Trainer des Jahres 2014/15

  • Es ist doch auch vollkommen irrelevant für die Wahl des Trainers der Saison der 1. Deutschen Handball Bundesliga, was für einen Etat der FC Barcelona hat und was für ein Spitzensteuersatz in Spanien gegeben ist.


    Niemand sagt doch, dass die Wahl von Gislason alternativlos und absolut klare Sache war. Vor dem CL FF sagten alle, dass die Chancen von Barcelona, Veszprem und Kiel in etwa gleich waren. Ich bin auch danach noch der Meinung - die Tagesform hat entschieden und ich finde es schon stark übertrieben, das als ein total Versagen darzustellen und zu sagen, das sei eine Saison zum Vergessen, in der man total hinter den Erwartungen geblieben ist. Man ist mit 7 Minuspunkten Meister geworden - in einer Saison mit 36 Spielen. Man ist gegen den nationalen Nummer 1 Verfolger knapp im Pokal ausgeschieden und hat das Championsleague Halbfinale erreicht. Auch wenn es einige anders sehen, Kiel hat kein Titel Abo und muss auch hart arbeiten um zu gewinnen..

  • Personalkosten sind gar nicht gut vergleichbar bei Klubs aus verschiedenen Staaten. Da sind zum einen die Steuern, aber das ist ja gerade in Deutschland längst nicht alles, BG, Krankenversicherung, Sozialversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, evt. Kirchensteuer, etc. pp.

    Jag går och fiskar

    och tar en tyst minut

  • Meiner Meinung nach war die Saison des THW genau das Minimalziel. Man sollte lieber einen Trainer wählen, der das richtige Ziel überboten hat.

  • Freundschaft!


    Personalkosten sind gar nicht gut vergleichbar bei Klubs aus verschiedenen Staaten. Da sind zum einen die Steuern, aber das ist ja gerade in Deutschland längst nicht alles, BG, Krankenversicherung, Sozialversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, evt. Kirchensteuer, etc. pp.


    Und selbst das wird für beide Clubs ausgewiesen. Und da kann man sich auch auf den Kopf stellen, der THW hat auch abzüglich dieser Kosten immer noch mehr für Personal ausgegeben als der FC Barcelona Handball im letzten für beide veröffentlichten Jahr.

    "Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

  • Zitat

    Freundschaft!



    Und selbst das wird für beide Clubs ausgewiesen. Und da kann man sich auch auf den Kopf stellen, der THW hat auch abzüglich dieser Kosten immer noch mehr für Personal ausgegeben als der FC Barcelona Handball im letzten für beide veröffentlichten Jahr.



    Auch das kann man schwer sagen.. Wie viel hat Kiel denn ausgegeben?

  • Auch wenn es off-topic war und ich den Stein ins Rollen gebracht habe, so danke ich Alf für diesen wichtigen Input. Mir war nicht bekannt, dass der THW mittlerweile schon bei 12 Mio angelangt ist. Mir geht es auch in keinster Weise darum die Leistung des THW zu schmälern. Barcelona wurde in der Liga Null gefordert. Das scheint mir da so zu laufen, als ob Kiel nur gegen Gegner vom Kaliber Friesenheim, Erlangen, Bietigheim spielen würde. Was mich aber stört sind die Jammer-Schlagzeilen, die AG gerade in der Presse produziert. Vor zwei oder drei Tagen auch ein Artikel in der FAZ mit der Schlagzeile "Ohne ARD und ZDF wird Handball in Deutschland nie groß". Was zum Geier wollen wir denn noch? Die Hallen sind bei vielen Klubs voll. Die Fernsehabdeckung ist angesichts der Miniquoten phänomenal. Was würde es denn bringen, wenn noch mehr Geld in den Handball fliesst? Haben wir doch alles gesehen in Hamburg oder bei den RNL. Weltweit schwärmt jeder von der Bundesliga. Ob Kiel nun die CL gewinnt oder nicht ist doch egal. Die letzten Jahre waren nur deutsche Klubs Sieger. Wir sollten dankbar sein, dass es mittlerweile Europaweit eine Handvoll Klubs gibt, die der Buli-Spitze Paroli bieten. Ich habe mich ehrlich gesagt gefreut, dass mit Szeged endlich mal ein echter underdog die RNL rausgekegelt hat. Und das sage ich als bekennender Anhänger der RNL-Spielkultur.
    AG und der THW werden auf absehbare Zeit im Bayern-Dilemma stecken. Der Begriff"FC Bayern des Handballs" wird ja in den Medien durchaus schon oft benutzt. Bezogen auf den Etat und die Dauertitelsammlung stimmt das ja auch. Von daher aus meiner Sicht eben immer diese "Rechtfertigungshaltung", welche ja völlig unbegründet ist und sich eben im Falle der seltenen Niederlagen sehr oft lächerlicher an Kritik der Schieris kanalisiert.. Mit Sieben Minuspunkten Meister werden ist immer noch überirdisch. Warum hört von AG dagegen nie was zum Thema Spielehäufung? Seine Spieler sind am meisten Betroffen. Irgendeinen Beitrag zur Debatte hab ich aus Kiel noch nie gehört.

  • Warum hört von AG dagegen nie was zum Thema Spielehäufung? Seine Spieler sind am meisten Betroffen. Irgendeinen Beitrag zur Debatte hab ich aus Kiel noch nie gehört.


    Er hat sich just dazu geäußert:


    Zitat

    Mit dem neuen Champions-League-Format wird es in der neuen Saison noch mehr schwere Spiele geben. Wird die Belastung irgendwann zu hoch?


    Die neue Champions League finde ich sehr interessant. Problematischer ist die wachsende Zahl von Lehrgängen für die Nationalmannschaft. Das unterbricht immer wieder unseren Rhythmus. Wir sind an zwei Spiele in der Woche gewöhnt. Damit kommen wir trotz der hohen Belastung gut zurecht.

  • Sehr gut möglich, daß die tatsächlichen Kosten über den 8 Millionen liegen, weil etwa die vereinseigene Halle genutzt wird und das in einem anderen Posten ausgewiesen wird. Kiel gibt in Summe rund 12 Millionen aus. Da ist dann alles drin.


    A

  • Etatzahlen sind Schall und Rauch. Tatsächlich lagen die Ausgaben beim THW 2012/13 bei fast 12 Mio. Aber langsam, nur langsam kommen wir vom Thema ab. Und wenn wir schon abkommen: Zu diesem Zeitpunkt war Flensburg übrigens bilanziell fast so sehr (bilanziell) überschuldet wie der HSV. Da scheint man irgendwie besser die Kurve bekommen zu haben. ;)

  • Freundschaft!


    Deine Quelle ist Alf und das ist dann für Dich gottgegeben? So ein Bullshit. Der THW hat die wahrscheinlich höchste Hallenmiete ind die ist im Etat von 9,5 Millionen mit enthalten.


    Mein Gott, macht mir das jetzt Spaß, Dich so richtig kräftig zu ärgern. Recht habe ich trotzdem. Ich habe Recht. Ich habe Recht, ich habe Recht, ich habe Recht. Lalalalalala...


    Ähm. Gott hat seine Daten direkt aus dem Bundesanzeiger von einem gewissen Klaus Elwardt. Nie gehört. :smokin:


    Ich hänge die GuV mal als Bild an, weil imho keine Deeplinks in den Bundesanzeiger gehen.

    Bilder

    "Den Willen voran zu kommen spreche ich der Vereinsführung nicht ab. Die wollen bestimmt, dass der SCM wieder in der Spitze ankommt. Sie können es nur leider nicht. Und sie sehen es auch nicht ein, dass sie es nicht können." (Obotrit)

  • Mit Sport1 hat diese Aussage nichts zu tun. Ich halte sie auch nicht für arrogant, sondern für realitätsnah. Vor der Saison hat jeder Experte gesagt, dass der THW Meister wird. Der THW selbst hat das als Ziel ausgegeben. Der Club hat den besten und breitesten Kader der Liga und den höchsten Etat. Da frage ich mich, wieso es arrogant ist, wenn ich sage, dass er das erreicht hat, was man erreichen wollte, den Gewinn der Meisterschaft. Magdeburg auf Platz vier, Göppingen auf fünf oder Balingen auf elf, das hat wohl niemand so erwartet. Diese Teams haben die Erwartungen übertroffen, teilweise sogar deutlich. Und verstehe mich nicht falsch, ich will nicht Alfreds Arbeit abwerten, sondern ich vergleiche. Und da haben für mich die Trainer der genannten Teams halt mehr aus ihren Mannschaften rausgeholt.


    Es gibt aber eine Kleinigkeit, die Du völlig außer Acht läßt! Der THW startet bei besagtem Etat und Kader natürlich als Meisterschaftsfavorit. Allerdings anders als Teams aus dem Tabellenkeller oder dem Mittelfeld kann der THW nach oben nicht überraschen. Sicherlich kann man eine zu Null Saison erreichen, aber mehr als Erster geht eben in der Liga nicht! Kiel kann nicht Nullter werden oder sonst irgendwie die Erwartungen in der Liga erfüllen. Das geht eben nur in die andere Richtung!


    Letzten Endes kann man die Arbeit der Trainer eh nur schwer vergleichen. Mag sein, dass man die Top untereinander messen kann, aber wie soll man Friesenheim ernsthaft mit dem THW vergleichen? In anderen Sportarten wird eben auch kein Streich aus Freiburg Trainer der Saison.


    Kiel ist Meister geworden mit häßlichem Handball. Hat im DHB Pokal verloren, weil die Torwarte keinesfalls weltklasse sind! Im CL F4 war man chancenlos, weil es möglicherweise an Spielplanalternativen mangelte, Jicha auf der Zielgraden seiner Karriere ist & das ex HSV Duo weit weg von Topform war. Einiges davon muss sich AG ankreiden lassen, aber was wäre denn die Alternative (wenn man eben Realist bleibt und sich auf die Top Mannschaften konzentriert).
    Die Löwen? Ziemlich blamables Cl Aus & im Pokal naja, auch mal wieder die Hose voll, als es drauf angekommen ist. Magdeburg? Solide Leistung, aber eben ohne Highlight. Bliebe die SG, starker Pokal, schlappe CL - ja viele Verletzte, aber zählt das?


    Bei allen anderen Teams geht es mir ein bisschen so wie bei den Ergebnissen. Ja Friesenheim, Sorry Leute, dass ich euch dafür missbrauche, hat weniger Kohle, einen schlechteren Kader usw., aber ab wann ist die Niederlage gegen Kiel (oder wen auch immer) keine Niederlage mehr?


    Insofern verbinde ich mit diesem Titel auch irgendwie eine gewisse Form an Erfolg. Ob jetzt nur Liga & DHB Pokal oder auch Euro Wettbewerbe müsste man klären. Denn sonst ist man ja irgendwann an dem Punkt, an dem Vereinstrainer auch an den Nationalmannschaftserfolgen partizipieren müssten!


    AG ist kein glänzender Gewinner! So wie der THW auch keine glänzende Saison gespielt hat, aber wirklich Alternativen, mit Abstrichen Vranjes, sehe ich auch nicht!

  • Kai Wandschneider war mal Trainer des Jahres, ohne was gewonnen zu haben und das war noch nicht mal die bester Platzierung der Vereinsgeschichte. Aber letztlich ist das wohl auf de Frage wo in der Liga gerade die Präferenzen liegen. AG schien einfach mehrheitsfähig.

  • Deine Quelle ist Alf und das ist dann für Dich gottgegeben? So ein Bullshit


    Der user Alf gehört hier zu den Forendinos und hat bisher oft seine Behauptungen mit Links hinterlegt. Das hat nichs mit "gottgegeben" zu tun. Am überzeugendsten sind nun mal die Beiträgen, in welchen die eigene Meinung durch geeignete Quellen hinterlegt werden. Das hat für mich was was von struktiertem diskutieren. Am anderen Ende der Skala bewegen sich die Scheisshausparolendrescher.


  • Ich frage mich dabei nur: wenn es so einfach ist, warum sind die Etats denn immer geschätzt und eigentlich nicht bekannt?

  • Das hat zwei Gründe.


    a) nicht jeder Verein ist eine KG und steht im Bundesanzeiger
    b) Etats sind vor Saisons interessant. Die Geschäftsberichte gibt es über ein Jahr nach Saisonende...

    »Wenn ich Ihnen die Frage gestellt hätte, und Sie wären ich, dann würden Sie auch die Frage nicht so beantworten, wie Ihre Frage tendenziell vermuten lässt, dass Sie gern hätten, dass ich sie beantworten würde.« - Jean-Claude Juncker

  • Das hat zwei Gründe.


    a) nicht jeder Verein ist eine KG und steht im Bundesanzeiger
    b) Etats sind vor Saisons interessant. Die Geschäftsberichte gibt es über ein Jahr nach Saisonende...



    Wenn dass so einfach wäre könntest du ja mal erklären warum die Juristen auf Seiten des HSV und der HBL so viel Probleme bei der Lizens hatten damit der Sportliche Absteiger HBW-Balingen sich über ein Externes Gewricht einklagen konnte.
    Falls du dich an "Früher" erinnern kannst, hatten wir als HSV Fans uns schon damit abgefunden das unser Verein mit dem "EV" in der 3.Liga neu anfängt weil dort die Bedingungen des DHB herrschen und nicht des HBL.
    Ich kann mich auch noch daran erinnern das die HBL und der HSV Stillschweigen vereinbart haben


    Der Hinweis mit dem Bundesanzeiger ist zwar nett gemeint aber erklärt immer noch nicht was ein Pascal Hens so im Monat verdient und wo.
    Genauso ist das Problem mit dem Etat,wie kann es sein dass ein THW (laut Presse) über Jahre Verluste einfährt und trotzdem Spiler einkaufen kann die zur Weltspitze gehören.
    Steht das alles im Bundesanzeiger?


    Das soll jetzt nichts gegen dich sein aber ohne genaue Zahlen ist es so als ob die Henne vor oder nach dem Eierlegen da war. :hi:

Anzeige