MT Melsungen - Hauptthread

  • War von mir auch so anders gemeint. Ich hatte auf den Beitrag von SCM-Ramgo geantwortet, bei dem es um das erste Viertel der Saison ging. Also nix mit Blödsinn - du hast meinen Satz nur aus dem Kontext gerissen. Dasselbe Schicksal könnte nun auch Parrondo ereilen: In der Vorsaison übernommen und nach den ersten Spielen (der neuen Saison) abgesägt.

    Gudmunsson war als Interimscoach bis zum Ende der Saison verpflichtet worden. Im April wurde ihm dann mündlich zugesagt, die nächste Saison weiter machen zu dürfen, obwohl bereits zu diesem Zeitpunkt unüberbrückbare Differenzen zwischen ihm und Teilen der Mannschaft erkennbar waren. Parrondo wurde von vornherein für 3 Jahre verpflichtet, ausgestattet mit einer Klausel, die ihm einen vorzeitigen Abschied seeeehr versüßen würde. Seine Aufgabe ist es, mittel- bis langfristig die Mannschaft aufzubauen, die den Fans seit Jahren in Aussicht gestellt worden ist. Er wird der erste Coach sein, der eine Mannschaft nach seiner Vorstellung zusammenstellen kann, ohne dass ihm groß ins Handwerk gepfuscht wird. Die Hoffnung stirbt zuletzt....

  • Die MT gibts schon ein bissel länger als RB Leipzig:nein::lol:

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Der Kardinalfehler war ganz am Anfang. Schorle Roth wenige Spiele vor Saisonende unehrenhaft zu entlassen. Besser wäre gewesen, wie angedacht, Schorle als Sportdirektor weiter zu beschäftigen und Grimm oder ggf. einen anderen Trainer zu beschäftigen. Stattdessen wurden die gewachsenen Strukturen durch einen unerfahrenen Trainer und einen Sportvorstand zerhackt. Grimm mit etwas mehr HBL Erfahrung und Durchsetzungsvermögen unter einem Sportdirektor Schorle und die MT stünde heute besser da. Stattdessen wurden nacheinander die Twins, Danner, Maric, Mikkelsen etc. verbrannt und aus dem Team entfernt. Grad bei Danner tuts mir in der Seele weh. Der Melsunger Bürgermeister mit all seiner Erfahrung und Bindung zur MT, seiner Akzeptanz im Team wäre ungeheuer wertvoll bei einem Neuaufbau gewesen. Stattdessen bringt dieser immer noch seine Leistung in Wetzlar und spielt danach 2 weitere Jahre in Balingen. Ihn mittelfristig ins Trainerteam einzubinden, wäre eine sehr sinnvolle Alternative gewesen. Theuerkauf beim TBV ist ein recht gutes Beispiel, wie man es besser machen kann und Verein und Spieler davon profitieren. Aber alles das ist Geschichte und hätte hätte Fahrradkette. Ich glaube, dass Parrondo ein sehr guter Trainer ist. Durch die derzeitige Misere, für die er nix kann, ihn zur Debatte zu stellen ist hirnrissig. Der braucht noch viel Zeit um die Scherben der Vergangenheit aufzukehren und parallel ein eigenes funktionierendes Team aufzubauen.

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Seine Aufgabe ist es, mittel- bis langfristig die Mannschaft aufzubauen, die den Fans seit Jahren in Aussicht gestellt worden ist. Er wird der erste Coach sein, der eine Mannschaft nach seiner Vorstellung zusammenstellen kann, ohne dass ihm groß ins Handwerk gepfuscht wird.

    Mooment. Auch Gudmundsson konnte seinen Kader zusammenbasteln. Siehe Jönsson, Arnarsson und Petersson. Die große Linie, dass es auf Teufel komm raus ein deutscher Nationalspieler sein muss ,wurde doch schon unter ihm nicht mehr gefahren. In der HNA, der Hauspostille der MT, wird jetzt AG kritisiert, aber ja wohl nur für Fehler, die vor ca. 3 Jahren gemacht wurden (Kasteningnummer, Lemketransfer). Seither hält er sich doch völlig raus und lässt seine Trainer machen. Und hier liegt doch auch die Gefahr bei Parrondo. Der darf sich jetzt wie in Skopje eine Startruppe zusammenmixen, mit dem Vorteil, dass er mit dem Budget für seine Verpflichtungen auch fest rechnen kann. Das kann man so machen. Man bindet sich halt wieder sehr stark an eine Trainerpersönlichkeit und wenn das knallt schiebt man wieder einen Personalkader vor sicher her. Arnarsson schleppt man auch noch bis 2023 mit sich rum.

    Selbst wenn Parrondo nächste Saison auf Platz 6-7 einläuft oder evt. sogar EC-Platz, beisst sich das Ganze mit den Aktivitäten im Nachwuchbereich. Einen Pregler werden wir unter Parrondo wohl nicht bei der MT sehen. Trotz sehr guter Nachwuchsarbeit unter Swiridenko wird Ignatow wohl vorerst der letzte sein aus dem MT Stall.

    Man hat bei der MT nur die Wahl zwischen 2 Wegen. Alles andere ist Flickschusterei.

    1) Parrondo machen lassen und damit auch die Erwarungshaltung in 3 Jahren um die CL zu spielen - dann würde man den Vorwurf loswerden mit Mondgehältern nur Scheisse zu produzieren (so hat es Bob Hanning letztlich öffentlich formuliert).

    2)Weiter gute Nachwuchsarbeit- 2te Mannschaft in Liga 3 - und solider Mittelfeldplatz als Ziel, einhergehend mit der Vorgabe an den Trainer eine deutsche Mannschaft mit punktueller Verstärkung zu formen.


    Man hat sich für Weg 1 entschieden.


    und das Statement ist auch falsch.


    "Gudmundsson hatte man auch nach den ersten Spielen abgesägt."


    Der wurde nicht abgesägt sondern verkündete noch vor Saisonbeginn seinen Abschied zu einem dänischen semiprofessionellen Verein nach Ablauf seines Vertrages am Ende der Saison. Damit hatte die MT überhaupt keine andere Wahl. Lamer kann eine duck nicht werden. Hier liegt die Schuld bei Gudmundsson welcher ja noch die Kaderplanung betrieb, wohl wissend, dass die Geschichte zu für ihn zu Ende ist.

    Einmal editiert, zuletzt von alter Sack ()

  • alter Sack Die Wahl zwischen Variante 1 oder 2 ist getroffen. Deine Argumentation kann ich jedoch gut nachvollziehen. Variante 2 wäre mir ehrlich gesagt sympathischer, dieser Weg ist aber leider nicht gewählt worden. Die MT leistet gute Nachwuchsarbeit und erntet die eigenen Früchte nur ungeügend. Ein Golla konnte sich bei den Kollegen Danner und Maric erst zu dem entwickeln, dass Flens auf ihn aufmerksam wurde. Bei Pregler sehe ich es ähnlich wie du. Der hat Ansätze evtl. ein sehr guter Spieler zu werden, ob er jedoch je eine Rolle bei der MT spielen wird, wage ich ebenso zu bezweifeln. Reichmann, Lemke, Kühn, Mikkelsen und auch Pavlovic wurden unter der Ägide Roth geholt. Der Julius ließ einen Rnic bzw. P. Müller auf RL vergessen und das Spiel völlig auf ihn zugeschnitten. Dies funktionierte bis zu seiner Kreuzbandverletzung auch sehr gut. Im gleichen Maße jedoch ließ der RR nach und es wurde mehrere Jahre kein guter Back up geholt. Der größte Fehler, den man jedoch niemand so richtig ankreiden kann, war die Verpflichtung von Gudmi! Der hat einige Spieler scheinbar total ignoriert. Wenn man das Interview von Kunkel ließt, dann kann man sich gut einen Reim drauf machen, wie das gelaufen ist. Spätestens nach der Niederlage im Final 4 hätte die Vereinsführung reagieren müssen. Aber wieder hätte hätte Fahrradkette.. Parrondo muss also limitierte Spieler wie Arnasson mit durchschleppen und letztlich einen besseren Mann wie Kalarash ziehen lassen. Ich behaupte, dass ein Danner heute und auch in der nächsten Serie immer noch bessere Leistungen bringt als sein vermeintlicher Nachfolger aus Island. Ich wünsche dem überaus sympathischen Parrondo, das Glück und richtige Händchen, was ihm hier im Forum wohl kaum noch jemand zutraut.

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Gudmundsson war bei der Verpflichtung von Jonsson involviert. Die Verpflichtung des schlechtesten KM ever ist nicht auf seinem Mist gewachsen. Möglicherweise hatte er auch Einfluss auf die Verpflichtung von Petersson. Mehr oder weniger eine vorübergehende "Notverpflichtung", weil AG es nicht schaffte, die bereits für 2022 feststehende Verpflichtung von Ivan Martinovic durch Zahlung eines Ablösebetrages an die Recken um ein Jahr vorzuziehen. Da hat ihm Smöre gezeigt, wo der Frosch die Locken hat. Mit der Verpflichtung von Martinovic hat Parrondo ebensowenig zu tun wie mit denen von Mandic und Morawski. Hierfür ist ebenfalls der Sportvorstand verantwortlich gewesen. Oder glaubst Du, Heine hätte ihn öffentlich zerlegt, als er erfahren hat, durch Morawski ersetzt zu werden? Und für welche Verpflichtungen (außer der von Kalarash, dessen Abgang ich sehr bedaure) Parrondo verantwortlich ist (ohne, dass ihm AG ins Handwerk pfuscht!), werden wir hoffentlich in den nächsten Wochen sehen. Und ob die dann zünden, erst Einiges später.

  • Brausepaul ich finde die Art wie man Heine das beigebracht hat noch immer unter aller S... Simo und Heine sind garantiert nicht das schwächste Gespann in der HBL. Das funkionierte mit den beiden und würde auch noch 2 Jahre länger gut funktionieren. Jetzt hat man Fakten geschaffen und der Topmotivator Heine geht. Dafür holt man Lütti als 3. Mann. War das nötig?:nein::wall:

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Brausepaul ich finde die Art wie man Heine das beigebracht hat noch immer unter aller S... Simo und Heine sind garantiert nicht das schwächste Gespann in der HBL. Das funkionierte mit den beiden und würde auch noch 2 Jahre länger gut funktionieren. Jetzt hat man Fakten geschaffen und der Topmotivator Heine geht. Dafür holt man Lütti als 3. Mann. War das nötig?:nein::wall:

    Na ja, grundsätzlich war die Verpflichtung eines TW Trainers mehr als überfällig. Wollen wir hoffen, das Lütti die Erwartungen erfüllt. Geerkens Verpflichtung seines Kumpels aus Oldenburg macht mir da schon deutlich mehr Kopfzerbrechen...

  • Na ja, grundsätzlich war die Verpflichtung eines TW Trainers mehr als überfällig. Wollen wir hoffen, das Lütti die Erwartungen erfüllt. Geerkens Verpflichtung seines Kumpels aus Oldenburg macht mir da schon deutlich mehr Kopfzerbrechen...

    Klar das steht ja seit Jahren an. Den Part von Lütti hätte Heine aber auch ausfüllen können. Erfahrung und Motivation hat er ebenso reichlich. Kein Mensch weiss wie Morawski da jetzt reinpassen wird. Mir wäre eine Lösung mit Simo, Heine + eine talentierten jungen TW mehr als sympathisch gewesen. Jetzt wurde wieder Porzellan zerkloppt, wo es so unnötig wie ein Kropf war. Der Heine hatte sich so gut etabliert bei der MT.

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • Die Verpflichtung des schlechtesten KM ever ist nicht auf seinem Mist gewachsen.

    korrekt. Arnarsson bekam november 2019 einen Dreijahresvertrag. Gudmundsson kam Februar 2020.

    Zumal der Dreijahresvertrag keiner mit Option war, wie sich jetzt rausstellt.


    Übrigens immer wieder schöne Schadenfreude, wenn man sich im Nachhinein mal die Vorschusslorbeeren durchliest.



    "Der erste isländische Profi in der Geschichte des Bundesligisten MT deutete seine Qualitäten im Januar an, als er beim EM-Test in Mannheim gegen Deutschland einige Male die gegnerische Abwehr alt aussehen ließ. Eine wichtige Erkenntnis: Arnarsson braucht am Kreis nicht viel Platz für einen gelungenen Abschluss.

    Sein immenses Durchsetzungsvermögen passt ganz gut zu seinem größten Hobby. Wenn er in seiner Heimat ist, dann fährt er gern mit dem Jeep in die Natur raus – die entlegenen Winkel im Hochland der Insel erkunden.

    "

    https://www.hna.de/sport/mt-me…rofi-der-mt-90013606.html

  • Bei Pregler sehe ich es ähnlich wie du. Der hat Ansätze evtl. ein sehr guter Spieler zu werden, ob er jedoch je eine Rolle bei der MT spielen wird, wage ich ebenso zu bezweifeln.

    Am Beispiel Pregler sieht man aber das Dilemma aus DHB Sicht. Pregler ist einer der Hoffnungen auf RM/RL und spielt zum Glück nächstes Jahr BuLi und dort mit Aussichten auf Spielanteile. Parrondo macht Anstalten spanische Landsleute zur MT zu holen. Siehe Gerüchte um Casado. So muss der DHB wiederum auf das Prinzip Hoffnung ausweichen und schauen, dass Standorte wie Gummersbach ihrer Philosophie als Biotop für deutsche Talente treu bleiben.

    Und in Gummersbach steht Schindler mit guter Arbeit für die Richtlinie, anderenfalls hätte Goggi doch sehr einfach mal ruckzuck einen isländischen Landsmann geholt (und eben nicht Mappes).

  • Klar das steht ja seit Jahren an. Den Part von Lütti hätte Heine aber auch ausfüllen können. Erfahrung und Motivation hat er ebenso reichlich. Kein Mensch weiss wie Morawski da jetzt reinpassen wird. Mir wäre eine Lösung mit Simo, Heine + eine talentierten jungen TW mehr als sympathisch gewesen. Jetzt wurde wieder Porzellan zerkloppt, wo es so unnötig wie ein Kropf war. Der Heine hatte sich so gut etabliert bei der MT.

    Diese Option hat sich schon deswegen nicht ergeben, weil Heine nicht bereit war, sein aktives Handballleben zu beenden. Er möchte noch mindestens 2 Jahre aktiv sein. Eine Option, die ihm AG nicht ermöglichen wollte. Dabei ist er es, der immer von weitsichtiger Kaderplanung schwafelt. Weitsichtig wäre es gewesen, das offensichtlich gut funktionierende Torhütergespann noch 2 Jahre beisammen zu lassen und Heine anschließend bei der MT einzubinden, in welcher Funktion auch immer. Und genau das wusste AG wieder zu verhindern, um seine eigene Position nicht zu schwächen.

  • Ich denke das Modell mit der zweijährigen Leihe von Pregler nach Gummersbach ist eine absoluten Win-Win-Situation. Für Pregler auf jeden Fall, er bekommt eine Menge Spielpraxis und Zeit sich zu entwickeln. Diese Saison in der 2. kommende in der 1, Liga, eine Steigerung, die ihm bestimmt auch guttut. Auch für den VfL, der mit ihm als Mittelmann aufgestiegen ist. Und wenn man denn will auch für die MT, wenn sie ihn in Zukunft in die Mannschaft einbauen können.

    Wie Nord Hesse schon schreibt hat Pregler enormes Potential, Selten einen Mittelmann gesehen, der den Ball dermaßen schnell machen kann. Dazu hat er überraschende Kreisanspiele drauf (sein Impact wär wohl noch besser, wenn der VfL offensivstärkere Kreisläufer hätte) und auch selber einen ordentlichen Torabschluss. Allerdings muss man auch sagen, dass er noch nicht so weit ist, eine entscheidende Rolle bei einem ambitionierten Bundesligisten zu spielen. Seine Fehlerquote ist einfach noch deutlich zu hoch. (Hatte mal auf die Statistik geschaut, und da führte er tatsächlich die zweite Liga in Technischen Fehlern an.) Aber er ist mit seiner Spielweise durchaus ein risikobereiter Spieler, das gehört ein bisschen dazu. Goggi (und sein Co Anel) haben aber von Beginn an der Saison auf ihn gesetzt und ihn gestandenen Profis wie Timm Schneider oder Alex Hermann vorgezogen, während einige andere in Gummersbach erstmal über die vielen Fehler gemeckert haben. Aber die beiden hatten da schon den Blick für das Besondere in Preglers Spiel.

    Bin sehr gespannt, wo seine Entwicklung hingeht (bei einem Köster hätte auch vor einem Jahr keiner gedacht, dass er Nationalspieler wird und eine Hauptrolle bei der EM spielen wird), und wenn sie weiter steil noch oben geht, sollte man sich an Melsunger Stelle schon überlegen, ob sie ihn nicht im Team gebrauchen können. Zumal er als Local Boy auch eine Identifikationsfigur in Zukunft darstellen könnte, die mir von außen gesehen bei der MT nach dem Abgang der Müllers, Danner usw doch fehlt.

  • mt kommt hier wohl auch gar nciht ohne negativansichten aus....


    pregler nach gummersbach- ist etwas total normales und wie smithy richtig schrieb : win / win

    und hat mit parrondo und spanien nun gar nichts zu tun, wenn jemand verpflichtet würde, dann ein

    weitaus fertigerer spieler, ob der in 2 jahren noch besser ist wenn pregler zurückkommen kann, weiss keiner.

    warum die mt den dhb da in ein dilemma gebracht haben soll ? sehe ich eher anders......

    pregler zum vfl - alles richtig gemacht


    heine vertrag nicht verlängert- also sein einstand bei der mt war sehr holprig- klar hat er danach seine leistung

    teilweise sehr gut zeigen können, zeigt aber auch immer spiel, wo er wenig hält- er ist als tw genauso an der

    niederlagenserie beteiligt wie die spieler. in dem alter verlängern-bei sicher keinem niedrigen gehalt- nö...

    emotionale leader hin oder her, ich denke dass grad heine von einigen nicht so ernst genommen wird aufgrund seines

    phlegma beim benehmen-insbesondere auch gegenüber den spielerkollegen beim spiel.

    tw-trainer sehe ich ihn in keinster weise zu befähigt , also : a.g. , alles richtig gemacht.


    mit den anderen baustellen arnasson-danner etc. hat parrondo ja wenig zu tun,

    a.g. wird sich selbst hinterfragen müssen :

    weiter so wie bisher oder mal ein langfristiges konzept mit eigener abgabe von macht um auch da mal den möglichen

    erfolg auszuloten -

    da ist mit dem langfristigen vertrag mit dem trainer und weiteren gf schonmal ein anfang gemacht-und zwar auf wichtigen positionen.

  • ach nord hesse-

    ich wechsel wenigstens nicht so oft wie du meine meinung zur mt-

    oder

    will bei meinem stammverein nicht mehr zusehen weils nicht läuft....


    deine fahne scheint auch ohne sturm ständig am drehen zu sein...


    und nur weil ich deinen auserkorenen liebling heine vernünftigerweise nicht mehr bei der mt sehe...

    ist das von dir ja ne recht billige antwort....

  • Die MT ist ja verteufelt die Variante 1 zunehmen . Alles andere wäre wirtschaftlicher Selbstmord .

    Alle Nordhessen werden wahrscheinlich Verstehen was ich meine ;);)

  • Grins ^^wenn du das meinst, sei dir deine Ansicht frei gestellt, schließlich leben wir in einer Demokratie. Sorry wenn ich deine Antwort weder kommentiere noch akzeptiere. Aber jetzt wieder auf deine merkwürdigen Ansichten zu antworten, ist mir ein bissel zu anstrengend und bei einer Diskussion würde auch nix sinnvolles dabei rauskommen!:hi:

    Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsverein

  • [...] ich finde die Art wie man Heine das beigebracht hat noch immer unter aller S... [...]

    Die Frage ist ja eher, wer hat es Heine zu früh mitgeteilt bzw. geplaudert.


    Zählt mal eins und eins zusammen.

    In Geschichte geschlafen, in Deutsch nur gepennt. Als Kind war er feige, als Teenie verklemmt. Dann wurde er Hater, denn dumm kann er toll. Ihr wisst, wen ich meine: den Internet-Troll.

  • Grins ^^wenn du das meinst, sei dir deine Ansicht frei gestellt, schließlich leben wir in einer Demokratie. Sorry wenn ich deine Antwort weder kommentiere noch akzeptiere. Aber jetzt wieder auf deine merkwürdigen Ansichten zu antworten, ist mir ein bissel zu anstrengend und bei einer Diskussion würde auch nix sinnvolles dabei rauskommen!:hi:

    Schade, dann hätte die "Zensur" ja quasi bei dir gegriffen und den Pluralismus im Forum besiegt. ;(

Anzeige