4:2 Angriff (mit 2 Kreisläufern)

  • Hallo Zusammen,


    gibt es Spielzüge, die auf einen 4:2 Angriff ausgerichtet sind.
    Es wird mit einem LA, HL, HR und RA mit zwei Kreisläufern gespielt.


    Gruß aus BW
    Stadtinspektor

  • formulier das doch bitte noch ein bisschen klarer aus, welche infos du benötigst. auslösehandlungen, die zu einem 4:2-angriff führen? möglichkeiten des weiterspielens mit zwei kreisläufern? oder meinst du spielweisen der abwehr GEGEN einen 4:2-angriff? in jedem fall wichtige info: welches abwehrsystem wird gerade gespielt und wie verhält es sich nach dem übergang zum 4:2?

  • Danke für Deine Antwort. :hi:


    Es geht mir um Auslösehandlungen, Spielzüge- Taktiken, die bei einem 4:2 Angriff angewendet werden können.


    99% der Mannschaften spielen in der herkömmlichen Variante mit LA, HL, RM, HR, RA, KL - ich spiele mit zwei KL. Spielzüge = Mangelware


    Es geht nicht um eine 4:2 Abwehr.

  • Tag Herr Inspektor :D


    Zunächst mal wichtig, dass Spielzug nicht gleich Spieleröffnung (aber ich denke das ist dir klar)


    Ich wüsste da zwei bis drei kleine Sachen, hier ein Beispiel:


    Übergang Kreis/Mitte (hier für den Fall "Ball kommt von links")
    - Ball kommt von LA (anstoßen / Ball schnell machen)
    - KL steht bei Abwehrspieler "5" (von l.n.r. gezählt)
    - Ball kommt bis zur Mitte, Mittelmann holt den KL (läuft bogenförmig)
    - HM stellt sich dort hin wo KL vorher war (bei "2")
    - KL passt zu RL und läuft seinen Bogen weiter und tritt bei Abwehrspieler "5" (von l.n.r. gezählt) wieder ein
    - danach kann man auf verschiedene Arten weiterspielen


    wichtig ist: jeweiliger KL stellt danach Sperre auf Ballseite, anderer KL bietet sich als Anspielstation an (kommt ein paar Schritte entgegen). So kann man z.B. Sperre/Absetzen auf der Ballseite spielen oder bei Diagonalpass zum anderen KL kann der für den anderen Halben Platz für einen Wurf schaffen.


    Zu finden ist das ganze auch unter dem Namen "Kreisel" unter
    http://www.handballhaus.de/han…ik/uebergang/kreisel.html
    Hier in verschiedenen Varianten, die eher Spielzügen gleichen. Dabei ist bei einer Eröffnung längeres Spielen durchaus möglich (hier zB das ständige "Druck" machen von den beiden Halbspielern)



    Ich hoffe du kannst dir das Vorstellen und es hilft dir ein bisschen weiter.


    MfG :hi:

  • fz83: ich habe das jetzt so verstanden, dass spielzüge gemeint sind, die bereits in der 4:2-aufstellung beginnen...


    bleibt aber trotzdem die frage: gegen welches abwehrsystem? 3:2:1, die ihre grundformation beibehält? 6:0? 5:0+1? 4:0+2?

  • Die Abwehrvariante spielt keine Rolle, da diese während des Spiels permanent geändert wird.


    6:0, Manndeckung, 5:1, Unterzahlspiel, ich sehe da keine Kausalität.

  • die abwehrvariante deines gegners hat sehr wohl eine kausalität, was man aus einem 4:2 angriff an "spielzügen" spielen kann!

  • Ja natürlich- des Gegners,
    aber die Abwehrvariante der eigenen Mannschaft defintiv nicht.
    Das sorgte in den Postings zuvor, für etwas Verwirrung.

  • Zitat

    Original von talentschmiede
    bleibt aber trotzdem die frage: gegen welches abwehrsystem? 3:2:1, die ihre grundformation beibehält? 6:0? 5:0+1? 4:0+2?

  • Kleine Besserwisserei: Eine Angriffsformation mit 2 KL heißt 2:4-Angriff, weil 2 Spieler in der Fern- und 4 in der Nahwurfzone agieren ;)


    Zu deiner Frage: Es stimmt, ich kenne auch sehr viel mehr Spielweisen des Übergangs von 3:3 auf 2:4 selbst als des anschließenden gezielten Weiterspielens. Ein Klassiker ist aber das Umlaufen der Sperre gegen IR bzw. IL. Deine Halbspieler müssen sehr breit und trotzdem torgefährlich stoßen können, um HL bzw. HR weit nach außen zu ziehen. Der gegenseitige KL umläuft dann die Sperre seines Kollegen in den Schatten der Halbabwehrspieler. Das kann man zum Auftakt auch mit einem Kreuzen von Halb und Außen kombinieren.
    Ansonsten stimme ich Talentschmiede zu: Hängt von der Abwehrformation ab. Gegen offensive Gegner haben wir oft den Außen einlaufen lassen, während der KL zum Anspiel heraustrat. Das geht bestimmt auch mit 2 KL, vor allem, wenn einer davon Linkshänder ist bzw. als Rechtshänder sehr gut gegen die Hand werfen kann.

  • immerweiter: keine besserwisserei, sondern natürlich völlig korrekt. ist aber genauso als würde man versuchen hier jedesmal auf den unterschied zwischen hl und rl hinzuweisen ... ;)

  • Auch keine Besserwisserei ;), Aber es ist nicht zwingend, dass man bei zwei KL zusätzlich mit zwei Außen spielt. Es ist genauso möglich mit 4 Spielern zu agieren, die über den Rückraum kommen.

  • Theoretisch kann man auch 4-2 Angriff spielen. Die Außen sinken halt dann nach hinten ab. Aber gemeint war wahrscheinlich 2-4.


    Wenn du deine Kreisspieler breit stellst, ziehst du gegen eine 6-0 Abwehr die Innenblockspieler nach außen. In die Lücke sich auftuende Lücke kann gezielt und gefährlich gestoßen werden. Durch Sperrstellungen der Kreisspieler an den Halbabwehrspielern entstehen so fast automatisch Wurf-/Durchbruchs-/Überzahl-/Kreisanspielsituationen.


    1. Möglichkeit also: RL/RR stoßen gezielt in die Mitte
    2. Möglichkeit: Ballferner Kreisspieler läuft in die Lücke in der Mitte und kann angespielt werden.
    3. Möglichkeit: Ballferner Außenspieler läuft in die Lücke in der Mitte
    4. Möglichkeit: Kreisspieler spielen zwischen Halb- und Außenverteidiger:
    -> Überzahlsituation RL/RR + LA/RA gegen AL/AR
    5. Möglichkeit: Kreis wieder zwischen Außen und Halb:
    -> Außen läuft nach >> Stoßbewegung LA mit Ball, Pass auf RL, LA sinkt zuerst Richtung Eckenaußen ab, während RL in einer gefährlichen Bewegung nach innen zieht (Wurf?). Jetzt Sperre des Kreis am AL und Pass auf den in die Lücke laufenden LA. Es entsteht grundsätzlich keine Überzahl, wichtig ist also, dass die Aufmerksamkeit der Abwehr auf andere Dinge gelenkt wird.
    6. und so weiter : ) Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ^^


    Viele Grüße

  • Für mich persönlich geht das allgemeine am Charakter des 2:4 Angriffes vorbei sich da ins Thema "Spielzüge" zu wagen, da meist ein "schneller Ball" reicht und dann auf die dementsprechend Abwehrformation reagiert wird (6:0 breite Rückraumspieler, 3:2:1 jugoslawisch engere Rückraumspieler)...


    Da ich Samstag das Glück hatte bei einer Schulung von Rolf Brack zu sein, der als einens einer Schwerpunkte das Thema Missmatch 2:4 Angriff hatte, hier noch ein paar Gedanken dazu:


    - Grundsätzlich sollten Spielabläufe im 2:4 darauf abzielen, Doppelpässe mit heraustretenden KL zu spielen, damit dem anderen KL Platz zum hinterlaufen gegeben wird (einfach mal sehr allgemein gehalten, damit man sich da was eigenes überlegen kan :) )


    - Wenn du zwei "stabile" Kreisläufer hast bietet es sich natürlich an, zumindest einen der beiden einen Außen verteidiger sperren zu lassen, da diese doch oft die kleinsten, bzw. schmächtigsten Abwehrspieler sind...

Anzeige