Quo vadis deutscher Frauenhandball ?

  • netter59: Du scheinst es nicht verstehen zu wollen (oder zu können). Ich weiß nicht, aber glaubst du wirklich an den Quatsch von HM aus der Handballwoche?


    Aber man sollte nicht über jemanden diskutieren, der den dt. Frauenhandball mit unglaublichen Methoden spalten will, um eigene Vorteile zu erlangen. Das ist unter der Gürtellinie, was der Herr treibt.


    Und Siebenberger: Aller Ehren wert, dass du an einer Verbesserung des Frauenhandballs interessiert bist, aber mit deinen (zum Teil sehr fragwürdigen und schon vor zig Jahren angesprochenen) Punkten kannst und wirst du auch nichts ändern. Du bist diesbezüglich dafür auch nicht zuständig. Und das solltest du wissen, zumal du ja 2007 in Paris bei der WM zwei Reihen unter mir saßt.

  • der einzige der nicht verstanden hat das es hier nicht um müller geht sondern um den deutschen frauenhandball bist du..und deine schreibart von HM erinnert mich doch stark an..na??? neuer nick ,alte anti müller leier... :lol: ..und mir sind solche kompeten leute wie sieberberger lieber ,auch wenn sie manchmal etwas andere meinungen haben wie ich zb.,als solche ewigen Nöller wie du...wenn du verstehst was ich meine ?? :pillepalle:

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • netter59, ich kenne dich nicht, und du kennst mich erst Recht nicht. Ich habe mal in diesem Forum deine voherigen Einträge gelesen - naja, lassen wir es lieber -


    Richtig, es geht um den dt. Frauenhandball. Aber du betrachtest die Sache nur aus kleinen Winkeln. Wie ich gestern bereits gepostet habe, ist das Niveau in der Bundesliga, als auch in der 2. Bundesliga viel zu schlecht, um dann international etwas reißen zu können. Und HM spielt bei Intrigen und Verbreiten von Unwahrheiten (wie man ja in dem Interview sieht :P ) keine kleine Rolle.

  • super beitrag lever fürs erste mal..absolut steigerungsfähig

    Netter59, soll man das so verstehen das auf Grund Deiner Vielzahl an Einträgen das Niveau der Handballecke ins unermessliche gesteigert wurde so das eigentlich alle, außerhalb des Bratwurstäquators,nur neidvoll Deinen Statments lauschen können und nun langsam mal merken müssten das die Erfinder des Frauenhandballs eigentlich aus Thüringen kommen und vom Superviser Müller angeführt werden. :wall:

    Live and led live

  • Das Problem hier sind nicht Leute wie netter59 - das sind nur die beadauernswerten Opfer. Das wirkliche Problem sind die ganz, ganz üblen Kreaturen, die mit ihrem flackernden Augen und ihrer ausgeprägten Führermentalität andere Menschen (Spielerinnen , Vorstände, Fans) fesseln, manipulieren und irgendwann, wenn kein Geld mehr da ist oder sie bessere Angebote haben, diese ganz einfach fallen lassen und sich den nächsten Laden suchen und diesen dann irgendwann genauso in Schutt und Asche legen, bis die Karawane auch von dort aus weiter zieht. Das und nichts anderes ist die Wahrheit.

  • Konzentrieren wir uns doch mal wieder lieber auf das Wesentliche und nicht die Äußerungen irgendwelcher Trainer. Aus meiner Sicht ist das Niveau der Bundesliga und der Nationalmannschaft nicht zu niedrig, um bei der WM etwas zu reißen. Wir haben beispielsweise Norwegen geschlagen und die sind ja auch durchaus mit dem Ziel in die Partie gegangen, diese auch zu gewissen. Das Ergebnis zeigt, was möglich ist. Heine Jensen halte ich für einen absolut kompetenten Trainer, dem man hoffentlich die Zeit gibt sein Konzept umzusetzen. Vielleicht sollte man da aber auch im Jugendbereich mal nachdenken, ob man gewisse Trainer nicht mal durch neue ersetzt. Mir fällt da beispielsweise die menschlich nicht unumstrittene Ute Lemmel ein. Was außerdem für ausreichende Qualität der Liga spricht ist der Fakt, dass einige unserer besten Spielerinnen den Schritt nach Dänemark gegangen sind und dort auch überzeug(t)en. Einige sind nun wieder bei uns aktiv, was das Niveau der Liga sicherlich eher angehoben hat. Dass natürlich finanziell klamme Teams wie Trier immer wieder mit Tricks und Kniffen die Liga halten, ist meines Erachtens dauerhaft schädlich. Das Image des Frauenhandballs wird so nicht besser, mögliche Investoren werden so eher abgeschreckt und so fehlen dann auch die Gelder, um etwas zu bewirken. Einen festangestellten Ligapräsidenten halte ich durchaus für wichtig, aber es muss kein Daniel Stephan sein. Der hat schon in Düsseldorf den Schwanz angezogen, kurz nachdem dort klar war, dass nichts zu erreichen ist. Ich würde mir jemanden wünschen, der sich viel mehr mit dem Frauenhandball identifizieren kann. Und der weniger kostet. Denn den Namen Daniel Stephan zahlt man sicher auch gut mit.

  • Es hält ja den Müller niemand davon ab durch seinen Verein mal einen Änderungsvorschlag zu unterbreiten, dass auch "Nicht-Mitglieder von HBF-Vereinen" überhaupt in den Vorstand kommen können. Und wenn das dann der Fall ist, dann kann man ja gerne mal einen Gegenkandidaten zur Wahl stellen.


    Ich bin auch dafür, dass der THC künftig eher Gro Hammerseng und Anita Görbicz verpflichtet, daneben noch Andrea Lekic für RL und Camilla Dalby für RR. Aber ich glaube nicht, dass das der Fall sein wird. ;)

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Netter59, soll man das so verstehen das auf Grund Deiner Vielzahl an Einträgen das Niveau der Handballecke ins unermessliche gesteigert wurde so das eigentlich alle, außerhalb des Bratwurstäquators,nur neidvoll Deinen Statments lauschen können und nun langsam mal merken müssten das die Erfinder des Frauenhandballs eigentlich aus Thüringen kommen und vom Superviser Müller angeführt werden. :wall:

    es bezog sich allein auf diese bemerkung ""
    Eigentlich passt HM richtig zur Handballecke"" :hi: ich werd hier garnichts steigern... :lol:

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • Auf diesem Weg wünsche ich Frank Hamann und Nico Kiener alles Gute bei der deutschen weiblichen Jugend-Nationalmannschaft.
    Hoffentlich bewgen die Wechsel den weiblichen Handball in unserem Lande vorwerts.


    http://www.dhb.de/index.php?id=107&tx_ttnews[tt_news]=3099&cHash=4ac9368751cda1f52908cae97e8733b7

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören,
    ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es
    möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen. (Johann
    Wolfgang von Goethe)

  • Wundert mich, dass das Thema hier noch nicht diskutiert wird. Aber der österreichische Nationaltrainer beschädigt die deutsche Nationalmannschaft, in dem er seinen Spielerinnen die Teilnahme am Lehrgang untersagt. Ich bin gespannt, welche Muskeln der DHB hat. Im Moment liegt man in der Gunst noch vorne, der schwarze Peter liegt gerade eindeutig beim THC. Man darf gespannt sein, ob der Bundestrainer es versteht Zeichen zu setzen.


    "Wir müssen endlich davon wegkommen, dass für Trainer, Spieler und auch Vereinsfunktionäre die wichtigste Frage vor einem bedeutendem Spiel ist: `Welche Schiesdrichter wurden nominiert?` " - Lino Cervar in Handballwoche 03/2011

  • alos ich selbst als THC fan blick da noch nicht ganz durch ?? angeblich hat jeder von den terminen des anderen gewusst...und der letzte lehrgang bzw. spiele waren ja erst in der EM Quali-also vor nem guten monat..ich hätte den sinn des jetzigen lehrgangs eingesehen wenn wir mit bei olympia gewesen wären...aber wie gesgat nichts genaues weiss man nicht...müsste man mehr fakten wissen..
    und ob der österreichsche nationaltrainer nun den deutschen frauenhandball zerstören will stell ich mal in frage....
    mir kommt das grad so vor wie kleine kinder im sandkasten die sich gegenseitig mit sand bewrfen und dann behaupten der andere hat angefangen..und ausgehen wirds wie immer ohne irgendwelche grösseren konsequenzen...
    den was will jensen machen ?? die 4 nationalspielerinnen des THC(die ja scher am wenigsten für die sache können ) nicht mehr nominieren ?? denk mal kaum, den so dicke sind ja nun die spielerinnen auch nicht gesät die einigermaßen internationales niveau und erfahrung haben...und junge nachwuchsspielerinnen nimmt er ja dann auch den spass...
    ich denk einfach das da irgendwann irgendwie was schief gelaufen ist in terminlichen absprachen und jeder dem anderen die schuld gibt..sicher haben es andere vereine auch geschafft die termine so zu legen das es klappt,aber knapp wirds bei allen...und was passiert wenn sich eine spielerin zur maßnahme verletzt,dann wird das geschrei gross sein,warum und weswegen dieser lehrgang überhaupt war...also warten wir mal ab wies ausgeht,der schaden für die nationalmannschaft denk ich wird sich in grenzen halten...und sicher wäre es ganz was anderes gewesen wenn es ne olympia vorbereitung gewesen wäre,dann hätten sicher keiner der THC-verantwortlichen daran gedacht die spiellerinnen nicht freizugeben..

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • ob schwachsinn oder nicht sei dahingestellt..jedenfalls war die sommerpause sehr kurz..und laut meldung
    http://www.hbf-info.de/news-1-2-1-14802.html hat sich ja das thema erledigt...


    "Wir haben offensichtliche Irritationen im Dialog mit dem Thüringer HC aufgearbeitet. Solch eine Sonderregelung kann aber nur eine einmalige Ausnahme sein. Künftig muss das zwingend vermieden werden."


    also hat sich die aufmacherische these von mauerblümchen das der österreichische nationaltrainer die deutsche nationalmannschaft zerstört in luft aufgelöst...man sollte also nicht immer so vorschnell sein... :lol:

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • also hat sich die aufmacherische these von mauerblümchen das der österreichische nationaltrainer die deutsche nationalmannschaft zerstört in luft aufgelöst...man sollte also nicht immer so vorschnell sein...

    Na da wär ich mal ganz vorsichtig,das Müller eingelenkt hat ist sicher auch den Gesprächen vom Vorstand des THC mit Müller geschuldet.Von Ihm wäre da gar nichts gekommen, im Gegenteil. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.Kann sich jeder seine eigene Meinung bilden was Müller da so treibt. :wall:

  • ganz sicher du hast ja dabeigesessen.... :pillepalle:

    Alle haben Ahnung vom Handball-außer die Schiedsrichter

  • Bis gestern noch nie gegen Brasilien verloren und jetzt im eigenen Land gleich zwei Klatschen 23:30 und 20:27. :nein:
    Da "freuen" wir uns alle schon auf die EM in Serbien. :kotzen:

    Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

  • Mein Gefühl sagt mir, mit dem Bundestrainer wird das nichts. :nein: Er hatte jetzt genug Zeit, um was zu bewegen, aber wir rutschen immer weiter ab und dann versucht man solche Niederlagen auch noch schön zu reden; ""Niederlage viel zu hoch aus, technische Fehler, Brasilien in Olympia-Vorbereitung - wir aus dem Urlaub (Woltering)"", --- Also, wenn solche Ausreden kommen, wäre es besser man vereinbart solche Spiele erst gar nicht. Der DHB sollte sich dieses Geld sparen und es lieber in die Jugendarbeit reinstecken.

    Fan v. Stuttgarter Kickers Frauen

  • Hast du was anderes erwartet, wenn der WM-17. aus dem Urlaub kommt und der WM-5. praktisch kurz vor dem Saisonhöhepunkt steht?

    Original von rro.ch
    Beliebte Sportarten aber auch Randsportarten wie Handball kommen beim Publikum an.


  • Mein Gefühl sagt mir, mit dem Bundestrainer wird das nichts. :nein: Er hatte jetzt genug Zeit, um was zu bewegen,

    sehr witzig. wie soll er denn ohne solche lehrgänge und länderspiele was bewegen? strukturell und personell ist ja schon das eine oder andere in die - meiner meinung nach - richtige richtung passiert. das sind allerdings dinge, die erst in ein paar jahren richtig greifen werden. die aktuelle mannschaft wird aber nur durch training besser. sprich durch solche lehrgänge. alles andere sind dinge, die in den vereinen passieren müssen. und wie groß bei manchen vereinen die bereitschaft ist - teilweise nachvollziehbar - da in die vom dhb gewünschte richtung zu arbeiten, sieht man ja an der bereitschaft spielerinnen für solche maßnahmen abzustellen.

Anzeige