Pokal 1. Runde: Turnier mit Friesenheim, Kornwestheim, Stuttgart und Rhein-Neckar Löwen

  • BIDDAFELD macht des :cool:


    Sicherlich ein interessantes Duell und ein neuer und unbekannter Gegner für die Rhein Neckar Löwen. Dazu hat Stutgart nichts zu verlieren. Ist also eine gefähriche Konstellation. Dennoch hoffe ich natürlich, dass sich der stärkere Kader der Rhein Neckar Löwen durchsetzt.

  • In Bittenfeld dürfte der Fokus voll und ganz Richtung Bundesliga und Mission Klassenerhalt liegen. Ich würde mich persönlich nicht wundern, wenn man dieses Spiel als ein besseres Testspiel betrachtet. In Friesenheim hat Thomas König zumindest ein Geheimnis daraus gemacht, dass der Pokal für ihn nahezu gar keine Bedeutung hat.

  • Wenn die Löwen nicht voll konzentriert zur Sache gehen kann eine Überraschung möglich sein. Daran glauben kann ich aber doch nicht. Die Löwen sollten an dem Wochenende zwei Siege einfahren und im Pokal dabei bleiben.

  • Rhein Neckar Löwen gegen Friesenheim 30 : 17 .

    Ein Fan ist ein Gefangener seiner Illusionen, er hat sich selber ins Gefängnis gebracht. Unentwegt hofft er auf die Meisterschaft, und deswegen ist er auf romantische Weise korrupt. Er lässt sich bestechen von den Momenten, die ihm die Träume wahr erscheinen lassen. - S. Willeke (Zitat aus einem Artikel d. "Zeit")

  • Aber das was ich gesehen habe von Friesenheim war sehr überzeugend (so wie ich das richtig mitbekommen habe habt ihr ja ziemlich viele ab-Zugänge).
    Vorallem Gunnar Dietrich hat mir gut gefallen :hi:

  • Vom Ergebnis her zwei glatte Siege für die Rhein-Neckar Löwen und damit das erwartete Ergebnis. Die Mannschaft hat keinen Gegner unterschätzt, Stanic am Samstag und Appelgren am Sonntag haben dem Vernehmen nach jeweils starke Leistungen gezeigt, was hoffen lässt für die Saison.

  • Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass das Zusammenspiel mit unserem neuen Kreisläufer Baena - ebenfalls dem Vernehmen nach - bereits ziemlich gut funktioniert.
    Also sollte bei voller Konzentration und ohne Verletzungen eventuell doch der 3. Platz in der Liga möglich sein - ich freu mich drauf!

  • Wieso stellt man sein Licht denn so unter den Scheffel und meint schwächer als Flensburg besetzt zu sein? das ist vielleicht in der Breite so, aber nicht in der Qualität insgesamt...Zielsetzung sollte auf jeden Fall sein vor den Flensburgern zu landen

  • Freut mich, dass die Eulen den Bittenfelder Anhang überzeugt haben. Benjamin Mattschke sieht es so ähnlich und ist mit dem Turnierverlauf aus Friesenheimer Sicht zufrieden.

    Wieso stellt man sein Licht denn so unter den Scheffel und meint schwächer als Flensburg besetzt zu sein? das ist vielleicht in der Breite so, aber nicht in der Qualität insgesamt...Zielsetzung sollte auf jeden Fall sein vor den Flensburgern zu landen


    Die Breite ist aber nun einmal ein Indikator für die Qualität insgesamt. Was die Spitze des Kaders angeht, stimme ich dir voll und ganz zu. Allerdings sehe ich die Breite als einen nicht zu unterschätzenden Faktor in jeder Saison an. Man hat ja bei Flensburg gesehen, wie sehr sie darunter in der letzten Runde teilweise gelitten haben und es ist doch an sich logisch, dass am Ende der Saison die Flensburger einfach mehr Körner übrig haben als die Löwen. Warum ? Ein Flensburger Spieler kann während den Spielen adäquat ersetzt werden und aufgrund dieser Quantität im Kader sehe ich Flensburg im Vorteil. Wenn es dann allerdings heißt, dass man unter die Top Vier kommen will, kann ich nur den Kopf schütteln. Mit der Mannschaft muss die Qualifaktion für die Champions League Pflicht sein. Die Löwen haben nicht so sehr an Qualität verloren, sondern Flensburg an Qualität gewonnen. Magdeburg, Göppingen oder Berlin haben meines Erachtens nach nicht die Qualität um einen Angriff auf die Top Drei der Liga zu starten.

  • Nun, sollte man von allzuvielen Verletzungen verschont bleiben sehe ich auch mit der "Breite" des Kaders nicht so grosse Probleme...der Kader ist genauso "breit" wie letzte Saison und da hat man das alles ja ganz gut verkraftet...Schaun mer mal :)


    wie haben sich denn die neuen, jungen Spieelr wie Dippe, Durak, Peribonio und Schmidt bei den Eulen geschlagen am Wochenende?

  • Friesenheim hat einen sehr starken Eindruch hinterlassen. Im Spiel gegen Kornwestheim waren sie voll konzentriert bei der Sache und haben das Tempo bis zum Ende hochgehalten und aus einer starken Abwehr heraus reagiert.


    Auch gegen die Löwen hat das Team stellenweise sehr gut mitgehalten. Auffällig war, dass sobald das unterklassige Team in Unterzahl agierte direkt die Quittung erhielt, Der SV-K gegen Friesenheim genauso wie Friesenheim gegen die Löwen. Am Ende war das Endergebnis meiner Meinung nach aus Eulensicht etwas zu hoch.


    Die jungen Spieler haben überwiegend einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Speziell Dippe am Kreis besitzt enorme Qualität. Auch Schmidt wusste im Angriff zu gefallen und hat einen guten Zug zum Tor. Peribonio hat gegen Kornwestheim gut gespielt und kam gegen die Löwen auf Grund einens sehr sehr starken Kliers nur zu einem 7m zum Einsatz.
    Bei Weber hingegen bin ich mir unsicher, ob er in der 2. Liga Fuß fassen wird, da er als Rückraumspieler zu wenig Masse mitbringt und ihm als Außenspieler die Schnelligkeit und die Varianten fehlen.


    Durak hat aufgrund einer Verletzung nicht gespielt.


    :)

Anzeige