Beiträge von Juuna

    "Viele Spieler haben ihr Gehalt noch nicht bekommen"..also einige dann doch, andere nicht...das ist natürlich auch eine tolle Sache wenn der Spieler A dann zu B sagt" Wie, du hast noch kein Geld, ich schon"...so schafft man natürlich ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Angestellten die von ihrem Gehalt zu Hause Frau und Kind ernähren müssen


    Grabarczyk ist offenbar nur für 36 Sekunden bezahlt worden ;)

    liebe Juuna, wenn Du schon den :wall: benutzt, dann solltest Du nicht nur Teile aus dem Zusammenhang reißen. Danke!
    Und ansonsten solltest Du schon auch in der Lage sein, Meldungen aus dem Juni 2015 und September 2015 in den richtigen zeitlichen Kontext zu setzen. Das ist nicht zu viel verlangt. Und wenn man das tut, wird man feststellen, dass der Spieler möglicherweise die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen konnte. Die Blumen gebe ich also gern zurück.


    Sorry, du hast bewusst die Aussage Storms verkürzt, damit es besser in deinen Kram passt. Der Zusatz ist nämlich genau das Gegenteil einer Lobeshymne und sagt ja schon aus, dass er eben vielleicht auch gar nicht spielen wird (er wird ja mit unseren Spieler trainieren). Du hattest den von mir "aus dem Zusammenhang gerissenen" Teil fett markiert, um die Lobeshymne zu kennzeichnen. Und eben in diesen - bewusst von dir verkürzten Sätzen - steckt gerade keine, sondern das Gegenteil. Das alleine war meine Aussage. Der Rest bezog sich mehr auf Alter Sack, der eben genau richtig mit seiner Einschätzung lag (so man dem halboffiziellen Gelaber in Kiel Glauben schenkt). Aber jetzt viel Spaß beim Sieg der RNL. :hi:

    O-Ton seinerzeit:

    Das klingt nicht nach Altenholz und dritte Liga.


    Wie man aus dem Fettgedruckten eine Lobeshymne machen kann, bleibt wohl ein Geheimnis des Verfassers. Denn "mit unseren Spielern trainieren" (klingt ja eher danach, dass er kein Kieler ist) und "dem Bundesligakader angehören" hört man ja bei jedem Nachwuchsspieler, der für die erste Liga gemeldet wird. Trotzdem war der Versuch nicht schlecht, denn der Verfasser hat bewusst den Nachsatz Storms weggelassen. Denn das Originalzitat geht so:


    Zitat

    Rogerio ist ein großes Talent, wird mit unseren Spielern trainieren und dem Bundesliga-Kader angehören. Alles Weitere wird man dann sehen.


    Klingt wirklich extrem nach Lobeshymnen. Daher haben Toft-Hansen und Wiencek wahrscheinlich schon über einen Wechsel nachgedacht. :wall:


    Da scheint alter Sack aber deutlich näher an der Wahrheit, was man so im "Umfeld" des THW hört. ;)


    Vielleicht klingt ja dieser Artikel mehr nach Altenholz und dritter Liga:


    3. Handball-Liga: THW-Brasilianer verstärkt die „Wölfe“ | shz.de



    Ansonsten hat das Thema Nachverpflichtung ja nichts mit dem THW zu tun. Aber bei Außenstehenden wirken die Nachverpflichtungen immer wie Wettbewerbsverzerrung, weil es beim Fußball halt nicht geht. Ob man aber durch eine Änderung mehr Leute vom Handball überzeugen kann?

    Hast Du Baena schon mal spielen sehen?


    Ja, relativ oft, wenn auch nicht in Österreich. Er ist ohne Zweifel ein guter Kreisläufer. Trotzdem sieht er nicht wie ein Profisportler aus. Dass es darauf aber nicht ankommt und mein Beitrag daher nicht so richtig ernst gemeint war, hätte man am ;) erkennen können. Tut mir leid, dass ich meine verminderte Ernsthaftigkeit so gut versteckt habe wie Baena seinen Profisportlerkörper :smokin:

    Schei... Das ist bitter. Hoffentlich ist es bei Pekeler doch nicht so langwierig. Ich drücke ihm alle Daumen.


    Auf dem Foto zum Neuzugang fragt man sich schon, wo da auf dem Bild ein Profisportler steht ;)

    Etatzahlen sind Schall und Rauch. Tatsächlich lagen die Ausgaben beim THW 2012/13 bei fast 12 Mio. Aber langsam, nur langsam kommen wir vom Thema ab. Und wenn wir schon abkommen: Zu diesem Zeitpunkt war Flensburg übrigens bilanziell fast so sehr (bilanziell) überschuldet wie der HSV. Da scheint man irgendwie besser die Kurve bekommen zu haben. ;)

    Warum hört von AG dagegen nie was zum Thema Spielehäufung? Seine Spieler sind am meisten Betroffen. Irgendeinen Beitrag zur Debatte hab ich aus Kiel noch nie gehört.


    Er hat sich just dazu geäußert:


    Zitat

    Mit dem neuen Champions-League-Format wird es in der neuen Saison noch mehr schwere Spiele geben. Wird die Belastung irgendwann zu hoch?


    Die neue Champions League finde ich sehr interessant. Problematischer ist die wachsende Zahl von Lehrgängen für die Nationalmannschaft. Das unterbricht immer wieder unseren Rhythmus. Wir sind an zwei Spiele in der Woche gewöhnt. Damit kommen wir trotz der hohen Belastung gut zurecht.

    Kiel und seine Fans müssen sicherlich sich selbst gegenüber zugeben, dass sie diesen CL-Titel wollten und sich sicherlich auch über das Viertelfinalaus im Pokal ärgern (alles andere würde ich irgendwie nicht ganz glauben ;) )...aber das diese Dinge zu erreichen eine Selbstverständlichkeit wäre und alles andere eine enttäuschende Saison wo man weinend die Meisterschale in die Höhe reckt...wie gesagt im Phantasieland vielleicht.


    Das kann ich auch jedem gegenüber zugeben. Natürlich habe ich vom Triple geträumt. Aber das ist nunmal - gerade in den Pokalwettbewerben - nicht immer planbar. Von daher hast Du es sehr schön zusammengefasst. :hi:


    Doch. Auf jeden Fall ist die Kritik berechtigt!
    Im Handball gibt es nämlich u.a. wegen der vielen Torwurf-Gelegenheiten und der weltweit stark begrenzten Menge von Top-Talenten eine enge Relation zwischen Etathöhe und Erfolg. Und das weißt du auch - weil hier schon häufig Diskussionsgegenstand gewesen.


    Und dass die 4 Mio. Vorsprung ausgedacht sind, ist ebensowenig bewiesen wie widerlegt. Und ist auch unwichtig, weil "Trainer des Jahres" auf die Bundesliga-Trainer beschränkt ist. Oder?


    Hä? Du wirfst hier einiges durcheinander. Klar geht es beim Trainer des Jahres um die Bundesliga. Stein des Anstoßes war aber der Beitrag von Alter Sack, der den Bogen zu den ausländischen Teams schlug.


    Den Zusammenhang von Geld und Erfolg hat hier niemand in Abrede gestellt. Eher das Gegenteil. Da kann ich Deinen Punkt leider nicht verstehen.


    Und warum hier mit Etatzahlen argumentiert wird, die eh fast keine Aussagekraft haben, verstehe ich eh nicht. Selbst wenn man mit Gehaltszahlungen argumentiert sind diese Zahlen doch gerade das Problem, auf das Gislason hinweist. Wenn Barcelona mit rund 1,5 Mio weniger Personalausgaben trotzdem höhere Nettogehälter zahlen kann als Kiel (oder jeder andere deutsche Verein), dann sind das doch gerade die "Standortvorteile" in Spanien gegenüber Deutschland. Dem Spieler ist es egal, wieviel der Club zahlt. Ihm kommt es nur darauf an, was bei ihm ankommt. Vor der Gesetzesänderung in Spanien hat ja auch noch der eine oder andere Star einen sehr langfristigen Vertrag abgeschlossen, um mehr Netto vom Brutto zu haben.

    Auch das Geklage über Veszprem und Barcelona die steuerlich begünstigt werden. Trotzdem kommen die Netto nicht annähernd in der Breite an den 10 Mio Etat von Kiel ran wage ich zu behaupten.


    Wenn ich mir die Gehälter von Jallouz, Palmarsson und Sigurdsson bei ihren neuen Clubs im Verhältnis zum THW anschaue, ist das wahrlich eine gewagte These. :hi:


    Es gibt genug Kritikpunkte für Gislason. Aber dass er zu wenig aus einem ausgedachten 4 Mio Vorsprung gegenüber der internationalen Konkurrenz macht, eher nicht. Dann lästert lieber z.B. gegen seine Schiedsrichterkritik. Die kann er sich wirklich sparen.

    Habe ihn in der 2.Liga in Leu erlebt.und will nicht unbedingt ins Detail gehen....


    Das ist doch jetzt auch feige. Du musst uns schon irgendetwas liefern:
    - physische Gewalt gegen Spieler (fremde oder eigene), Schiedsrichter, Zuschauer, Journalisten
    - psychische Gewalt
    - Arroganz
    - Wutausbrüche
    - Ignoranz


    Gib uns irgendetwas. So ein Bild Artikel schreibt sich auch nicht von selbst ;)

    Pfff.... meine Güte: Für die ganz genauen: Ohne die beiden Stammtorhüter, dafür mit einem Torhüter, den der Trainer auf einem Lehrgang als Statist gefunden hat.


    Dann ergänze ich aber auch gerne, dass Sjöstrand fast das ganze Jahr 2015 ausgefallen ist und der Trainer des Jahres es geschafft hat, den Noname Sonne zu einem der besten Kieler gegen die RNL zu machen ;)

    Es ist doch völlig egal, was als Etat angegeben wird. Die angegebenen Zahlen haben doch nur sehr wenig Aussagekraft. Die Frage ist doch nur, ob das solide finanziert ist. Was ich so höre, scheint es das zu sein. Ob da dann 10 Mio steht oder 3,5 ist doch nebensächlich.

    Ich glaube ja, dass der tolle Titel ziemlich egal ist. Aber wer nach dem schlechten Start mit 4:4 Punkten nur noch drei Punkte abgibt und dabei einen in der Saison quasi dauerverletzten Kapitän hat, das Auswärtsspiel bei den RNL mit nur zwei Rechtshändern im Rückraum (beides Neuzugänge) gewinnt, im sog. Meisterschaftsendspiel gegen die RNL ohne Torwart und Linksaußen nur wegen der Unterkante der Latte nicht zwei Punkte holt und drei Tage später ohne Torwart souverän in Magdeburg gewinnt, kann keine so schlechte Wahl sein. ;)


    Sicher hätten es auch andere Kandidaten verdient. Aber was soll die Aufregung? Der Titel ist doch unterm Strich eh nicht viel wert.

    von daher wäre mir ein echter RL lieber gewesen. Anscheinend war aber kein passender Spieler verfügbar.


    Da scheint der Markt ziemlich dünn geworden zu sein. Gislason sah für den THW auf der Position ja auch nur Verstärkungsmöglichkeiten durch Hansen, Karabatic oder Dissinger. ;)


    Ich mag Mahe ja gar nicht. Aber sportlich ist der sicherlich nicht schlecht. Ich wünsche Rasmus, dass er nicht vom Regen in die Traufe kommt. Flensburg in der kommenden Saison mit einem absoluten Edelkader, mit dem das Ziel nur Meister heißen kann. In Kiel wird man ein ähnliches Ziel haben, in Mannheim eine ähnliche Hoffnung. Mal schauen, was die Realität bringt. :hi:

Anzeige