DHB-Pokal (M) - 1/8 Finale: Füchse Berlin - SC Magdeburg

  • Die HBL Statistik ist aber auch gerade bei den Torhuetern oft arg fehlerhaft.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Aus unserem Lokalblättchen:


    Das Pokal-Aus tut übrigens auch wirtschaftlich weh. Denn anders als im Fußball werden die Einnahmen
    im Pokal nicht geteilt. Für die Gastteams gibt es im Achtelfinale und Viertelfinale lediglich 7500 € als Fixsumme.
    Durch Hotelübernachtung und Fahrtkosten dürfte da für den SCM kein großes Plus bleiben,
    während die Füchse auch dank der kanpp 2000 mitgereisten Fans laut Manager Bob Hanning eine sechsstellige Summe als Einnahme verzeichnen können.


    Wir hatten das schon mal an anderer Stelle,
    früher wurden doch die Einnahmen geteilt, wann und warum wurde diese Regelung geändert ?


  • 2000 Fans machen mind. 100.000€ Umsatz? Also im Schnitt 50€ und mehr 8o ? Was kostet denn ein Ticket für so ein Spiel?

    Das Erste, was ein Kind lernt, ist gegen den Ball zu treten! Wenn es intelligent ist, nimmt es ihn später in die Hand !!!


    Die Wissenschaftler haben herausgefunden..... und sind auch wieder reingekommen :)


    Politiker sind wie Windeln, man sollte sie oft wechseln, und aus den gleichen Gründen! (Mark Twain)

  • Nee, die gesamten Zuschauereinnahmen, in denen eben die 2.000 Auswärtsfahrer inkludiert sind, ergeben die sechsstellige Einnahme. Man hat das Gefühl, im Handball sind die größten Funktionärsidioten beheimatet. Der Modus in den EC - Wettbewerben war ja nun schon desöfteren an Schwachsinnigkeiten zu überbieten, WildCards für die CL und Pokaleinnahmen werden nicht geteilt. So blöd muss man erst einmal sein. Aber da sind wir dann wieder bei den Begriffen Randsportart oder Dorftrottelsport.

  • Die Einnahmenteilung wurde vor ein paar Jahren abgeschafft - für mich immer noch völlig unverständlich. Der Heimvorteil ist schon beim entsprechenden Losglück und dazu noch ein finanzieller Jackpot? Finde ich unnötig ungerecht.

Anzeige
handball-world.com - Partner