U20 WM Frauen 2022 Slowenien

  • Das Aufgebot der U20-Nationalmannschaft

    • Annabell Krüger (HC Leipzig)
    • Alexandra Humpert (TuS Lintfort)
    • Judith Tietjen (Union Halle)
    • Lotta Heider (HSG Bensheim/Auerbach)
    • Emma Hertha (HSG Blomberg-Lippe)
    • Nina Engel (SV Werder Bremen)
    • Sophia Cormann (Bayer 04 Leverkusen)
    • Anika Hampel (HSG Bad Wildungen)
    • Lucy Jörgens (HSV Solingen/Gräfrath)
    • Leni Ruwe (HSG Blomberg-Lippe)
    • Mia Ziercke (HSG Blomberg-Lippe)
    • Lara Seidel (HC Leipzig)
    • Meike Becker (SV Werder Bremen)
    • Marie Pfleiderer (MTV Heide)
    • Jonna Schaube (VfL Bad Schwartau)
    • Lotta Gerstweiler (SG Schozach/Bottwartal)
    • Emma Ruwe (HSG Blomberg-Lippe)
    • Wiebke Meyer (HC Leipzig)

    Reserve:

    Katharina Böhmker (SV Schwerin), Norah Kothen (TV Aldekerk), Yasmin Friesen (HSG Blomberg-Lippe), Julie Hafner (HSG Bad Wildungen), Kimberly Gisa (TV Allensbach), Lotte Iker (Borussia Dortmund), Tyra Bessert (HC Leipzig), Maja Schönefeld (Buxtehuder SV), Mailee Winterberg (Buxtehuder SV), Laila Ihlefeldt (SU Neckarsulm), Nieke Kühne (HSG Blomberg-Lippe)

    Ich hab da mal einen Thread für das Sommerloch und hoffe auf die Schwarmintelligenz des Forum.

    Mal ein paar Fragen zum Aufgebot:

    Ist Rebekka Rott keine Handballdeutsche? Die ist Baujahr 2004 und doch eines der größten RM Talente.

    Ansonsten fällt auf: Sehr viele Spielerinnen aus Liga 3. Ich komme auf gleich 6 Spielerinnen.

    Mit Kühne steht eine ein U18 in der Reserve aber nicht Viola Leuchter. Die hat momentan von allen Spielerinnen die meisten Einsatzzeiten in der Buli

    Wer spielt auf RM mit Hampel? Cormann?


    hier mal die Gruppen. Auch wenn der deutsche Kader jetzt nicht gerade mit Megatalenten gesegnet ist, sieht die Auslosung gar nicht so schlecht aus. Rumänien und Ungarn mit großem Namen in der Hauptrunde.

    Die Auslosung ist einfach nur ein schlechter Witz. Man schaue mal auf Gruppe D und dann die anderen Gruppen.


    Group A: India, Slovakia, Netherlands, Japan

    Group B: Sweden, Islamic Republic of Iran, Tunisia, Guinea

    Group C: Denmark, Argentina, Montenegro, Wild Card team

    Group D: France, Norway, Brazil, Republic of Korea

    Group E: Romania, Czech Republic, Angola, Paraguay

    Group F: Germany, Slovenia, Chile, Mexico

    Group G: Croatia, Switzerland, Kazakhstan, Austria

    Group H: Hungary, Poland, Egypt, United States of America

  • Ist Rebekka Rott keine Handballdeutsche? Die ist Baujahr 2004 und doch eines der größten RM Talente.

    Sie hat schon für die U18 Nationalmannschaft gespielt. Ich schätze, sie ist wegen der langen Verletzungspause diese Saison noch nicht wieder soweit?


    Wen ich in der Liste auch noch vermisse, sind Maj Nielsen und Mia Lakenmacher. Letztere war allerdings auch lange verletzt und ist vielleicht noch nicht fit genug.

  • Auch für mich wirft das Aufgebot einige Fragezeichen auf. Da tauchen plötzlich Mädels auf, die bisher nie eine Rolle spielten, und andere nicht mehr, die bisher immer dabei waren. Insbesondere den Rückraum sehe ich nicht gut aufgestellt. Allerdings kann ich nicht in jedem Fall beurteilen, inwieweit Verletzungen oder deren noch nicht ausreichende Auskurierungen eine Rolle spielen.

  • Auch für mich wirft das Aufgebot einige Fragezeichen auf. Da tauchen plötzlich Mädels auf, die bisher nie eine Rolle spielten, und andere nicht mehr, die bisher immer dabei waren. Insbesondere den Rückraum sehe ich nicht gut aufgestellt. Allerdings kann ich nicht in jedem Fall beurteilen, inwieweit Verletzungen oder deren noch nicht ausreichende Auskurierungen eine Rolle spielen.

    Thema Verletzungen: Naomi Conze gehört ja eigentlich auch noch zum Aufgebot, ist aber auch schon seit fast einem Jahr verletzt.

  • Falls Cormann und Hampel sich RM teilen, wäre das ein Duo, welches in der Saison fast kaum Praxis auf der Position gesammelt hat. Hampel in Hälfte 1 auf LA und ansonsten nur selten. Cormann doch auch im Schatten von Thomaier und Jurgyte in Leverkusen. Und warum Leuchter nicht mitfährt? Die ist doch die mit Abstand stärkste Rückraumwerferin aller derzeitigen U20 Spielerinnen überhaupt.

    Hier mal das Aufgebot von der U19 EM im letzten Jahr.


    Damit hat Fuhr schon ordentlich geändert. Größte Fragezeichen: Maj Nielsen und Lana Teiken. Beide mit vielen Spielanteilen in Liga 1. Teiken in Rückrunde verletzt aber zuletzt wieder gespielt.


    Ich will das gar nicht bewerten, stelle aber fest, dass hier schon große Unterschiede zur Vorgängerin Marielle Bohm liegen. Die hatte glaub ich nicht eine 3 Ligaspielerin in den Turnierkadern. Kann damit zusammenhängen, dass Fuhr durch seine Arbeit in Blomberg und jetzt beim BVB einen anderen Blick/Wertschätzung für Liga 3 hat.



    Pieszkalla hat glaub ich nicht viel gespielt die Saison. Winterberg wohl auch nicht.

    5 Mal editiert, zuletzt von alter Sack ()

  • ... und gerade eben ein 46:5 zwischen Ungarn und den USA...


    Bezirksliga-Spielerinnen aus Deutschland gegen Spielerinnen, die viel in einer der besten Ligen spielen. Was erwartest du da außer zu langsam und körperlich unterlegen?


    Interessanter ist doch, dass CZ gegen Angola und Polen gegen Ägypten verlieren. Angola könnte daher der 2. deutsche Gegner sein. Körperlich überlegen und völlig wild.


    Kühne & Leuchter dürften nicht dabei sein, da man sie für die U18 braucht. Da hat man deutlich bessere Chancen.

  • Bezirksliga-Spielerinnen aus Deutschland gegen Spielerinnen, die viel in einer der besten Ligen spielen. Was erwartest du da außer zu langsam und körperlich unterlegen?


    Interessanter ist doch, dass CZ gegen Angola und Polen gegen Ägypten verlieren. Angola könnte daher der 2. deutsche Gegner sein. Körperlich überlegen und völlig wild.


    Kühne & Leuchter dürften nicht dabei sein, da man sie für die U18 braucht. Da hat man deutlich bessere Chancen.

    Ich hab gar nichts "erwartet"...;) Hab doch nur sachlich von dem Ergebnis berichtet.

    Ich hab Teile des Spiels verfolgt wie gestern auch Japan gegen Indien... Dass solche Spiele mehr als deutlich ausgehen sollten, ist mehr als klar.

    Ich hoffe, dass diese Teams einfach möglichst viel für sich mitnehmen: ob nun handballerisch oder als persönliche Erfahrungswerte. Schade, dass aber bei solchen Spielen scheinbar so gar keine Zuschauer vorhanden sind. Oder sie saßen im toten Winkel der Kamera...

  • Ich hoffe, dass diese Teams einfach möglichst viel für sich mitnehmen: ob nun handballerisch oder als persönliche Erfahrungswerte. Schade, dass aber bei solchen Spielen scheinbar so gar keine Zuschauer vorhanden sind. Oder sie saßen im toten Winkel der Kamera...


    Team in den USA bedeutet scheinbar Tryouts mit Frauen, die andere Sportarten machen und schauen wer sich aus Europa bewirbt. Ob das Fördern von Sport ist, bezweifle ich mal.


    Das Aufblähen führt ( wie Fuhr es sagte) dazu, dass nur noch 4-5 kleinere Länder für das Ausrichten in Frage kommen. Dieser Doppel-Jahrgang war bei 3 von 3 Turnieren in Slowenien. Die U18 letztes Jahr Montenegro, dieses Jahr Nordmazedonien (eigentlich wäre es Georgien gewesen) und die U20-WM findet dann auch wieder in Normazedonien statt. Könnte mir vorstellen, dass da mehr Abwechslung und größere Städte (wie Berlin, Paris, Wien, Barcelona) deutlich attraktiver wären.


    Als Zuschauer kann man die ersten 3 Spieltage im Prinzip vergessen. Selbst morgen kaum was Spannendes. Frankreich - Norwegen klingt namhaft. Aber die Norweger waren letztes Jahr schlecht. Im Endeffekt läuft das Turnier auf Frankreich / Ungarn hinaus.

  • was hast du uns gefehlt, mit deinen immerwährenden positiven ansätzen für den frauenhandball.......:hi:


    das was du schreibst weiss doch jeder vorher, es gibt immer ein für udn wieder für den umfang des turniers.


    setzt denn jetzt ab dem 4. spieltag dein bashing der deutschen an oder die lobhudelei für bestimtme osteuropäinnen ?


    ps. die von dir so runtergemachten spielerinnen aus den handballentwicklungsländern gehen so ein event hoffentlich anders an als du es siehst- ich glaube auch fest, dass es für einige das highlight im bisherigen handballsport ist....

  • setzt denn jetzt ab dem 4. spieltag dein bashing der deutschen an oder die lobhudelei für bestimtme osteuropäinnen ?


    Wie so soll ich die Spielerinnen bashen? Das Problem sind nicht die Spielerinnen, sondern die Tatsache, dass man mit Spielerinnen aus der 2. und 3. Liga antreten muss. Keine hat nennenswerte Spielzeit in der 1. Liga vorzuweisen. In Ungarn spielen sie einfach 1. Liga und das sieht man auch. Ergänzungsspielerinnen wie Juhasz oder Besszer werden extra für das Verteidigen im Mittelblock eingewechselt. Resultat 4. und 5. beste Abwehr. Gegen solche Verteidigerinnen sehen dann halt die US-Bezirksliga-Spielerinnen kein Land.


    M.E. muss man diesen Doppeljahrgang hinsichtlich NM abhaken. Der Jahrgang darunter ist ja teilweise in der BL oder wechselt jetzt wie die beiden Bietigheimerinnen dahin. M.E. kommen solche vorzeitigen Wechsel auch zustande, wenn die U18-NM-Konkurrenz BL spielt. Das kann man auch in deinem Lieblings-Osteuropa-Land sehen, wo reihenweise U18-Spielerinnen auf das letzte Jugendjahr verzichten und in die 1.Liga wechseln.


    Nebenbei habe ich vor einem halben Jahr schon gesagt, dass ich die Startformation der Franzosen deutlich stärker als die der Ungarn einschätze. Der Vorteil der Ungarn ist die Breite und, dass sie eine Top-Torfrau mit viel EL/1.Liga-Erfahrung haben.

  • Wie so soll ich die Spielerinnen bashen? Das Problem sind nicht die Spielerinnen, sondern die Tatsache, dass man mit Spielerinnen aus der 2. und 3. Liga antreten muss. Keine hat nennenswerte Spielzeit in der 1. Liga vorzuweisen. In Ungarn spielen sie einfach 1. Liga und das sieht man auch. Ergänzungsspielerinnen wie Juhasz oder Besszer werden extra für das Verteidigen im Mittelblock eingewechselt. Resultat 4. und 5. beste Abwehr. Gegen solche Verteidigerinnen sehen dann halt die US-Bezirksliga-Spielerinnen kein Land.


    M.E. muss man diesen Doppeljahrgang hinsichtlich NM abhaken. Der Jahrgang darunter ist ja teilweise in der BL oder wechselt jetzt wie die beiden Bietigheimerinnen dahin. M.E. kommen solche vorzeitigen Wechsel auch zustande, wenn die U18-NM-Konkurrenz BL spielt. Das kann man auch in deinem Lieblings-Osteuropa-Land sehen, wo reihenweise U18-Spielerinnen auf das letzte Jugendjahr verzichten und in die 1.Liga wechseln.


    Nebenbei habe ich vor einem halben Jahr schon gesagt, dass ich die Startformation der Franzosen deutlich stärker als die der Ungarn einschätze. Der Vorteil der Ungarn ist die Breite und, dass sie eine Top-Torfrau mit viel EL/1.Liga-Erfahrung haben.

    Bin mir ja nicht sicher, ob Heider oder Tietjen keine Spielerinnen sind 🤪

  • Uah! Was ist denn jetzt los??? Anstatt mich mit anderen Interessierten über die U20 - WM auszutauschen , muss ich jetzt erneut verzweifelte Antworten auf den wieder erweckten Stänkervulkan lesen.


    Immer die gleiche Leier. Wir wissen es doch alle! Ungarn hat den besten Frauenhandball und ist deshalb Welt- und Europameister bei den Frauen und ein ungarischer Klub hat die CL gewonnen.

    Oh, Moment, da hab ich mich vertan. Hamse ja alles gar nicht! Egal! Trotzdem das Maß aller Dinge!:lol:

    Einer von uns beiden ist blöder als ich. ;)

  • Bin mir ja nicht sicher, ob Heider oder Tietjen keine Spielerinnen sind 🤪

    Also Tietjen hat in der Vorrunde, in der ich mir einige Halle-Spiele angeschaut habe, nicht sonderlich viel gespielt. Vielleicht war es in der Rückrunde, in der es für Halle um nicht mehr viel ging und ihre Konkurrenz das Karriereende angekündigt hat, mehr. Habe ich nicht mehr verfolgt.


    Heider war in der Vorrunde verletzt und in der Rückrunde war es ihre Konkurrenz Dekker.


    Aber immerhin haben dann 4 RA Spielzeit bekommen.


    Wir wissen es doch alle! Ungarn hat den besten Frauenhandball und ist deshalb Welt- und Europameister bei den Frauen und ein ungarischer Klub hat die CL gewonnen.


    Wir wissen, dass Deutschland 3x in Folge gegen Holland verloren hat. Suboptimal bei Top4-Anspruch.


    Mit dem Györ-Spruch machst dich schon ein bißchen lächerlich. Was sollen 20-jährige Einheimische mit dem Abschneiden von einem Klub, der fast nur aus ausländischen Spielerinnen besteht, zu tun haben?


    Welt&Europameister wird sich zeigen. Im Frauensport hängt das nicht nur an der Ausbildung sondern auch an der Physis. Die kommt im Wesentlichen durch Migration Und da sehe ich die meisten Teams gegenüber Frankreich, die ja auch ein junges Team und guten Nachwuchs haben, unterlegen. Und was Physis bedeutet, wird man im Hauptrunden-Spiel gegen Angola sehen.


    Bei den Deutschen würde ich mich mal fragen: Warum haben einige keinen Bock auf das deutsche Nationaltrikot bei einer U20-WM? Ist vielleicht auch eine Charakter-Sache, dass man so schlecht da steht.

  • oha...


    jetzt kommt auch noch charakterschwäche bei den u20 spielerinnen....alle achtung


    es soll übrigens spielerinnen geben, die verletzt sind (und es nicht offen bekanntgeben) oder die in dem alter grad in wichtigen prüfungen für ihren normalen lebensweg sind oder gründe haben, die uns schlichtweg ncihts angehen-

    sorry, ausser dich dann vielleicht doch :hi:


  • Oder die lieber auf den Abiball gehen:


    Zitat


    Abiball statt WM: BSV-Talente in der Kritik


    https://www.tageblatt.de/sport…kritik-_arid,2553916.html


    Zum Glück kosten die ganzen Internate, Lehrgänge etc. ja nichts ...

  • Da geht‘s bei mir auch nicht mehr…

    Ich kenne Maj Nielsen sehr gut aus dem Jugendverein.

    Sie ist mit 15 von zuhause weg nach Buxtehude. Hat in WG‘s und alleine gelebt, das Abi erfolgreich gebaut, ist handballerisch stetig ihren Weg gegangen.

    Sie ist 19!!! Und bei den Aussichten für „Profi“-Handballerinnen in Deutschland gönne ich jedem dieser Mädchen, wenigstens einmal die Freiheit nach dem Abi zu genießen und sich für die harte Arbeit zu belohnen.
    Damit sie hier mit Dreck beworfen werden können von Fans autokratischer Systeme, haben sie nämlich schon im Kindesalter enorme Disziplin und Idealismus gezeigt!!!!


    Zum Thema Kosten: Anscheinend ist das Einigen nicht bewusst: Lehrgänge hin und her, das meiste bezahlen die Familien. Der DHB tut doch herzlich wenig, um es Frauen zu ermöglichen, Vollprofis zu werden.

    Die meisten studieren Vollzeit „nebenbei“ oder arbeiten in Teilzeit.

    Einer von uns beiden ist blöder als ich. ;)

Anzeige