastmannschaften werden sich sicherlich bedanken für die großzügige Spielplangestaltung der Heimmannschaft. Und die "Schwaniwollis" dieser Welt fänden das bestimmt auch klasse.
    Und ich erst als der SR, der unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren kann...

  • Also ich kann mir solch eine Regelung nicht vorstellen. Da wären ja auch Manipulatonen "Tür und Tor" geöffnet.


    Stellt Euch mal vor, eine Kreisliga-Mannschaft steht an der Tabellenspitze, muss aber in einem Spiel auf mehrere Spieler verzichten. Meist ist es ja so ,dass die Vereine ganze Spieltage in den Hallen ansetzen. Jetzt muss man lediglich jedes Spiel ,was vorher stattfindet, nur um wenige Minuten hinauszögern und schon muss die Kreisliga ausfallen, weil ein folgendes Verbandsspiel pünktlich beginnen muss.


    Was sind das denn für Zustände, in welchem Verband läuft denn so was ?

  • Zitat

    Original von Andre
    Bei uns ist es jedenfalls so, dass ein Spiel nicht stattfinden darf, wenn die Durchführung höherklassiger Spiele gefährdet ist. Da gibts also keine Wartezeit, wenn nicht pünktlich angepfiffen werden kann und dadurch das meinetwegen Oberliga-Spiel ne halbe Stunde zu spät angepfiffen würde, fällt das unterklassige Spiel flach.


    Hallo Andre,
    würde das nochmals prüfen. Kann eigentlich nicht sein!! :pillepalle:

    ;)

  • Mal der O-Ton aus den Durchführungsbestimmungen 03/04 des THV :


    Die angesetzte Anwurfzeit ist einzuhalten. Tritt eine Gastmannschaft nicht pünktlich an, ist eine Wartezeit von max. 30 min (auch bei Fehlen der Schiedsrichter!) vorgeschrieben. Bei verspätetem Antreten der Heimmmannschaft entfällt diese Wartezeit. Die Wartezeit entfällt auch, wenn dadurch die Durchführung höherklassiger Spiele gefährdet ist. Unter Hinweis auf § 47 SpO DHB / THV ist alles zu unternehmen , die Spiele durchzuführen.


    So steht es nunmal drin. Ein konkretes Beispiel kann ich nicht nennen, ich hatte den Fall noch nicht, aber es gibt hier von den Vereinen auch teilweise so chaotische Ansetzungen, dass es gar nicht klappen kann. Nehmen wir doch mal an, ein Verein muss aus der Halle weil danach eine andere Veranstaltung ist oder die Halle z.B. nur bis 22 Uhr zur Verfügung steht, das hochklassige Spiel auf 20 Uhr angesetzt ist, aber aufgrund eines Planungsfehlers erst 21 Uhr angepfiffen werden kann ? Was dann ?

    Andre


    Handballecke.de Team

  • Hallo Andre,
    die Wartezeit entfällt!! D.h. dass die Einspielzeit der Mannschaften entfallen kann.
    Es ist alles zu unternehmen die Spiele durchzuführen. Auch die zuvor angesetzten!!!!

    ;)

  • Ist richtig, es geht aber oftmals nicht nur um das Erwärmen. Ich kenne es bei uns nur zu gut, dass eine Mannschaft 10 Minuten zu spät kommt und dann gleich loslegen will. Das ist das Problem, was ich eigentlich meine. Ist bei uns in Thüringen wahrscheinlich auch extrem, da wir doch relativ wenig Spielklassen haben und somit auch weitere Entfernungen zurückgelegt werden müssen. Es gibt ja nur 2 x Verbandsklasse, Verbandsliga und dann schon die Oberliga.


    Ich habe den Fall wie gesagt noch nicht gehabt, aber für mich geht das eindeutig an die Adresse der Vereine, die auch trotz Hallenmangel die teilweise utopischen Ansetzungen überdenken sollten. Ich kann nicht 3 Männerspiele in Folge mit jeweils 1,5 Stunden Abstand ansetzen. Nach dem 2. Spiel stimmt spätestens nichts mehr.

    Andre


    Handballecke.de Team

  • Stimm ich Dir zu.
    So brisant kenn ich das bei uns nicht.
    Wsa macht eigentlich der HSV Suhl??????

    ;)

  • Andre Es geht ja bei euch um die Wartezeit, aber nicht wenn die Ansetzungen zu knapp gesetzt sind und es daher zu Verzögerungen kommt.


    Ich finde bei dieser Problematik sollten die Spielleitenden Stellen mehr drauf achten und solche knappen Ansetzungen nicht zu lassen. Dann kommt man auch nicht so schnell zu diesen Problemen. Dass das nicht unbedingt für die Heimmannschaften einfach ist, da es mit Hallenzeiten meistens knapp aussieht, lässt sich da aber nicht ändern. Denn es bringt ja nix, wenn man dann andere Spiele wesentlich später Anpfeifft. Haben das Problem bei uns hier auch, das dann das letzte Spiel am Tag was 18:00 Uhr beginnen soll, dann erst um 19:00 Uhr angepfiffen wird und das am Besten noch Sonntag.

    Rechtschreibfehler sind geschenkt ;)
    Das D:SF ist MEIN Handballsender, lieber Herr Strombach!

Anzeige